Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Bayern are considering to sign Álvaro Morata on loan until the end of the season, then assess whether or not to pursue a permanent deal for the striker [@Chisanga_Malata]

    Ist die Quelle seriös?


    Kann ich irgendwie nicht glauben.


    Gegen eine Leihe (am besten mit KO), wäre aber nichts einzuwenden.

    0

  • In der Hoffnung schöpft man die Zuversicht, dass im Falle von CHO keine Fehler wie im Fall von Breno oder Sanches gemacht werden. Vielleicht wird er viel mehr Hilfsbereitschaft seitens des FCB erfahren.
    Die FCB-Fas wünschen ihm viel Glück.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Die Matching Rights Klausel ist ja fast schon Standard bei Premier League Clubs (hat zB City für Sancho auch). Wäre völlig ok das von unserer Seite aus zu machen, das diktiert uns ja wieder einen Transfertermin noch irgendwelche Summen. :thumbup: Go Brazzo!

    Bayern ist doch kein Ausbildungsverein. Grosse Vereine kaufen ihre Spieler mit allen Rechten, oder lassen es sein. Kaderplanung muss mit allen Optionen in den eigenen Händen liegen.


    Bin eh überrascht, wie schnell die anderen Vereine und Spieler die Bayern aus den Top 5 verabschiedet haben. Was willst Du da? Es gibt keinen Grund dahin zu gehen. Wie einst bei vBommel. Aktuell würde ich denen ja Recht geben, aber man fällt schnell und tief. Und da das alles selbst verschuldet ist, die Möglichkeiten nach JH und PG verschenkt wurden, tut es richtig weh.

  • Bayern ist doch kein Ausbildungsverein. Grosse Vereine kaufen ihre Spieler mit allen Rechten, oder lassen es sein. Kaderplanung muss mit allen Optionen in den eigenen Händen liegen.

    Es würde in diesem Falle trotzdem komplett in unserer Hand liegen. Chelsea hätte nur einen Vorteil, wenn wir den Spieler abgeben wollen würden. Wenn wir das nicht wollen, kann Chelsea nichts machen.


    Sprich: So lange der hier liefert, bleibt der hier. Scheitert er und wir würden ihn abgeben wollen, darf Chelsea dann entscheiden, ob sie ihn zurückhaben wollen. Sehe hier, im Gegensatz zu einer normalen RKO, keinerlei Nachteil oder gar Kontrollverlust.

  • Wir wollen den Spieler aber nicht an Chelsea geben. Juve möchte ihn, unser Trainer braucht ihn nicht. Chelsea ist unser Top Gegner auf den CL Sieg ;) Und wir müssen denen dann einen Spieler anbieten, da wir den Kaderplatz für einen anderen Spielertypen brauchen.

  • Was hat denn matching right mit Ausbildungsverein zu tun?
    Sollte es jemals dazu kommen, dass der Spieler gehen will, kann es uns doch egal sein, ob wir 100 Mio von Real, Barca oder eben Chelsea bekommen.

    0

  • In der Hoffnung schöpft man die Zuversicht, dass im Falle von CHO keine Fehler wie im Fall von Breno oder Sanches gemacht werden.

    Der Hauptfehler bei Sanches bestand doch darin, dass wir keinen Trainer hatten der einen 19-jährigen weiterentwickeln kann. Das Problem haben wir aber immer noch. D.h. CHO wird von Anfang an von sich aus funktionieren müssen, sonst wird das nix.

    0

  • Wir wollen den Spieler aber nicht an Chelsea geben. Juve möchte ihn, unser Trainer braucht ihn nicht. Chelsea ist unser Top Gegner auf den CL Sieg ;) Und wir müssen denen dann einen Spieler anbieten, da wir den Kaderplatz für einen anderen Spielertypen brauchen.

    Willst du es nicht verstehen? Wenn wir den Spieler nicht abgeben wollen, geben wir ihn nicht an Chelsea, nicht an Barca und auch nicht an Barfuß Bethlehem ab. Und wenn wir ihn abgeben wollen, wird es seine Gründe haben. Und dann kann es uns auch egal sein, wohin er geht. Wir werden ihn nicht abgeben wollen, wenn er hier der Superstar wird.

  • Was hat denn matching right mit Ausbildungsverein zu tun?
    Sollte es jemals dazu kommen, dass der Spieler gehen will, kann es uns doch egal sein, ob wir 100 Mio von Real, Barca oder eben Chelsea bekommen.

    Und der Spieler muss nicht mehr sein "Okay" dafür geben? Sprich, wenn er hier bspw. scheitert und um 25 Mio. zu Liverpool will, sich alle einig sind, aber Chelsea auch will, muss er im Zweifel hier bleiben, weil er sonst zu Chelsea müsste?

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Und der Spieler muss nicht mehr sein "Okay" dafür geben? Sprich, wenn er hier bspw. scheitert und um 25 Mio. zu Liverpool will, sich alle einig sind, aber Chelsea auch will, muss er im Zweifel hier bleiben, weil er sonst zu Chelsea müsste?

    Der Spieler wird auch wollen müssen. Hier wurde das Diaz Beispiel gebracht. Der wollte sicherlich von selbst lieber zu Real, als nach Sevilla.


    Du kannst auch keinen Vertrag abschließen für in 5 Jahren, da du die Entwicklung nicht abschätzen kannst. Wenn er eher durchschnittlich bleibt, wird ihm Chelsea keine im Vorfeld garantierten 10 Mio zahlen wollen. Umgekehrt ist es auch der Fall. Der Spieler wird Forderungen Stellen können. Einigt man sich, bekommt Chelsea den Zuschlag. Einigt man sich nicht, tritt Chelsea zurück.

  • Der Spieler wird auch wollen müssen. Hier wurde das Diaz Beispiel gebracht. Der wollte sicherlich von selbst lieber zu Real, als nach Sevilla.
    Du kannst auch keinen Vertrag abschließen für in 5 Jahren, da du die Entwicklung nicht abschätzen kannst. Wenn er eher durchschnittlich bleibt, wird ihm Chelsea keine im Vorfeld garantierten 10 Mio zahlen wollen. Umgekehrt ist es auch der Fall. Der Spieler wird Forderungen Stellen können. Einigt man sich, bekommt Chelsea den Zuschlag. Einigt man sich nicht, tritt Chelsea zurück.

    Ja aber dann hat das Ganze ja wirklich gar keinen Nutzen. Das ändert ja real nicht wirklich irgendwas.


    Wie wenn es die Abmachung nicht gäbe.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Ja aber dann hat das Ganze ja wirklich gar keinen Nutzen. Das ändert ja real nicht wirklich irgendwas.
    Wie wenn es die Abmachung nicht gäbe.

    Doch. Chelsea kann nicht einfach Summe X aufrufen zu der wir verkaufen müssen. Angenommen dem Spieler ist es im Falle des Verkaufs egal wo er spielt, kann Barca sich bspw. auf den Kopf stellen und der Spieler landet dennoch bei Chelsea.


    Außerdem geht es in erster Linie darum, dass wir sie in Verhandlungen einweihen. Kann ja auch sein, dass wir von heute auf morgen Den Wechsel zu Juve bekannt geben, ohne das Chelsea hätte reagieren können.


    Für uns spielt die Klausel in der Tat keine Rolle. Im Falle des Verkaufs erhalten wir die gewünschte Summe. Für Chelsea spielt es eine Rolle, weil sie bei einem Verkauf informiert werden müssen und ihnen dadurch ein Spieler zu einem möglichen guten Kurs nicht durch die Lappen geht.


    Vgl. Das mit T.Hazard. Chelsea kann ihn kaufen, wird aber drauf verzichten. Gladbach hätte aber im Falle fragen müssen, ob Chelsea zur gebotenen Summe X zuschlagen möchte bzw mit dem Spieler verhandeln möchte.

  • Willst du es nicht verstehen? Wenn wir den Spieler nicht abgeben wollen, geben wir ihn nicht an Chelsea, nicht an Barca und auch nicht an Barfuß Bethlehem ab. Und wenn wir ihn abgeben wollen, wird es seine Gründe haben. Und dann kann es uns auch egal sein, wohin er geht. Wir werden ihn nicht abgeben wollen, wenn er hier der Superstar wird.

    Ich versteh das schon. Ist ja nicht so schwer. Anderes Bsp. James. Unser Trainer kann mit ihm nix anfangen, Kovac braucht ihn nicht bzw setzt ihn nicht ein. Er ist trotzdem ein Klasse Spieler. Den sehe ich nur ungern bei einem starken Konkurrenten und bestimme gerne mit, wohin er geht. Du sagst, dir ist egal, wohin er geht. Ich sehe das eben anders.


    Gibt es ein Vorkaufsrecht, ist der Verein nicht frei in seinen Entscheidungen. Klar bestimmt der Verein verkauf/kein verkauf. Mehr aber nicht. Will man ihn abgeben, kann der andere Verein ihn kaufen. man hat den Spieler für diesen Verein ausgebildet.

  • Doch. Chelsea kann nicht einfach Summe X aufrufen zu der wir verkaufen müssen. Angenommen dem Spieler ist es im Falle des Verkaufs egal wo er spielt, kann Barca sich bspw. auf den Kopf stellen und der Spieler landet dennoch bei Chelsea.
    Außerdem geht es in erster Linie darum, dass wir sie in Verhandlungen einweihen. Kann ja auch sein, dass wir von heute auf morgen Den Wechsel zu Juve bekannt geben, ohne das Chelsea hätte reagieren können.


    Für uns spielt die Klausel in der Tat keine Rolle. Im Falle des Verkaufs erhalten wir die gewünschte Summe. Für Chelsea spielt es eine Rolle, weil sie bei einem Verkauf informiert werden müssen und ihnen dadurch ein Spieler zu einem möglichen guten Kurs nicht durch die Lappen geht.


    Vgl. Das mit T.Hazard. Chelsea kann ihn kaufen, wird aber drauf verzichten. Gladbach hätte aber im Falle fragen müssen, ob Chelsea zur gebotenen Summe X zuschlagen möchte bzw mit dem Spieler verhandeln möchte.

    Also hat das Ganze nur einen Mini-Effekt für Chelsea, mehr nicht. Unterm Strich wird's ja in der Realität normalerweise so laufen, dass Chelsea das wissen wird, wenn CHO wechseln möchte und sie eine Option für ihn sind. Und dann ist alles wie gehabt.


    Das würde ihnen ja wirklich nur dann helfen, wenn es dem Spieler wirklich komplett wurscht ist, was ich für unwahrscheinlich halte und wo Chelsea übrigens ja wohl auch informiert wäre, wenn Chelsea eben eine genauso gute Option für den Spieler ist.


    Also in Wirklichkeit eine Kleinigkeit.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • James ist in der Tat ein Sonderfall. Hier haben wir einen Spieler mit enormer Qualität, der ohne Zweifel jeder Mannschaft helfen würde. Einen Spieler wie ihn gehen zu lassen wäre geisteskrank, um mal unseren Präsidenten zu zitieren.


    Bei CHO ist hingegen noch nicht absehbar, in welche Richtung er sich entwickelt. Und wenn er sich gut entwickeln sollte, gehe ich auch davon aus, dass wir ihn nicht hergeben werden wollen. Entwickelt er sich nicht entsprechend, kann es uns egal sein wohin er wechselt. Denn dann wird er auch keinen Verein unserer Kragenweite in der Spitze verstärken.