Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Mit Roca sind wir einig, wird aber nicht kommen weil Espanyol schon mehrere Spieler verkaufen musste, Bedarf an Spielern, nicht an Geld hat, keinen Grund hat runterzugehen.


    Irrelevant was Espanyol will. AK ziehen und fertig.

    0

  • Wenn wir uns dann mal wieder zum Thema äußern könnten?


    Neues steht in dem Artikel sicher nicht drin, wobei eine Sache dann schon auffällig ist. Man diskutiert scheinbar sehr viele Namen, aber handeln tut man nicht. "Man hinterlegt sein Interesse" durfte ich jetzt auch schon mehrfach lesen. Na da wäre ich als Spieler aber geschmeichelt, wenn ein Verein sein Interesse an mir hinterlegt, aber anstatt zu verhandeln, lieber erstmal mit 10 anderen Spielern spricht und am Ende gar nichts passiert. Da fühlt man sich ja richtig geschätzt.


    Da hieß es vor ein paar Tagen noch von Brazzo, man müsse mehr bieten als nur Geld, und dann kommen am Ende solche Infos bei raus. Sorry, aber das ist so dermaßen inkonsequent. Man hat scheinbar nicht den Arsch in der Hose, bei irgendeinem Spieler auch mal eine Deadline zu setzen bzw einen Transfer auch mal durchzuziehen, aus Angst, man könne irgendwo anders etwas verpassen.


    Man wollte Rodrigo für 70, jetzt Roca für 30 und wenn gar keiner auf der Position kommt, ist das scheinbar auch okay. Aha. Man ist bereit den derzeit zweit teuersten Transfer der Klubhistorie dort zu tätigen, was ja auf eine gewisse Notwenigkeit hinweist, aber wenn nichts passiert, dann ist das auch okay. Das passt einfach nicht zusammen.


    Von einem richtigen Stürmer ist ja auch keine Rede mehr und das bezieht sich nicht nur auf diesen Artikel. Mandzukic sei kein Thema, aber ein anderer Stürmer? Oder gehen wir echt mit dem Drittligabomber Arp in die Saison? Na Hurra.


    Es ist einfach von vorne bis hinten kopflos, was da passiert.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Die Nerven liegen blank.


    Es helfen nur Transfers. Am besten keine homöopathischen Dosen.

    Transfers hin oder her .. und Problem ist auch nächste Saison Kovac .., du kannst noch soviele spieker holen, wenn der Trainer das nicht moderieren kann bzw dann eh nur auf ca13 Spieler setzt

    0

  • Ob Kovac den Kader moderieren kann, ist auch so etwas, was ich nicht zwingend stehen lassen möchte. Letzte Saison hat er rotieren lassen, zu viel, aber er hat es getan. Dann führte das leider zu Problemen und es gab die Ansage von Rummenigge, dass er das einzustellen habe.


    Das Grundproblem von Kovac dürfte doch eher sein, dass er keinen Arsch in der Hose hat, um sein eigenes Ding durchzuziehen. Das beginnt bei der Rotation, wo er sich fügte und zieht sich bis zu Transfers durch, wo er keinerlei Ansprüche stellt. Er nennt wohl Namen, wird intern aber abgebügelt und steht dann dumm da, da er es ausbaden muss.


    Andere Trainer würden da auch in der Öffentlichkeit mal den eigenen Vorstand in die Pflicht nehmen. Das haben auch Hitzfeld oder Heynckes zur Genüge getan, wenn es darum ging, sich nicht unterbuttern zu lassen. Die hätten auch gegen Kalle ausgeteilt als der im Frühjahr die Trainerdiskussion entfacht hat. Er hätte auch mal was zu Brazzo sagen können, der auf Tauchstation gegangen ist als der Trainer im Herbst unter Druck stand.


    Das sehe ich bei Kovac als Hauptproblem an. Der stellt halt einfach nur die Hütchen auf, weil er sonst nichts zu melden hat. Die Spieler weinen sich bei Uli aus, Brazzo macht die Transfers bzw macht sie eben nicht und Kalle wetzt schon das Messer. Hätte er Eier gehabt, wäre er nach dem Pokalsieg abgetreten und hätte das mit dem Umgang ihm gegenüber begründet. In den Medien wäre er der Held gewesen. So weiß der Verein eben, dass man mit ihm machen kann, was man will. Die Spieler wissen das auch.


    Er ist ein schwacher Trainer. Zumindest für uns.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ich denke, dass wir dieses Jahr u.a. Noch einen Last- Minute- Transfer mit einem namenhaften, fertigen Spieler tätigen, der noch vom Karussell fällt, so wie schon öfter vorgekommen ( z.B. Makaay, van Bommel, Robben).

    0

  • und wissen, was man sportlich eigentlich will.

    Ich befürchte, genau da liegt die Ursache für die irritierende Zurückhaltung am Transfermarkt:
    Rummenigge und Hoeneß wissen beide ohne Zweifel, was sie wollen...nur leider wollen sie in sportlicher Hinsicht nicht das Gleiche! Der eine, Rummenigge, möchte bei uns "Bayern-like" Fußball sehen, der sich an Guardiolas Spielidee orientiert, der andere, Hoeneß, möchte offenbar lieber Retro-Fussball mit Leidenschaft und Wille, der möglichst wenig kostet!


    Und was passiert? Jeder Spieler, der in Richtung Kalle's Vorstellung geht, wird von Uli blockiert, anders herum wird Kalle wiederum jeden Spieler, der von Uli favorisiert wird, ablehnen!
    Es wundert mich nicht, dass unter diesen Bedingungen die Spieler gesucht werden, die auf mehreren Positionen spielen können, die könnten mit Chance beiden Bossen in ihr jeweiliges Konzept passen.
    Ärgerlich nur, dass solche Spielertypen rar sind, erstrecht, wenn man sich aus dem Regal der Kategorie A bedienen muss, um keinen Qualitätsverlust in Kauf zu nehmen.


    Es wird wohl erst dann auch hinsichtlich Transfers etwas in Bewegung kommen, wenn die Personalie Kovac geklärt, das heisst, unser aktueller Trainer entlassen ist. Der steht viel mehr für die Art Fussball, wie sie sich Hoeneß augenscheinlich vorstellt, und ist allein deswegen schon für Kalle ein Ärgernis, welches er am liebsten los werden möchte.


    Einigt man sich endlich, welchen Stil man bei uns sehen möchte, und holt einen dafür passenden Trainer, dann löst sich auch die Blockade auf, und es wird wieder einfacher, passende Spieler zu bekommen!

    0