Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Also wenn du das liest, dass Martial 200k Strafe bekommt, nur weil er länger bei seinem Neugeborenem Sohn blieb, dann schreit das förmlich nach einer Verpflichtung.

    0

  • Also wenn du das liest, dass Martial 200k Strafe bekommt, nur weil er länger bei seinem Neugeborenem Sohn blieb, dann schreit das förmlich nach einer Verpflichtung.

    Das wäre genau die art von transfer die zu uns passt.


    Aber man muss unseren rentnern ja den platz frei halten, traurig.

  • Brazzo auf der PK: "... Wir haben ganz, ganz viele Spieler. Deswegen bin ich mir sicher, dass wir alle Spieler brauchen werden. ..."

    Für mich hört sich das eher nach:


    .... wir haben ganz ganz viele SpielE. Deswegen bin ich mir sicher, dass wir alle Spieler brauchen werden...


    an

  • dann soll er das auch gefälligst so sagen. Ist nun wirklich kein schwieriger Satz- bzw. Satzbau

    Ich habe es mir gerade noch einmal angehört. Er hat ganz deutlich und eindeutig SPIELE gesagt. Vielleicht sollten einige auch einfach nur ein bisschen genauer hinhören.

  • Jetzt erst gelesen:


    Sportdirektor Hasan Salihamidzic führte derweil Goretzkas Verpflichtung als Beispiel für die präferierte Transferstrategie der Münchner an: "Der FC Bayern hat immer den Großteil der Nationalelf gestellt, das ist immer die Strategie gewesen. Wir wollen den Kern deutsch haben, weil wir die deutschen Tugenden des Fußballs hier haben wollen und repräsentieren wollen".



    :huh:
    Was sind denn die deutschen Tugenden? Und sind die erfolgreich? Wo kann ich das sehen?

  • "Der FC Bayern hat immer den Großteil der Nationalelf gestellt, das ist immer die Strategie gewesen. Wir wollen den Kern deutsch haben, weil wir die deutschen Tugenden des Fußballs hier haben wollen und repräsentieren wollen".

    Und warum stellt man dann Boateng ins Schaufenster? Oder warum hat man Kroos verkauft?

    0

  • Ach du Sch..., hat der auch WM geguckt?
    Und weil das vor 40 Jahren erfolgreich war muß es das auch 2018 sein.

  • Mal abgesehen davon, was von diesen "deutschen Tugenden" zu halten wäre, wird einem doch schlecht, wenn man daran denkt, dass da ein Brazzo als Sportdirektor sitzt, der nichts weiter als nichtssagende Plattitüden von sich gibt - und das ernsthaft "Strategie" nennt.


    Wenn ich nicht dummerweise Bayern-Fan wäre, würde ich mich totlachen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Deutsche Tugenden alà Kämpfen, Rennen und Beißen. Dazu gute Stimmung und mehr braucht es nicht. Taktik ist doch völlig überbewertet. Zeigte ja auch der WM-Sieg 2014, den wir so grandios mit deutschen Tugenden geholt haben 8o

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Das frappierende ist ja, dass die "Deutschen Tugenden" bei uns seit langem von nicht deutschen verkörpert werden!


    Am Tausch Goretzka gegen Vidal wäre das gradezu exemplarisch zu bewundern...

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Die Frage zu den deutschen Nationalspielern war schon selten dämlich. Da führte der Journalist das Spiel gegen Italien im Jahr 2016(!) an, in dem in den letzten 20 Minuten(!) kein FCB-Spieler auf dem Platz stand.
    Dass wir nicht genug deutsche Nationalspieler stellen, kann doch niemand wirklich behaupten.

    0

  • Ja das war auch mein Gedanke. Wie kann man so etwas raushauen.


    Hört sich wirklich an wie Uli vor 20 Jahren. ;(

    Kann mir Hoeneß richtig vorstellen wie er tobt und endlich das Ende der Hispanisierung jetzt durchzieht.
    Also endlich noch weg mit Thiago und Bernat, Rudy kann das auch.
    Und Boateng mit seiner Mode und Marke muß ihm wohl auch ganz unheimlich sein.
    Hoffentlich fällt das dem alterssturen Herrn noch richtig auf die Füße, anders ist ihm nicht zu helfen.