Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Soviel Mut und Positives wie du aus allen Beiträgen zu Sané ziehst, machst du es mir wirklich schwer nicht euphorisch zu werden. Wenn es am Ende nichts wird, ist meine Enttäuschung wegen dir noch größer ;)

    Bis vor 2-3 Tagen hätte ich auch kaum noch dran geglaubt, auch wenn ich’s irgendwie im Urin hatte. Aber so richtig durchringen, davon auszugehen, dass er kommt, konnte ich mich nicht. Dazu war es immer zu utopisch. Vielleicht auch aus Selbstschutz.


    Nach unserem Gekrieche, den Berichten von Romano, BILD und kicker und dem erneuten Gekrieche unsererseits, glaube ich, dass wir ihn im Sack haben. Die Tweets hätten wir nie gemacht, wenn er abgesagt hätte. Das heißt, wir sind mindestens immer noch im Rennen, ich glaube, er hat zugesagt und nun wollen wir uns mit City gutstellen, damit wir finanziell nicht ganz so viel bluten müssen. Es hing immer an Sane, der muss mittlerweile zugesagt haben, sonst würden wir mit City gar nicht verhandeln.


    Gefühlt sind wir so nah dran, dass ich nun auch nicht mehr die Flinte ins Korn werfen möchte. Der muss jetzt einfach kommen.

  • Hätte hingegen ein Genie wie du hier das sagen, hätten wir Sané kostenlos bekommen. Spielen würde er übrigens für 'n Appel und 'n Ei.

    ich hätte mich vor allem spätestens dann auf die Suche nach den Nachfolgern für Robbery gemacht, als feststand, dass die beiden aufhören würden - hätte uns sicher einiges an Geld gespart..


    auf einen Sane sollten wir sowieso nicht angewiesen sein!

  • Das Geheule hier über den Transfer geht mir auch tierisch auf den Keks



    Hätten wir Sane nicht geholt hieß es wir würden keine topspieler mehr bekommen

    Hätten wir Sane vor x Jahren für die 50 Millionen oder was auch immer geholt hätten die gleichen Leute ebenfalls am Rad gedreht wie man so wahnsinnig sein kann

    0

  • Die Bettelei und das Verhalten unseres Azubis beim Chelsea-"Juwel" hast du wohl schon vergessen?

    #KovacOUT

  • Naja, die Wenigsten sagen, man sollte ihn nicht holen. Aber wie wir das Ganze angehen, ist einfach unterirdisch und bringt uns in extrem schlechte Verhandlungsposition, weil wir mittlerweile mehr oder weniger auf den Transfer angewiesen sind.


    Das muss man schon kritisieren dürfen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Mir geht dieses ständige Mediengetue auch tierisch auf den Sack. Ich lese das alles gar nicht mehr. Am Ende der Transferperiode wissen wir, wer kommt und wer nicht und daran müssen sich die Verantwortlichen messen lassen. Und 200 Mios nur für Sane ... neee, ich weiß nicht

    Ich brauch keinen Mittelfinger, ich kann das mit den Augen :thumbdown:

  • ich hätte mich vor allem spätestens dann auf die Suche nach den Nachfolgern für Robbery gemacht, als feststand, dass die beiden aufhören würden - hätte uns sicher einiges an Geld gespart..


    auf einen Sane sollten wir sowieso nicht angewiesen sein!

    Für solche Fälle haben andere Vereine einen Sportdirektor.

  • Naja, die Wenigsten sagen, man sollte ihn nicht holen. Aber wie wir das Ganze angehen, ist einfach unterirdisch und bringt uns in extrem schlechte Verhandlungsposition, weil wir mittlerweile mehr oder weniger auf den Transfer angewiesen sind.


    Das muss man schon kritisieren dürfen.

    das Vorgehen, ja.


    Die Ablösesumme ist aber nun einmal marktgerecht und das Gehalt ist ebenfalls unvermeidlich.

    0

  • Ich kann es kaum erwarten bis - Leroy Leroy Leroy, das erste mal durch die Allianz Arena halt. Alleine bei dem Gedanken daran, würde mir jeder Urologe nicht nur einen wachssteifen, sondern einen „Sanésteifen“ attestieren. Wenn alles kommt, wie es den Anschein macht, kann man vom geilsten Transferfenster ever sprechen.

    0

  • Ich kann es kaum erwarten bis - Leroy Leroy Leroy, das erste mal durch die Allianz Arena halt. Alleine bei dem Gedanken daran, würde mir jeder Urologe nicht nur einen wachssteifen, sondern einen „Sanésteifen“ attestieren. Wenn alles kommt, wie es den Anschein macht, kann man vom geilsten Transferfenster ever sprechen.

    So euphorisch bin ich da nicht.

    Ich hoffe, er ist charakterlich gefestigt und hält vor allem dem immensen Druck der Medien stand.

    Hier wird sich Bild und Co übertreffen, vor allem wenn es nicht läuft.

    Da wird dann nicht nur das sportliche hinterfragt.


    Das ganze Theater macht aber einmal mehr deutlich, daß wir vor allem im Nachwuchsbereich unsere Hausaufgaben machen müssen, um hier wieder mehr Spieler hochziehen zu können.

    Da haben wir noch viel zu tun wenn man sieht wie auch hier der Stallgeruch Vorrang hat oder das Theater mit Klose sieht.

    Brazzo muß weg, hier muss jemand mit Kompetenz und Ahnung her.

    #KovacOUT

  • Das Gepokere um die Ablöse geht los:


    Manchester City would demand the second biggest transfer fee in football history if Leroy Sané decides he want to joins Bayern. City would be looking for a fee in the region of £145million - second only to Neymar's world record fee of £198million. [@StuBrennanMEN]


    Manchester City have put a price tag of at least £137m (€150m) on Leroy Sané amid continuing interest from Bayern Munich. [@TelegraphDucker]


    https://twitter.com/imiasanmia…/1157014155460861956?s=21


    Das werden wir natürlich nicht bezahlen. Und ich glaube auch, dass man die Rahmenbedingungen mit City schon halbwegs abgesteckt hat, sonst hätte Uli nicht gesagt, dass das Geld nicht das Problem ist. Dass es nun um die Ablöse geht, zeigt zumindest, dass Sane zugesagt hat, denn bisher haben englische Medien ja gar nichts in Richtung Ablöse berichtet.


    Aber 150 Mio. werden und dürfen wir nicht bezahlen. Dann wirklich lieber 3 Spieler kaufen. Und für 150 Mio. kriegt man sogar trotzdem noch 3 richtig gute. Wie gesagt, halte das für Taktik und Geplänkel. Nun fängt City an, die Medien zu füttern.

  • So richtig zimperlich sind gerade die englischen Medien aber auch nicht gerade. Gerade Sun und Mirror teilen da auch ganz gepflegt aus - und auch unter der Gürtellinie.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.


  • falk hat vorhin schon sein berühmtes "not true" drunter gesetzt.

    die engländer drehen scheinbar ein bisschen am rad. morgen sind es dann wahrscheinlich 400 mio im gesamtpaket

  • Sane ist genau der unberechenbare Unterschiedsspieler, der uns noch gefehlt hat. Er ist ein Freigeist im besten Sinne. Er bindet am Ball zwangsläufig Gegenspieler und gibt anderen Raum. Wie und wer auch immer Weltklasse defeniert
    sei dahingestellt. Aber Sané
    ist in meinen Augen ein Flügelspieler von Weltklasse. Und wer den fast unanständigen Marktpreis zu Recht kritisiert sollte seine Strahlkraft weltweit nicht vergessen. Bin auch überzeugt das unser Herzensverein den Sané Transfer Xmal durchgerechnet hat.


    Kurz gesagt ich hab mich seit Robben nicht mehr so auf eine Verpflichtung gefreut.

    0

  • Denke mal da wird nichts dran sein, am Ende werden es 90-95Mio + Bonus Zahlungeng...das ganze wird dann ja eh wieder in Raten gezahlt

    0

  • das Vorgehen, ja.


    Die Ablösesumme ist aber nun einmal marktgerecht und das Gehalt ist ebenfalls unvermeidlich.

    Das ist mir dann doch ein bisschen sehr einfach. Demnach bräuchten wir ja gar nicht erst verhandeln. Mir geht es auch nicht darum, dass man eine gewisse Summe X nicht überschreiten darf - das kann ich letztlich gar nicht beurteilen, weil ich weder weiß, was wir uns leisten können, noch, was tatsächlich an Geld wohin fließt.


    Aber es ist doch so, dass es mir so erscheint, als setzten wir alles auf diesen Königstransfer, um doch noch was vorzeigen zu können. Auf einen Transfer, der sich erst sehr überraschend und spät überhaupt als Möglichkeit eröffnete.


    Dieser allein löst aber meiner Ansicht nach nicht unsere Probleme. Wenn das am Ende der einzige Transfer bleibt, ist das aus meiner Sicht zu wenig - nicht an finanziellem Volumen, sondern an Erweiterung des Kaders.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • So richtig zimperlich sind gerade die englischen Medien aber auch nicht gerade. Gerade Sun und Mirror teilen da auch ganz gepflegt aus - und auch unter der Gürtellinie.

    In England interessiert sein Lebensstil und seine teuren Klamotten niemanden, das wird hier ganz anders sein.

    #KovacOUT

  • Das Geheule hier über den Transfer geht mir auch tierisch auf den Keks



    Hätten wir Sane nicht geholt hieß es wir würden keine topspieler mehr bekommen

    Hätten wir Sane vor x Jahren für die 50 Millionen oder was auch immer geholt hätten die gleichen Leute ebenfalls am Rad gedreht wie man so wahnsinnig sein kann

    Wenn man bedenkt, dass wir 80 Millionen für einen Verteidiger ausgegeben haben, den wir nicht mal unbedingt für diese Saison gebraucht hätten, dann sind 100 Millionen für einen sehr guten Offensivspieler auch nicht die Welt. Vor allem da Sane ja auch auf diesem Preisniveau steht. Dass man natürlich sich da auch noch gehaltsmäßig weit strecken musste, war klar, weil man Sane den ungeliebten Wechsel in die BL ja irgendwie versüßen musste, Diese Problematik wird nächste Saison auch mit Havertz anstehen, da wird man auch ordentlich Kohle abrufen müssen, um die internationale Konkurrenz in Schach zu halten. Diese Entwicklung ist nicht mehr aufzuhalten: wenn wir in der CL wirklich oben mitspielen wollen, müssen wir uns auch finanziell in den höheren Regionen bewegen. Vor allem da wir ja offensichtlich so Schnäppchen wie es dem BVB bei Sancho gelungen ist, nicht auftun können.

    0