Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Gerade erst 85 Mio für einen verletzten IV rausgehauen, da ist diese Doppelmoral doch ein wenig unangebracht oder?
    Bisher hab ich es ja verstanden wenn man so argumentiert hat, das geht aber nach diesem transfer einfach nicht mehr. Zumindest nicht ohne sich komplett lächerlich zu machen.

  • Gerade erst 85 Mio für einen verletzten IV rausgehauen, da ist diese Doppelmoral doch ein wenig unangebracht oder?Bisher hab ich es ja verstanden wenn man so argumentiert hat, das geht aber nach diesem transfer einfach nicht mehr. Zumindest nicht ohne sich komplett lächerlich zu machen.

    Wieso Doppelmoral?


    Haben wir auch 500 Mio Schulden?

    0

  • Das mit der 10 bei Chelsea ist tatsächlich sehr interessant, schließlich schien das bei Odoi ja ein wichtiger Faktor zu sein. Und wenn klar wäre, dass er da nun 5 Jahre bleibt und ein Leistungsträger wird, hätte man ihm die Nummer ja nun einfach geben können.

  • Das einzige was eher 1859-Niveau hat sind die respektlosen und polemischen Kommentare von einigen hier in Richtung von Entscheidungsträgern des FC Bayern München, Kommentare die längst über jedes Maß von noch erträglicher Kritik hinausgehen. Man könnte glatt meinen einige schreiben für die Miezen ihre verbalen Entgleisungen...zumindest bieten sie denen eine hervorragende Vorlage....

    Die Möchtegern-Forenpolizei ist wohl müde auf den April zu verweisen, damit hat man ja schon maximalarrogant mit der großen Fresse einen Aufprall sondersgleichen hingelegt.


    Wenn nichts mehr hilft, dann schreib doch wieder einen Sülz-Abschied incl. Rückkehr mit Zweitaccount als Jaroslav der haarige Bauarbeiter.

    0

  • Wenn ich sehe wie überhitzt der Transfermarkt aktuell ist, ist es evtl. nicht nur Schuld der Vereinsoberen das bisher so wenig für den FCB abgefallen ist:


    Transfermarkt-Wahnsinn

    Darum ist das Transferverhalten des Vereins noch weniger verständlich. Seit Jahren kennen die Ablösesumme nur eine Richtung. Normal kannst Du dir als gut arbeitender Verein nur einen Top- Transfer pro Saison leisten. Selbst das berühmte Festgeldkonto wirkt da eher bescheiden. Und was macht der FCB? Schaut zu, wie die Mannschaft überaltert und läßt drei Säulen des Spiels und zudem wichtige Mannschaftsspieler auf einmal gehen. Und das bei diesem überhitzten Markt? Sehenden Auges geht man in diese fatale Situation.


    Natürlich sind die Mittel jetzt begrenzt und aktuell hat man die Abgänge auch nicht kompensiert. Man ist schlechter aufgestellt, als letzte Saison. Kovac bestätigt das ja mit seinen Aussagen zu Sanches. Was der FCB sich bei dieser zögerlichen Transferpolitik der letzten Jahre gedacht hat, bleibt wirklich ein Mysterium. Hoffen wir auf Sane, das wäre dann nur ein blaues Auge. Die Mannschaft braucht eigtl viel mehr. Allein das überladene Mittelfeld mit den vielen Box2Box Spielern .... was soll das?

  • @roy_makaay007 schrieb:
    Gerade erst 85 Mio für einen verletzten IV rausgehauen, da ist diese Doppelmoral doch ein wenig unangebracht oder?
    Bisher hab ich es ja verstanden wenn man so argumentiert hat, das geht aber nach diesem transfer einfach nicht mehr. Zumindest nicht ohne sich komplett lächerlich zu machen.
    -----------------


    Schonmal drüber nachgedacht, dass man 80 Mio. punktuell ausgeben kann und --- bei entsprechender wirtschaftlicher Solidität --- trotzdem vernünftig wirtschaften kann?


    Überprüfe deine Argumentation, und versuch's nochmal, wenn du dich hier deutlich verbessert hast.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Ich lese gerade, dass Atletico Madrid 500 Mio € Schulden bei der spanischen Liga gemeldet und Joao Felix trotzdem für 126 Mio gekauft hat.

    Du weißt aber schon, dass die ein neues Stadion gebaut haben?


    btw: Sie haben aktuell ein Transferplus von 67 Millionen, trotz Felix. :)

    0

  • Irgendwas stimmt doch in der Sache um Sane nicht. Meint ihr er dient nur als Ablenkungsmanöver und wir machen in der Zwischenzeit zb. Dembele klar? Da lügt doch einer :D

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • Das mit der 10 bei Chelsea ist tatsächlich sehr interessant, schließlich schien das bei Odoi ja ein wichtiger Faktor zu sein. Und wenn klar wäre, dass er da nun 5 Jahre bleibt und ein Leistungsträger wird, hätte man ihm die Nummer ja nun einfach geben können.

    Wobei ich das mit der 10 nicht glauben mag... glaub nicht, dass Hudson-Odoi so vermessen ist und das fordern würde...

    0

  • Wieso sollte die "Spielerfindung" hier eigentlich vernünftiger laufen als die "Trainerfindung"?


    Ich glaube erst, dass sich etwas bewegt hat, wenn die "großen" Namen offiziell verkündet werden. Das mit der Domino-Theorie war ja schon mal ein Schuß in den Ofen.


    Bis dahin tippe ich auf den schmollenden Notnagel und Geradeaussprinter Werner bzw. einen Winger aus einer der unteren Schubladen, für den wir mit keinem anderen großen Verein konkurrieren- aber aus Gründen der Torschlußpanik trotzdem viel Geld hinlegen müssen.


    Im Mittelfeld wird Tolisso als Neuzugang verkauft und Sanches zum Bleiben verdonnert, mit Versprechen auf Spielzeit von jener Qualität, wie sie Kovac zu Beginn letzter Saison gegenüber Jerome ausgesprochen hat. Genauso wirds dann auch mit Sanches weitergehen. Und entsprechend "motiviert" wird er die Sache angehen.


    Ist nur ein Tipp...


    Vielleicht kommen dann doch Sané oder Dembélé und Roca und und und...

  • Wenn die Mirror Quelle korrekt ist und diese Aussagen von City Verantwortlichen so getätigt wurden...


    ...stellte der City-Sprecher klar: "Wir sind in Gesprächen mit ihm (Leroy Sane, Anm. d. Red.) über einen neuen Vertrag und wollen ihn nicht verkaufen."


    ...dann gibt es ja nur folgende Lösungen:


    A., Gehalt


    Laut "Football-Leaks" verdient Sané in den ersten drei Jahren seines Vertrags 28 Mio, € das sind 9,33 Mio im Jahr.


    Wieviel müßte ihm der FC Bayern für einen Wechsel bieten? Ich meine, mindestens 15 Mio., und zwar über 4 Jahre! Damit wäre LS unter den Topverdienern im Team. Mit 23. Ein ähnlicher Fall wie Mario Götze.


    Was wäre City bereit, für eine Vertragsverlängerung hinzulegen?


    Wenn sie ihn wirklich halten wollen, dann kontern sie die 15 Mio. - kein Problem für City. Und dass wir Sané am Ende sehr viel mehr zahlen würden, das kann ich mir nicht vorstellen.


    Gewinner ist der Spieler. Denn, steht City zu ihm und will er eigentlich bleiben, dann sind wir nur die Pokerrunde für seine Vertragsverlängerung (mein Verdacht). Und steht City nicht mehr ganz hinter ihm, braucht ihn Pep nicht mehr, dann verdient er hier wie ein Krösus.


    Die Frage ist dann nur, warum Pep auf ihn verzichtet. Vielleicht weil er taktisch undiszipliniert spielt? Diese Frage bliebe in jedem Fall interessant, und man sollte sie sich bei uns auch stellen, wenn man bis 160 Mio. Gesamtsumme für einen Spieler ausgibt.


    B., Familie und Management


    Seine Freundin will angeblich in England bleiben. Die Mutter hätte ihn gerne zurück in Deutschland. Ich denke, das spielt weniger eine Rolle - wenns überhaupt stimmt.


    Wichtiger ist die Liga. In jedem Fall eine deutliche Verschlechterung der Marketing-Position. Das wird seine neue Berater-Vertretung "David Beckham" sicher ähnlich sehen. Auch sportlich dürfte City über uns anzusiedeln sein. Über den Trainer braucht man erst gar nicht zu reden.


    Einzig positiver Aspekt könnte die Teambildung um Nationalmannschaftskollegen bei uns sein und seine darin hervorgehobene Rolle als Star - auch in der Bundesliga.


    Dennoch sehe ich unsere Chancen als recht klein an, dass der Transfer am Ende zustande kommt.