Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

    • BreitnerPaule2 schrieb:

      geneviere schrieb:

      moenne schrieb:

      rza_2punkt0 schrieb:

      5 Mio Euro Gehalt für einen 18-jährigen Niemanden wären schon heftig.
      Sehe ich auch so.Kann da weiterhin nicht dran glauben, denke, der Bericht wurde vom HSV lanciert. So viel verdienen unsere Jugendspieler, die Profiverträge bekommen haben, addiert wahrscheinlich nicht. Kann mir auch nicht vorstellen, dass wir dem nach 18 BL-Spielen und 2 Toren so viel zahlen.
      Zumal man auch aufpassen muss, dass man ihn nicht komplett glorifiziert. Größtes deutsches Sturmtalent, ja. Gibt halt auch nicht so viele gute Stürmer im Moment. Aber die Leistungen auf Profiniveau haben zuletzt gezeigt, dass auch er kein Übermensch ist. Hier wurde er ja leider auch extrem gehypted und, bevor der HSV abgestiegen ist, so getan, als wäre er der Heilsbringer, der sie vor dem Abstieg bewahren wird. War natürlich Quatsch und er kam am Ende oftmals nicht mal mehr zum Einsatz.

      Ich finde es gut, wenn wir ihn holen. Der weitere Plan ist extrem wichtig. Wenn man ihn so überhypted, tut man ihm aber sicherlich keinen Gefallen. Traue ihm aber bei optimalem Verlauf zu, dass er seinen Weg hier gehen wird.
      Ich sehe das bei Mittelstürmer sowieso etwas kritischer - da geht es ja nicht nur um Talent, sondern auch um Durchsetzungsfähigkeit. Und - da ist Erfahrung und auch die Mentalität wichtiger als Talent.Ihr könnt mir auch mal auf die Sprünge helfen und mir erzählen, welche wirklich guten Mittelstürmer es in den letzten 10 Jahren gab, die nicht von Schnelligkeit in Kontersystemen lebten, die aber schon vor dem 22. Lebensjahr bei größeren Klubs ihre Leistung zeigten.

      (...und es geht mir hier wirklich um Mittelstürmer, nicht um hängende Spitzen oder Außenstürmer)
      Harry Kane.
      Wenn man ihn als Meßlatte sieht für Arp, dann wurde Kane eben auch mit 18 Jahren an Millwall, an Norwich und an Leicester City ausgeliehen.
      Den endgültigen Durchbruch bei den Spurs schaffte Kane erst mit 20 bzw. 21 Jahren.

      Gabriel Jesus (21) ist ein weiteres Beispiel.
      Marcus Rashford (20) sehe ich da auch noch.

      Wenn man sich dieses Regal ansieht, dann sieht man, dass selbst die wohl derzeit besten Mittelstürmer den Durchbruch erst ab frühestens 20 Jahren geschafft haben.
      Ich halte es für sehr sehr unwahrscheinlich, dass Arp hier nächste Saison auf hohe Einsatzzeiten kommt.
      Gegenbeispiel: Mbappe, (Pato)
    • Milla schrieb:

      BreitnerPaule2 schrieb:

      Dann frage ich mich aber insgesamt, wie sich der FCB in diesem Markt überhaupt in Zukunft behaupten will.
      Wenn sich an der immer gravierenderen finanziellen Ungleichheit nichts ändert, werden wir das nicht können. Wir lavieren jetzt schon gewaltig rum, und dass wir die ganz großen Spieler nicht kriegen, ist schon seit Jahren bekannt.
      Ich würde das nicht so schwarz sehen. Im Gegenteil, ich würde sogar behaupten, dass sich für uns nichts dramatisch ändern wird.

      Es gab schon immer 20-30 Clubs, die im Prinzip dramatisch höhere Gehälter zahlen konnten als wir. Aber auch die können nicht alle guten Spieler verpflichten. Sondern nur die absoluten Top-Spieler. Die haben wir aber noch nie bekommen und werden das auch in absehbarer Zukunft nicht. Und der Rest wird sich auch weiterhin überlegen, ob er lieber mit dem FC Bayern um Titel spielt, oder für 50-100% mehr Gehlt in der PL gegen den Abstieg bzw. in den Emiraten um das goldene Kamel.
    • geneviere schrieb:

      Ich sehe das bei Mittelstürmer sowieso etwas kritischer - da geht es ja nicht nur um Talent, sondern auch um Durchsetzungsfähigkeit. Und - da ist Erfahrung und auch die Mentalität wichtiger als Talent.
      Ihr könnt mir auch mal auf die Sprünge helfen und mir erzählen, welche wirklich guten Mittelstürmer es in den letzten 10 Jahren gab, die nicht von Schnelligkeit in Kontersystemen lebten, die aber schon vor dem 22. Lebensjahr bei größeren Klubs ihre Leistung zeigten.

      (...und es geht mir hier wirklich um Mittelstürmer, nicht um hängende Spitzen oder Außenstürmer)
      Aguero, Suarez, Hugain, Rooney, Kane
    • scholli19070 schrieb:

      Der BVB denkt über Mandzukic nach und wir über Arp..ich würde Lewi gerne gegen Mandzukic tauschen ...
      wir sollen die Rückholaktion für einen 32-jährigen Mittelstürmer starten ?
      Mario könnte uns doch nur kurzfristig helfen. Falls sich Lewandowski verletzen sollte oder doch noch für 150 Mio Euro zu Real wechselt.
      Dortmund hat dort natürlich gewaltigen Bedarf und für die wäre Mandzukic kurzfristig die Königslösung.
      Für den FCB ist das Kapitel Mandzukic (voraussichtlich) beendet.
    • Neu

      steveaustin10 schrieb:

      geneviere schrieb:

      Ich sehe das bei Mittelstürmer sowieso etwas kritischer - da geht es ja nicht nur um Talent, sondern auch um Durchsetzungsfähigkeit. Und - da ist Erfahrung und auch die Mentalität wichtiger als Talent.
      Ihr könnt mir auch mal auf die Sprünge helfen und mir erzählen, welche wirklich guten Mittelstürmer es in den letzten 10 Jahren gab, die nicht von Schnelligkeit in Kontersystemen lebten, die aber schon vor dem 22. Lebensjahr bei größeren Klubs ihre Leistung zeigten.

      (...und es geht mir hier wirklich um Mittelstürmer, nicht um hängende Spitzen oder Außenstürmer)
      Aguero, Suarez, Hugain, Rooney, Kane

      Agüero und Rooney waren recht früh bei Atletico und United, waren dort aber in einem 2-Stürmer-System mit Forlan (bei City später mit Dzeko) bzw. van Nistelroy. Beide wurden dann auch als alleinige Mittelstürmer in einem 4-3-3 eingesetzt, das aber erst später.

      Suarez war bis 24 bei Ajax - dort sicherlich im 4-3-3.

      Kane gelang 14/15 mit dann 21/22 der Durchbruch. Die drei Jahre vorher war er recht erfolglos zu vier verschiedenen Klubs ausgeliehen. Galt schon als völlig hoffnungsloser Fall. 14/15 hat man ihn dann mal nicht ausgewechselt, auch ein paar Einsätze gegeben, dann hat er aber gleich im großen Maße funktioniert und es hat sich gezeigt, dass er dann wohl doch kein Ein-Tages-Wunder ist.

      Higuain wechselte mit 19 zu Real Madrid. Der Durchbruch gelang im dann erst 2008/09, da war er 21/22. In der Saison aber oftmals noch als Sturmpartner von Raul oder auch über LA oder RA. In der nächsten Saison war dann Raul nur noch das Auslaufmodell bzw. der Einwechselspieler.


      LaBestia schrieb:

      geneviere schrieb:

      LaBestia schrieb:

      Gegenbeispiel: Mbappe, (Pato)
      Mbappe ist kein Mittelstürmer und kommt auch vorallem über seine Schnelligkeit.Pato hatte 15 Tore in 08/09 im Tannenbaumsystem unter Ancelotti mit Kaka und Ronaldinho als Nebenleuten. Das war auch sein Leistungshöhepunkt. Kann ich schwer einordnen.
      Bei Monaco war er MS
      Nun - aber auch nicht alleiniger MS bzw. das nur eher selten oder aushilfsweise. Mittelstürmer bei Monaco ist ja Falcao. Monaco hatte in der Saison 16/17 auch nur 51% Ballbesitz.

      -------------------------------------------------------------------------------

      Mir geht es halt explizit um den alleinigen Mittelstürmer in einem Ballbesitzsystem und keine der Nebenpositionen. M.E. brauchst du dazu eine gewisse Körperlichkeit, die du mit 18/19 i.R. noch gar nicht hast und wo man erstmal in den Kraftraum muss - und du benötigst neben Talent auch ziemlich viel Ausgebufftheit, die man sich eigentlich auch erst mit der Erfahrung aneignet. Dafür sind die oftmals auch noch länger erfolgreich.

      Man sieht bei denen, die steveaustin aufgezählt hat ja auch, dass die meist erst in einem 2-Stürmer-System bzw. dann wohl auch ausweichend mit einem erfahrenen Partner tätig waren, wenn sie schon früh bei größeren Klubs eingesetzt wurden.

      Ich frage mich halt, warum man sich bei Arp so sicher ist bzw. wie man das insgesamt bewerkstelligen will.
    • Neu

      10:58 Uhr: Julian Draxler als James-Ersatz?
      Schon wieder ein neues Gerücht um James Rodriguez. Angeblich wird der Abgang von James vom FC Bayern München zu Real Madrid immer wahrscheinlicher. Italienische Medien behaupten, dass Julian Draxler von Paris-Saint-Germain ein potentieller Nachfolger des Kolumbianer sein könnte. Bleib abzuwarten, was an diesen Gerüchten dran ist.


      Es wird immer besser :thumbsup:
    • Neu

      LaBestia schrieb:

      10:58 Uhr: Julian Draxler als James-Ersatz?
      Schon wieder ein neues Gerücht um James Rodriguez. Angeblich wird der Abgang von James vom FC Bayern München zu Real Madrid immer wahrscheinlicher. Italienische Medien behaupten, dass Julian Draxler von Paris-Saint-Germain ein potentieller Nachfolger des Kolumbianer sein könnte. Bleib abzuwarten, was an diesen Gerüchten dran ist.


      Es wird immer besser :thumbsup:
      immerhin musste ich kurz lachen :D