Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Mbappe wäre eine zu mutige Entscheidung für die Vereinsführung. Sie würde lieber sich davon ernähren,, was vom Tisch der großen Clubs auf den Boden fällt. Sie werden fast bis zum Ende der Transferperiode waren, wer zu den Großen kommt und wer gehen muss und erst dann nach Schnäppchen suchen. So träumen sie bekommt einen 2. Robben oder 2. Ribery. Sie vergessen nur, dass Ribery in damaligen Alter und als Weltmeister jetzt mindestens 60 Mio. kosten würde. Daher ist Mbappe eine Lösung, denn von Costa muss man sich trennen.


    Real kann nicht einfach Mbappe holen, sie haben Benzema und Morata im Kader.

    Wann war er das denn?

    Versuch`s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit....

  • real soll wohl bereit sein 100 mio für ihn auf den tisch zu legen, zudem ist mbappe großer ronaldo fan und wo er bei uns spielen sollte wenn lewy hier ist, weiß ich auch nicht

    Und wo soll er bei Real spielen die neben ronaldo noch benzema, Morata, Bale, James Rodrguez und Assensio haben??
    (Sorry falls einer falsch geschrieben ist)


    ich denke das ist kein Argument, dann kan er nämlich zu keinen Top Klub der Welt gehen!

  • Auf den Asensio-Transfer sind die Real-Oberen besonders stolz (dazu gab es schon Gratulationen auch aus München). Der hat einen starken Lobby im Club und unter Real-Fans. Mbappe wird nicht riskieren wollen.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Schon geil, wie sich auf einmal alles auf Mbappe stürzt :whistling::whistling::whistling:


    Bis zur Winterpause kannte den kaum jemand, der hat in der CL fast nur auf der Bank gesessen und hat
    einen Marktwert von 10 Mio. Und jetzt wird er hier als der Hoffnungsträger gesehen, für den man mal eben 80 Mio. zahlen soll. Wahnsinn........


    Der soll mal 1-2 Jahre zeigen was er drauf hat, dann kann man auch 80 Mio. bezahlen. Der würde hier nächstes Jahr unter CA untergehen wie sonst was.

    0


  • wo er bei uns spielen sollte wenn lewy hier ist, weiß ich auch nicht

    Also, wenn es danach geht, sollten wir keine neuen Spieler verpflichten, dann reichen ja 11 Leute.


    Wer Leistung zeigt, der spielt auch. Jeder Spieler sollte sich beweisen und sich im Training richtig reinhängen. Keine Stammplätze, es geht nur nach Einsatz und Leistung. Ende der Diskussion.


    Zudem sollte man den Kader variabler gestalten und mal mit einem Stürmer oder dann auch mal mit zwei echten Stürmern, oder mal mit offensiven Wingern, mal 3er-Kette oder mal mit ner 4er-Kette, so wie es am besten braucht.


    Aber nicht nur stur ein System spielen und dann die Positionen 1:1 ersetzen.


    Wenn ich mir z.B. mal die Saison 98/99 anschaue, da hatten wir 4 Stümer im Kader, Elber, Jancker, Zickler und Daei und da hatte jeder über 21 Einsätze ( ok, ich weiß, dass wir da ein 3-5-2 gespielt haben, aber wir hatten jeweils Ersatz für beide Stürmer !

    0

  • Lustig. Hier wird über Mbappe diskutiert und in den Medien wird über Sandro Wagner spekuliert...sind ja beide Stürmer :D


    Mbappe wird sicherlich nicht kommen. Will sich eh noch in Monaco entwickeln. Und ich hoffe Sandro Wagner auch nicht. Noch einmal: Wir brauchen keinen Bankwärmer sondern einen Kracher.


    Und die generelle Diskussion "wer setzt sich schon auf die Bank"...ist wirklich auch langsam ermüdend. Es gibt KEINEN Verein in Europa der nur mit einem nominellen Stürmer in die Saison geht und zudem auch noch höhere Ambitionen hat. Lächerlich was da bei uns abgeht.


    Das war auch einer der Gründe wieso es gegen Real wieder nicht gereicht hat.

    Alles wird gut:saint:

  • Wagner wäre besser als gar nichts. Weiß wenigstens, wo das Tor steht und macht es nicht immer unnötig kompliziert. Den würde ich direkt nehmen, der trägt unseren Verein im Herzen, wie man letztens hören und sehen konnte, als er unsere Amas besuchte.


    Der hätte im Hinspiel gegen Real wahrscheinlich auch keine Tore gemacht, aber das wäre so ein Drecksack, der Ramos die gelbe Karte beschert hätte. Wäre wohl wirkungsvoller als ein komplett in der Luft hängender Müller.


    An Gedanken über Mbappe würde ich keine Sekunde verschwenden, der ist jetzt schon sowas von aus unserer Reichweite, dass es sich nicht lohnt, sich da Hoffnungen zu machen.

  • Wagner wäre besser als gar nichts. Weiß wenigstens, wo das Tor steht und macht es nicht immer unnötig kompliziert. Den würde ich direkt nehmen, der trägt unseren Verein im Herzen, wie man letztens hören und sehen konnte, als er unsere Amas besuchte.


    Der hätte im Hinspiel gegen Real wahrscheinlich auch keine Tore gemacht, aber das wäre so ein Drecksack, der Ramos die gelbe Karte beschert hätte. Wäre wohl wirkungsvoller als ein komplett in der Luft hängender Müller.


    An Gedanken über Mbappe würde ich keine Sekunde verschwenden, der ist jetzt schon sowas von aus unserer Reichweite, dass es sich nicht lohnt, sich da Hoffnungen zu machen.

    Ich verstehe das wirklich nicht. Wenn ich auf Top-Niveau spielen will dann brauche ich keine "Bankwärmer" wie Wagner, Gomez oder Hundehaar (die Vorschläge kamen hier) sondern einen hungrigen, spielstarken Stürmer der in der Lage ist auf höchstem Niveau auch ein Tor zu machen und nicht nur Ramos ärgert.


    Besser als nix kann doch für einen Verein wie den FC Bayern nicht gelten. Sorry.


    Ich bleibe beim Beispiel Juve. Mit Higuain, Dyballa und Mandzukic haben gegen Barca 3 richtig starke Stürmer gespielt die alle jederzeit in der Lage sind ein Tor zu machen. Das muss auch unser Anspruch sein.

    Alles wird gut:saint:

  • Ich verstehe das wirklich nicht. Wenn ich auf Top-Niveau spielen will dann brauche ich keine "Bankwärmer" wie Wagner, Gomez oder Hundehaar (die Vorschläge kamen hier) sondern einen hungrigen, spielstarken Stürmer der in der Lage ist auf höchstem Niveau auch ein Tor zu machen und nicht nur Ramos ärgert.
    Besser als nix kann doch für einen Verein wie den FC Bayern nicht gelten. Sorry.


    Ich bleibe beim Beispiel Juve. Mit Higuain, Dyballa und Mandzukic haben gegen Barca 3 richtig starke Stürmer gespielt die alle jederzeit in der Lage sind ein Tor zu machen. Das muss auch unser Anspruch sein.

    Und Juve war vor ein paar Jahren keine lukrative Adresse... Mittlerweile haben die richtig aufgeholt und sind auch wieder, meine Meinung, auf der Überholspur!

  • Ich verstehe das wirklich nicht. Wenn ich auf Top-Niveau spielen will dann brauche ich keine "Bankwärmer" wie Wagner, Gomez oder Hundehaar (die Vorschläge kamen hier) sondern einen hungrigen, spielstarken Stürmer der in der Lage ist auf höchstem Niveau auch ein Tor zu machen und nicht nur Ramos ärgert.
    Besser als nix kann doch für einen Verein wie den FC Bayern nicht gelten. Sorry.


    Ich bleibe beim Beispiel Juve. Mit Higuain, Dyballa und Mandzukic haben gegen Barca 3 richtig starke Stürmer gespielt die alle jederzeit in der Lage sind ein Tor zu machen. Das muss auch unser Anspruch sein.

    Das Beispiel hinkt aber,da juve eine völlig andere spielphilosophie hat und ohne flügelstürmer spielt. Ich weiß nicht wie oft man dir das noch sagen soll

  • Mbappe wird sicherlich nicht kommen. Will sich eh noch in Monaco entwickeln. Und ich hoffe Sandro Wagner auch nicht. Noch einmal: Wir brauchen keinen Bankwärmer sondern einen Kracher.

    Mbappe ist ja auch kaum realisierbar. Und wenn man noch nichtmals mit einem Wagner zufrieden wäre, dann ist die Forderung nach einer Lewa Alternative eben kaum erfüllbar, eben nicht auf dem Qualitätsstandard Wir werden keinen "Kracher" bekommen der dann den Notnagel spielt und ansonsten auch nur auf der Bank hockt, wie wenig Selbstvertrauen müßte so "ein Kracher" denn haben das er das tun würde? Alternative ist viel Glück und einen jungen erwischen der das gerne macht weil er von Lewa viel abschauen kann.

    „Let's Play A Game“

  • Also so langsam wird es lächerlich. Wir zählen uns zu den Top 4 Clubs in Europa und würden uns mit einem durchschnittlichen - und vor Jahren nicht für gut genug befundenen - Sandro Wagner begnügen?


    Da fällt mir echt nix mehr ein. Wenn es unserem Scouting nicht gelingt einen adäquaten 2. Stürmer zu verpflichten dann sollen die ihre Tätigkeit gleich einstellen.


    Und zu Mbappe habe ich eh geschrieben dass der sicherlich nicht zu uns kommt. Halte ich auch nicht für realistisch.


    Und zu @hobbit. Das System ist erst mal Wurscht. Es geht darum, dass Juve eben 3 Top-Stürmer (und auch noch Flügel-Spieler) hat und wir nur einen echten Stürmer.

    Alles wird gut:saint:

  • Nun gut, Mbappe wäre wirklich für unsere Vereinsführung sehr schwierig... auszusprechen, aber
    James wäre sicher realisierbar, vielleicht dank Ancelotti. Er ist wechselwillig und hat in CA seinen Mentor.


    Kimmich/Rafihna – Boateng/Süle- Hummels/Martinez -Alaba/Bernat
    ----------------Martinez/Sanches -------
    ----- Müller/Vidal-----Thiago/Rudys
    Coman/Robben – -------—James/Ribery
    ---------------Lewadowski/Müller-----------------


    Wir werden nun ein deutscher Schatten von Real. Irgendwann kann Benzema auch dazu kommen. Zu diesem Zeitpunkt bekommt Florentino sein neues Spielzeug namens Mbappe.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Also so langsam wird es lächerlich. Wir zählen uns zu den Top 4 Clubs in Europa und würden uns mit einem durchschnittlichen - und vor Jahren nicht für gut genug befundenen - Sandro Wagner begnügen?

    Ich habe ja nicht geschrieben das man den Wagner kaufen soll, aber so schlecht wie du den machst ist er auch nicht....und auch wenn der bei uns mal durchs Sieb gerutscht ist, heißt das doch nicht das der sich nicht trotzdem zum Vorteil entwickelt hat, für mich hat er das durchaus.


    Nur die Erwartungen die man an/für eine Lewa Alternative hat müssen eben auch realisierbar sein und ab einer gewissen Qualität wollen die Spieler eben alle regelmäßig spielen und Lewa wird sicher nicht auf Dauer sagen, ist ja kein Problem, ich wechsle mich gerne ab, auch voll verständlich.

    „Let's Play A Game“

  • Um so wie Juve spielen zu können muss eine geistige, spielerische und taktische Revolution stattfinden. Carlo
    wird es auf seine alten Tage kaum wagen wollen. Juve zeigt, dass man mit gleichem Team sehr offensiv und sehr definsiv spielen kann, je nach Bedarf. Wir dagegen beherrschen kein Umschaltfussball, das beherrschen wir nur ansatzweise, gleichzeitig haben wir einiges verlernt wie man die massive Abwehr knackt.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.