Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • ist bei uns aber sogar noch gesittet
    Habe gerade im italienurlaub wieder erlebt, wie der mercato da in den Medien rauf und runter "zelebriert" wird
    Da gibt es extra talkrunden, in denen es um nicht anderes geht, stundenlang und täglich, da schlagen sich die Protagonisten manchmal fast schon physisch und nicht nur verbal, :)

  • Ist doch ganz einfach. Irgend ein Journalist sitzt vor seinem Lap und muss dem Redakteur was bringen. Also geht er zu TM oder in die einzelnen Foren der Vereine und liest mit, was da so geschrieben wird. Da taucht dann der Name Perisic auf und der gute Mann schreibt, dass die Bayern an Perisic interessiert sind. Ab da ist es ein Selbstläufer. Andere Sportjournalisten übernehmen die Meldung und geben sie weiter. Vor allem die Online-Portale sind daran interessiert und wenn in Deutschland der FC Bayern oder BVB damit in Verbindung steht sind viele Klicks garantiert.


    Und jetzt der Clou. Manchmal stimmt die Meldung dann sogar. Ist ungefähr wie mit dem Hagel.... Wenn ich jeden Tag sage morgen wird es hageln, dann habe ich im Laufe eines Jahres mit etwas Glück auch noch recht.


    Nirgendwo gibt es so viele Fake-News wie während der Transferzeit. Ist direkt amüsant, wie sich manche die Köpfe über Sinn und Unsinn eines Transfers heiß reden, der nur aus der Phantasie eines Journalisten geboren wurde.


    Bevor ich's vergesse. Haben wir Dyballa schon verpflichtet?

    0

  • Wenn es darum ginge hätte er längst einen neuen Vertrag bei london unterschrieben. Ich denke wir sind längst mit dem Spieler klar aber Arsenal wartet noch auf den Ersatz

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • Laut einem Bericht der Le Parisien ist Paris Saint-Germain aus dem Rennen um Alexis Sanchez ausgestiegen. Demnach seien die Franzosen nicht bereit mit der Gehaltsofferte der Gunners, 320.000 Euro pro Woche, gleich zu ziehen.
    Auch bei den Bayern würden derartig hohe Gehaltsforderungen vielleicht für Komplikationen sorgen.
    An der generellen Wechselwahrscheinlichkeit ändert sich jedenfalls nichts. Der deutsche Rekordmeister, bisher ohnehin schon Favorit, wäre bei einem Abgang zweifelsohne das wahrscheinlichste Ziel. Ob es soweit kommen wird, bleibt allerdings noch abzuwarten.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Laut einem Bericht der Le Parisien ist Paris Saint-Germain aus dem Rennen um Alexis Sanchez ausgestiegen. Demnach seien die Franzosen nicht bereit mit der Gehaltsofferte der Gunners, 320.000 Euro pro Woche, gleich zu ziehen.
    Auch bei den Bayern würden derartig hohe Gehaltsforderungen vielleicht für Komplikationen sorgen.
    An der generellen Wechselwahrscheinlichkeit ändert sich jedenfalls nichts. Der deutsche Rekordmeister, bisher ohnehin schon Favorit, wäre bei einem Abgang zweifelsohne das wahrscheinlichste Ziel. Ob es soweit kommen wird, bleibt allerdings noch abzuwarten.

    Wir reden hier von NETTO, richtig?

    0

  • Wir reden hier von NETTO, richtig?

    Wohl eher brutto.


    320000 pro Woche wären 16,64 Mio.


    Wenn das netto wäre, dann wären das brutto ja über 30 Mio. Das bekommt ja nicht mal Ronaldo.


    Ich denke wenn man ihn will, dann muss man ihn in die Gehaltsstufe von Lewy einstufen.


    Deutlich mehr wird man ihm nicht bieten, weil das sonst die Gehaltsstruktur zerstört.


    Wenn AS mit einem Gehalt wie Lewy nicht zufrieden ist, dann wird er nicht kommen.

    0

  • Im Moment entsteht ein wenig der Eindruck, dass es dieses Jahr sehr eng werden könnte, den Kader wirklich punktuell, aber parallel auch gezielt zu verstärken.
    Vergangenes Jahr waren wir bei Sanches einfach schneller und haben somit Kaliber wie ManU abgehängt.
    Mt Hummels hatten wir durch die regionale Liebe einfach auch noch etwas Glück.
    Im Jahr davor hat Reschke mit Coman und Costa noch zwei "Talente" gefunden, die noch nicht vom Markt versaut waren.
    Es könnte also passieren, dass wir diesen Sommer vllt mit 1a Lösungen leer ausgehen, weil die Kaufkraft bzw. der Kaufwahn ganz speziell von PSG, ManU und Citeh einfach zu groß/wahnwitzig ist. Auch wenn wir die Kohle hätten/haben - wir werden mE keine 80 Mio auf den Tisch legen, schon gar nicht nur für die Ablöse.


    Sanches und Verratti wären mE die idealen Verstärkungen, mir fehlt allein der Glaube, da die 3 genannten Clubs einfach am Ende noch mehr bieten würden. Verratti eh schon vom Tisch, bei Sanches könnte einzig der Vidal-Effekt jetzt beim Confed-Cup helfen, alle anderen Fakten sprechen eigentlich dagegen, hier liege ich am Ende aber gerne falsch.


    Somit stecken wir dieses Jahr echt in einem Dilemma - Umbruch durch 2 Führungsspieler, die weg sind - Anspruch durch viele sehr erfolgreiche Transfers in den letzten Jahren sehr hoch.
    Da werden Kandidaten wie Perisic, James oder Gomez gleich als lächerliche 1b oder c Lösungen für viele Fans/User empfunden.Hinzu kommt, dass wir das sehr erfolgreiche Abgrasen in der Buli auch nicht mehr zu einfach machen können. Mit Doofmund quasi ein ein Agreement unter den beiden Bossen und Leipzig kann sich finanziell einfach wehren, somit fallen Leute wie Dembele, Keita oder Forsberg auch schon mal weg.


    Vllt wird es tatsächlich ein Übergangsjahr - mit Blick auf Team und Trainer...

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Gibt genug Topspieler die aktuell oder zum Ende der Transferperiode frei werden könnten. Ist nur wichtig auf Spieler zu setzen die wirklich zu uns passen UND die notwendige Qualität besitzen.

  • Du sagst das so leicht. Gerne ein paar Beispiele. Wir haben mit Costa ja jetzt auch erlebt, dass jemand fußballerisch Alles mitbringt, aber nicht die Mentalität eines Froonk oder die des FCB besitzt und somit (bisher) gescheitert ist.


    Daher wird es sehr scher, auf diesen so wichtigen Positionen wirklich adäquat Ersatz zu finden, sowohl qualitativ als auch charakterlich. Und ob dann nicht andere Vereine ähnliche Ambitionen haben und dann einfach noch ein paar Mios mehr drauflegen - macht die Sache leider nicht wirklich leichter.
    Ob dann die Resterampe zum Ende der Transferferperiode noch den goldenen Wurf bringt (wie bei Makaay oder Robben) - eher schwierig . Aber wir werden es erleben.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Ich weiß nicht, ich denke nicht, daß Sanchez 50 Mios Ablöse oder 16 Mio/pa Gehalt wert wäre.
    Ich halte ihn für einen guten Spieler, aber bei weitem nicht in einer Kathegorie wie Lewa oder gar Rib/Rob.
    Bei den Spielen gegen uns ist er genau so untergegangen seine Mannschaftskollegen, und in der PL auch gut aber nicht überragend. Aber naja, mal sehen ob der Verein das auch so sieht wie ich.
    Grundsätzlich denke ich, daß der Transfermarkt mittlerweile tatsächlich so ist, daß wir mit den Engländern, PSG, Real und Barca nicht mehr mithalten können. Da ist einfach Kohle in einem Ausmaß vorhanden, daß wir bei vernünftiger Wirtschaftsweise nicht mitgehen können.
    Möglicheweise müssen wir unsere Ansprüche ein wenig ruterschrauben und vielleicht gelingt es Reschke ja, gute junge Spieler zu entdecken die zu uns passen.
    Wenn es jemand schafft, dann er.