Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Arp,Dollberg usw.?Warum sollten sich diese Spieler zb jahrelang hinten anstellen, wenn sie in anderen Vereinen regelmäßig spielen können? Und wollen diese Spieler überhaupt zu uns?

    Einige tun so, als sei der FC Bayern ein Sonderfall, zu dem kein jüngerer Mittelstürmer wechseln will, weil er null Aussicht auf Einsätze hat.


    Frage mich, wie andere Topvereine es hinbekommen haben, diese Position doppelt zu besetzen?


    Und wenn dann nach Lewy der nächste Top-MS hier aufschlägt, dann ist hinter ihm auch kein Platz? Denn der will ja auch "immer spielen" und "verletzt sich nie".

  • Warum schafft es Juve mit Hinguain und Dybala? Nimmt man Mandzukic noch dazu haben sie drei Stürmer - welche zusammen 25 Tore in der Liga geschossen haben.
    Es sollte auch bei uns nach dem Leistungsprinzip gehen...

  • Frage mich, wie andere Topvereine es hinbekommen haben, diese Position doppelt zu besetzen?

    Wenn es nur darum geht, sie doppelt zu besetzen, dann geht das natürlich. Machen wir ja jetzt auch mit Wagner. Wenn es darum geht, einen jungen Top-Mann hinter einem Lewandowki aufzubauen, dann wird es schwierig. Das ist doch eigentlich der Kern des Problems. Lewandowski ist sicherlich auch ein Sonderfall, weil er wirklich viel seltener verletzt ist als andere Stürmer und dazu noch die unerträglichsten Berater der Welt hat. Paris oder City würden einfach einen zweiten Stürmer holen und Stürmer Nummer 1 so lange das Gehalt erhöhen, bis er ruhig ist. Das können wir aber nicht.


    Ein Stück weit hat Lewandowski uns am Sack, das muss man einfach so sagen. In Zeiten dieses Marktes wäre es für uns unmöglich einen qualitativ annähernd gleichwertigen zweiten Stürmer zu holen. Also müssen wir ihm den Hintern pudern, weshalb wir eine Lösung gefunden haben, die sowas wie ein Kompromiss ist.


    Wenn wir jetzt explizit von einem jungen Stürmer reden, dann wurde das hier aber auch schon 100 mal erklärt. Es wird nicht funktionieren, jemanden HINTER Lewandowski aufzubauen, weil dieser 29 Jahre alt ist. Selbst Real oder Barca bauen da jetzt niemanden auf, Alcacer und wie sie alle heißen werden sich auch nicht 3-4 Jahre dahinsetzen und warten, bis Suarez mal endlich Mitte 30 ist. Den neuen Mann, den man aufbauen kann, kann man sich doch erst in 2-3 Jahren suchen, wenn Lewandowski a) anfälliger wird oder b) nicht mehr so gut ist. Aber so ist doch das Los bei WK-Spielern. Man stelle sich mal vor, man holt sich für 30 Mio. einen talentierten zweiten Stürmer und der will nach 2 Jahren weg, weil Lewandowski mit 31 immer noch 45 Pflichtspiele Plus machen kann ohne Qualitätsverlust. Dann haben wir hier wenn es ganz schlecht läuft den zweiten Renato Sanches und es wird rumgepöbelt, wie man so eine Gurke scouten konnte. Und wieso man die 30 Mio. nicht einfach in einen Winger gesteckt hätte, schließlich könnten Wagner, Wriedt und Müller ja auch "für die paar Spiele" im Sturm spielen. Startet er dann woanders durch, weil er da konstanter spielt als hinter Lewandowski, wird wiederum gemeckert, weshalb er hier nicht genug gespielt hat. Was selbsterklärend ist.


    Wir haben auch jahrelang hinter Lahm keinen jungen Mann aufbauen können. Rafinha hat Gott sei Dank keinen Mucks von sich gegeben und der war nur wenige Jahre jünger. Aber hast du eine Konstante wie Lahm, Messi, Ronaldo oder Lewandowski, dann baust du da frühstens jemanden auf, wenn diejenigen viel schwächer geworden sind oder weg sind.


    Dass wir gar keinen 2. Stürmer hatten, das war der Fehler. Und den korrigiert man nun.

  • Warum schafft es Juve mit Hinguain und Dybala? Nimmt man Mandzukic noch dazu haben sie drei Stürmer -

    Spielen die in einem Stürmersystem wie wir? Nein. Ist Dybala ein klassischer Stürmer? Nein. Wenn Dybala ein Stürmer ist, ist Müller auch einer. Sind beide HS. Mandzukic spielt da übrigens meistens LA. Auch das wurde hier alles schon zig mal erklärt.


    Genauso wie das Beispiel Atletico. Da fragen Leute, wieso die 2-3 Stürmer haben. Die spielen halt ein ganz anderes System als wir. So schwer ist das doch nicht.

  • Tolle Diskussionskultur.

    Dreht sich halt irgendwann im Kreis. Die Pro-Wagner Fraktion ignoriert dabei, dass es denen, die den Transfer nicht "so super" finden, wie meine Person, nicht um die generelle Ablehnung des Spielers geht, sondern um den Gesamtprozess. Und der Wagner-Transfer ist fast symbolisch für eine Rückkehr zur Ära ante Pep.


    Wenn Tuchel hier Trainer wird, dann ist mir das Wurst, weil ich dann annehmen kann, dass wir uns sportlich weiter entwickeln und dafür auch personell die richtigen Weichen gestellt werden. Wenn aber Kovac kommt oder ein Ähnlicher, dann ist klar, dass Pep und diese Art Fußball zu spielen nie verstanden wurde und nur eine zufällige Episode war.


    Hier träumen einige wieder von der Rückkehr eines Typus wie Carsten Jancker. Dann passt das ja. Und andere sehen mit Jupp schon die Wiederholung des Triples, was sich sicher jeder WÜNSCHT - ich eingeschlossen - was aber ziemlich unrealistisch ist. Wir sollten einfach versuchen, da weiterzumachen, wo wir im Sommer 2016 aufgehört haben. Und Jupp hat sich als perfekter Übergang erwiesen bis jetzt, allein menschlich.


    Das heißt aber lange nicht, dass - wie aus Sicht unseres Vorstandsvorsitzenden - jetzt wieder alles Gut ist. Ist es längst nicht. Reschke weg. Sammer weg. Pep weg. Brazzo da - Lahm nicht. Und es steht in den Sternen, wer der nächste Trainer wird.


    Wäre lächerlich, das jetzt alles an diesem Transfer festzumachen. Aber dort bildet es sich eben auch ab.


    Wie schon gesagt: Wagner ist da. Wünschen wir ihm Glück und unterstützen wir ihn.

  • Überzeugt bin ich ja auch nicht von Wagner, aber das ist mindestens maßlos übertrieben.

    Oh man, ich hab echt gedacht, die ... reichen aus um klar zu machen, was ich davon halte. Ich habe bereits einige Seiten zuvor erläutert, dass mir persönlich ein Wagner sehr viel lieber ist als ein oder besser noch zwei Bundesliga unerfahrene Spieler, die nicht zum Einsatz kommen auch wenn Not am Mann ist. Das allein sagt für mich genug aus.
    Aber klar mein Fehler, da ja gleich 3 User drauf angesprungen sind. Ich hätte natürlich den :saint: oder 8) setzen müssen. Mea culpa.

    Versuch`s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit....

  • @moenne dann kann man den Campus gleich wieder schließen!
    Wenn man schon jetzt für bis zu 15 Mio. einen Wagner holt sagt das doch schon alles aus! Dann ist wohl keiner gut genug um mal das ein oder andere Spiele machen zu dürfen...

  • Dann ist wohl keiner gut genug um mal das ein oder andere Spiele machen zu dürfen...

    Da Jupp Wintzheimer aus dem Training kennt, kann man davon ausgehen, ja. Wriedt zB kommt ja nicht mal vom Campus. Kann aber weder Wagner was dafür, noch Jupp. Nicht mal der, der für den Wagner-Transfer zuständig ist, könnte was dafür. Denn die Probleme, dass aus dem Campus nichts kommt, sind in Fehlern, die vor Jahren gemacht wurden, begründet.


    Da werden bald gute Spieler kommen. Aber auf Knopfdruck geht das auch nicht. Auch wenn Uli das denkt.

  • @brenninger dann musst du aber auch einmal den "ach so tollen" Talenten eine Chance geben!
    Warum sollten die in den Campus gehen wenn sie sich sicher sein können, dass sie eh nicht spielen!
    Warum schmeißt man keinen von unseren Jungs ins kalte Wasser?
    Für die Entlastung könnten diese bestimmt auch sorgen!

  • @moenne dann kann man den Campus gleich wieder schließen!
    Wenn man schon jetzt für bis zu 15 Mio. einen Wagner holt sagt das doch schon alles aus! Dann ist wohl keiner gut genug um mal das ein oder andere Spiele machen zu dürfen...

    Da wäre ich auch dafür. Weil dass man im Moment keinem offenbar die Rolle zutraut bedeutet auch automatisch, dass in den nächsten Jahren keiner raus kommt.
    Das ist real life und nicht FIFA. Man leiht einen Spieler nicht wenn der abgebende Verein das nicht will (haben die nun wirklich nicht nötig nur weil wir im Sommer gepennt haben), man macht den Campus nicht zu weil er nicht in 3 Monaten den Topstar raus bringt.
    Könnt ihr denn immer nur in Extremen? Ja, gibt bessere Spieler als Wagner. Eher weniger für unter 15 Mio bei den Preisen derzeit. Ja, wäre super, wenn sich mal wieder einer aus der Jugend durchbeissen könnte. Aber man muss nun auch keine Zwangsneurose entwickeln nur weil einer mal den Pfosten getroffen hat.


    Warum kann man nicht ein wenig auf den Vorstand vertrauen, auch wenn zur Zeit nicht alles Gold ist was glänzt und warum kann man einem Spieler, der sich deutlich als das geoutet hat, was wir hier alle sind, als Bayern Fan, nicht einfach mal eine Chance geben? Der ist noch nicht mal da und schon der größte Pfosten der rum läuft.

    Versuch`s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit....

  • Da Jupp Wintzheimer aus dem Training kennt, kann man davon ausgehen, ja. Kann aber weder Wagner was dafür, noch Jupp. Nicht mal der, der für den Wagner-Transfer zuständig ist, könnte was dafür. Denn die Probleme, dass aus dem Campus nichts kommt, sind in Fehlern, die vor Jahren gemacht wurden, begründet.
    Da werden bald gute Spieler kommen. Aber auf Knopfdruck geht das auch nicht. Auch wenn Uli das denkt.


    Ja, das mag vllt. sein. Aber ich finde die Konstellation, die hier angesprochen wurde, fraglich!
    Deswegen habe ich nichts gegen Wagner, nur gegen den Transfer!
    Aber das haben wir hier alle ja nicht zu entscheiden! :thumbsup:

  • Da wäre ich auch dafür. Weil dass man im Moment keinem offenbar die Rolle zutraut bedeutet auch automatisch, dass in den nächsten Jahren keiner raus kommt.Das ist real life und nicht FIFA. Man leiht einen Spieler nicht wenn der abgebende Verein das nicht will (haben die nun wirklich nicht nötig nur weil wir im Sommer gepennt haben), man macht den Campus nicht zu weil er nicht in 3 Monaten den Topstar raus bringt.
    Könnt ihr denn immer nur in Extremen? Ja, gibt bessere Spieler als Wagner. Eher weniger für unter 15 Mio bei den Preisen derzeit. Ja, wäre super, wenn sich mal wieder einer aus der Jugend durchbeissen könnte. Aber man muss nun auch keine Zwangsneurose entwickeln nur weil einer mal den Pfosten getroffen hat.


    Warum kann man nicht ein wenig auf den Vorstand vertrauen, auch wenn zur Zeit nicht alles Gold ist was glänzt und warum kann man einem Spieler, der sich deutlich als das geoutet hat, was wir hier alle sind, als Bayern Fan, nicht einfach mal eine Chance geben? Der ist noch nicht mal da und schon der größte Pfosten der rum läuft.


    Schau dir doch mal an wo die Reise hingeht! Wie weiter oben schon gesagt wurde, das was Pep und Co. aufgebaut haben wird, wenn es so weiter geht, bald nicht mehr existieren!

  • Spielen die in einem Stürmersystem wie wir? Nein. Ist Dybala ein klassischer Stürmer? Nein. Wenn Dybala ein Stürmer ist, ist Müller auch einer. Sind beide HS. Mandzukic spielt da übrigens meistens LA. Auch das wurde hier alles schon zig mal erklärt.
    Genauso wie das Beispiel Atletico. Da fragen Leute, wieso die 2-3 Stürmer haben. Die spielen halt ein ganz anderes System als wir. So schwer ist das doch nicht.

    Juve hat mit Gonzalo Higuain und Mario Mandzukic zwei klassische Mittelstürmer und mit Dybala eine hängende Spitze, der auch zentral im Sturm spielen kann. Die spielen meistens auch 4-2-3- 1 (manchmal 4-3-1-2) und Mandzukic spielt öfter sogar auf links. Den "klassischen" Mittelstürmer sollte es im modernen Spielsystem sowieso nicht mehr geben. Juve ändert die Formation manchmal mehrmals im Spiel auf bis zu 3 Formationen. Und vor allem vorne sind sie extrem flexibel. Dahin sollten wir auch wieder kommen!

  • Ja, hatte heute auch einen Mandanten am Telefon, der mir erklärt hat, dass nächstes Jahr die Welt untergeht.
    Sorry, ich bin nicht bereit, mich an derartigen Theorien zu beteiligen. Auch dann nicht, wenn noch mehr Ausrufezeichen in den Beiträgen kommen. Weil das macht es auch nicht wahrer.
    Klar, ich kann mir hier auch die Finger wund schreiben und irgendwelche kruden Theorien aufstellen, was passiert wenn nicht nur die Vollgraupe Wagner kommt sondern noch der Spitzentrainer Kovac. Ich kann auch einfach auf die Panik verzichten. Tu ich auch. Jupp ist in den Prozeß eingebunden, sagen sie, und das ist der einzige, bei dem ich sicher bin, er hat alle Latten am Zaun und will das beste für diesen Verein ohne irgendwelche Eitelkeiten. Und darum ist mir einfach auch nicht nach Weltuntergang zumute wie dem ein oder anderen.

    Versuch`s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit....

  • Ich verstehe die Kritik an unserer (zukünftigen) Ausrichtung und am Spielertyp Wagner. Ich frage mich aber, wieso manche so fest davon ausgehen, dass der neue Trainer sowieso nix mit dem anfangen kann. Ich meine, Lewandowski wird sowieso immer gesetzt sein. Gerade dann wünscht man sich als Trainer doch einen zweiten Stürmer, der die Backen hält und einfach spielt, wenn er gebraucht wird.


    Insofern glaube ich nicht, dass „der Neue“ so ein Problem mit dem hätte. Zumal ein neuer Trainer vermutlich auch erstmal nicht davon ausgeht, dass er hier 4-5 Jahre bleiben würde und Wagner ihm da die Entwicklung eines Talents im Sturm blockiert. Der wird vermutlich erstmal froh sein, dass sowohl Lolek und Bolek, als auch Wagner Ruhe geben.


    Klar, wenn man jetzt sagt, dass Wagner ein Holzfuß auf Zweitliga-Niveau ist, dann mag das stimmen. Aber das ist halt unsachlicher Quatsch.

    ich verstehe vor allem nicht, wie man hier so auf die barrikaden gehen kann... wagner hat noch keine sekunde hier gespielt und wird schon mit hasstiraden überhäuft, als habe er manch eine mutter gekillt... :D


    wie gesagt... ich kann sowohl mit, als auch ohne wagner hervorragend leben...
    ich verstehe irgendwie nicht, wie manche hier dermaßen energie daran verschwenden, sich an einer personalie abzuarbeiten, die, wie gesagt, nicht eine sekunde für uns gespielt hat, ja nichtmal offiziell bestätigt wurde... :)


    ich glaube auch nicht, dass wagner irgendwem irgendwas "wegnehmen" würde...
    müller kann´s vorne einfach nicht... keine bälle annehmen bzw. pflücken und halten... ist nicht sein ding und wenn lewandowski ausfällt, sehe ich persönlich auch weiterhin lieber einen müller hinter wagner, als einen in der luft hängenden müller auf der 9...
    im übrigen fällt auf, dass wir auch unter jupp noch immer gerne flanken... bisherige abnehmer dafür sind dann gerne mal coman ( sofern er sie nicht gerade selbst reinbringt ), tolisso & co. gerade da könnte wagner auch wieder interessant werden...


    was das mit der andeutung von reschke bezüglich pep zu tun haben soll und wieso hier derart alle anderen, die sich gegebenenfalls dafür aussprechen, von der materie keine ahnung haben sollen, mein lieber @brenninger, das darfst du dann doch gerne für dich behalten... ;)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Ja, hatte heute auch einen Mandanten am Telefon, der mir erklärt hat, dass nächstes Jahr die Welt untergeht.
    Sorry, ich bin nicht bereit, mich an derartigen Theorien zu beteiligen. Auch dann nicht, wenn noch mehr Ausrufezeichen in den Beiträgen kommen. Weil das macht es auch nicht wahrer.
    Klar, ich kann mir hier auch die Finger wund schreiben und irgendwelche kruden Theorien aufstellen, was passiert wenn nicht nur die Vollgraupe Wagner kommt sondern noch der Spitzentrainer Kovac. Ich kann auch einfach auf die Panik verzichten. Tu ich auch. Jupp ist in den Prozeß eingebunden, sagen sie, und das ist der einzige, bei dem ich sicher bin, er hat alle Latten am Zaun und will das beste für diesen Verein ohne irgendwelche Eitelkeiten. Und darum ist mir einfach auch nicht nach Weltuntergang zumute wie dem ein oder anderen.


    Keine Kritik am System, da bist du bei UH genau richtig! :thumbsup::thumbup: