Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • lt.L'equipe.fr
    heute oder morgen entscheidet Rodri
    Bayern oder City.


    Llorente ist der Nachfolger. kann ich nicht glauben.


    Das Ding ist durch...
    Die Zeiten dass Spieler wg. Pep/Jupp/CA nach München kommen sind vorbei.
    Hätte man einen Plan und einen visonierten Trainer, wäre das was anderes...

    0

  • Zu Sammers Zeiten war auch nur der ruhig dahinschimmernde See vor den Augen...

    Damals wurden Tansfers halt verkündet, nachdem sie fix waren. Heute reden die Bosse über die Spieler, bekommen sie aber nicht..... war ja beim Trainer auch so.....deswegen kam NK..... ich will gar nicht dran denen, wer kommt, wenn die Wunschspieler in die Hosen gehen.

    0

  • Der Trainer ist das wichtigste Element in einem Team. Alles andere ist Fifa.

    Der große Unterschied ist, damals gab es in der Zeit mit Sammler einen klaren Plan. Eine klare Idee. Und kein hoeneß.Und das wichtigste, man hat nur dann gesprochen wenn es so gut wie fix war.


    Heute kommt es mir oft Verzweifelt vor, was unsere Aussagen zu Transfers angehen. Außer die von hoeneß, die sind einfach nur realitätsfern.

    Wenn ich so einen Müll lese.
    Auch unter Sammer waren ganz viele Verpflichtungen eher so määä.
    Da war auch hinter vielem kein Plan, sondern die kurzfristige Notwendigkeit.


    Wir haben in der Phase die schlechtesten Transfers gemacht, die der FcB je getan hat. Götze, Benatia und Costa waren Spieler, die für insgesamt 100 Mio kamen und insgesamt eine halbe gute Saison hatten.


    Bis dorthin hatten wir nie in einem für uns derart hohen Regal derart ins Klo gegriffen, mit Ausnahme von Deisler.
    Aber klar, der Plan dahinter war bestimmt 1a..

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das Ding ist durch...
    Die Zeiten dass Spieler wg. Pep/Jupp/CA nach München kommen sind vorbei.
    Hätte man einen Plan und einen visonierten Trainer, wäre das was anderes...

    denke ich auch.
    ich war und bin immer noch für Rabiot.

    Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher

    (Voltaire)

  • Wenn ich so einen Müll lese.Auch unter Sammer waren ganz viele Verpflichtungen eher so määä.
    Da war auch hinter vielem kein Plan, sondern die kurzfristige Notwendigkeit.


    Wir haben in der Phase die schlechtesten Transfers gemacht, die der FcB je getan hat. Götze, Benatia und Costa waren Spieler, die für insgesamt 100 Mio kamen und insgesamt eine halbe gute Saison hatten.


    Bis dorthin hatten wir nie in einem für uns derart hohen Regal derart ins Klo gegriffen, mit Ausnahme von Deisler.
    Aber klar, der Plan dahinter war bestimmt 1a..

    Trollololololo.


    Wie immer viel Pfälzer Dünnpfiff.

    0

  • Wenn ich so einen Müll lese.Auch unter Sammer waren ganz viele Verpflichtungen eher so määä.
    Da war auch hinter vielem kein Plan, sondern die kurzfristige Notwendigkeit.


    Wir haben in der Phase die schlechtesten Transfers gemacht, die der FcB je getan hat. Götze, Benatia und Costa waren Spieler, die für insgesamt 100 Mio kamen und insgesamt eine halbe gute Saison hatten.


    Bis dorthin hatten wir nie in einem für uns derart hohen Regal derart ins Klo gegriffen, mit Ausnahme von Deisler.
    Aber klar, der Plan dahinter war bestimmt 1a..

    In der Zeit unter Sammer wurden Javi, Mandzukic, Dante, Thiago, Alonso, Lewandowski, Vidal, Kimmich, Coman und Ulreich verplichtet. Aber klar, in der Phase haben wir die schlechtesten Transfers gemacht die der FCB je gemacht hat. Von deinen drei Beispielen ist leidglich Götze zutreffend. Costa wurde mit Gewinn verkauft und Benatia wurde als Notnagel für die schlimme Verletzung von Javi verpflichtet und war in der Folge selbst häufig verletzt.
    Es wird nicht richtiger je öfter du es schreibst...

  • In der Zeit unter Sammer wurden Javi, Mandzukic, Dante, Thiago, Alonso, Lewandowski, Vidal, Kimmich, Coman und Ulreich verplichtet. Aber klar, in der Phase haben wir die schlechtesten Transfers gemacht die der FCB je gemacht hat. Von deinen drei Beispielen ist leidglich Götze zutreffend. Costa wurde mit Gewinn verkauft und Benatia wurde als Notnagel für die schlimme Verletzung von Javi verpflichtet und war in der Folge selbst häufig verletzt.

    Das ist falsch. Nerlinger hatte den Javi-Transfer weitestgehend noch selbst abgeschlossen bis auf die letzten Details, wobei es angesichts der Ausstiegsklausel eh nicht viel zu tun gab, allenfalls für die Rechtsabteilung, man versuchte die ganze Zeit die Ablöse noch zu drücken. Mandzu und Dante hatte er ebenfalls noch verpflichtet, ehe er Anfang Juli durch Sammer ersetzt wurde. Diese Transfers dann allesamt Sammer gutzuschreiben, ist einfach gelogen und dreist.
    Letztlich haben wir drei Jahre infolge dem BVB den vermeintlich stärksten Spieler weggekauft, hätte nichts dagegen, würde man das wieder so machen mit Sancho, da er aber keine Ausstiegsklausel oder auslaufenden Vertrag hat, dürfte es sich als sehr schwierig gestalten.

  • Das ist falsch. Nerlinger hatte den Javi-Transfer weitestgehend noch selbst abgeschlossen bis auf die letzten Details, wobei es angesichts der Ausstiegsklausel eh nicht viel zu tun gab, allenfalls für die Rechtsabteilung, man versuchte die ganze Zeit die Ablöse noch zu drücken. Mandzu und Dante hatte er ebenfalls noch verpflichtet, ehe er Anfang Juli durch Sammer ersetzt wurde. Diese Transfers dann allesamt Sammer gutzuschreiben, ist einfach gelogen und dreist.Letztlich haben wir drei Jahre infolge dem BVB den vermeintlich stärksten Spieler weggekauft, hätte nichts dagegen, würde man das wieder so machen mit Sancho, da er aber keine Ausstiegsklausel oder auslaufenden Vertrag hat, dürfte es sich als sehr schwierig gestalten.

    Ich habe einfach nur Spieler aufgezählt die unter Sammers Amtszeit zu uns gewechselt sind. Inwiefern da Nerlinger bei einzelnen Transfers vorarbeit geleistet hat kann ich nicht beurteilen, hat aber auch nichts mit der Kernaussauge meines Beitrages zu tun. Es ging mir darum aufzuzeigen, dass wir zu Sammers Zeiten viel Qualität verpflichtet haben von der wir teilweise heute noch profitieren und es Käse ist diese Zeit als Phase darzustellen in der wir die schlechtesten Transfers überhaupt getätigt haben.

  • Das sind nicht irgendwelche Spieler, das sind absolute Legenden und Topspieler.

    Naja wenn ich mir die Bewertungen über Riberys Leistungen aus der letzten Saison hier so rein ziehe, war da nix mehr mit Topspieler. Tenor besonders nach den ersten Pokalspielen war, das er nicht mal mehr an Amateurverteidigern vorbeikommt.