Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • @andy


    ich berichte von den von mir gemachten Erfahrungen mit Personen mit ähnlich gelagertem Profil - insofern spielen da Vorurteile keine Rolle.


    Was den Spieler Sane anbelangt, muss ich natürlich einschränkend sagen, dass ich mir über ihn nur aufgrund von öffentlich zugänglichen Informationen aus den Medien ein Bild gemacht habe - ein persönlicher Eindruck blieb mir (bislang) versagt :D

  • ich berichte von den von mir gemachten Erfahrungen mit Personen mit ähnlich gelagertem Profil

    Kein einziger der Arbeitnehmer, über die du mal zu entscheiden hattest, hat jemals so viel Geld verdient in einer Branche, die mit keiner anderen zu vergleichen ist.
    Wenn du also nicht gerade Präsident, Manager oder Sportdirektor eines Fußballvereins warst, ist der Vergleich direkt zum scheitern verurteilt...

  • Stammplatz

    Kann ich schon nachvollziehen: warum soll er zum FCB gehen, wo er normalerweise kaum Einsatzzeiten bekommt. Allerdings ist auch Kabak wieder ein Beispiel für diese desolaten Transferverhandlungen in diesem Jahr. Mittlerweile müssen wir ja schon betteln, dass Spieler zu uns kommen. Ich frage mich schon, womit sich unser Sportdirektor in der letzten Saison beschäftigt hat: eine gute Auslotung von Transfers hat jedenfalls nicht dazu gehört. Jetzt wird selbst Kovac unruhig. Mal sehen, zu welchen Verzweiflungstransfers es noch kommt.

    0

  • Zum Thema bling bling und angeblicher Aussagekraft, was die Kriegstauglichkeit betrifft.
    Geht immer unter, da es nicht in die Argumentation passt und vor allem nicht in die Schublade, aber ein gewisser CR7 ist ein Prototyp bling bling und irgendwie hat es doch für den ein oder anderen gewonnenen Krieg gereicht. Schublade wieder zu.

    0

  • @bayernbauer


    "dass diese "Haltung" sehr häufig mit einer Einstellung zum Beruf vergesellschaftet war und zwar in der Weise, dass derartige Mitarbeiter (bei zweifellos vorhandenem Talent) nur selten in der Lage waren das Maximum für ihre Tätigkeit einzubringen.


    Das sind dann Leute, wo ich sagen würde, dass mit denen "kein Krieg zu gewinnen ist", weil sie eben nur selten dazu bereit sind über gewisse Schmerzgrenzen hinauszugehen.



    Und bei Sane scheint es nun zusätzlich auch so zu sein, dass er ein "unmoralisch hohes Gehalt" (20 Mio sind da wohl im Gespräch) fordert und das gewissermaßen als Schadensersatz dafür sieht, dass er sich "herablässt" ein paar Jahre beim FC Bayern arbeiten zu müssen, obwohl er eigentlich keine große Lust darauf hat, dies aber momentan als bessere Alternative zu China sieht.
    Diese "Geldgeilheit" (sollten die o.g. 20 Mio stimmen) wäre für mich ein weiterer Hinweis darauf, seine charakterliche Eignung für uns in Abrede zu stellen."




    .......


    Du sprichst Sane auf Grund seiner Attitüde ernsthaft ab, Leistungsbereitschaft zu besitzen..Wann hast du zuletzt ein schlechtes Spiel von ihm gesehen?


    Und dass Sane so ein hohes Gehalt fordert hat nichts mit Geldgeilheit zu tun. Jeder Fussballer versucht, finanziell das beste für sich herauszuholen. Ist jeder Fussballer geldgeil? Sollen wir uns von allen Profis trennen die zweistellige Millionen verdienen?


    Sane lotet einfach seinen Markt aus. Und ganz ehrlich, selbst 20 Mio. sind heute keine Mega-Sensation mehr. Ein Alexis Sanchez zB bekommt bei United 29 Mio, und den steckt Sane locker in die Tasche. Von den Gehältern von Bale, Neymar und co. ganz zu schweigen.

    0

  • bayernbauer schrieb:
    Das sind dann Leute, wo ich sagen würde, dass mit denen "kein Krieg zu gewinnen ist", weil sie eben nur selten dazu bereit sind über gewisse Schmerzgrenzen hinauszugehen.


    Tja, mir sagte mal jemand beim Einstellungsgepräch "wir brauchen keinen angepassten Ja-Sager und Mauerblümchen, wir wollen die Welt erobern". Ich war dann 18 Jahre dort. Und die Firma hat nicht nur eine Branche aufgemischt. :)


    Aber auf Anzug und Krawatten fixierte Leute werden das nie verstehen.

    0

  • An Boatengs Stelle würde ich mich mit nacktem Hintern auf den Elferpunkt setzen wenn hier wirklich einer auf die Idee kommt ihn nochmal in ein Bayern-Trikot zu stecken. Ich bin sicher kein Boateng-Fan, aber so muss man nicht mit sich umspringen lassen.

    Am Fall Boateng kann man doch auch sehen, dass Kovac und Brazzo offensichtlich nicht im Vorfeld in hinreichender Weise mit Boa kommuniziert haben. Boa war sicherlich frustriert und musste auch nicht seine Verstimmungen so öffentlich bei den Titelfeiern zeigen. Aber da erwarte ich doch, dass da vorher Gespräche stattfinden und man intern eine für beide Seiten akzeptable Lösung findet. Jetzt ist die Situation festgefahren: spielen lassen kann man ihn nicht mehr, aber zu einem Verkauf braucht man erst einmal einen Abnehmer, den Boa auch akzeptiert. Eine für mich völlig überflüssige Baustelle, die sich die Verantwortlichen da geschaffen haben.

    0

  • es wird immer peinlicher. mir fehlen langsam nur noch die worte :D


    https://twitter.com/TimesSport/status/1144202670732955648

    Das kommt eben davon wenn man dem Lehrling freien Lauf lässt. Bisher ist das Arbeitszeugnis von Brazzo niederschmetternd, während andere Vereine ihren Kader bereits fertig haben.


    Stand heute ist entweder der Plan von Brazzo krachend gescheitert oder aber es gab nie einen.


    Wenn der Inhalt des Tweets stimmt ist man nun im Panikmodus angekommen. Mal sehen welche zweitklassigen Transfers uns in nächster Zeit als Verstärkung verkauft werden.

    0

  • Das kommt eben davon wenn man dem Lehrling freien Lauf lässt. Bisher ist das Arbeitszeugnis von Brazzo niederschmetternd, während andere Vereine ihren Kader bereits fertig haben.
    Stand heute ist entweder der Plan von Brazzo krachend gescheitert oder aber es gab nie einen.


    Wenn der Inhalt des Tweets stimmt ist man nun im Panikmodus angekommen. Mal sehen welche zweitklassigen Transfers uns in nächster Zeit als Verstärkung verkauft werden.

    Ich finde keine Worte, egal ob das stimmt oder nicht. Es spiegelt einfach unsere Arbeit wieder. Grauenhaft.

  • Ganz Fussballeuropa sieht was bei uns abgeht. Ganz Fussballeuropa? Nein, ein einsamer Präsi am Tegernsee und vier fabulöse Fanatiker liegen sich noch immer singend in den Armen und feiern das Double als gäbe es kein Morgen. Was es auch nicht gibt wenn es so weitergeht.

  • Es ist unbeschreiblich..... wie kann man nur so blind sein???? Und unfähig!!!! Hauptsache die Würstchen sind ordentlich sortiert! Sorry, aber für mehr reicht es nicht mehr. Vielleicht hat er da ja auch noch ne Lehrstelle für Brazzo als Würstchensortierer

    0