Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Mittlerweile spielt Dante allerdings für den französischen Spitzenreiter OGC Nizza, wo ein gewisser Mario Balotelli sein Teamkollege ist. Geht es nach dem Ex-Münchener, sind sich Ribéry und der Skandal-Stürmer durchaus ähnlich: "Franck war zwar ein größerer Scherzkeks, aber sie haben etwas gemeinsam: Beide stehen unter großem Druck – daher müssen sie manchmal Luft ablassen", erklärt Dante dem Journal du Dimanche.


    Zum Thema Ribery. Dies wusste ich ohne diesen Zeiungsartikel zu lesen. Hier wussten die User nicht wovon ich spreche. Ich nehme an manch ein User hier weiß mehr als Dante.



    Zeitungsartikel der Süddeutschen:


    "Ich bin kein Risiko. Ich denke, dass dieses Jahr sehr gut werden wird", sagte er nach seiner Ankunft. Und dann noch: "Ich hatte andere Angebote, auch von Titelkandidaten, aber dieses Projekt hat mir gefallen. Die Verantwortlichen glauben an mich. Der Fußball hat mir gefehlt, und um glücklich zu sein, brauche ich den Fußball und meine Tochter."
    Die italienischen Reporter ignorierte Balotelli bei seiner Vorstellung in Nizza weitgehend, ansonsten aber waren seine Antworten von ausgesucht leichter Höflichkeit. Beim anschließenden Training lachte er, der selbst beim Torjubel am liebsten die Lippen zusammenpresst, viel mit seinen neuen Mannschaftskollegen herum, allen voran natürlich mit Dante, dem fröhlichsten Fußballer der Welt. Supermario ganz brav und nett - dass man das noch erleben durfte!


    Und wieder hatte ich recht. Ich bezweifle langsam das ihr überhaupt etwas vom Internationalen Fußball versteht, geschweige denn das Menschen sich ändern können. Es gibt hier leider im Forum wenige die Ahnung vom Fußball haben. Beschäftigt euch mal lieber mit Gnarby und Süle.

  • Öhm, dass Ribery offen gesagt ein "Asi" ist, ist hier den meisten absolut bewusst. Trotzdem hat der in jungen Jahren sportlich x-Mal mehr geliefert als Balotelli. Und das obwohl er erst Anfang 20 in den Profifußball kam.

  • Öhm, dass Ribery offen gesagt ein "Asi" ist, ist hier den meisten absolut bewusst. Trotzdem hat der in jungen Jahren sportlich x-Mal mehr geliefert als Balotelli. Und das obwohl er erst Anfang 20 in den Profifußball kam.

    Und wieder falsch. Ribery kam mit 25 zu uns. Davor war ein nichts im Internationalen Fußball. Aufgefallen ist er bei der WM als er mit Zidane aufgelaufen ist und gezeigt hat was er kann. Also begann sein Rum erst mit 25 Jahren. die CL gewann er 6 Jahre danach.

  • Mal ne andere Frage wer sagt das sich Sanchez für uns entscheidet? Was wäre denn der Plan B???? da bin ich mal gespannt was für Vorschläge kommen. Mir fällt im Außenbereich nur 1-2 Leute ein die uns Sportlich weiterbringen. Natürlich die die Realistisch sind, kein Ronaldo oder Messi.

  • Womit hast du denn nun schon wieder Recht?
    Weil du nun einen Artikel gefunden hast, der scheinbar zeitlich kurz nach seinem Transfer veröffentlicht wurde?


    Und weil Dante einen hanebüchenen Vergleich anstellt, hast du nun recht? Gegen das Enfant terrible ist Ribery ein Klosterschüler, der sich im Mannschaftskreis Späße erlaubt, wie das Fahren des Mannschaftsbusses, Zahnpasta unter Türklinken, Wasser ausschütten über Kollegen, usw. Darüber kann man lachen, weil Ribery nach außen hin schon ein ganz anderer Typ ist, als Balotelli.


    Ribery wird auf dem Platz manchmal zur Wildsau, Balotelli ist dies auch gerne neben dem Platz. Wie erklärst du dir drei Platzverweise als Stürmer in dieser Saison? Auf die Antwort warte ich immer noch.


    Und deine "Argumentation" spielt doch allen in die Karten, die seine Taten in der Vergangenheit benannt haben. Hat Ribery mit Dartpfeilen (!) auf Jugendspieler geworfen? Hat Ribery Raketen im eigenen Badezimmer gezündet? Nein. Ribery hingegen hat sogar junge Spieler wie Alaba unter seine Fittiche genommen und trägt sicher seinen Anteil an dessen Entwicklung.


    Balotelli hält sich hingegen für unfehlbar und sucht die Schuld stehts bei anderen.
    Er ist überall an sich selbst gescheitert. Das schreibe ich heute zum zehnten Mal, nachdem es andere schon zu Hauf geschrieben haben. Verstehst du es nicht? Warum sollte man ein solches Risiko gehen? Ein solcher Spieler würde Stürmer #2 sein, hinter einem Lewa. Und dann wird er plötzlich zum braven Jungen, obwohl er nur den Backup mimt? Wie verblendet kann man sein?

    0

  • Balotelli ist auch ein Nichts, betrachtet man seine sportlichen Leistungen. Eine völlig überbewertete Pumpe, die leider viel zu viel Talent für deutlich zu wenig Hirn bekommen hat. Außerdem kam Ribery zu uns, als er gerade im April 24 geworden ist im Jahre 2007.

    #nichtmeinpräsident

  • Und wieder hatte ich recht. Ich bezweifle langsam das ihr überhaupt etwas vom Internationalen Fußball versteht, geschweige denn das Menschen sich ändern können. Es gibt hier leider im Forum wenige die Ahnung vom Fußball haben. Beschäftigt euch mal lieber mit Gnarby und Süle.

    Bist du ein ekelhaft überheblicher Schwätzer :D Sowas hab ich hier ja selten erlebt.


    Ribery war übrigens gerade 24 geworden, als er bei uns anfing. Bei der WM, wo er, wie du selbst zugibst, geliefert hat, war er gerade 23 geworden. Bei Gala, selbst bei Marseille, war er bereits ein herausragender Spieler. Und da war er 21-22 und hatte maximal 2 Jahre Profifußball in der Vita stehen, weil er mit 19 noch auf dem Bau arbeiten musste.


    Ribery lieferte ziemlich genau 10 Jahren auf konstant höchstem Niveau, selbst, wenn er in Mannschaften war, die schwach waren. Und auch dann, wenn wir Schwächephasen hatten, wie bspw. bei Klinsmann. Ballotelli, der NIEMALS beim FC Bayern spielen wird, hat eine gute EM auf dem Konto. Und ein paar gute Monate bei City oder Milan, bevor er wegen der nächsten Asozialität mal wieder gegangen wurde. Der Vergleich zu Ribery ist ein Witz.

  • Mal ne andere Frage wer sagt das sich Sanchez für uns entscheidet? Was wäre denn der Plan B???? da bin ich mal gespannt was für Vorschläge kommen. Mir fällt im Außenbereich nur 1-2 Leute ein die uns Sportlich weiterbringen. Natürlich die die Realistisch sind, kein Ronaldo oder Messi.

    Jo. Balotelli wäre natürlich ein möglicher Plan B. Kann bekanntlich auf dem linken, als auch auf dem rechten Flügel wirbeln. Bist du langsam fertig?

    0

  • Er ging mit 22 von Metz zu Galatasaray und danach dann wieder zurück nach Frankreich, spielte mit 23 die WM. Das ist für mich mit Anfang 20 in den Profifußball kommen. Und bei den Stationen hat er schon ordentlich geliefert.
    Ja, Balotelli hatte mal das eine Jahr bei Milan, wo er wirklich gut getroffen hat und im EM-Halbfinale hat er uns auch erlegt. Ansonsten wurde überall nur mit seiner problematischen Person gekämpft.


    Ich verstehe auch wirklich nicht, was für eine Schiene du jetzt fährst, zumal es überhaupt keinen Sinn ergibt, dass du als junger sportlicher Kerl und natürlich Superfußballer - im Vergleich zu uns verranzten Couchpotatoes - dadurch automatisch auch ein fantastischer Psychologe bist. Keine Ahnung, wofür du dich so ins Zeug legst. Kasperwahl ist aber erst im Dezember!

  • Du meinst das Ribery eine 17 jährige im Hotel weggehauen hat ist egal? Ich komme mir so langsam vor wie im Film Django. Mit dem Zitat : Calvin was macht der Nigger an unserem Tisch..... Komm mir nicht mit den Lustigen Streichen von Ribery, wie Kindisch ist das? Ich rede hier von den Spielerischen Fähigkeiten eines Fußballprofis.



    Durex ?? er ist ein Nichts? Der Nichts hat bei der EURO 2012 Deutschland alleine aus dem Wettbewerb geschossen.

  • Bist du ein ekelhaft überheblicher Schwätzer :D Sowas hab ich hier ja selten erlebt.
    Ribery war übrigens gerade 24 geworden, als er bei uns anfing. Bei der WM, wo er, wie du selbst zugibst, geliefert hat, war er gerade 23 geworden. Bei Gala, selbst bei Marseille, war er bereits ein herausragender Spieler. Und da war er 21-22 und hatte maximal 2 Jahre Profifußball in der Vita stehen, weil er mit 19 noch auf dem Bau arbeiten musste.


    Ribery lieferte ziemlich genau 10 Jahren auf konstant höchstem Niveau, selbst, wenn er in Mannschaften war, die schwach waren. Und auch dann, wenn wir Schwächephasen hatten, wie bspw. bei Klinsmann. Ballotelli, der NIEMALS beim FC Bayern spielen wird, hat eine gute EM auf dem Konto. Und ein paar gute Monate bei City oder Milan, bevor er wegen der nächsten Asozialität mal wieder gegangen wurde. Der Vergleich zu Ribery ist ein Witz.

    Ich habe fast jedes Spiel von Ribery gesehen, über seine Qualitäten brauchen wir nicht reden. Seine beste Saison war 2007 was er übrigens selbst zugegeben hat. Die Erfolge von FCB müssen wir allerdings Mister Robben zugute rechnen aber anderes Thema. Antwort auf meine Frage wer sollte kommen wenn es mit Sanchez nicht klappt.

  • @STEEL033


    woher weißt Du denn, dass Frank ihr Alter wirklich wusste? Weißt Du nicht, also unterlasse diese nicht bewiesenen Unterstellungen.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • Ribery ist unser Spieler, der seit 10 Jahren konstant liefert. Balotelli eine Flitzpiepe, die vor fünf (!) Jahren mal ein paar gute Monate hatte. Also ist er ein Nichts. Dass man Ribery da überhaupt verteidigen muss, also wirklich....

    #nichtmeinpräsident

  • Ich habe fast jedes Spiel von Ribery gesehen, über seine Qualitäten brauchen wir nicht reden. Seine beste Saison war 2007 was er übrigens selbst zugegeben hat. Die Erfolge von FCB müssen wir allerdings Mister Robben zugute rechnen aber anderes Thema. Antwort auf meine Frage wer sollte kommen wenn es mit Sanchez nicht klappt.

    Riberys beste Saison war 2013. DAS sagte er selbst


    http://www.augsburger-allgemei…f-Wembley-id25314176.html


    Dass du hier grade ziemlich hochfliegst und dir dabei die Flügel verbrennst, merkst du aber schon, oder?

  • Er ging mit 22 von Metz zu Galatasaray und danach dann wieder zurück nach Frankreich, spielte mit 23 die WM. Das ist für mich mit Anfang 20 in den Profifußball kommen. Und bei den Stationen hat er schon ordentlich geliefert.
    Ja, Balotelli hatte mal das eine Jahr bei Milan, wo er wirklich gut getroffen hat und im EM-Halbfinale hat er uns auch erlegt. Ansonsten wurde überall nur mit seiner problematischen Person gekämpft.


    Ich verstehe auch wirklich nicht, was für eine Schiene du jetzt fährst, zumal es überhaupt keinen Sinn ergibt, dass du als junger sportlicher Kerl und natürlich Superfußballer - im Vergleich zu uns verranzten Couchpotatoes - dadurch automatisch auch ein fantastischer Psychologe bist. Keine Ahnung, wofür du dich so ins Zeug legst. Kasperwahl ist aber erst im Dezember!

    Genau und weil ihr so Verwehst seit hört auf den Kenner. Ich sage nur man sollte mit ihm Reden, dass heißt nicht direkt Verpflichten. Man sollte ihn fragen ob er sich Vorstellen könnte auch als Backup oder neben Lewa zu spielen , dazu komme noch das er ein Braver Familienvater bleiben soll. Damit mein ich Seriös auftreten soll. Wenn er all die Dinge erfüllen kann, dann spricht für mich nichts dagegen für euch etwa?

  • Ob wissen oder nicht. Er wusste aber das er eine Frau und Kinder hat oder irre ich mich. Damit will ich ihn nicht verurteilen aber jeder kann Fehler machen. Ihr tut so als müsste man Balo... verbrennen und Ribery ist der Heilige. Hört ihr mal lieber auf.

  • Riberys beste Saison war 2013. DAS sagte er selbst
    http://www.augsburger-allgemei…f-Wembley-id25314176.html


    Dass du hier grade ziemlich hochfliegst und dir dabei die Flügel verbrennst, merkst du aber schon, oder?

    Stop seine beste Saison war natürlich 2013 weil die Titel kamen. Er selbst sagte das 2013 seine beste Saison war aber .... Zitat. Ich denke das ich 2007 ein ticken stärker war und jeder der ihn damals gesehen hat weiß das es stimmt. Damals hatten wir nur einen Ribery.

  • Der FC Bayern hat Interesse an Yannick Carrasco von Atlético Madrid. Wie FT aus dem Umfeld des deutschen Rekordmeisters erfuhr, haben die Münchner den Flügelspieler als Nachfolger für die alternden Platzhirsche Arjen Robben und Franck Ribéry auf dem Zettel.


    Den Verantwortlichen um Uli Hoeneß, Karl-Heinz Rummenigge und Michael Reschke ist allerdings bewusst, dass der 23-jährige Belgier aufgrund der bestätigten Transfersperre für die Rojiblancos im anstehenden Transferfenster nur äußerst schwer zu bekommen sein dürfte.
    Dennoch geriet Carrasco zuletzt nicht aus dem bayrischen Fokus. Die Wechselgerüchte um Douglas Costa, der ebenfalls auf der Außenbahn beheimatet ist, machen die Personalplanung an der Säbener Straße akut. Carrascos Vertrag in Madrid ist noch bis 2022 gültig und beinhaltet eine Ausstiegsklausel über 100 Millionen Euro.


    Der Rechtsfuß war 2015 für 17 Millionen Euro von der AS Monaco in die spanische Hauptstadt gewechselt. Seitdem lief er 96 Mal für die Colchoneros auf und erzielte 19 Treffer. Einen davon im Champions League-Finale 2016, das letztlich aber gegen Real Madrid verloren ging.


    Fussballtransfers.com

    0