Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • @aurelion


    Ich finde die ausgegebenen Millionen in der Abwehr sind kein Problem. Denn wpran stocken denn die Offensivtransfers? Nicht am Geld...das ist unser geringstes Problem. Es ist ja nicht so dass wir die Transferziele nicht bezahlen können, sie klappen aus a deren Gründen nicht.



    Zu Brandt: er hätte bei mir Sanches ersetzt und dazu James' Abgang kompensiert. Darüber hinaus würde er Thiago entlasten können, der aktuell der einzige ZM ist, der mit dem Ball was anfangen kann.

    0

  • Julian Brandt ist sicher nicht die Kategorie Spieler, die es ein Havertz ist. Bei Brandt kann man mittlerweile von einem gestandenen Profi sprechen, der mit 23 noch einige Stufen klettern kann. Das Talent ist absolut vorhanden und von seinem Spielstil passt er auch wunderbar zu unserem (einstigen) Fußball. Er ist technisch sehr versiert und kann auf engem Raum bei Gegnerdruck agieren. Für den Preis von 25 Mio. Euro war das ein NoBrainer. Schaut man sich zudem die Zahlen an, dann ist das alles andere als schlecht. Zum Beispiel hat er in der Bundesliga in 33 Einsätzen 7 Tore und 14 Assists bei knapp 2700 Spielminuten geliefert. Eine ähnliche oder bessere Quote hat er im Pokal und der EL vorzuweisen. Als Offensivallrounder, der unseren Kader in der Breite deutlich verbessert hätte, wäre mir keine bessere Wahl eingefallen.

    #nichtmeinpräsident

  • Hört’s doch mal auf. Unser geringstes Problem sind die Trainer der U17 und U19. Unsere Probleme sind deutlich weiter oben zu finden!

    Damit hast du zwar recht, aber das sind eben alles Symptome der selben Krankheit.


    Wenn wir die Trainer- und Kaderprobleme quer durch alle Mannschaften haben, erkennt man eben sehr gut dass es nicht daran liegt dass der Markt im Moment nichts gutes für die Profis hergeben würde, sondern dass die für das sportliche Personal verantwortlichen Personen Mist bauen.

    0

  • Wenn ich diesen Schmarrn immer lese, da sitzt Spieler X oder Y mal auf der Bank.

    Falls das wirklich ein Problem sein sollte dann hat der FC Bayern das zumindest exklusiv. Es gibt keinen anderen Club auf dem Planeten der einen Kader mit mehr als 12-13 Topspielern nicht moderiert bekommt.
    Nebenbei ist es wahrscheinlich auch nicht unbedingt leistungsfördernd, wenn die Stammspieler aus Richtung der Bank keinen Druck verspüren.

    0

  • laut cds haben wir momentan die besten Karten für den Transfer von cancelo

    Dann rückt Kimmich auf seine Lieblingsposition - würde ich definitiv begrüßen, da er aus meiner Sicht dort den noch größeren Impact aufs Spiel hat. Davon abgesehen steigen somit auch unsere Chancen ihn langfristig zu halten. An dieser Stelle ist die Aussage "eine Ära prägen" tatsächlich viel besser aufgehoben, als an anderen Stellen.


    Angenommen Juve würde seinen Stamm-RV abgeben. Dieser hat einen Marktwert von 55 Millionen Euro. Für dieses Geld bekämen wir ihn sicher nicht. Machen wir mal 70 Millionen draus, wenn es reicht. Dann wären wir bei knapp 200 Millionen Ausgaben für die Defensive. Interessante Gedankenspiele unserer Klubführung.


    In der Offensive haben wir klaffende Wunden und da soll plötzlich der Plan A aus Spieler bestehen, die eher zufällig auf den Markt purzeln? Wir senden öffentliche Liebesbekundungen Richtung CHO und investieren da sämtliche Mühen und erhöhen unsere Angebote in unappetitlicher Frequenz, um doch am Ende des Tages nur vorgeführt zu werden?


    Da muss man sich schon fragen, welchen Plan wir da eigentlich verfolgen. Öffentlich die S@ue durchs Dorf treiben um Ende ein Pflaster in Form von Werner auf die klaffende Wunde zu kleben? Und diesen sehe ich, glücklicherweise, noch lange nicht bei uns. Aus Spielersicht wäre ich ebenfalls not amused nur noch der polyvalente Notnagel zu sein. Wären wir restlos überzeugt von ihm, wäre er schon längst da.


    Den handelnden Personen fehlt das Auge und die Erfahrung auf dem vorhandenen Niveau, auf welchem wir uns noch! bewegen. Und damit sind nicht UH und KHR gemeint, da diese ohnehin scheinbar nur noch mit sich selbst beschäftigt sind und durch total konträrer Ansichten und Meinungen glänzen.

    0

  • @erfolgsfoehn


    Bei Brandt hat @durex es schön erklärt. Er ist sicher nicht der Tempodribbler wie es ein Coman ist, aber in Sachen Preis-Leistung wäre das einfach ein Muss-Transfer gewesen und er hätte auf dem Flügel spielen können. Er hätte anders gespielt, aber er wäre für unsere Offensive absolut gold wert gewesen.


    Ansonsten denke ich schon, dass Transfers bei uns derzeit am Geld scheitern. Wären die 100 Millionen für Sané und co kein Problem, gäbe es keinen Grund, nicht bei anderen Positionen tätig zu werden. Derzeit passiert bei uns einfach gar nichts, so dass man davon ausgehen muss, dass wir bereits unser ganzes Budget für die Abwehr verbraten haben und in der Offensive jetzt nur noch Sané kommen wird.


    Nur, wenn der nicht kommt, wird man wohl das Geld auf mehrere Schultern verteilen, aber anders kann ich die derzeitige Hängepartie nicht deuten. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass wir je so untätig gewesen wären. Es ist ja nicht einmal so, dass man verhandelt. Man wartet derzeit einfach nur auf die Bereitschaft von Sané. Das heißt, die eigentlichen Verhandlungen scheinen da ja noch nicht einmal stattgefunden zu haben. Das kommt doch bei dem ganzen Thema auch noch dazu.


    Und als ich sagte, dass man entweder Stars präsentieren müsse, oder es sein lassen könnte, meinte ich das auch so. Was bringt es uns denn, wenn wir dann am Ende für 15 Millionen Spieler holen, bei denen von Anfang an klar ist, dass sie nur da sind, um den Platz auf der Bank zu füllen? Das ist doch absolut sinnlos. Kabak wäre so einer gewesen. Wenn man Spieler kauft, dann muss man schon Spieler holen, die den Konkurrenzkampf anheizen und die den Verein besser machen. Wenn es nur darum geht, die Bank zu befüllen, dann kann ich mir das Geld sparen und setze da den Nachwuchs hin. Und da sind wir ja schon wieder bei dem Thema. Warum um alles in der Welt verkauft man Spieler wie Jeong? Warum setzte ich den nicht auf die Bank und stelle ihm Spiele in Aussicht? Man wollte ihn ja anfangs auch nur verleihen oder sich eine Option sichern. Wenn ich also so viel von dem Spieler halte, warum zeige ich dem in der aktuellen Situation keine Perspektive auf?


    Stattdessen wird er verkauft und wir kaufen am Ende diesen 28jährigen Spanier für 30 Millionen oder leihen uns am Ende tatsächlich noch Bale für ein Jahr aus.


    Sorry, aber da steckt doch keinerlei Plan dahinter. Brazzo, das wird immer deutlicher, sucht zwar nach jungen Spielern, scheint aber in erster Linie auf Prestige-Transfers setzen zu wollen. Er will halt sein Profil schärfen und das meint er nur mit Sané und co schaffen zu können. Alles andere hat er doch gar nicht auf dem Zettel. Das zeigt die Posse um Klose und Demichelis.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Brazzo hat seine Unfähigkeit mehr als deutlich beweisen. Wie man so eine Lusche auch noch permanent loben und als jungen Uli bezeichnen kann ist mir ein Rätsel oder man handelt eben wie die berühmten 3 Affen.

    Alles wird gut:saint:

  • @erfolgsfoehn


    Brandt spielt bei Leverkusen einen sehr offensiven Achter. Für diese Position haben wir nunmal schon Tolisso und Goretzka. Dazu noch Müller als hängende Spitze. Was uns mMn. fehlt ist ein Spieler, der aus der Tiefe ein Spiel mitaufbauen und lesen kann. Ich finde da Spieler wie Gündogan, Pjanic oder Rabiot viel passender. Natürlich wäre Brandt für die Kaderbreite interessant gewesen. Wenn wir da aber 2020 Havertz holen wollen, ist im ZM sowieso kein Platz mehr.


    Der Vergleich mit der Innenverteidigung war nicht nur aufs Geld bezogen. Es ist halt schon irgendwie typisch, dass man hier bereits alle Transfers getätigt hat, sogar noch über einen Kabak nachgedacht hat und in der Offensive tut sich bis jetzt gar nichts. Das passt vom Verhältnis absolut nicht.

    0

  • Müller? Ach, vergiss es, ein zu verwegener Gedanke. :)

    dafür kommt für diese Position nächsten Sommer Havertz, der jetzt schon insgesamt eine Klasse besser ist als Brandt. Hört mir endlich mit Brandt auf, der in seinen ganzen jahren bei Leverkusen in Summe viel zu unkonstant und launisch gespielt hat.

  • @blofeld


    was macht Dich (und andere) eigentlich so sicher, dass nächstes Jahr hier ein Havertz aufschlägt?


    Ich persönlich halte seinen Transfer für inzwischen höchst unwahrscheinlich - wenn der Mann die abgelaufene Saison leistungsmäßig auch nur ansatzweise bestätigt, ist er für uns unerreichbar. Daran werden im Zweifel auch noch so "konkrete" Absprachen nichts ändern können!

  • hoeneß nächste woche beim trainingsstart zu den medien:


    1969 hat bayern auch mit 13 spielern das double geholt. was wollt ihr eigentlich? wir sind gut aufgestellt und vertrauen voll und ganz unserer mannschaft.

    ONE LIFE - ONE CLUB - ONE LOVE - FCBM <3

  • hoeneß nächste woche beim trainingsstart zu den medien:


    1969 hat bayern auch mit 13 spielern das double geholt. was wollt ihr eigentlich? wir sind gut aufgestellt und vertrauen voll und ganz unserer mannschaft.

    Uli, sollte vorsichtig sein, die Mitgleider vertrauen ihm bald nicht mehr.

    :thumbsup: PEP oder nix :thumbsup:

  • @bayernbauer


    Havertz ist das größte Talent im deutschen Fußball. In diesem Alter schon ein absoluter Topscorer. Ich glaube, dass wir da schon die Hand drauf haben. Wenn wir den nicht holen sollten, kannst du den Laden eigentlich schließen.

    0

  • dafür kommt für diese Position nächsten Sommer Havertz, der jetzt schon insgesamt eine Klasse besser ist als Brandt. Hört mir endlich mit Brandt auf, der in seinen ganzen jahren bei Leverkusen in Summe viel zu unkonstant und launisch gespielt hat.

    Wundert mich immer wieder wie man beim derzeitigen Arbeiten und den handelnden Personen im Verein von einem sicheren Zugang Havertz ausgeht.
    Der kann sich den Verein weltweit aussuchen und soll ausgerechnet bei Hoeneß und seinen Bratwürsten ankommen.

    #KovacOUT

  • Wundert Euch nicht, wenn es andersrum läuft! Ich frage mich, wie man so sicher sein kann, dass Havertz hier aufschlägt. Der Junge ist eigentlich zu gut, um beim FC Bayern aktueller Prägung Zeit zu vergeuden. Ich denke, er wird bessere Alternativen haben.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Havertz ist für mich eigentlich das heißeste Eisen weltweit. In dem Alter bringt er eine unfassbare Qualität mit. Wieso gibt es dann nicht permanente Gerüchte um ihn? Barca, Madrid, Paris, City und Co? Das wundert mich. Günstiger wird er nämlich nicht.


    Daher denke ich auch, dass es da ein Agreement gibt, dass gar mit Völler so abgestimmt ist. Denn der hatte sich auch vielsagend geäußert.

    0

  • Bei Havertz kann man nicht nur vom deutschen Toptalent reden, der gehört auch in Europa zur Spitze. Mir fallen momentan neben Joao Felix und Havertz keine anderen Spieler ein, die ich auf diese Stufe setzen würde.

    #nichtmeinpräsident

  • Schon einmal daran gedacht, dass der Kerl in dem Alter gar nicht ins Ausland will? (Siehe Mbappe)
    Außerdem gab es in der Vergangenheit öfter mal Gerüchte, dass er nur zum FC Bayern will.

    #KovacOUT