Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Das "Übergangsjahr" beginnt für mich erst, wenn der Kader auf den Baustellen umgebaut wurde. So würde ich die Phase bezeichnen, in der die neuen Spieler integriert, die Taktik eingeimpft wird und eventuelle Nachfolger für diverse fehlbesetzte Posten gefunden wurden.
    Die laufende Saison würde ich dann leider eher als "verschenktes Jahr" bezeichnen. Es sei denn man berappelt sich doch noch und wird noch Meister.

    Welche Taktik?


    Weche Nachfolger?


    Das kann noch zwei Jahre so laufen unter Hoeness. Sollten wir in der CL rausfliegen, hat man gegen einen "Vorjahresfinalisten" verloren, dem wir "aktuell nicht das Wasser reichen können". Und in der Meisterschaft kann man in so einem "Umbruchjahr" auch mal Zweiter oder Dritter werden. "Das wollen doch alle! Dass die Bundesliga wieder spannend wird!" wird Hoeness dann sagen.


    Dann wird eingekauft, was der Geldspeicher hergibt, Jovic, Werner und wie sie alle heißen...und die neue Saison wird unter Kovac kaum anders laufen als diese. Erst eine größere Krise, sprich, mehrere Niederlagen hintereinander oder ein krasses Verfehlen der Saisonziele würde hier irgendwas in Bewegung bringen. Und mit "Bewegung" meine ich mehr als Kovac. Auch Brazzo und Hoeness meine ich damit...

  • Übergangssaison? Dann vielleicht mal mit Torsten Fink als Trainer? Oder wer fällt mir jetzt noch NICHT ein als "Wunschlösung" - mit Stallgeruch...
    Und nach 6 Jahren Weiterentwicklung jetzt eben die drastische Zurückentwicklung zu Magaths Rumpelfußball oder was?


    Du bist drauf! :S

    ob die sechs Jahre eine Weiterentwicklung waren, liegt im Auge des Betrachters. Ich fand den Fußball unter Pep schon recht geil, es gibt aber nicht wenige, die den Fußball unter Jupp 2013 wesentlich attraktiver fanden, weil einfach schneller und schnörkelloser gespielt wurde. Das der Fußball, den wir momentan spielen, nicht das Gelbe vom Ei ist, wissen wir alle. Wobei ich da nicht die alleinige Schuld beim Trainer sehe, auch ein Teil der Spieler, die seit 2013 dabei sind, spielen längst nicht mehr auf dem Niveau, egal ob bei Jupp, Carlo oder Niko...


    Es findet ein Umbruch statt, der allerdings eher schleppend vollzogen wird, aber das in unserer Geschichte nichts ungewöhnliches, so Phasen hatten wir immer wieder mal, gehört irgendwie auch dazu bei uns

    0

  • Welche Taktik?
    Weche Nachfolger?


    Das kann noch zwei Jahre so laufen unter Hoeness. Sollten wir in der CL rausfliegen, hat man gegen einen "Vorjahresfinalisten" verloren, dem wir "aktuell nicht das Wasser reichen können". Und in der Meisterschaft kann man in so einem "Umbruchjahr" auch mal Zweiter oder Dritter werden. "Das wollen doch alle! Dass die Bundesliga wieder spannend wird!" wird Hoeness dann sagen.


    Dann wird eingekauft, was der Geldspeicher hergibt, Jovic, Werner und wie sie alle heißen...und die neue Saison wird unter Kovac kaum anders laufen als diese. Erst eine größere Krise, sprich, mehrere Niederlagen hintereinander oder ein krasses Verfehlen der Saisonziele würde hier irgendwas in Bewegung bringen. Und mit "Bewegung" meine ich mehr als Kovac. Auch Brazzo und Hoeness meine ich damit...

    Obwohl Uli ja sagte, wären wir ins Finale gekommen hätten wir gewonnen....

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Unsinn.


    Wenn man im Sommer Sanches (wahrscheinlich), Javi (eventuell) und James (warum auch immer) abgibt, dann gäbe es schlechtere Ideen als Rabiot ablösefrei zu holen.


    Besser als 40 Mio für einen ZM rauszuhauen, die dann für die anderen Positionen fehlen.

    0

  • Unsinn.
    Wenn man im Sommer Sanches (wahrscheinlich), Javi (eventuell) und James (warum auch immer) abgibt, dann gäbe es schlechtere Ideen als Rabiot ablösefrei zu holen.


    Besser als 40 Mio für einen ZM rauszuhauen, die dann für die anderen Positionen fehlen.

    Nein, der Transfer wäre ok, schliesst aber keine der Baustellen.

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Oh doch wir können es. Nur wir. Wir sind spitze darin. Wir können das. Wir schaffen das. :thumbsup:

    Müller hätte den Vorteil, dass er nicht James blockiert. Gnabry kann es wie ich finde tatsächlich nicht schlecht. Oder man wirft eben Zirkzee ins kalte Wasser

    Man fasst es nicht!

  • Wir haben Uli, KHR, Kovac und Brazzo. Sie verkörpern unsere Erwartung, daher kann man nicht sehr viel in der Transferpolitik erwarten. Die Rahmenbedingungen stimmen nicht, dass wir erfolgreich auf dem Transfermarkt agieren können. Wir leben schon so lange von der ideellen Substanz der früheren Jahre und
    es zehrt schon gehörig an den Nerven.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Zumal unsere Transferpolitik, die uns unter Uli nach oben brachte, nicht mehr funktioniert.
    Wir bekommen nicht mehr den besten Spieler der BL-Konkurrenz wie in früherer Regelmäßigkeit.
    Jetzt müssen wir erst einmal den modernen Transfermarkt lernen und vor allem die Summen akzeptieren und nicht mehr als zwischenzeitliche Spinnerei abstempeln.
    Es ist nicht einfach, gerade auch, da der alte FCB, der sich nicht verändern will, mit Uli wieder ins Boot geholt wurde. Genau zu dem Zeitpunkt als man sich modern aufstellte und bestens ausgerichtet war.

    0

  • Wir haben auch nicht gerade den Ruf des Talentförderers.
    Die anderen Bundesligisten bedienen sich bei Man Citys Talenten (Jadon Sancho, Dilrosun und zuletzt Matondo) und wir schaffen es noch nichtmal für mehr als 40 Mio Euro ein 18jähriges Talent loszueisen.

  • NK ist ein limitierter Trainer und ich kann diesen Wechsel nicht verstehen.
    Wofür wurde für Millionen eine Nachwuchsakademie gebaut?
    Selbst wenn wir Verstärkungen bekommen sollten, würden die von ihm nicht eingesetzt werden. Siehe James.

    0

  • Wir waren noch nie eine Talentschmiede und werden auch keine sein, sofern wir nicht zu einem Ausbildungsverein mutieren und von unserem jetztigen Status abweichen wollen. Die - eigentliche - 2-Säulen-Strategie geht da ein wenig unter. Aber das war und muss unser weg sein. Wir haben uns noch nie im obersten Regal bedienen können. Mussten wir aber auch nicht, da wir auch so an Spieler mit Weltklasse(-potential) gekommen sind und dazu hoffnungsvolle Talente eingebaut hatten. Nur fehlt da zur Zeit einfach ein klarer Plan, wie das in Zukunft aussehen sollte bzw der, der seit 2009 hier Einzug hielt, wurde anno 2016 wieder mit einem fröhlichen back to the roots beerdigt....

    Oh Well. Whatever. Nevermind.