Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • http://neunzigplus.de/arsenal-…t-oezil-einer-darf-gehen/




    Die Verträge von Mesut Özil und Alexis Sanchez (beide 28) laufen bekanntlich 2018 aus. Die Gespräche mit den beiden Leistungsträgern sind ins Stocken geraten. Gründe scheinen vor allem die sportliche Misere und die unklare Zukunft von Trainer Arsene Wenger (67) zu sein. Dass der FC Arsenal sowohl Sanchez als auch Özil unbedingt halten möchte, galt bis zuletzt als Tatsache, doch nun gibt es eine neue Entwicklung!


    Laut Informationen des Telegraph tendieren die Gunners momentan dazu, ihr letztes Angebot für Mesut Özil nicht zu erhöhen! Demnach sehen sich die Londoner aufgrund des eher überschaubaren Interesses an dem deutschen Nationalspieler, einzig Fenerbahce bekundete konkretes Interesse, in einer relativ starken Position. Darüberhinaus möchte die Tageszeitung erfahren haben, dass der Tabellensechste der Premier League den Spielmacher bei einer attraktiven Offerte sogar verkaufen könnte.
    Alexis Sanchez dagegen, der trotz schwacher Form an 42 Pflichtspieltoren direkt beteiligt war, soll unbedingt gehalten werden. Manchester City und Chelsea gelten als stark interessiert, wenngleich Wenger zuletzt betonte, den Chilenen unter keinen Umständen an einen englischen Konkurrenten verkaufen zu wollen.

  • Auf Sky News wurde das Thema "Lemar" konkretisiert.
    Gibt's da Neuigkeiten dazu?

    Was ist denn konkretisiert? Weil Loddar hier spekuliert hat dass sogar "mehrere" Monaco-Spieler - Sliva- Lemar und Boyakalolo (oder so ähnlich) zu uns wechseln könnten?


    Habe sonst noch nix darüber irgendwo gelesen.

    Alles wird gut:saint:

  • Musste einem bei Pep dann auch, im zweiten Jahr bei Barca ebenso "nur" Meister geworden, wie auch bei uns.Bei Real holte CA in der zweiten Saison fünf Punkte mehr, womit man nur Chelsea als einzigen Beleg für diese These hat, ist also für die Tonne.

    Die Titeldiskussion in Bezug auf die Einschätzung der Trainer ist irrelevant. Es geht darum, was sie mit einem Team entwickeln. Und da sind einfach Trainer wie vanGaal oder Pep gegenüber Carlo extrem weit vorne. Jupp hat auf der Basis von vanGaals Arbeit mit all seiner Erfahrung einen psychologischen Feinschliff vorgenommen. Und das hat geklappt. Ähnliches hat man von Carlo in Bezug auf Pep erwartet. Eingetreten ist aber der taktische Kollaps und bestenfalls eine Stagnation der Teamentwicklung.


    Ich bin mir sicher, dass Pep in den nächsten drei Jahren mit City die Champions League gewinnt. Aber wichtiger: Er wird das Team dann systemtaktisch geformt haben und es auf Jahre hinaus gut aufstellen - so wie uns und Barca.

  • Ich bin mir sicher, dass Pep in den nächsten drei Jahren mit City die Champions League gewinnt. Aber wichtiger: Er wird das Team dann systemtaktisch geformt haben und es auf Jahre hinaus gut aufstellen - so wie uns und Barca.

    Tja, angesichts der unbegrenzten finanziellen Mittel wäre das dennoch keine so große Leistung in meinen Augen. Und wo war Barca nach ihm auf Jahre hinaus gut aufgestellt? Selbst wenn man 2013 aus der Wertung nimmt, weil der Trainer todkrank war, so waren es doch die immens teuren Neuverpflichtungen von Suarez und Neymar, die sie dann wieder das Triple haben holen lassen, und wovon sie samt Messi bis Heute zehren.

  • Der letzte Stand war, dass er bis 2018 beim BVB auf der Bank sitzt?!?

    Woher hast Du diesen "letzten Stand"? Ich habe erst gestern gelesen, dass Vereins-Insider (Jürgen Kohler) davon ausgehen, dass es zwischen Tuchel und dem BVB zu Ende geht, weil es da enorm kriselt.


    Allerdings habe ich bei uns auch eher das Gefühl, man hängt jetzt noch eine Grottensaison mit Kaugummi-Carlo dran und einigt sich mit Nagelsmann auf einen Vorvertrag. Denn Uli ist seit Jahren ein glühender Fan von ihm.


    Tuchel sehe ich 50:50, dass er beim BVB bleibt. Voraussetzungen: Die direkte Quali für die CL (am besten mit Sieg gegen Hoffenheim am Samstag). Der Pokalsieg. Und andere Trainer im Sattel von Arsenal und Barca.


    Sollte er aber doch irgendwo dort landen, dann wird es spannend, welche Vorarbeit wir in Bezug auf Nagelsmann geleistet haben. denn, dass der dann auch in Dortmund ein Thema wäre ist klar...

  • Tja, angesichts der unbegrenzten finanziellen Mittel wäre das dennoch keine so große Leistung in meinen Augen. Und wo war Barca nach ihm auf Jahre hinaus gut aufgestellt? Selbst wenn man 2013 aus der Wertung nimmt, weil der Trainer todkrank war, so waren es doch die immens teuren Neuverpflichtungen von Suarez und Neymar, die sie dann wieder das Triple haben holen lassen, und wovon sie samt Messi bis Heute zehren.

    Ach komm hör doch auf, es gibt massenhaft beispiele das kohle nicht alles ist im fußball, city hat diese nämlich schon immer zur verfügung.. und über ManU brauchen wir gar nicht erst anfangen.


    Und wenn du wenn du jetzt seinen anteil am barca erfolg auch noch kleinreden willst dann stimmt scheinbar sowieso was bei dir nicht so ganz.

  • Tja, angesichts der unbegrenzten finanziellen Mittel wäre das dennoch keine so große Leistung in meinen Augen. Und wo war Barca nach ihm auf Jahre hinaus gut aufgestellt? Selbst wenn man 2013 aus der Wertung nimmt, weil der Trainer todkrank war, so waren es doch die immens teuren Neuverpflichtungen von Suarez und Neymar, die sie dann wieder das Triple haben holen lassen, und wovon sie samt Messi bis Heute zehren.

    Wenn es nach Deiner Theorie ginge, dann müßten ManU, Chelsea und PSG in den letzten Jahren aber mehr Titel abgeräumt haben... ;)

  • Und wenn du wenn du jetzt seinen anteil am barca erfolg auch noch kleinreden willst dann stimmt scheinbar sowieso bei dir nicht so ganz.

    Ja, verweigere mal weiter die Realität. Hat was von riel, der das Triple van Gaal zuschrieb. Bis 2012 war das zweifellos sein Erfolg, aber im letzten Jahr dann auch schon eher bescheiden. Vilanova fällt aus der Wertung, aber unter Enrique mit Suarez und Neymar war es eine andere Mannschaft.

  • Was ist denn konkretisiert? Weil Loddar hier spekuliert hat dass sogar "mehrere" Monaco-Spieler - Sliva- Lemar und Boyakalolo (oder so ähnlich) zu uns wechseln könnten?
    Habe sonst noch nix darüber irgendwo gelesen.

    Aber ein Lemar wäre schon interessant wenn Sanchez nicht kommen sollte. Ein Bakayoko ebenso wenn Kimmich RV spielen sollte.

    #KovacOut

  • Wenn es nach Deiner Theorie ginge, dann müßten ManU, Chelsea und PSG in den letzten Jahren aber mehr Titel abgeräumt haben...

    Chelsea hat ja zumindest die CL mal gewonnen. Und zumindest unter den besten 8-16 sind diese Vereine immer zu finden. Wenn es doch immer heißt, es kommt nur noch auf Nuancen an, ist das doch eigentlich schon ein großer Erfolg. Aktuell hat Pep aus einem CL-Halbfinalisten einen Achtelfinalisten gemacht. CA aus einem Halb- einen Viertelfinalisten. Wer hat da dann die bessere Bilanz? ;)

  • Ja, verweigere mal weiter die Realität. Hat was von riel, der das Triple van Gaal zuschrieb. Bis 2012 war das zweifellos sein Erfolg, aber im letzten Jahr dann auch schon eher bescheiden. Vilanova fällt aus der Wertung, aber unter Enrique mit Suarez und Neymar war es eine andere Mannschaft.

    Du beschäftigst Dich ganz offensichtlich nicht mit dem Spielstil von Barca. Cruyff, van Gaal und Pep lieferten in all den Jahren die entscheidenden Impulse. Alle anderen, von Ferrer über Antic bis zu Martino, haben diese Philosophie bestenfalls verwaltet. So auch Enrique. Barca spielt mit Enrique im Umschalten schneller als unter Pep. Aber das tut inzwischen sogar City unter Pep selbst. Ansonsten sehen wir den erfolgreichen Stil der Jahre 2008-2012. Und zweimal CL Titel und zwei Halbfinale für Pep sind jetzt auch in Bezug auf die Titel nicht so schlecht, denke ich.


    Was Du schreibst, das klingt so bisschen nach Neururer: Teams mit solchen Spielern brauchen gar keine Trainer. Die holen die Titel von selbst. Das mag da oder dort mal so sein, wo die Saison passt. Bei Chelsea 2012 oder bei Real 2014. Aber über Jahre gesehen trifft das sicher nicht zu. Denn sonst hätten wir eben bei ManU, Chelsea, City oder PSG in den vergangenen Jahren deutlich mehr internationale Erfolge sehen müssen.

  • Tja, angesichts der unbegrenzten finanziellen Mittel wäre das dennoch keine so große Leistung in meinen Augen.

    Tja, aber trotzdem scheint man auch beim Geldausgeben Fehler machen zu können, sogar Pep...ich meine Hallo, selbst ein Klopp steht in der Tabelle vor Pep und das in den wichtigen Wochen, ein Klopp der doch gar nichts kann außer nur Umschaltfußball, gut und vielleicht auch "mit Auge" einkaufen. ;)


    Aber klar, ich bin mir sicher wenn Pep dann zur neuen Saison wieder 200 Mio u.m. ausgeben darf, dann schafft er sicher etwas leichter ein Team zu formen das auch mal was gewinnen kann...solange muß er sich selbst mit einem Klopp abmühen.

    „Let's Play A Game“