Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Ich glaube ja, die Hosenscheissertaktik im Rückspiel kostet Kovac den Job, egal was er noch erreicht.

    Das hat auf alle Fälle an UH genagt. Wäre ja grandios, wenn sich Kovac damit quasi selbst abgeschossen hat.
    Dann hätte das Aus noch was (sehr) Gutes.

    #KovacOUT

  • Martínez ist ja auch noch da. Im Mittelfeld brauchen wir den bei der Besetzung erst recht nicht.
    Backup IV ok, es sei denn wir spezialisieren uns auf Maurermeisterschaften a la Liverpool.
    Einer aus Hummels/Boateng sollte bleiben.
    Ist mir nur ein Rätsel, wie Kovac dann einen größeren Kader moderieren will und auch noch junge Talente einbauen muß.
    Vielleicht haben wir aber dann auch einen Trainer der das kann.

    Ich sehe defensiv keinen größeren Kader, den man groß moderieren muss?


    Wenn Rafinha geht, Boateng geht, Mai wird verliehen...bleiben 7 Spieler für 4 Positionen.


    Kimmich Süle Hernandez Alaba Pavard Javi Hummels


    Das ist doch nicht zu viel?

    0

  • Ich sehe defensiv keinen größeren Kader, den man groß moderieren muss?
    Wenn Rafinha geht, Boateng geht, Mai wird verliehen...bleiben 7 Spieler für 4 Positionen.


    Kimmich Süle Hernandez Alaba Pavard Javi Hummels


    Das ist doch nicht zu viel?

    Das ist eher einer zu wenig.

    #KovacOUT

  • Ich sehe defensiv keinen größeren Kader, den man groß moderieren muss?
    Wenn Rafinha geht, Boateng geht, Mai wird verliehen...bleiben 7 Spieler für 4 Positionen.


    Kimmich Süle Hernandez Alaba Pavard Javi Hummels


    Das ist doch nicht zu viel?

    Ich meine zwar eher insgesamt. Aber selbst defensiv haben wir genug Leute, wenn ich Martínez mitrnehme und auch ein Mai, der ja nun auch mal entwickelt werden sollte.
    Aber planvolle Entwicklung junger Talente bei uns ist so eine Sache.

    #KovacOUT

  • Ich halte nach wie vor Pavard für den FCB und höhere Ansprüche ungeeignet. Habe mir zugegebenermaßen nur Zusammenfassungen und die Beurteilungen angesehen und er fällt selbst in einer unterdurchschnittlichen Stuttgarter Defensive noch ab. Das zieht sich durch die gesamte Saison und hat für mich auch nix mit Formschwankungen zu tun. Und dafür 35 Mio. sind in meinen Augen deutlich zu viel. Mag sein das ich damit alleine stehe und würde mich freuen wenn ich mich irre, aber ich sage: Pavard wird hier der nächste Sanches

    0

  • Bei der Knieverletzung von Hernandez bekomme ich arge Bauchschmerzen. Im Dezember/Januar verletzt gewesen, aktuell auch wieder seit einigen Spielen...

    Das in Kombination mit der Ablöse stört mich auch.


    Wir haben mit Süle, Boateng, Pavard und Hummels plus Javi eine gute Besetzung in der IV.


    Wenn man da dann 80 Mio ausgibt, dann muss der Transfer einschlagen.

    0

  • Das Geld könnte man jedenfalls gut in Eden Hazard investieren. (Wohl leider unrealistisch)

  • Das Geld könnte man jedenfalls gut in Eden Hazard investieren. (Wohl leider unrealistisch)

    E. Hazard will zu Zidane nach Madrid. Will er schon lange. Jetzt, da Zidane wieder da ist, wird das passieren. Denn auch Zidane braucht dringend einen Winger und weiß, was der Belgier kann.


    Zudem ist Hazard nicht das Regal, aus dem wir uns bedienen können. Nicht einmal Vereine, die Einzel-Transfers in Größenordnungen unseres Stadionwertes stemmen könnten, bekommen die Spieler, die sie wollen. (Bsp. de Jong, den Pep wollte, Bsp. Mbappé, den Real gerne hätte).


    Dass unsere sportliche Leitung bzw. Trainer und SD - zurecht - keine Ausstrahlung haben, um Spieler hierher zu locken, kommt hinzu. Es ist also schlicht das "Geld", was Spieler hierher lockt, oder die Möglichkeit hier schneller zum Stammspieler zu werden als im Heimatverein (CHO). Bestimmt aber nicht die allgemeine Perspektive. Denn weder die Bundesliga noch unser Vereins-Auftritt in der CL sind entsprechende Entscheidungs-Argumente.

  • ein typisch deutsches Problem; Leute zermartern sich den Kopf darüber was andere ausgeben für was auch immer. mir als Fan ist es recht egal was wie viel für einen Spieler ausgegeben wird solang der Spieler sich auf dem Feld zerreisst für den verein und wir dadurch spiele gewinnen.


    die preise die da generell auf dem Transfermarkt umherschwirren sind für einen normalen Fan (wie ich denke zu 99% hier im Forum) absolut utopisch. aber so ist das Geschäft nun mal mittlerweile im Fußball. ob es das wert ist oder nicht möchte ich nicht entscheiden weil ich niemals im Leben 20-40-60-80-100 Millionen in der Hand oder auf dem Konto verwalten muss.


    das hier leute im Forum bei 40 Millionen schon von einem Schnäppchen sprechen verwirrt mich sowieso.


    ich freue mich über jeden Neuzugang unabhängig vom Geldwert weil die für mich keinen wert haben. für mich als Fan zählt das was auf dem Platz passiert (was momentan auch eher zäh als geschmeidig ist) aber aufhören die Daumen zu drücken werde ich nicht. und Feuer meine Mannschaft trotzdem weiter an. Auch den Trainier bis er es nicht mehr ist (hoffe eher früher als später) denn er gehört bis jetzt weiter zum FC Bayern.

  • Deswegen holt man ja auch nicht Tah sondern Hernandez und Pavard.
    Wie weiter unten bereits geschrieben, wären wir aus meiner Sicht mit 7 durchweg starken Spielern für die Abwehr sehr sehr gut aufgestellt.

  • Dann halte dich doch einfach raus. Wie du siehst, wird hier leidenschaftlich und gerne mit Ablösen "gespielt" und anhand dessen diskutiert, ob die Verhältnismäßigkeiten stimmen, ein Transfer stemmbar ist und ins Budget passt.


    Und nein, das ist kein typisch deutsches Problem. Solche Diskussionen gibt es zu Hauf auch in englischen Foren.

    0

  • Das in Kombination mit der Ablöse stört mich auch.
    Wir haben mit Süle, Boateng, Pavard und Hummels plus Javi eine gute Besetzung in der IV.


    Wenn man da dann 80 Mio ausgibt, dann muss der Transfer einschlagen.

    Das wird man in Liverpool in Bezug auf vanDyck auch gesagt haben.


    Dennoch: Mir ist weder Hernandez, noch Pavard in der französischen NM aufgefallen. Wir werden sehen, wie sich das gestaltet. Pavard hat bei Stuttgart zuletzt nicht gerade überzeugt. Mag auch an den Kollegen dort liegen. Und Hernandez' Knie-Verletzung ist auch nicht gerade ein beruhigender Aspekt. Javi als dauerhaft geschädigter lässt grüßen.


    Gestern hat man in der NM gesehen, dass die jungen Spieler nicht konstant liefern. Können sie gar nicht. Süle gehörte zu den Schwächeren, wie bei uns zuletzt. Gäbe man Boateng UND Hummals ab, würde man sich möglicherweise jeglicher Stabilität - ich weiß, dass die bei uns auch aktuell nicht groß ist - berauben. Das könnte noch ganz schön backfiren.


    Deshalb wäre es besser, einen der beiden IVs, bevorzugt Hummels, zu behalten.


  • Dass unsere sportliche Leitung bzw. Trainer und SD - zurecht - keine Ausstrahlung haben, um Spieler hierher zu locken, kommt hinzu. Es ist also schlicht das "Geld", was Spieler hierher lockt, oder die Möglichkeit hier schneller zum Stammspieler zu werden als im Heimatverein (CHO). Bestimmt aber nicht die allgemeine Perspektive. Denn weder die Bundesliga noch unser Vereins-Auftritt in der CL sind entsprechende Entscheidungs-Argumente.

    Deine Beiträge sind schon wirklich sehr negativ. Vielleicht ein wenig zu viel Schwarzmalerei.


    Spieler wie Pavard und Hernandez, die beide bei der WM als Stammspieler Weltmeister wurden, dürften auch 2-3 anderen Scouts aufgefallen sein, die bei Vereinen arbeiten, die ebenfalls über ein wenig Kapital verfügen. Klar ist der FC Bayern im Achtelfinale rausgeflogen - gegen das wahrscheinlich härteste Los. Aber genau da liegt doch die Argumentationsgrundlage für die Motivation Spieler von einem Wechsel zum FC Bayern und nicht zu einem anderen europäischen Topclub zu überzeugen.
    Der FC Bayern ist zweifelsohne eine der 5 größten Marken im Fußball und diese als Teil eines aus hochtalentierten und etablierten Spielern wieder ins CL Finale zu führen, dürfte schon ein recht großes Faustpfand sein.


    Look ein bisschen at the bright side, mate.