Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Die PK mit Brazzo ist doch Rille. Und wenn er da ins Mikro pupst ... egal. Wichtig ist, welche Spieler am Ende des Tages kommen.


    Und da läuft alles, wenn man nur einen Funken Verstand besitzt wird das jedem klar, auf Sane hinaus. Und das würde nur passieren, wenn City einen Star im Dominospiel ab bekäme. Und da fällt mir spontan Coutinho ein. Der würde wohl kaum bei Barca bleiben, wenn nun auch noch Neymar und Griezman kämen. Hatte es schon ohne die beiden schwer genug, einen Fuß auf den Boden zu bekommen. Dembele würde zu PSG gehen in diesem Szenario.


    Man wird sehen.

    Ist für uns als Fans eben nicht egal. Die Pressekonferenzen sind ja keine Verhandlungen, sondern zeigen Ausschnitte aus der internen Arbeit. Natürlich muss man die Aussagen mal mehr, mal weniger weiterinterpretieren. Mal sind die Aussagen klarer, mal weniger. Aber die Pressekonferenzen sind eben dazu da, um Dinge zu erfahren, die noch nicht bekannt sind. Und es ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass grade Brazzo Dinge verrät.


    Zu Sané: Ob man den bekommt oder nicht hat nichts mit einem Dominospiel zu tun. Pep/City hat laut verschiedenster Berichte schon den Abgang abgesegnet und genau deshalb geht es ständig nur um die Frage, was Sané will. Sogar der ach so ablösekonservative Uli Hoeneß bezeichnete Verhandlungen/Ablösezahlungen in Richtung City als nicht das Problem, sondern es gehe nur darum, ob Sané zu Bayern wolle oder nicht.


    Dass City erstmal jemanden kaufen muss und dann erst Sané abgeben kann ist nicht der Fall. Und Coutinho muss auch nicht erst zu City wechseln. Das ist völlig konstruiert. Es geht jetzt nur um die Frage, ob Sané Lust hat.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Was bringt denn eine PK mit Brazzo?


    Am Montag war er, als eigentlich Verantwortlicher, nicht dabei. Das sagt doch alles über das Standing des fleißigen Bienchens..

    Alles wird gut:saint:

  • Was bringt denn eine PK mit Brazzo?


    Am Montag war er, als eigentlich Verantwortlicher, nicht dabei. Das sagt doch alles über das Standing des fleißigen Bienchens..

    Brazzo ist der Sportdirektor. Er ist nicht mal Vorstand, geschweige denn Aufsichtsratsmitglied und gehört damit der Kette der Verantwortlichkeit beim Hernandez-Transfer kaum an. Er darf suchen und reden, entschieden wird aber woanders. Hätte ihm doch eh keiner zugetraut, da den Rekordtransfer Hernandez als ernstzunehmender Verantwortlicher zu präsentieren und sich den angestauten Fragen der letzten Wochen zum Trainingsbeginn als erster Repräsentant des Vereins zu stellen...

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Bailey zu einem vernünftigen Preis wäre mein persönlicher Wunsch. Kann beide Seiten spielen, ist technisch stark und äußert schnell.
    Er muss aber den nächsten Schritt machen...

    0

  • Nein, Sane hat sich bereits "entschieden" und würde einem Wechsel zustimmen. Ansonsten würden die Bayern - Verantwortlichen, selbst Killer - Kalle, nicht ständig darauf herum reiten. Hier wird doch nur auf Zeit gespielt. Eben weil der erste Dominostein noch nicht gefallen ist.


    Wie stellt ihr euch das vor ? Sane muss 3 Wochen lang hin und her überlegen, ob ein Wechsel das richtige für ihn sei? Und in diesen 3 Wochen sagt Bayern "OK, wir warten mal ab und vorher unternehmen wir gar nix, egal was sonst so auf dem TM passiert." ?! Oder Sane hat im Urlaub noch gar nicht überlegt und entscheidet das jetzt zwischen Tür und Angel ? Das ist lachhaft.


    Mit der "Sane überlegt noch!" - Taktik lassen sich alle Parteien jeden möglichen Ausgang offen. Der einzige Grund, warum Sane noch nicht als Zugang vorgestellt werden konnte ist die Tatsache, dass City einem Transfer nicht zustimmen würde, wenn sie keinen "Ersatz" bekämen.


    Wir werden es ja am Ende des Tages daran seriös beurteilen können, ob Sane VOR oder NACH dem Start des Dominospieles zu Bayern wechselt - so er denn wechselt - auch wenn Kalle die Antwort auf diese Frage ja gestern während der PK schon mehrfach vorweggenommen hat und immer wieder betonte, man müsse auf den ersten Dominostein warten.

    0

  • Er muss aber den nächsten Schritt machen...

    Den hätte er ja aber eigentlich schon letzte Saison machen müssen...
    Das ist irgendwie eine seltsame Entwicklung bei ihm. Hätte ihm durchaus zugetraut, komplett durch die Decke zu gehen, und dann kam letzte Saison einfach nicht mehr viel. Ob er den Schritt nicht in sich hat oder durch den Verbleib in Leverkusen nicht machen konnte - keine Ahnung.
    Potenziell ein Weltklasse-Winger, der wirklich alles mitbrächte.


    Was Henrichs angeht: Hatte mich damals geärgert, als er von Leverkusen wegging und wir da nicht dran waren. Wäre für mich eine sehr logische Verpflichtung gewesen. Von daher wäre ich da sehr offen für einen Transfer.
    Dass da gleich 35 Millionen Euro angesagt werden, ist natürlich krass. Gefühlt eher ein 15-Millionen-Transfer, wo dann auch jeder sagt, dass das ein überschaubares Risiko für einen Kaderspieler mit Potenzial zu mehr ist.
    Aber die Preise sind halt, wie sie sind...

  • Wie stellt ihr euch das vor ? Sane muss 3 Wochen lang hin und her überlegen, ob ein Wechsel das richtige für ihn sei? Und in diesen 3 Wochen sagt Bayern "OK, wir warten mal ab und vorher unternehmen wir gar nix, egal was sonst so auf dem TM passiert." ?!

    Wir haben ein Jahr lang keinen Trainer verpflichtet, weil Uli nackert in Jupps Vorgarten rumhüpfte, statt einfach mal zuzuhören.
    Ich traue uns da jede irgendwie denkbare Verrücktheit zu.

  • Schön, dass Brazzos Aufgaben nun auf mehrere Schultern verteilt werden. Nachdem Kimmich, Gnabry und Goretzka Sané klarmachten, kümmert sich Coman nun um den Bailey-Transfer.

  • Bailey und einer von Dembele/Sane wär natürlich ein Traumszenario. Dann hätten wir 4 noch junge Spieler für die Außen, die alle ihre Klasse bereits nachgewiesen haben und noch über massig Potential verfügen.

    #nichtmeinpräsident

  • Bailey hat Vertrag bis 2023 und einen Marktwert der bei 40 Millionen Euro liegt. Über eine AK ist, zumindest mir, nichts bekannt.


    Völler wird da ne horrende Summe aufrufen und von daher ist Bailey die B-Alternative zu Sané/Dembéle.

    0

  • Das Warten auf Godot geht weiter.


    Uli und Kalle warten auf einer Straße in München auf Godot, von dem sie glauben, er könne ihnen helfen.
    Wie lange sie schon warten, ist unklar. Wie Godot ihnen helfen kann, auch. Hoffnung keimt auf und schwindet.


    Das seltsame Duo - der sinnfreie Streikspieler Dembele und der entschlackte Landstreicher Sane - kommt und geht; ebenso der mysteriöse Junge namens Brazzo, der für Godot arbeitet.


    Und Godot selbst? Die Sonne geht erneut unter. Man wird wohl weiter warten müssen. . .

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Dembele, den ich als ebenso miesen wie kindischen Theatraliker bei seinen Zecken-Auftritten in Erinnerung habe, möchte ich persönlich nicht bei uns sehen. Sein illoyales Verhalten bei Doofmund (unentschuldigtes Fehlen beim Training; Folge: Suspendierung) läßt gewisse Einblicke in ein schlechtes Charakterbild zu. Außerdem bin ich mir einigermaßen sicher, daß bei einem eventuellen Transfer Geld in die Kassen der
    Watzkes/Zorcs fließen würde. Ich vertrete die Auffassung, daß endlich Schluß damit sein muß, daß schwatz-gelb von uns subventioniert wird.

    Im Grunde genommen ist es mir völlig wurscht, wer hinter uns zweiter wird.

  • Ich bin immer wieder überrascht, dass man hier Dembele als Traum o.Ä. bezeichnet.
    Warum dann nicht gleich auch das Kamel holen? Dann haben wir hier ein charakterliches Traumduo am Start.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Für mich gibt es bei einem Dembele-Transfer auch viel zu viele negative Aspekte. Einem Transfer könnte ich nicht positiv entgegen sehen. In der Teamchemie liegt einiges im Argen, wie das Rafinha-Interview zuletzt nochmal unterstrich.


    Wir können es uns auf mehreren Ebenen einfach aktuell nicht leisten, so einen Spieler ins Team zu holen.

  • Maxi Gomez, Neres, Lozano, Everton...


    Da wird doch möglich sein, einen davon zu verpflichten.
    Wir brauchen einen Schwung in der Offensive durch die neuen Spieler, die sich auf das FCB freuen.


    Zwar Söldner sterben nie aus, aber bitte nicht sie in die Allianz-Arena holen.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.