Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • ???

    Nur für Dich:


    09:25 Uhr: FC Bayern zögerte bereits 2015 bei Upamecano
    Der FC Bayern wurde bereits 2015 bei der U-17-Europameisterschaft auf Dayot Upamecano aufmerksam als er mit Frankreich den Titel holte.Allerdings zögerten die Münchner mit einer Verpflichtung, weshalb der 20-Jährige bei RB Salzburg landete und später zu den Leipzigern wechselte.
    Upamecanos Vertrag läuft noch bis zum 30. Juni 2021 und hat angeblich eine Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro in seinem Kontrakt stehen. Aber: Als im Dezember Gerüchte über einen Wechsel des Innenverteidigers zum FC Southampton, die von Ex-Trainer Ralph Hassenhüttl trainiert werden, aufkamen stand stets eine Ablöse von lediglich 35 Millionen Euro im Raum. Hernandez würde stolze 80 Millionen Euro kosten, ist jedoch auch auf der linken Seite einsetzbar.


    09:13 Uhr: FCB: RB-Spieler als Alternative für Hernandez?
    Der FC Bayern will im Sommer den nächsten Versuch bei Lucas Hernandez unternehmen. "Wir haben in der Vergangenheit schon oft Transfers gehabt, die im ersten Schritt nicht geklappt haben - dann aber im zweiten", sagte Karl-Heinz Rummenigge kürzlich. Falls der Transfer des Atletico-Verteidigers jedoch auch im zweiten Anlauf nicht klappen sollte, hat der FC Bayern nach Informationen der tz schon eine Alternative ins Auge gefasst: Dayot Upamecano von RB Leipzig.

    0

  • Verpflichten wir jetzt nur noch Franzosen ?


    Dann können wir doch auch einen Französischen Trainer verpflichten. Kovac spricht doch kein Französisch und sein Englisch soll ja auch nicht das beste sein. Wie man mal irgendwo gelesen oder gehört hatte.

  • Verpflichten wir jetzt nur noch Franzosen ?


    Dann können wir doch auch einen Französischen Trainer verpflichten. Kovac spricht doch kein Französisch und sein Englisch soll ja auch nicht das beste sein. Wie man mal irgendwo gelesen oder gehört hatte.

    braucht er ja auch nicht zu können. Im Training wird ja nur noch kroatisch gesprochen.

    #KovacOUT

  • Verpflichten wir jetzt nur noch Franzosen ?


    Dann können wir doch auch einen Französischen Trainer verpflichten. Kovac spricht doch kein Französisch und sein Englisch soll ja auch nicht das beste sein. Wie man mal irgendwo gelesen oder gehört hatte.

    Französischer Trainer? Da käme doch Monsieur Tuchel in Frage, oder :whistling::P

    „...wäre, wäre Fahrradkette....“, L.M. aus M.

  • Und das wird ihm kritisch ausgelegt, wo und wann hätte der denn spielen sollen? Da kann man doch nur noch drüber lachen.

    Ach, wenn man Reschke kritisch sieht, okay. Wird aber wohl nicht der einzige Scout sein, der mal Spieler abgelehnt hat, die dann doch mal zur richtig guten Spielern wurden. Wenn man sich bspw. mal die ganzen super Talente aus Dortmund anschaut, die dann geholt wurden und es nicht gepackt haben.. Die haben halt weniger Spieler abgelehnt, dafür aber viel mehr schrottige Hype-Spieler geholt.


    Es ist ja ganz normal, dass Scouts sich vertun oder Spieler fälschlicherweise als tauglich/ nicht tauglich einstufen. Ist für mich aber kein Grund für ein Pauschalurteil. Die Talente, die unter Reschke geholt wurden, haben - mit Ausnahme von Sanches - alle gezündet. Vollkommen egal, ob Upamecano geholt wurde oder nicht.

  • Französischer Trainer? Da käme doch Monsieur Tuchel in Frage, oder :whistling::P

    Läuft da schon was mit Zidane im Hintergrund, wenn wir fast nur noch an Franzosen Interesse haben? Dazu kommt noch, dass man um James nicht kämpft. Bei Real konnte Zidane mit James ja nicht. Oder sehe ich das falsch?

  • risant: Upamecano wurde den Bayern bereits vor dessen Wechsel nach Leipzig angeboten. Damals lehnte der Technische Direktor Michael Reschke einen Transfer ab. Diese Entscheidung wurde intern im Nachhinein kritisch gesehen.


    m.sportbild.bild.de/bundesliga…59958892.sportMobile.html

    Danke.


    Finde ich jetzt in diesem Geschäft auch nicht unüblich. Man muss auch nicht so tun, als hätte man da einen absoluten Weltstar verpasst. Zumindest sollte diese Entscheidung gegen Upamecano nicht dafür herhalten müssen, Reschke im Nachhinein zu kritisieren...

  • Läuft da schon was mit Zidane im Hintergrund, wenn wir fast nur noch an Franzosen Interesse haben? Dazu kommt noch, dass man um James nicht kämpft. Bei Real konnte Zidane mit James ja nicht. Oder sehe ich das falsch?

    Die Bosse kämpfen doch um James und drängen ihn verbal in die Startaufstellung?


    Einzig Kovac hat ein Problem mit ihm.

    0

  • Läuft da schon was mit Zidane im Hintergrund, wenn wir fast nur noch an Franzosen Interesse haben? Dazu kommt noch, dass man um James nicht kämpft. Bei Real konnte Zidane mit James ja nicht. Oder sehe ich das falsch?

    Naja, bei jungen Franzosen liegt man aufgrund der hervorragenden Nachwuchsarbeit und der talentierten Spieler des Weltmeisters nun mal nicht vollkommen daneben, wenn man da mal anklopft... ;-)

  • Halte es auch für möglich, dass James zu Juve wechselt. Offenbar will ihn CR7 dorthin lotsen. Könnte ein gutes Jahr für Juve werden: Erst holen sie die CL; dann bekommen sie vom uns Dummies James dazu als (Quasi-) Geschenk.


    Ich sehe schon, wie Brazzo dann Dyballa verrechnen will, am Ende aber wieder schulbubenhaft vorgeführt wird...

  • Danke.
    Finde ich jetzt in diesem Geschäft auch nicht unüblich. Man muss auch nicht so tun, als hätte man da einen absoluten Weltstar verpasst. Zumindest sollte diese Entscheidung gegen Upamecano nicht dafür herhalten müssen, Reschke im Nachhinein zu kritisieren...

    Ich meine mich zu erinnern das Hoeneß auch nicht mit Coman zufrieden ist/war, ob er das selbst so gesagt hat oder das nur irgendwie in einem artikel stand weiß ich nicht mehr, glaube da hieß es das Reschke wegen Costa, Coman und Sanches in der kritik steht.


    Vorstellbar ist bei uns eh alles.

  • Reschke hat hier unterm Strich einen sehr guten Job gemacht. Der Job war auch genau seine Kragenweite und perfekt für ihn. Würde ihn lieber gestern als heute hier wieder sehen und ihm alle Aufgaben von Brazzo übertragen. Der Job in Stuttgart ist für ihn nicht das richtige.

  • Reschke hat hier unterm Strich einen sehr guten Job gemacht. Der Job war auch genau seine Kragenweite und perfekt für ihn. Würde ihn lieber gestern als heute hier wieder sehen und ihm alle Aufgaben von Brazzo übertragen. Der Job in Stuttgart ist für ihn nicht das richtige.

    Was man halt auch bedenken sollte, das er im gegensatz zu Brazzo auch nicht mit dem Geld umsich werfen durfte. An so Transfers wie Hernandez hätte man doch damals gar nicht erst gedacht weil die 40-mio grenze bei weitem gesprengt würde.