Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Wäre Bombe.

    Sané satt Werner, das wär's. Ob er hier glücklicher wäre als bei City weiß ich aber nicht. Denn Pep scheint an ihm vor allem zu nerven, dass er die taktische Disziplin nicht hält, dass er sehr unbeständig spielt und insgesamt schon eine Art Neymar 2.0 sein will. Aber ich würde ihn trotzdem holen...wenn er will, und wenn wir das können.

  • Bei tm.de gab es einen mMn sehr interessanten Beitrag, der halt für einige der Gotteslästerung gleichkam und daher nicht lange diskutiert wurde.


    Die Frage wird man aber eines Tages stellen, wenn man eben auch kritisch auf das Werk von Uli zurückblickt. Haben wir auf internationaler Ebene unter Uli optimal geliefert und alles herausgeholt? Haben wir wirklich international die Nachteile versucht konsequent auszugleichen durch bessere Arbeit in anderen Bereichen (Trainer, Taktik, Nachwuchs)?


    Oder haben wir (Uli) uns nicht international gerne hinter Ausreden versteckt wie es einige BL-Konkurrenten machen, dass man halt nicht gegen die großen Bayern ankommen kann? Hat Uli uns das nicht verkauft wie Watzke den BVB-Fans verkauft, dass man gegen den FCB nicht ankommen kann? Und waren die Unterschiede zu den europäischen Spitzenteams in all den Jahren unter Uli schon immer so groß oder verkauften wir uns im europäischen Geschäft nicht oftmals unter Wert und als kleine, arme Kirchenmaus, die wir wirklich nicht waren/sind.


    Haben wir es uns unter Uli nicht sehr gemütlich gemacht im nationalen Fußball mit einer Strategie, die halt "einfach" war? Beste Spieler der Konkurrenz und somit BL-erprobt. Aber eben zumeist nicht ausreichend für den Angriff in Europa, da es da dann doch bessere Trainer brauchte und auch bessere Spieler. Somit ein besseres Scouting, was bei uns wirklich erst in den letzten paar Jahren dem internationalen Standard angepasst wird.


    Unsere internationalen guten Leistungen hingen zumeist zusammen mit Trainern, die auch internationales Topniveau hatten. Und mit Spielern, die aus dem Ausland geholt wurden - zusätzlich zu best of BL. Aber haben wir diese Strategie nicht etwas zu selten verfolgt?

    0

  • Puuh, das kann man kaum mit Ja oder Nein beantworten. Man darf nicht das Gesamtbild außer Acht lassen und da heftet uns die Bundesliga als Wettbewerbsnachteil einfach tonnenschwer am Bein mit ihrer Zentralvermarktung und der eher biederen Aussenwirkung. Auch ist es immer die Frage wieviel finanzielles Risiko man bereit ist einzugehen. Sowohl die Serie A, als auch später die Primera oder jetzt die PL haben halt externe Geldquellen die zumindest eine zeitlang scheinbar alles mögilch machen, aber wo stehen die italienischen Vereine und die einstigen finanziellen High-Performer aus Spanien (Betis, etc) heute?


    Rückblickend ist es immer leicht zu sagen wo vermeintliche Fehler gemacht wurden. Diese Dinge ex-ante zu entscheiden ist dann aber doch ganz was anderes. Beispielhaft sieht man das doch an der Bewertung von Julian Brandt hier im Forum: Vom Pflichttransfer zum No-Go zum No-Brainer innerhalb von 18 Monaten...nur kostet es halt keine 40 Mio wenn hier die Schlauschwätzer hier ihre Meinung zum Besten geben.


    In einzelnen Intervallen wie jetzt beim ziemlich verpatzten Umbruch muss man sicherlich Kritik üben (ähnlich auch der zu späte Schritt von nationaler Dominanz aufs internationale Parkett in den 2000ern mit der Verpflichtung von Ribery und Toni oder die zu spät angepackte Internationalisierung) aber auf lange Sicht kann man nach wie vor nur huldigend auf die Knie fallen. Wir sind unfassbar reich, unfassbar mächtig und unfassbar erfolgreich, alles entwickelt aus Bordmitteln oder mit Fremdmitteln die über die selbstentwickelte Strahlkraft akquiriert wurden.


    Man muss halt immer abwägen...keine Ahnung was es gebraucht hätte um international dauerhaft mit Barca und Real mitzuhalten, wenn das überhaupt geht. Da spielen dann auch Dinge mit rein die man nicht beeinflussen kann wie der weitaus größere spanische sprechende Markt in Lateinamerika etc.


    Vielleicht als kleines Fazit: Ich nachhinein klugscheissen ist leicht. Aber in Anbetracht aller Rahmenbedingungen kann man UH da wohl sehr, sehr wenig vorwerfen wenn man die Ausgangslage in den 70ern mit dem Status Quo vergleicht.

  • wer ist Piatek?
    Habe die Mailand Clubs gar nicht mehr auf dem Sender.

    Mittelstürmer/Rechter Fügel, 23 Jahre alt, hat wettbewerbsübergreifend 30 Tore oder mehr geschossen.


    Macht also eigentlich keinen Sinn einen solchen Mann zu holen, wenn er überwiegend auf der Lewy Position spielt.

    0

  • Mittelstürmer/Rechter Fügel, 23 Jahre alt, hat wettbewerbsübergreifend 30 Tore oder mehr geschossen.
    Macht also eigentlich keinen Sinn einen solchen Mann zu holen, wenn er überwiegend auf der Lewy Position spielt.

    Außerdem haben wir ja schon Arp! ?(:D

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Barcelona believe they lost ground to Juve, PSG & Bayern in the race to sign Matthijs de Ligt. Sources close to the negotiations said that Barça's optimism decreased due to the renewed interest of some of Europe's biggest clubs and the excessive demands of Mino Raiola [@ESPNFC]

    #KovacOUT

  • Barcelona believe they lost ground to Juve, PSG & Bayern in the race to sign Matthijs de Ligt. Sources close to the negotiations said that Barça's optimism decreased due to the renewed interest of some of Europe's biggest clubs and the excessive demands of Mino Raiola [@ESPNFC]

    Ich bin mir ganz sicher, dass wir nicht insg. 200 Mio. für Innenverteidiger ausgeben.


    Außerdem: Ist Raiola doch nicht gesperrt?

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Wir sind Meister und Uli plant schon wieder die Geldbörse zu verstecken. Werden wir Pokalsieger ist es eh vorbei mit weiteren Investitionen. Alles bestens. Reicht doch. Man muss nur härter trainieren. ;)

    0

  • @suedstern80 weder dir noch @steveaustin10 kann man widersprechen, aber ich glaube, du hast ihn etwas missverstanden. Schaut man sich rückwirkend an, wann bei uns die Internationalisierung richtig ins Rollen kam, so war das, als Kalle hier das Sagen hatte und Ulle im Knast war. Wenn ich mich richtig erinnere, habe wir doch alleine in den Jahren 2009 bis 2016 unseren Umsatz um 200 Mio. Euro gesteigert, wobei das wohl vor allem auf die Zeit fällt, in der wir Dauergast im Finale bzw. Halbfianle der CL waren. Man sieht es doch auch herrlich in den letzten zwei Jahren, wohin die Entwicklung wieder geht, seit Ulle wieder das Sagen hat. Back to the roots eben. Da ist die Frage durchaus berechtigt, ob er der Mann ist, der den Verein weiter auf dieser Schiene vorantreiben wird. Ich denke, die kann man ganz klar mit Nein beantworten. Außer es passiert im Sommer etwas Unvorhergesehenes und ich habe mich getäuscht, was ich in diesem Fall wirklich gerne tun würde.

    #nichtmeinpräsident

  • an de ligt glaub ich nicht, aber trotzdem macht mich die sache ein bisschen stutzig. barca hätte den deal mittlerweile längst verkünden können, aber laut neuesten gerüchten gibt es zweifel, dass de ligt am ende bei ihnen landet. sollte es am ende nicht barcelona werden, dann wahrscheinlich eher psg, liverpool oder juve


    wir sollten lieber mal auf unsere offensive schauen und sehen, dass wir dort endlich verstärkung bekommen und damit meine ich nicht werner. :whistling:

    Ich bin nur da um da zu sein!