Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Das wird kein Übergangsjahr, das wird ein Chaosjahr wenn das so weitergeht...


    "Rückschritt statt Fortschritt" könnte der neue Slogan des Vereins werden und "Mia san mia" ablösen...

    0

  • Ceballos könnte man bekommen...


    Schön das Sane offensichtlich einen Monat Urlaub hat....

    Ist der nicht schon wieder zurück? Aber ist auch egal...ich denke mal er hat dem FCB schon längst abgesagt, der Uli klang bei seinen letzten Interviews recht angepisst...da war wohl schon klar das der gute Sane kein Bock hat. Da man aber keinerlei Alternativen hat...hütet man sich jetzt in stillschweigen, da man ja vorher noch ne recht große Fresse hatte. Das man jetzt leicht in Panik verfällt sieht man ja auch am Dembele Gerücht...man versucht einfach händeringend irgend ein namenhaften Star zu bekommen.....was aber nicht klappt. Tja hätte der gute Uli damals einfach die Fresse gehalten, dann wäre jetzt vieles viel einfacher.


    Dann hätte man sich einfach um ein Neres und Berwijn bemühen sollen.....und beide Flügel wären mit Coman, Gnabry, Neres und Bergwijn mehr als gut besetzt gewesen mit 4 jungen hunrigen Spielern die alle viel Talent besitzen. Dazu noch ein Talent wie Tonali für das DM und man hätte für alle drei zusammen ungefähr soviel ausgegeben wie für ein Sane/Dembele alleine.....und es wäre sogar noch Budget für weitere Leute da.

    0

  • @solidsnake85


    "Tja hätte der gute Uli damals einfach die Fresse gehalten, dann wäre jetzt vieles viel einfacher."


    Was genau wäre einfacher? Völlig egal was wer irgendwann gesagt hat: ich wäre sehr enttäuscht wenn unsere erstbeste, anspruchs- und ideenlose Antwort auf die Robberynachfolge solche Spieler wie Neres oder Ünder gewesen wären. Es ist vollkommen richtig, dass man es erst mal bei den bestmöglichen Kandidaten versucht. C-Klasse Spieler wie Bergwijn kann man immer noch kaufen, die laufen einem nicht weg, wie man sieht. Ich denke dass man mindestens solchen Spieler noch präsentieren wird.


    Zu Tonali: das ist ein klasse Vorschlag. War mir eigentlich sicher dass sich Juve den "neuen Pirlo" nicht entgehen lassen wird, aber deren ZM ist ja nun eigentlich mehr als voll. Fragt sich nur was man hinlegen müsste..

    0

  • Das wird kein Übergangsjahr, das wird ein Chaosjahr wenn das so weitergeht...


    "Rückschritt statt Fortschritt" könnte der neue Slogan des Vereins werden und "Mia san mia" ablösen...

    Das passt nicht. Der Widerspruch zwischen dem, was wir glauben zu sein und dem, was wir mittlerweile tatsächlich sind, passt eher zu Überholen ohne loszufahren!

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Wenn Kovac sich nicht deutlich weiterentwickelt, wird die Mannschaft im Herbst den Daumen senken. Ich hoffe früh genug, so dass die Saison nicht verhunzt ist.

    Der druck ist immens, passiert bist Mitte Aug. nicht sind beide
    vor Saison beginn weg.

    auch Brazzo muß gehen

  • MMn ist die derzeitige absolute Ruhe im Fall Sané die Ruhe vor dem Sturm. Da wird im Hintergrund gerade irgendetwas finalisiert. Ob das für uns dann positiv oder negativ ist, wird man sehen.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Natürlich wären Sane/Dembele die 1A Lösungen und das beste was einem passieren könnte, aber solche Spieler bekommt der FCB nun mal nicht mehr. Zudem sind die auch viel zu teuer, wenn es im umkehrschluss bedeutet das der Kader von der breite her darunter leidet. Was bringt es den wenn man zwar ein Sane am Ende für 100Mio + bekommt aber dafür kein Geld mehr da ist für andere Baustellen? Dann lieber gleich zwei Talente klar machen bevor sich andere Teams einschalten und auch dort der Preis zu hoch wird.

    0

  • Der Plan B ist offenbar ausgewählt:


    Der Transfer von Callum Hudson-Odoi (18) zum FC Bayern droht endgültig zu scheitern.


    Frank Lampard (41), der neue Trainer des FC Chelsea, will das Offensiv-Juwel unbedingt halten. Das teilten die Londoner auf ihrer Klub-Homepage mit. Englischen Medienberichten zufolge soll Hudson-Odoi vor der Verlängerung seines 2020 auslaufenden Vertrags stehen. Zuletzt lehnte Chelsea ein 25-Mio-Euro-Angebot der Bayern ab.



    Und nun? Neben Leroy Sané (23/ManCity) und Ousmane Dembélé (22/Barcelona) ist auch Steven Bergwijn (21) vom PSV Eindhoven auf dem Bayern-Radar.


    Nach BILD-Informationen wollen sich die Münchner im Laufe der kommenden Woche entscheiden, ob sie in den Poker um den holländischen Nationalspieler einsteigen. Auch Ajax Amsterdam, Manchester United, Tottenham und Inter Mailand sind an Bergwijn interessiert.


    Nach BILD-Informationen hat Bayern den Flügel-Spieler bereits im Winter-Trainingslager in Katar beobachtet. Dort bereiteten sich PSV und der Rekordmeister zur gleichen Zeit im Januar auf die Rückrunde vor. In Eindhoven steht der Flügel-Spieler noch bis 2022 unter Vertrag.


    https://www.bild.de/sport/fuss…rgwijn-63144932.bild.html

  • Pulverfass Bayern
    https://www.bild.de/bild-plus/…bayern-63130230.bild.html


    Es brodelt mal wieder bei den Bayern!
    Die Bemühungen des Rekordmeisters auf dem Transfermarkt lassen sich aktuell am ehesten mit dem Titel „Pleiten, Pech und Pannen“ beschreiben.
    Die vielen Fan-Witze auf Kosten von Hasan Salihamidzic & Co („Koan Neuer bekommt eine ganz neue Bedeutung.“) perlen vielleicht noch an den Bossen ab. Dass aber jetzt auch die Spieler große Zweifel an der Qualität des Kaders haben, sollte den Bossen ernsthaft zu denken geben.


    Pulverfass Bayern!
    Neuer-Berater Thomas Kroth (59) sagte in der „Süddeutschen Zeitung“: „Manuel ist erfolgsorientiert. Mein Eindruck ist, dass der Abstand zu den vier englischen Top-Teams schon gravierend ist und der Münchner Kader aktuell noch nicht entsprechend – also konkurrenzfähig – aufgestellt ist, um auch die Ziele von Manuel ernsthaft anzugehen.“
    Nicht konkurrenzfähig – ein klarer und harter Vorwurf an die Bayern-Bosse. Es ist davon auszugehen, dass der Berater sagt, was sein Klient Manuel Neuer (33) auch selbst denkt.


    Nach BILD-am-SONNTAG-Informationen denken viele Spieler genauso. Kürzlich fragte BILD am SONNTAG einen Spieler nach den Bayern-Transfers. Antwort: „Ich sage lieber nichts – du kennst meine Meinung ...“
    Die ist: Bayern muss dringend nachlegen, um gerade international nicht den Anschluss zu verlieren.


    Bayern sucht noch Nachfolger für Robben und Ribéry
    Bisher ist nur hinten was passiert: Hernandez für 80 Millionen, Pavard für 35 Millionen. Vorn aber sucht Bayern nach den Nachfolgern von Robben und Ribéry. Sowohl bei Sané als auch bei Dembélé sieht es aber aktuell nach NEIN aus. Aus London ist zu hören, dass sich ein weiterer Wunschsspieler gegen Bayern entschieden habe: Callum Hudson-Odoi (18) will nach einem Gespräch mit Neu-Trainer Frank Lampard (41) jetzt lieber bei Chelsea verlängern.


    Sturm-Star Robert Lewandowski (30) sagte bereits im Mai: „Wir brauchen eine Qualität, die Bayern sofort eine Stufe besser macht. Bei Bayern hast du keine Zeit.“
    Trainer Niko Kovac (47) klang kürzlich auch schon etwas nervös, als er den Kauf von vier weiteren Spielern forderte. Wobei auch bei ihm viele Spieler unter der Hand sagen: Er ist nicht gerade der Trainer, für den ein Star unbedingt zu den Bayern will ...


    Die Bosse sind durch die Kroth-Aussagen jetzt noch mehr unter Druck, auf dem Transfermarkt zu liefern. Nach der forschen Hoeneß-Ansage im Frühjahr („Wenn Sie wüssten, wen wir schon alles sicher haben.“) klangen die Bosse zuletzt deutlich zurückhaltender. Uli Hoeneß (67) meckerte: „Langsam geht mir das auf die Nerven, dass man sich nur noch über Käufe definiert.“
    Trotzdem: Schaffen es die Bayern nicht bald, neue Stars zu präsentieren, dürfte es zum Start gleich ähnlich brodeln wie in vielen Phasen der letzten Saison ...

    0

  • CHO kommt nicht, Dembele auch nicht, das sollte klar sein!


    Sane, da muss der Urlaub ja langsam vorbei sein, denke aber es wird auch nichts...


    Und nach wirklich langer Überlegung, super, wenn man was gut finden kann dann das.


    Nun können wir den Kader richtig aufstocken.


    Zieht man die Spieler ab, die verkauft wurden, die neuen und die 200 Millionen dann bleiben noch 150 oder mehr Millionen, je nach Boateng und Sanches.


    Everton, Bergwijn, Roca und Ceballos gingen dann, der Kader wäre top, top jung auch.


    Es müssen nicht diese 4 sein, da möchte ich nicht streiten, will nur deutlich machen, man könnte alle Schwachstellen abstellen und besetzen. Und wie lange jetzt noch Zeit ist ist relativ egal. Roca kostet 40, Klausel, Bergwijn 35....Ceballos ginge sic her mit Leihe...Everton soll 30 kosten...In dieser Preisklasse fallen mir auch Nerers, Chukweaze und Ziyech ein...Da geht definitiv was, auch was richtig gutes!

    Kovac ist weg, Uli geht. Was ist mit Brazzo?

  • Jetzt gibt es mittlerweile nicht mal mehr Gerüchte. Langsam Beängstigend ;(


    Entweder haben unsere Herren den Kurs gewechselt und machen es richtig hinter verschlossenen Türen oder sie haben die Aktivitäten erst mal ganz eingestellt - weil der Markt ja so schwierig ist - . Stimmt ja auch wenn man nur mit großer Fresse und ohne Plan agiert.

    Alles wird gut:saint:

  • Es wird sich nix mehr ergeben, dabei bleibe ich.
    Die Muppets und ihr Knilch haben ihre Optionen schon getestet und Körbe kassiert.
    Weitere Alternativen sind zu schlecht oder ebenfalls nicht erreichbar.
    Findet euch damit ab.
    Es wird höchstens noch eine PK geben, in der man sich über die Scheichs o.ä. auskotzt und in Selbstmitleid zerfließt.

    0