Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Die ganze Sané-Sache kann natürlich immer noch positiv ausgehen, aber mittlerweile weckt das Erinnerungen an alte Zeiten.


    Wenn sich Uli Köhler demnächst mal vom Münchner Flughafen meldet ist das der Todesstoß.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Ist aber schon ein seltsamer Transfersommer. Es kommt kaum Bewegung in den internationalen Transfermarkt rein. Scheint irgendwie, dass alle auf das Geld der englischen Vereine warten...


    Bis auf Real natürlich. Aber die machen ja schon seit gefühlt 50 Jahren ihr eigenes Ding.

  • Ist aber schon ein seltsamer Transfersommer. Es kommt kaum Bewegung in den internationalen Transfermarkt rein. Scheint irgendwie, dass alle auf das Geld der englischen Vereine warten...

    Ja gibt wirklich viele größere Namen die irgendwann diesen Sommer noch wechseln könnten/werden..


    Allen voran Neymar, Griezmann, Maguire, Dybala, Ünder, Pogba, Lukaku, De Ligt, Eriksen, Coutinho, Dembele, Ziyech...dazu die ganze Real Resterampe um Bale, Asensio, Isco, Ceballos, James..

    0

  • "Platz hat der Kader mittlerweile genug und die Flügel sind nicht die einzige Baustelle, zumal man da eher 2 Winger oder zumindest einen Winger plus einen flexiblen Offensiven benötigt."



    Der ist gut, einen flexiblen Offensiven - was war denn der andere eigentlich, dessen Option man nicht gezogen hat?
    :D

    Meinst Du den, der den Maja Kader ‚breiter‘ macht??


    Den hätte ich auch gern als ersten Flügel und ersten 10er Ersatz bei uns gesehen :thumbup: !!


    Hammer, dass wir den für traurige, bzw. inzw. leider ‚mickrige‘ 25 Mio den zu den Majas gehen lassen, inkl. unserem besten Abwehrchef :evil: !!

    0

  • Mit mehr Geld als andere werden wir Topspieler nicht locken können. Also musst Du schauen, finanziell einigermaßen mitzuhalten, aber dazu auch sportliche Gründe für einen Wechsel zu liefern.


    Da kommt bei uns wohl nur die fast sichere Einsatzgarantie wegen Minikader in Frage. Aber damit lässt sich doch kein Spieler locken, wenn er gleichzeitig weiß, dass die Mannschaft garantiert der Musik hinterherlaufen wird. Die Aussicht auf den fast sicheren Meistertitel - oder wahlweise Mitglied der ersten Bayern-Nicht-Meister-Mannschaft zu werden - ist nicht so sexy.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Wäre ja auch kein "schlechter" Transfer. (Kabak) Top ist da allerdings nichts. Ok, die Abwehr stünde dann immerhin.


    Fehlt ein Top Techniker im Mittelfeld und ein aussen!


    CHO und Dybala könnte ich mir sehr gut vorstellen, Ceballos würde ich blind holen.


    Verstehe nicht was der Verein treibt?


    Das Sane absagt weil man ihn 2016 nicht wollte, das fände ich fast gut. Das geht nämlich immer in beide Richtungen. Ihn damals nicht geholt zu haben war total falsch, auch im Bezug auf Pepe.


    De Bruyne und Sane, das hätte man machen müssen. Genau da liegt der Bruch im Verein.


  • De Bruyne und Sane, das hätte man machen müssen. Genau da liegt der Bruch im Verein.

    De Bruyne war damals für uns einfach zu teuer und Sané direkt aus Schalke zu holen wäre Harakiri gewesen weil er einfach viel zu sehr Wundertüte war und als Rekordtransfer von uns hätte er hier niemals die Ruhe gehabt sich so zu entwickeln wie bei City. Klar kann man im Nachhinein sagen, dass es ein Fehler war ihn 2016 nicht zu holen aber das Risiko wär damals verdammt hoch gewesen.

  • Verstehe nicht was der Verein treibt?


    Das Sane absagt weil man ihn 2016 nicht wollte, das fände ich fast gut. Das geht nämlich immer in beide Richtungen. Ihn damals nicht geholt zu haben war total falsch, auch im Bezug auf Pepe.


    De Bruyne und Sane, das hätte man machen müssen. Genau da liegt der Bruch im Verein.

    Was hat Pepe damit zu tun?


    Und warum war es falsch, 2016 Sane nicht zu holen? Wir hatten da drei Jahre jüngere Robbery plus Coman plus Costa..


    De Bruyne nach DER Saison 14/15 nicht zu kaufen war falsch, ja. Danke Kalle.

    0

  • De Bruyne war damals für uns einfach zu teuer und Sané direkt aus Schalke zu holen wäre Harakiri gewesen weil er einfach viel zu sehr Wundertüte war und als Rekordtransfer von uns hätte er hier niemals die Ruhe gehabt sich so zu entwickeln wie bei City. Klar kann man im Nachhinein sagen, dass es ein Fehler war ihn 2016 nicht zu holen aber das Risiko wär damals verdammt hoch gewesen.

    Bei de Bruyne hat City dazwischen gefunkt. Und Sane wollte zu Guardiola.