Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Schon wahnsinn. Wir wissen seit rund 2 Jahren, dass wir Robbery ersetzen müssen. Und beim ersten Namen der nun im Raum steht, Sane, ist erst seit kurzem bekannt, dass überhaupte eine Wechselmöglichkeit besteht. Beim zweiten Namen, Dembele, weiss man noch gar nicht, ob es eine Wechseloption gibt, da dies stark von Neymar / Griezmann abhängt. Man darf sich gar nicht ausmalen, was der Plan "vor Sane" war...

  • Schon wahnsinn. Wir wissen seit rund 2 Jahren, dass wir Robbery ersetzen müssen. Und beim ersten Namen der nun im Raum steht, Sane, ist erst seit kurzem bekannt, dass überhaupte eine Wechselmöglichkeit besteht. Beim zweiten Namen, Dembele, weiss man noch gar nicht, ob es eine Wechseloption gibt, da dies stark von Neymar / Griezmann abhängt. Man darf sich gar nicht ausmalen, was der Plan "vor Sane" war...

    genau das ist doch unser Problem seit Jahren.
    Wir haben keinen Plan mehr. Wir reagieren nur noch weil ja noch Zeit ist. Kovac war da ja das beste Beispiel von der Resterampe.

  • @theshadow72


    Floskelalarm: Fussball ist Tagesgeschäft. Transfers wie der von Neuer, Lewy, Goretzka (oder hoffentlich Havertz), die deutlich über ein Jahr im Voraus in die Wege geleitetet wurden, sind die klare Ausnahme, weil sich sovieles so schnell ändert. Spieler werden verfügbar, mit denen man nicht rechnete...Spieler gehen irgendwohin, obwohl man dachte die bleiben noch eine Weile wo sie sind..Spieler tauchen aus dem Nichts auf und werden zur besten Option..Spieler bekommen eine völlig unerwarteten Leistungsschub..oder Leistungseinbruch...usw.


    Nur weil man seit langem wusste, dass man Robbery am Tag X ersetzen muss, weiß man ja nicht im Voraus wie der Transfermarkt dann zum Tag X aussehen wird. Da braucht man auch immer irgendwo Glück, das dann das passende Angebot zum Bedarfstermin da ist.


    Hätten Robbery zB letzten Sommer aufgehört würde ich tippen, dass wir uns Bailey geholt hätten.. der spielt aktuell gar keine Rolle mehr.

  • Klar ist er schwierig, aber auch ein Ribéry war 2007 kein Osterlamm als er zu uns kam und wie lange ist er geblieben?

    Die Situationen sind überhaupt nicht vergleichbar. Ribéry hatte nicht ansatzweise so viel Scheiße gebaut, als er zu uns kam. Ribéry galt damals als jung und wild und man wusste, dass man ihn besonders händeln muss.
    Dembele kann weder die Uhr lesen respektiert er Arbeitsverträge. Der lässt sich auch von großen Spielern bei Barca GAR NICHTS sagen. Das ist eine völlig andere Kategorie.
    Dembele wäre für einen Kader im Umbruch mit einem so schwachen Trainer wie unserem pures Gift.

  • ich bin überrascht, dass dembele hier überhaupt ein Thema bei uns ist gerade nach dessen verhalten und Ulis kernigen Worten dazu ...


    Ich glaube auch nicht dass wir einen Sane hier sehen werden... für mich ist weiterhin Kovac das Handicap bei dem Transfers, klar der junge würde dank seiner Ablöse spielen, aber Sane ist auch ein Spieler der lernen will, sich entwickeln will und dass kann er unter Pep besser und dort ist auch nicht der Fokus so auf ihn gerichtet und wenn man hier schon Boateng seine Mode bei schlechten Leistungen vorwarf, dann möchte ich nicht wissen was bei Sane los wäre!


    In dieses all in gehen zeigt doch , dass man sich trotz des wissen dass uns Robbery verlassen werden, wir nicht wirklich einen Plan haben und es so scheint es urplötzlich kam

  • Bei den Amateuren gibt man doch aktuell auch alles ab. Wenn soll man da hochziehen können? :D

  • Jetzt anscheinend auch noch Interesse an Dembele....und Sane entscheidet sich natürlich erst nach dem Urlaub....ja geht es noch?


    Wie hilflos hier agiert wird ist unfassbar. Keinen, aber auch gar keinen, Plan für die Nachfolge unserer beiden wichtigsten Spieler der letzten 10 Jahre. Aber Hauptsache ohne Not die IV komplett ersetzt. :thumbsup:


    Was bitte macht denn unser Scouting Team das ganz Jahr? Schöne Flugreisen um die ganze Welt und Party?


    Mir reicht es schon wieder für heute X(

  • Quote

    @davedavis Das stimmt, Sané oder Dembele werden nicht reichen.


    Aber es wird mehr kommen als nur ein Winger. Der Punkt ist ja, dass man die größte Investition (Winger) vorstellt und dann schaut, was man danach finanziell für andere Positionen noch übrig hat.
    Finde ich absolut legitim, wenn man kein Scheich-Club ist.


    An Dembele glaube ich im Übrigen sowieso nicht, sondern halte das für Taktik, weil man demonstrieren will. dass man sportlich starke Alternativen zu Sané am Start hätte.

    Wenn wir jetzt für Sane oder Dembele 100 Mio ausgeben und deren Gehalt bei 15 Mio brutto liegt, dann sind immer noch mindestens zwei Positionen vakant.


    Problem an der Sache, es würden mindestens nochmal 100 Mio Ablöse und in Summe dieses Jahresgehalt benötigt um mit Spielern wie Ceballos, van de Beek und Neres und Co. diese beiden Löcher zu stopfen. Dieses Geld machen wir nicht locker. Wir haben diese Spieler nicht mal auf dem Schirm.


    Die Transferphase wird so aussehen, dass wir vollkommen unnötig 125 Millionen in die Abwehr versenkt haben und all in gehen bei einem Flügelspieler, der nahe an der Weltklasse ist, aber ansonsten einen ordentlich schweren Rucksack bzgl. Disziplin, Auftreten, etc. mitbringt.


    Das ist sowas von planlos. Unfassbar.


    Die "10" nicht zu besetzen mit der Hoffnung auf Havertz findet ich auch abenteuerlich, weil ich mir bei unseren Leichtmatrosen nicht vorstellen kann, sowohl mit dem Spieler als auch mit Leverkusen ein tragfähiges Agreement für 2020 vereinbart zu haben.

  • Sane und Dembele sind also für dich kein Plan? Welche besseren und dazu realistischen Spieler fallen dir denn ein?

  • Man weiß ja erst seit 1,5 Jahren, daß Robbery ersetzt werden müssen.
    Und da reden hier immer noch User von einem „Plan“.
    Wie lächerlich!
    Und alle, die einen Assi wie Dembele fordern sollten mal schnell aus der Sonne gehen.

  • Sane und Dembele sind also für dich kein Plan? Welche besseren und dazu realistischen Spieler fallen dir denn ein?

    Ja wo ist denn da der Plan?


    Man weiss seit mindestens 18 Monaten, dass Ribery und Robben ersetzt werden müssen. Man wusste bis vor wenigen Wochen offensichtlich nicht, wer der Nachfolger sein soll. Nur fiel plötzlich Sane vom Laster und seitdem finden wir den super und wollen all in gehen. Wäre Sane nicht unzufrieden, dann hätten wir wohl immer noch keine Kandidatenliste. Ebenso Dembele, zu dem sich Hoeness nach seinem Streik beim BVB vielsagend geäussert hat, der soll jetzt die 1b Lösung sein?


    Siehst du da einen Plan?