Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Dann sind halt mal viele verletzt.

    "Mal". Da liegt der Hund ja schon begraben :D
    Da sind sich glaube ich alle einig: Es liegt eigentlich eher an der Kaderplanung/-struktur als an der Kadergröße. Deshalb ist der Gedanke von Carlo, einen kleinen Kader zu haben, auch vollkommen korrekt. Nur ist das bei uns nicht umsetzbar, unser Kader ist "anders" als der von anderen großen Vereinen.


    Es gibt da eigentlich nur 3 Wege:


    1) man lässt Robbery & Holgster ziehen
    2) man holt noch 1-2 Spieler dazu
    3) man geht auf gut Glück in die Saison


    Option 3 scheint nun Konsens zu sein im Verein. Bei Option 1 blutet das Fanherz und es wäre auch die Lösung, die ich am wenigsten gerne sehen würde. Ist für dieses Jahr ja ohnehin keine Option.
    Aber spätestens 2017 muss einfach einer, eher zwei von denen gehen. Einen aus Robbery kann man ja als Bonus behalten, aber noch mal alle 3 durchschleppen? Das wäre eigentlich kaum noch vertretbar und würde verhindern, dass der Umbruch, der bisher sehr gut umgesetzt wurde, weiter vorangetrieben wird. Es sei denn, man will das Gehaltsgefüge komplett sprengen.


    Jetzt unter der Prämisse, dass das mit den Verletzungen der drei Genannten so weitergeht: Ich gehe davon aus, dass zumindest Badstuber dann die Reißleine ziehen würde und die Karriere beendet. Robben ist sehr ehrgeizig, aber auch er scheint mir den Eindruck zu machen, dass er weiß, dass das nicht mehr lange gut geht. Vielleicht hört er auf, vielleicht geht er auch noch für 1-2 Jahre in die Heimat zurück, das wurde ja schon mal angedeutet. Ribery will ja offenbar noch 2 Jahre spielen, da wird man schauen müssen, ob das noch gut geht.


    Meine liebste Option wäre Option 2. Ein Offensivspieler wäre schon ein großer Fortschritt, 2 Spieler müssen es auch nicht sein. Optimalerweise einer, der alles vorne spielen kann. Ist aber sehr schwierig zu finden, da sind wir uns einig. Außer Sanchez wüsste ich auch niemanden. Aber eine Offensivalternative wäre mir schon sehr lieb. Da geht es dann auch weder um neues Spielzeug, noch darum, den Kader aufzublähen, vielmehr brauchen wir einen, der unsere fitten(!, von den Verletzten ist nicht mal unbedingt die Rede) Spieler entlasten kann. Die Endphasen der letzten Saisons sind mir mehr als präsent, gerade da gab es doch große Probleme, weil langsam die Luft raus war. In der heißen Phase gibt es kaum Entlastung für für die Spieler, die selten ausfallen. Das sehe ich weiterhin als großes Risiko, es sei denn, die Seuche hört plötzlich wundersam auf. Denn dann ist der Kader, wie gesagt, top.

  • unsere Verletztenmissere fing doch in der Spielzeit 13/14 an (oder irre ich mich da?)

    Nee, da ging es noch, wir hatten ja vor allem in der heißen Phase (Real-Niederlagen) alle Mann beisammen. 2014/2015 wurde es dann akut. Übrigens auch die Saison, in der wir erstmals auf Hybridrasen trainierten. Ob ein Zusammenhang besteht? Keine Ahnung. Vielleicht auch einfach eine unglückliche Verkettung mehrerer Faktoren.


    Edit: "04.07.2014 - Trainingsplatz des FC Bayern und Allianz Arena erhalten für die neue Saison ein innovatives Grün: einen Hybridrasen." Ist von Google und verwies auf einen Artikel auf unserer HP. Der ist seit dem Launch der neuen Seite leider nicht mehr klickbar.

  • Ascheplatz gibt nach, normaler Rasen auch, Kunstrasen ist wie Hallenboden, entweder dein Körper gibt nach oder es geht was kaputt.

    Auf was für Ascheplätzen bzw. Kunstrasenplätzen bist/warst du denn unterwegs? Ascheplatz ist zusammen mit nem Hockey-Kunstrasen (!) der größte Schrott, da hart wie "Beton". Heutige Kunstrasen haben Halme wieder normaler Rasen (Länge und Breite) und sind zudem eher noch weicher als normale Rasen. Das einzige Problem ist in der Stabilität der Kunsthalme zu sehen. Wärend Grashalme irgendwann einfach reißen, sind Kunsthalme deutlich stabiler.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Nee, da ging es noch, wir hatten ja vor allem in der heißen Phase (Real-Niederlagen) alle Mann beisammen. 2014/2015 wurde es dann akut. Übrigens auch die Saison, in der wir erstmals auf Hybridrasen trainierten. Ob ein Zusammenhang besteht? Keine Ahnung. Vielleicht auch einfach eine unglückliche Verkettung mehrerer Faktoren.
    Edit: "04.07.2014 - Trainingsplatz des FC Bayern und Allianz Arena erhalten für die neue Saison ein innovatives Grün: einen Hybridrasen." Ist von Google und verwies auf einen Artikel auf unserer HP. Der ist seit dem Launch der neuen Seite leider nicht mehr klickbar.

    aha, danke...dann gäbe es aber auch lt. Deiner Darstellung (zumindest) einen zeitlichen Zusammenhang, oder?

  • Es liegt nicht an den Plätzen!


    Es sind die Behandlungsmethoden der Ärzte und das man die Patienten nicht genug Zeit zum Ausheilen gibt!


    Das ist eine Spirale, die sich immer weiter Erhöht!

    0

  • Es liegt nicht an den Plätzen!


    Es sind die Behandlungsmethoden der Ärzte und das man die Patienten nicht genug Zeit zum Ausheilen gibt!


    Das ist eine Spirale, die sich immer weiter Erhöht!

    Bist du Arzt in den Praxen mit denen der FCB zusammen arbeitet ?

  • dann gäbe es aber auch lt. Deiner Darstellung einen zeitlichen Zusammenhang, oder?

    Zeitlich definitiv. Ins zweite Halbjahr 2014 fiel zB auch der Knöchelbruch von Lahm. Und die vielen weiteren Verletzungen fingen da auch an.


    Ob nun wirklich ein Zusammenhang besteht, ist natürlich schwierig zu bewerten, so von außen. Liegt schon nahe, vor allem weil der Hybridrasen als härter als Naturrasen gilt. Was wiederum gut in Einklang mit den sich häufenden Muskelverletzungen zu bringen ist. Aber ich bin Laie, daher keine Ahnung.


    Könnte mir vorstellen, dass die Muskeln durch den harten Untergrund anfälliger werden. Und dann letztlich egal ist, wo die Verletzung passiert, weil der Muskel durch das tägliche Training angeschlagen ist. Denn die Verletzungen sind ja nicht alle an der Säbener passiert. Sondern auch in anderen Stadien, die keinen Hybridrasen hatten.

  • Es liegt nicht an den Plätzen!


    Es sind die Behandlungsmethoden der Ärzte und das man die Patienten nicht genug Zeit zum Ausheilen gibt!


    Das ist eine Spirale, die sich immer weiter Erhöht!

    Und warum gibt man den Patienten nicht genug Zeit? Richtig weil Sie gebraucht werden mangels Alternativen. Bestes Beispiel Boateng. Boateng musste am Ende der Saison wieder spielen um wenigstens eine Position vernünftig besetzt gehabt zu haben in der IV. Und was war das Ende vom Lied? Er hat sich bei der EM wieder verletzt.

    #KovacOut

  • Und warum gibt man den Patienten nicht genug Zeit? Richtig weil Sie gebraucht werden mangels Alternativen. Bestes Beispiel Boateng. Boateng musste am Ende der Saison wieder spielen um wenigstens eine Position vernünftig besetzt gehabt zu haben in der IV. Und was war das Ende vom Lied? Er hat sich bei der EM wieder verletzt.

    Dies. ist schon mal ein sehr guter Ansatz für Eine, von vielen Möglichkeiten!

    0

  • Wie schon mehrfach geschrieben bin ich der Meinung , wir brauchen zwingend noch jemand in der Offensive, wir machen das alles lange genug mit um Verletzungen, EM Jahr und Saisonverlauf einschätzen zu können.


    Aber hier das böse Erwachen zu wünschen, also bitte, nur damit man dann sagen kann ich hatte Recht? Echter Fan?


    Allerdings frage ich mich, Transfereinnahmen und Ausgaben sind bei 0, was macht man mit dem Geld aus der CL?


    Ok, wenn der Rasen Schuld ist an den vielen Verletzungen, dann sollte man hier auch was machen, billiger ist es...( kann ich allerdings nicht wirklich beurteilen)

  • wir drehen uns im kreis!


    hier können wir auch noch 200 mal erwähnen, dass unser kader zu klein ist und wir noch einen spieler für die offensive brauchen
    bringt halt nur leider nix, wenn es unsere vereinsführung wohl anders sieht