Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      scholli19070 schrieb:

      robbery2409 schrieb:

      scholli19070 schrieb:

      Also falls man noch die Chance hat sollte man sofort de Ligt und de Jong von Ajax holen ..
      Um die beiden im Paket zu holen und das mitten in der Saison müsste uli die Geldbörse aber gaaaaanz weit öffnen.
      na und , er hat doch in diesem Jahr gut gespart ..Das sind junge Spieler die ehrgeizig sind ..
      ajax verkauft die nicht in der Winterpause, zudem würde uli für zwei jungs niemals 120mio+ ausgeben. Unter der Summe brauchen wir da gar nicht anfragen.
      rot und weiß bis in den Tod
    • Neu

      Mission Umbruch - FC Bayern 2019/2020

      Meiner Meinung nach kann ein richtiger Umbruch (nicht so ein Möchtegern-Umbruch wie aktuell) mit einem 2-Jahres-Konzept angegangen werden. Denn ein kompletter Umbruch kann aus verschiedenen Gründen nicht in einer Saison vollzogen werden. Zum einen weil sich neue Spieler zunächst einspielen müssen und es dauert bis Automatismen greifen. Zum anderen weil natürlich die Transfersummen explodiert sind und selbst der große FC Bayern weder die TV Gelder bekommt, wie sie englische, spanische und italienische Vereine bekommen. Und weil der FC Bayern keinen Scheich hat, wie gewisse französische Vereine. Hier stelle ich euch das Transferpaket für das erste Jahr des Umbruchs vor.



      ---------------------------------Lewandowski------------------------------
      Depay--------------------------------------------------------------Thauvin
      ---------------------------James---------Zielinski-------------------------
      -------------------------------------Goretzka--------------------------------
      Alaba------------------Hummels---------Süle-----------------Kimmich
      ---------------------------------------Neuer-----------------------------------



      Zugänge:
      - Memphis Depay (Olympique Lyon)
      - Florian Thauvin (Olympique Marseille)
      - Piotr Zieliński (SSC Napoli)
      - Fiete Arp (HSV)
      - Eventuell Matthijs de Ligt (Ajax)
      - EIGENEN NACHWUCHS INTEGRIEREN
      ___________________________________
      Ausgaben mindestens 200 Mio


      Abgänge:
      - Boateng
      - Martinez
      - Robben
      - Ribéry
      - Wagner
      - Rafinha
      ___________________________________
      Einnahmen könnten gen 100 Mio gehen



      Die große Herausforderung hierbei wird sein, einen Mittelweg zwischen neuen Starspielern und eigenen Nachwuchs zu finden. Das hat damals mit Lahm, Schweinsteiger, Müller und Alaba sehr gut funktioniert und das kann es wieder. Gleichzeitig möchte ich noch erwähnen, dass der FC Bayern weiterhin keine "verrückten Sachen" wie 200 Mio Transfers alá Neymar machen wird. ABER auch hier versucht einen Mittelweg zu finden. Wir werden nicht drum rum kommen, für Spieler, die uns qualitativ verstärken können, auch mal 60 Mio auszugeben (wie im Vorschlag oben). Denn "The Trend is your Friend" und wenn du die Entwicklung verschläfst oder sie gänzlich ablehnst, kommst du nicht weit. Gleichzeitig aber - auch wenn man nun etwas mehr für neue Spieler ausgibt - immer noch unsere gewisse Mia san mia Vernunft einbringt (Keine Neymar/Mbappe/Ronaldo Transfers).
    • Neu

      Depay würde ich wirklich wieder auf die Transferliste packen. Bei dem Jungen hat es Klick gemacht.
      Der hat die ganze unnötige Muskulatur, die er bei PSV und United aufgebaut hat, wieder abgebaut. Er ist nun wieder schmaler, was eben seine natürliche Statur ist und ihn so stark machte. Zudem hat er Probleme mit dem Trainer in Lyon. Daher kann da etwas gehen.
    • Neu

      goelsi1 schrieb:

      Im Sommer extra für so ein Szenario gespart wäre ein guter move.
      Das Sparen war für den Allerwertesten.

      Pepe hätte 2018 30—40 Mio gekostet, in 2019 liegt er bei 50—60.
      Martial lag mit ManU und Mou über Kreuz, jetzt läuft es wie am Fließband und er spielt wieder, was ihn ebenfalls nicht günstiger macht.
      De Jong und de Ligt ebenso und die Liste an interessanten Spielern, mit denen man einen Umbruch hätte schaffen können, ist noch lang und die wurden ebenfalls nicht billiger.

      Alles, wirklich alles was Hoeneß derzeit entscheidet ist eine Fehlentscheidung oder sieht danach aus.
    • Neu

      Das kann aber jetzt kein Argument sein mit Rentnery zu verlängern, einen AV abzugeben und keinen Ersatz zu holen und eine SW weiter durchzuschleppen ohne jeglichen Nutzen für das Team.

      Allein diese 4 Positionen neu zu besetzen wäre eine Hauptaufgabe in diesem Transferfenster gewesen. Im nächsten Jahr dann Boateng durch Pavard (oder de Light) ersetzen, James fest verpflichten und man wäre eigentlich schon gut aufgestellt. Im Folgejahr dann noch Hummels, Rafinha und Müller ersetzen.

      So einfach kann ein Umbruch sein wenn man das mit Verstand angeht.

      Dazu natürlich auch einen Trainer holen der auch ein "Fußball-Lehrer" ist, die Spieler besser macht und natürlich auch einen Plan hat... :D
    • Neu

      Wenn ich an das Tauschangebot Boateng / Martial denke krieg ich immer noch Brechreiz. Guter Deal + Pavard und man hätte schon einen ganzen Brocken erledigt gehabt. Das Bernat nicht ersetzt wurde grenzt schon am Senilität. Wenn Hoeneß schon Schuldzuweisungen ausspricht hätte er auch Rafinhas Horrorquerpass gegen Real nennen sollen, der hätte uns nicht sondern der hat uns das Finale mitgekostet
    • Neu

      Bei manchen hört es sich so an, als wären die eigenen Ideen so einfach umzusetzen.

      Da wundere ich mich, dass diejenigen noch nicht für einen Verein, wie z.B. den FC Bayern, arbeiten.
      Da wird ein Absatz in die Tasten geklopft ála Transfers im Fussballmanager, wie locker Spielerein- und Verkäufe doch sind. Anscheinend wird dabei immer wieder vergessen, dass es drei Parteien für einen Transfer braucht, nicht nur eine.

      Der Verein hat sicher Fehler gemacht. Jetzt gebt ihm einfach Zeit diese Fehler wieder auszubessern.
    • Neu

      Ja es wäre wirklich nicht so schwer wenn man auch jemanden verpflichten will. Wenn man niemand verpflichten will und auch niemanden auf dem Zettel hat wird es sogar verdammt schwer.

      Dazu werden großen Vereinen auch permanent Spieler angeboten die man auch bekommen würde.

      Auch einen Vertrag mit gewissen Herren NICHT zu verlängern ist ebenfass kein Kunststück.. :D Das würde ich mir tatsächlich selbst zutrauen.
    • Neu

      Ehe ihr euch Gedanken um Neuzugänge macht sollte erstmal die Position des Trainers und Sportdirektors entsprechend besetzt werden.
      So lange diese Combo hier werkelt kann doch kommen wer will.
      Kovac ist hier völlig überfordert und soll auch noch einen radikalen Umbruch durchziehen, das ist ja hanebüchen.
      Der hat sich doch 0,0 weiterentwickelt. Spielt mit unserem sicher nicht optimal besetzten Kader schlimmere Grütze als in Frankfurt. Mit Kroatien war es ebenfalls so.
      Hütter zeigt es Kovac in Frankfurt, und das mit einem schwächeren Kader als Kovac hatte!
      No Uli, No Kovac
    • Neu

      steveaustin10 schrieb:

      Depay würde ich wirklich wieder auf die Transferliste packen. Bei dem Jungen hat es Klick gemacht.
      Der hat die ganze unnötige Muskulatur, die er bei PSV und United aufgebaut hat, wieder abgebaut. Er ist nun wieder schmaler, was eben seine natürliche Statur ist und ihn so stark machte. Zudem hat er Probleme mit dem Trainer in Lyon. Daher kann da etwas gehen.
      dito. Allerdings sehe ich nicht, um auf die Liste von oben zurueckzukommen, dass uns ein Florian Thauvin weiterbringt. Von dem sollte man immo die Finger lassen. Lieber bei Lille vorbeischauen ;)