Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Werde ich eh nie verstehen, warum man hier Lewa abgeben will? Langer Vertrag und ein grandioser Stürmer. Da sind wir top besetzt und müssen uns überhaupt keine Sorgen machen.

    0

  • Werde ich eh nie verstehen, warum man hier Lewa abgeben will? Langer Vertrag und ein grandioser Stürmer. Da sind wir top besetzt und müssen uns überhaupt keine Sorgen machen.

    Wissen Lewy und seine Berater das auch? Die haben doch bei der Verlängerung schon viel Zeit ins Land ziehen lassen und nie einen Hehl daraus gemacht, dass der FCB für Lewy nicht die letzte Station sein soll. Zudem steigen unsere Chancen, die CL zu gewinnen nicht zwingend, wenn wir den Umbruch einleiten und Lewy hat sich dazu ja schon einmal geäußert.


    Ich sehe auch nicht, wie wir auf eine solche Summe verzichten könnten. Im Moment stehen die Zeichen bei uns ganz klar darauf, ein neues Team aufzubauen, dass in zwei, drei Jahren wieder ganz oben angreifen kann. Diese Zeit hat der Pole aber nicht. Warum ihn also zwingen zu bleiben? Selbst Thiago wird zuletzt immer mal wieder mit Barca in Verbindung gebracht. Angesichts der Preise werden auch wir uns darauf einstellen müssen, dass man Spieler in Zukunft bei einer entsprechenden Ablöse verkauft. Nicht immer und nicht jeden, aber wenn es passt.


    Anyway


    Zum Thema Draxler und Flügel wollte ich noch etwas schreiben.


    Es sagt ja niemand, dass Draxler der neue Ribery wird, aber wenn wir mehr Breite fordern, dann darf man den Namen durchaus mal diskutieren. Unser Glück ist doch im Moment, dass Coman auf beiden Seiten spielen kann. Könnte er das nicht, stünden wir extrem dumm da.


    Lass Ribery im Sommer gehen und lass Gnabry mal einen langsamen Start haben, sofern er überhaupt kommt, wer soll es links sonst richten? Es kommt doch nicht von ungefähr, dass hier immer wieder Gnabry, Brandt und Draxler genannt werden. Warum? Weil jedem klar ist, dass wir bei Pulisic ähnliche Chancen haben werden wie bei Dembele. Außer den Liga internen Lösungen fällt doch hier auch niemandem eine Lösung ein, die erfolgsversprechender ist. Hazard, Dembele, de Bruyne und co werden wir nicht bekommen.


    Vielleicht, aber auch nur vielleicht, wird Lemar hier wieder Thema. Billiger wird der aber auch nicht. Im Gegenteil.


    Von daher muss man sich vielleicht damit abfinden, dass wir im kommenden Jahr erst einmal die Breite verstärken. Lassen wir Coman sich auf links entwickeln, Robben spielt rechts, Brandt, Draxler und Gnabry dienen der Breite und dann in einem Jahr, wenn auch Robben geht und Coman sich hoffentlich etabliert hat, können wir den zweiten Flügelstar holen, sofern es nicht einer der anderen geschafft hat.


    Noch einmal, niemand spricht Draxler und co die Weltklasse zu, aber ich sehe im Moment eben auch nur wenig Alternativen. Draxler und Brandt sind Transfers mit wenig Risiko. Sie sind nicht sexy, aber eben mit wenig Risiko behaftet. Wenn man vielleicht im Sommer Lewandowski ziehen lässt und ihn durch Icardi oder einen ähnlich starken Stürmer, besser gar zwei, ersetzt, dann kann ich sehr gut damit leben, dass man auf dem Flügel nicht All in geht, sondern die vermeintlich kleinen Lösungen präsentiert.


    Andernfalls würde mich mal interessieren wen, wenn nicht Draxler oder Brandt, man sich hier erhofft. Und das bitte unter Berücksichtigung des Marktes.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Draxler bei 40 Mio. Ablöse eine Verstärkung in der Breite? Sorry Dreydel aber das ist einfach Kokolores.


    Wen man Draxler holt - was ich NICHT hoffe - dann ist das Thema gegessen. Dann kommt für die Flügel keiner mehr und wir sind vorne deutlich schlechter aufgestellt.


    Draxler mit seinen Übersteigern tanzt doch so gut wie niemanden mehr aus. Soll schön in Paris bleiben.
    Macht für mich auch gar keinen Sinn einen Spieler, der jetzt jährlich wechselt, zu holen und zu hoffen, dass er jetzt bei uns den großen Durchbruch schafft und vor allem Konstant seine Leistung bringt.


    Weiterhin bin ich mir sicher, dass es unabhängig von den Namen die wir so kennen, noch zig Spieler gibt die uns weiterbringen würden. Dembele Augustin, Mbappe, Lemar, Silva kannte doch vorher auch kein Mensch.


    Aber ich bin kein weltweit tätiger und vernetzter Scout darum kann ich Dir keinen speziellen Namen nennen. :D

    Alles wird gut:saint:

  • Ja das ist schon klar. Aber so langsam haben wir nur noch "Ergänzungen" für viel Geld. Das bring doch für diese Schlüsselposition gar nichts. Und Draxler bringt schon gar nichts...


    Allerdings hoffe ich noch, dass Tolisso sich durchsetzt und nicht nur eine Ergänzung bleibt.

    Alles wird gut:saint:

  • Favre hat Draxler zuletzt richtig beschrieben:

    Ein anderer Spieler ist aber für mich die größte Überraschung: Julian Draxler. Trainer Unai Emery hat für ihn eine neue, etwas ungewöhnliche Rolle gefunden, die er bisher perfekt ausfüllt. Im 4-3-3-System spielt Draxler als eine Art Neuneinhalb auf der halblinken Seite, sehr offensiv ausgerichtet. Dort kommen seine Stärken wunderbar zum Tragen. Er kann Neymar, Mbappe und Edison Cavani füttern, wie sie es sich wünschen, und selbst immer wieder den Torabschluss suchen.


    http://www.sportbuzzer.de/arti…-julian-draxler-so-stark/


    Ein Transfer würde für mich Sinn machen, wenn der neue Trainer (Tuchel oder Nagelsmann) ein 3-1-4-2/3-5-2 plant. Als zweite Spitze, die vorne flexibel agiert und sich immer wieder als Anspielstation anbietet. Wenn wir bei unserem System mit den klassischen Wingern bleiben, müssen wir einen anderen Spieler suchen. Malcolm, Guedes, Lucas würden mir da spontan einfallen.


    Es kommt also mMn darauf an welches System der neue Trainer spielen lassen will. Einen zweiten Mittelstürmer sollte man, unabhängig davon, aber sowieso suchen.

    0

  • Hatte gelesen, das man auch Gabriel Jesus für 25 Millionen hätte haben können, aber abgelehnt hat. Spontan die Frage: Warum?


    Draxler, na ja, ich finde ihn sehr gut, für 40 Millionen auf jeden Fall. Total überzeugt bin ich aber auch nicht. Bleibt die Frage, wer ist für das Geld besser?


    Und ja, Spieler die uns definitiv weiterhelfen kosten 80 Millionen, da braucht man nicht drumrum reden. Wenn man Vidal verkaufen könnte für 56 Millionen, ich würde es machen. Ich finde wir haben den Vorteil, das wir nicht viele Spieler kaufen müssen. Würde man Stürmer und Aussenstürmer für 100-140 Millionen bekommen, das wäre schon was, vorausgesetzt das es wirklich Granaten sind.


    Oder man schafft es mal was vernünftiges junges zu bekommen ( Unser Scouting, na ja, das war jetzt nie sooo gut!)


    Ich kann auf jeden Fall verstehen, das der Verein da gut überlegt. Nur Transfers wie Tolisso, Stand jetzt, dann das Geld lieber sparen! Rudy ist der Top Transfer!

  • Kann diesen ganzen Krampf 80 Mio. +X nicht mehr hören. Vernünftig Scouten und die Spieler früher holen und eben selbst nach oben bringen wie de bereits von mir mehrfach zitierten Lemar, Mbappe, Silva usw. Die sind auch für kleines Geld zu Monaco gewechselt, Leipzig macht das ähnlich.


    Man muss halt dann auch den Kader aufstocken oder den ein anderen holen und verleihen. Die Kaderplanung und Entwicklung, auch vorausschauend, war einfach schlecht was vor allem die Breite und den Nachwuchs angeht.


    Frage mich eh was da überhaupt gemacht wurde. Aber das wurde auch schon zigfach diskutiert.

    Alles wird gut:saint:

  • Das ist die Frage. Man kann gut sein, weil man das Geld hat (Manchester Paris etc) oder weil man einfach Mannschaften gezielt aufbaut, Leipzig, Monaco.


    Beides haben wir nicht gemacht! Wir sind nicht arm, könnten mit dem Geld also die besten Jungen holen. Wir holen immer mal Nachwuchsspieler , die dann aber in der zweiten Mannschaft spielen und dort fett werden.....


    Im Ernst, hoffe hier kommt nun endlich Struktur rein. ( Angekündigt ist es ja....)


    Wenn wir mal schlechter spielen und Punkte abgeben mit jungen Spielern, damit kann ich leben. Immer schlecht spielen und durchwurschteln mit alten Spielern, wie unter Jupps Vorgänger, das sollte die nächsten zehn Jahre vorbei sein.


    Problem werden schon die Gehälter, nützt ja nichts wenn Bayern Top Spiler ausbildet, die dann mit 22 Weg sind, siehe die oben genannten Vereine.

  • Kann diesen ganzen Krampf 80 Mio. +X nicht mehr hören. Vernünftig Scouten und die Spieler früher holen und eben selbst nach oben bringen wie de bereits von mir mehrfach zitierten Lemar, Mbappe, Silva usw. Die sind auch für kleines Geld zu Monaco gewechselt, Leipzig macht das ähnlich.



    Man muss halt dann auch den Kader aufstocken oder den ein anderen holen und verleihen. Die Kaderplanung und Entwicklung, auch vorausschauend, war einfach schlecht was vor allem die Breite und den Nachwuchs angeht.

    Das ist genau das, was ich seit Monaten sage....einen Timo Werner hätte man vom VFB für "kleines Geld" bekommen...... jetzt wird er wohl zu teuer sein..... und da gibt es viele weitere Beispiele..... verleihen ist die Devise und da bietet sich eine Zusammenarbeit mit 4 oder 5 Bundesligaclubs geradezu an..... (Hoffenheim, Hannover, Freiburg, Mainz und/oder Augsburg)

    0

  • verleihen ist die Devise und da bietet sich eine Zusammenarbeit mit 4 oder 5 Bundesligaclubs geradezu an..... (Hoffenheim, Hannover, Freiburg, Mainz und/oder Augsburg)

    Ein Top-Talent wie Sanches wollte auch niemand von denen haben. Und die Leihen von Green, Gaudino, Höjbjerg haben auch nicht den erhofften Erfolg beschert. Selbst so ein Top-Talent wie Ödegaard, um das sich alle Top-Clubs beworben haben, spielt nun bei Heerenveen zwar Stamm, aber Bäume reißt er dort auch nicht aus. Das Optimum wäre mE wenn geschlossene Mannschaftsteile über die 3. Liga hinaus zusammen weiter wachsen könnten. Das ist hier leider nicht möglich. Da müsste man sich in Österreich oder der Schweiz ein Farmteam aufbauen. Jedenfalls hat RB damit gute Erfahrungen gemacht.