Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • In Anbetracht dessen, dass wir am Ende offenbar 46 Mio. für Hudson-Odoi geboten haben, sehe ich die 64 Mio für Pulisic gar nicht so dramatisch. Pulisic hat im Gegensatz zu Odoi schon über 100 Pflichtspiele gemacht und 3 Jahre Profierfahrung. Beide haben Vertrag bis 2020.


    Wir sind beim „Wahnsinn“ schon gut dabei. Bloß nicht in den 100 Mio. + Regionen, sondern in denen bis 50 Mio. 46 Mio für Odoi sind in Relation aber sicherlich nicht weniger wahnsinnig als 64 Mio für Pulisic oder 40 Mio für Werner.

    Eben. Genau genommen haben wir hier schon ne Menge "Wahnsinn" veranstaltet. Nur reden wir immer gern vom "Wahnsinn" der Anderen - wenn wir es dann selber machen, ist es natürlich auch keiner mehr.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • In Anbetracht dessen, dass wir am Ende offenbar 46 Mio. für Hudson-Odoi geboten haben, sehe ich die 64 Mio für Pulisic gar nicht so dramatisch. Pulisic hat im Gegensatz zu Odoi schon über 100 Pflichtspiele gemacht und 3 Jahre Profierfahrung.


    Wir sind beim „Wahnsinn“ schon gut dabei. Bloß nicht in den 100 Mio. + Regionen, sondern in denen bis 50 Mio. 46 Mio für Odoi sind in Relation aber sicherlich nicht weniger wahnsinnig als 64 Mio für Pulisic oder 40 Mio für Werner.

    Bei 35 Mio. hieß es doch, finanziell sei man sich eigentlich einig, das sei nicht mehr das Problem. Chelsea sei sogar etwas überrascht davon gewesen, dass wir überhaupt so viel geboten hätten. Auf Basis dessen ergibt es keinen Sinn, nachher noch was draufgelegt zu haben.


    Falls die 35 Mio. damals nicht in Euro waren, waren es damals 39 Mio. in Euro. Da las man ja unterschiedliches. Normalerweise wird direkt umgerechnet und vielleicht 2-3 Journalisten vergessen das, aber in dem Fall wurde die Zahl wirklich völlig unterschiedlich verwendet, teils war auch in England dann glaub ich von 35 Mio. Euro die Rede. Jedenfalls glaube ich nicht, dass wir später nochmal erhöht haben, da es nicht ums Geld ging und die vorherige Summe ja gereicht hatte. Sonst hätte Chelsea eine andere Summe nennen können.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Eben. Genau genommen haben wir hier schon ne Menge "Wahnsinn" veranstaltet. Nur reden wir immer gern vom "Wahnsinn" der Anderen - wenn wir es dann selber machen, ist es natürlich auch keiner mehr.

    Wir sind halt in absoluten Zahlen nicht höher gegangen. Fühlt sich dann nicht so schlimm an. In Wirklichkeit hätte man das eine oder andere Mal auch für 80 Mio. zuschlagen können, anstatt 2 Kategorien drunter für 35-40 Mio. einzukaufen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Chelsea ging es halt wirklich nicht ums Geld. Wir dachten aber, dass es nur eine Frage des Geldes sei und haben ein Angebot erhöht, dass nicht einmal als Angebot wahrgenommen wurde, da eben kein Interesse an einem Verkauf vorlag.

    0

  • Bei 35 Mio. hieß es doch, finanziell sei man sich eigentlich einig, das sei nicht mehr das Problem. Chelsea sei sogar etwas überrascht davon gewesen, dass wir überhaupt so viel geboten hätten. Auf Basis dessen ergibt es keinen Sinn, nachher noch was draufgelegt zu haben.

    Am Ende wurde aber übereinstimmend berichtet, dass wir auf 46 Mio. erhöht haben. Entweder wollte Chelsea doch mehr Geld oder wir haben ihre Forderung bewusst überboten, um zu zeigen, dass wir ihn unbedingt haben wollen.


    Es geht aber auch nicht um 7-10 Mio. mehr oder weniger. Selbst 35 oder 39 Mio. für einen 18 jährigen fast ohne Profierfahrung ist "Wahnsinn". Vor allem wenn man das mal in Relation zu einem Spieler wie Werner setzt, bei dem ähnliche Summen kursieren, der aber schon 200 Profispiele gemacht hat und sich auf dem Niveau bewährt hat (ob er nun zu uns passt oder nicht). Vertragslaufzeit ist ebenfalls gleich.

  • @morri


    wo haben wir denn bitte schon "ne Menge Wahnsinn" veranstaltet, wenn man die Aktivitäten in Relation zum Markt setzt?


    Zu Beginn der aktuellen Saison haben wir übrigens keinen Cent für Ablöse ausgegeben, was ja auch nicht gut ankam. Wahnsinn betreiben mMn dann doch diejenigen, die die höchsten Summen raushauen und es sich eigentlich gemäß FFP gar nicht leisten dürften.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • In der Liste der 100 größten Transfers aller Zeiten hat der FC Bayern genau einen Spieler. Tolisso mit 41,5 Mio. Ablöse auf Platz 80.


    Verglichen damit dass wir unter den 5 reichsten und größten Vereinen der Welt sind, ist das tatsächlich wenig Wahnsinn.

    0

  • In der Liste der 100 größten Transfers aller Zeiten hat der FC Bayern genau einen Spieler. Tolisso mit 41,5 Mio. Ablöse auf Platz 80.


    Verglichen damit dass wir unter den 5 reichsten und größten Vereinen der Welt sind, ist das tatsächlich wenig Wahnsinn.


    Wie kann das sein? Ich dachte, wir zeigen immer nur mit dem Finger auf andere?

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Chelsea ging es halt wirklich nicht ums Geld. Wir dachten aber, dass es nur eine Frage des Geldes sei und haben ein Angebot erhöht, dass nicht einmal als Angebot wahrgenommen wurde, da eben kein Interesse an einem Verkauf vorlag.

    Ja unsere Verhandlungskünstler haben da schön ohne Not einfach nachgelegt und jetzt quasi einen Preis fixiert den man gar nicht mehr nach unten bekommt Ein Wahnsinn.

    Alles wird gut:saint:

  • Der Bekloppte scheint nun auch an Werner interessiert zu sein. Prima da können Mintzlaff und der Professor ja mal richtig abkassieren und der Kelch geht an uns vorbei. :thumbsup:

    Alles wird gut:saint:

  • In der Liste der 100 größten Transfers aller Zeiten hat der FC Bayern genau einen Spieler. Tolisso mit 41,5 Mio. Ablöse auf Platz 80.


    Verglichen damit dass wir unter den 5 reichsten und größten Vereinen der Welt sind, ist das tatsächlich wenig Wahnsinn.

    Wie so oft im Leben ist halt alles relativ, wenn es wahnsinnig wird.
    Gibt es auch eine Statistik für die Summen, die ein Verein ausgegeben hat, um einen einzigen Abgang (Kroos) zu ersetzen? :D

    0

  • Ja unsere Verhandlungskünstler haben da schön ohne Not einfach nachgelegt und jetzt quasi einen Preis fixiert den man gar nicht mehr nach unten bekommt Ein Wahnsinn.

    Nein, das wäre für den Wintertransfer gewesen. Im Sommer werden die Karten neu gemischt.

  • Wie so oft im Leben ist halt alles relativ, wenn es wahnsinnig wird.Gibt es auch eine Statistik für die Summen, die ein Verein ausgegeben hat, um einen einzigen Abgang (Kroos) zu ersetzen? :D


    Das weiß ich nicht. Das dürfte aber so ziemlich das negativste Negativbeispiel sein, was hier auszumachen ist.


    Auf der anderen Seite des Wahnsinns haben wir zB für das folgende Spielerpaket unseres Kaders


    Lewandowski, Goretzka, Kimmich, Coman, Süle, Gnabry


    in Summe


    1 Pulisic (64 Mio. Euro)


    ausgegeben. Das ist dann das andere Ende des Spektrums des Wahnsinns.

    0

  • @morri


    wo haben wir denn bitte schon "ne Menge Wahnsinn" veranstaltet, wenn man die Aktivitäten in Relation zum Markt setzt?


    Zu Beginn der aktuellen Saison haben wir übrigens keinen Cent für Ablöse ausgegeben, was ja auch nicht gut ankam. Wahnsinn betreiben mMn dann doch diejenigen, die die höchsten Summen raushauen und es sich eigentlich gemäß FFP gar nicht leisten dürften.

    "Wahnsinn" auch deshalb in Anführungszeichen, weil es mir nicht darum geht, dass wir insgesamt astronomische Summen investiert hätten. Da sind wir natürlich nicht ganz vorne dabei.


    Aber 100 Mio. können eben genauso "Wahnsinn" sein wie 40 Mio. - oder früher halt 10 Mio. Kommt halt immer drauf an für wen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Wenn ein Joelilton geschätzte 60 Mio. kostet, sind wir bei Dybala dreistellig. Glaube ich nicht, dass wir sowas machen.

  • Dybala ist nen geiler Spieler, wenn er sich vorstellen kann hier lange zu unterschreiben und ne Ära zu prägen, sind selbst 100+ mios, je nach Vertragskonstrukt, darstellbar und sinnvoll. Aber dazu müsste man sich im Vorfeld ausgiebig mit Dybala unterhalten.

  • sind selbst 100+ mios, je nach Vertragskonstrukt, darstellbar und sinnvoll.

    Ok, ich rechne wieder mal - und lasse Beraterhonorare, Handgelder, Gehälter außen vor.


    Hernandez: 70 Mio.
    Pavard: 35 Mio.
    James: 42 Mio. bzw. Havertz: 80 Mio.
    Flügelstürmer, z.B. CHO: 40-50 Mio.
    Dybala: 100 Mio.


    Das wären dann rund 300 Mio. in einer Transferperiode.


    Never ever, auch nicht mit den gesparten Millionen zuletzt und evtl. Abgängen.