Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Waren aber andere Voraussetzungen. Natürlich haben wir besser bezahlt als OM bei Ribery und nach dessen Türkei Abenteuer war es einfach in jeder Hinsicht ein Aufstieg für ihn. Bei Robben war es so, dass man ihn loshaben wollte und er das zunächst als Abstieg sah, aber es einfach allen beweisen wollte.


    Bei Sane habe ich überwiegend das Gefühl, dass er alles an Manchester und dem Verein mehr schätzt als das was wir ihm bieten und wir auch nur zum Zug kommen, weil sich ManC überhaupt nicht bei seinen Vertragsverhandlungen bewegen will, obwohl wir ihn mit Geld und Privilegien zuschaissen. Das hat etwas "wenn es denn wirklich unbedingt sein muss, dann gehe ich halt zu den Bayern". Und genau deshalb geht mir der Transfer mittlerweile nur noch auf den Sack.

    Du glaubst doch nicht im Ernst das einem spieler egal ist wohin er wechselt hauptsache irgendwo hin. Wenn der kommt dann spielen wie immer viele Dinge eine Rolle warum er sich für uns entschieden hat

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • Du glaubst doch nicht im Ernst das einem spieler egal ist wohin er wechselt hauptsache irgendwo hin. Wenn der kommt dann spielen wie immer viele Dinge eine Rolle warum er sich für uns entschieden hat

    Wie lange zieht sich der Transfer schon? Hat sich Sane seitdem einmal "pro Bayern" geäussert? Vielmehr sieht das nach van Nistelroy 2.0 aus und wir sind verzweifelt genug materiell ManC deutlich zu überbieten und ihm Privilegien wie eine uneingeschränkte Stammplatzgarantie anzubieten, etc. etc.

    0

  • Ich fasse es mal sachlich zusammen. Abwehr steht, Abgänge wurden kompensiert. Verstärkung, muss man sehen.


    Ansonsten sagen die Führungsspieler es müssen drei Offensive kommen. Ich schränke ein, ich denke es ginge sogar mit 2, bezogen auf die Abgänge, James, Robben, Ribery spielten ja nicht regelmässig als Stammspieler. Dann fehlt noch ein Ersatz für den Sturm, eventuell kann Arp das. Man kann es drehen wie man will, es fehlen zwei Spieler, mindestens, nicht einer!

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Sind sie aber nicht, im Gegenteil, bei denen ist man sogar ziemlich kritisch. Von daher.. mache mir da im modernen Profifußball keine Illusionen.

    Und warum? Beide haben ihre Aussendarstellung deutlich geändert. Müller macht einen auf Karl-Valentin, Alaba auf LiveStyleModesonstwas. Nur mit zunehmend irritierender Aussendarstellung stagnierte oder verschlechterte sich ihre Leistung auf dem Platz.


    Ich bin ja schon gespannt wenn König-Sane sich das x-te Mal festdribbelt und keinerlei Ambitionen zeigt nach hinten mitzuarbeiten. Kovac wird sich nicht trauen ihn zu disziplinieren und ihm kann es bei dem Salär auch wurscht sein. Der Shitstorm nicht nur hier wird episch.

    0

  • für einen Spieler der bald/jetzt schon nahe der Weltklasse ist macht man das doch gerne

    Da wären Neuer, Lewy, Thiago, Kimmich deutlich näher an der Weltklasse und zudem wie Kimmich auch deutlich frischer im Kopf, um solche Privilegien berechtigt einzufordern.

    0

  • Sehe ich nicht ganz so drastisch, verstehe aber, was du meinst. Ist mir aber, wie gesagt, vollkommen egal, so lange er die Qualitäten abruft, die er hat. Für die Identifikation gibt es andere und er wäre nicht der erste, der den FCB lieben lernt. Wenn es um Identifikation geht, dann müssten Müller und Alaba vermutlich die beliebtesten Spieler hier sein. Sind sie aber nicht, im Gegenteil, bei denen ist man sogar ziemlich kritisch. Von daher.. mache mir da im modernen Profifußball keine Illusionen.

    Der Verein, also unser Verein verliert aber sein Gesicht. Sportlich fast feige gegen Liverpool ausgeschieden, jetzt diese Politik. Mia san Mia....das gibt es nicht mehr, Mia san Mia ist eine peinliche Parodie!


    Und wenn man richtig schwarz malt dann bleibt der Erfolg aus und 60 % der aktuellen Mannschaft sind 2020 weg, zu Recht, wegen mangelnder Perspektive. Dann hat Kovac optimale Bedingungen, wir sind dann beim sportlichen Leistungsvermögen Frankfurts angekommen, das in sehr kurzer Zeit. Zumindest spart man sich die Kosten einer Trainerablöse, Kovac ist dann der richtige Mann.


    Und wer das jetzt als jammern bezeichnen möchte. Abwegig ist meine Theorie sicher nicht!

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Der Verein, also unser Verein verliert aber sein Gesicht. Sportlich fast feige gegen Liverpool ausgeschieden, jetzt diese Politik.

    Ja, und wenn man Sané am Ende eintütet und er liefert, dann juckt diese Posse keine Sau mehr.


    Tütet man dagegen Anfang Juni die ganzen C-Lösungen wie Bergwijn ein, dann gibt's Häme und einen großen Aufschrei, wie man das Maul soweit aufreißen kann und dann solche "Billiglösungen" präsentiert. Übrigens auch hier. Dass man lieber 3 B-Lösungen als Sané hätte, ist ja nun auch der neuste Schrei (heißt nicht, dass ich gegen einen größeren Kader bin übrigens, im Gegenteil.) Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass sowohl hier, als auch in den sozialen Netzwerken und Medienberichten Zeter und Mordio geschrieen wäre, wenn wir uns nicht um Top-Spieler bemüht hätten.


    Von daher. Wenn sie damit auf die Fresse fallen, dann haben sie es verdient, weil ich auch finde, dass unser Vorgehen ungeschickt war und man das hätte anders lösen müssen. Aber klappt Sané, hat das nichts mit "Gesicht verlieren" zu tun. Im Gegenteil, das würde die öffentliche Wahrnehmung wieder mehr ins Positive rücken. Insofern warte ich das nun einfach mal ab. Es beunruhigt mich auch, aber wenn man Sané am Ende bekommen sollte, hat man die bestmögliche Lösung eingetütet. Eine Lösung, die vor 3 Monaten niemand (inklusive mir) für möglich gehalten hätte.

  • Waren aber andere Voraussetzungen. Natürlich haben wir besser bezahlt als OM bei Ribery und nach dessen Türkei Abenteuer war es einfach in jeder Hinsicht ein Aufstieg für ihn. Bei Robben war es so, dass man ihn loshaben wollte und er das zunächst als Abstieg sah, aber es einfach allen beweisen wollte.


    Bei Sane habe ich überwiegend das Gefühl, dass er alles an Manchester und dem Verein mehr schätzt als das was wir ihm bieten und wir auch nur zum Zug kommen, weil sich ManC überhaupt nicht bei seinen Vertragsverhandlungen bewegen will, obwohl wir ihn mit Geld und Privilegien zuschaissen. Das hat etwas "wenn es denn wirklich unbedingt sein muss, dann gehe ich halt zu den Bayern". Und genau deshalb geht mir der Transfer mittlerweile nur noch auf den Sack.

    Also ehrlich gesagt, wenn ich Sane wäre, würde ich ja auch höchstens wegen der Kohle wechseln.

    Überlegen wir mal, was für einen Wechsel spricht:

    Kovac statt Pep?

    BL statt PL?
    Na, das würde mich nun auch nicht übermäßig reizen.

    CL?: hat er mit ManCity wahrscheinlich größere Chancen aktuell den Titel zu gewinnen als bei uns


    Sportlich wäre da höchstens die Aussicht, dass er bei uns einen Stammplatz hat. Allerdings ist das auch mit einem Risiko verbunden. denn bei City ist er nur ein guter Spieler unter mehreren, bei uns würde man von ihm als Königstransfer auch Top-Leistungen vor allem in den wichtigen Spielen verlangen. Da liegt die Latte schon hoch und er muss liefern.

    Bleibt also die Kohle: locken kann man ihn da wohl nur, wenn er bei uns noch besser verdient als mit einem neu verhandelten Vertrag bei City und selbst dann muss er überlegen, ob die anderen Nachteile dadurch ausgeglichen sind.


    Ich kann also Sane verstehen, weniger kann ich unsere Verhandler verstehen, die meinen, dass unsere Probleme wohl kein anderer als Sane lösen kann und dass man deshalb alle finanziellen Schranken reißen muss.

    0

  • Ja, und wenn man Sané am Ende eintütet und er liefert, dann juckt diese Posse keine Sau mehr.


    Tütet man dagegen Anfang Juni die ganzen C-Lösungen wie Bergwijn ein, dann gibt's Häme und einen großen Aufschrei, wie man das Maul soweit aufreißen kann und dann solche "Billiglösungen" präsentiert. Übrigens auch hier. Dass man lieber 3 B-Lösungen als Sané hätte, ist ja nun auch der neuste Schrei (heißt nicht, dass ich gegen einen größeren Kader bin übrigens, im Gegenteil.) Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass sowohl hier, als auch in den sozialen Netzwerken und Medienberichten Zeter und Mordio geschrieen wäre, wenn wir uns nicht um Top-Spieler bemüht hätte.


    Von daher. Wenn sie damit auf die Fresse fallen, dann haben sie es verdient, weil ich auch finde, dass unser Vorgehen ungeschickt war und man das hätte anders lösen müssen. Aber klappt Sané, hat das nichts mit "Gesicht verlieren" zu tun. Im Gegenteil, das würde die öffentliche Wahrnehmung wieder mehr ins Positive rücken.

    Das sehe ich exakt genau so. Kann absolut nachvollziehen das man es erstmal bei Sane probiert. Die Art und Weise finde ich jedoch schrecklich, das fing mit Uli vor Monaten an und zog sich dann, nur Sane, ein Profi, der hält den Mund ( sehr vernünftig) Mut macht mir da das Beschweren der Führungsspieler und die Aussagen von Rummenigge, also das auf jeden Fall was getan wird. Denn Sane, egal für welche Summe, sonst nichts, das wird nicht reichen. Und Dinge wie die Meldung, wir sind uns mit Roca einig, bieten aber nur 18 Millionen? Ich hoffe das diese Meldungen schlicht falsch sind. Das wäre einfach peinlich!

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Und Dinge wie die Meldung, wir sind uns mit Roca einig, bieten aber nur 18 Millionen? Ich hoffe das diese Meldungen schlicht falsch sind. Das wäre einfach peinlich!

    Ist doch verständlich:

    Je teuer Sane wird, desto weniger kann man für Roca bieten.....trotz AK von 30 Millionen.

    Bayern-Logik at its best.....ob wir mit solchen Angeboten irgendwann in der Fussballwelt nicht mehr für voll genommen werden....geschenkt!

    0

  • Einem Schweinsteiger blies man die Kohle in den Hintern. Müller jammerte rum und kokettierte gerne mal mit einem Wechsel um mehr Kohle rauszuschlagen. Toni haben wir 2008(!) mit Kohle zugeschüttet als gäbe es kein morgen mehr, Ribery blieb zunächst nur wegen des Machtworts von UH bevor er endgültig Gefallen am Verein fand. Robben wechselte auch erst kurz vor Toresschluss, obwohl bereits im Frühsommer klar war, dass er bei Real nicht spielen wird. Dann war München doch besser als die Bank oder die Tribüne in Madrid.


    Und bei Sané wird ein Drama draus gemacht, wobei laut einigen Presseberichten die Sache mit ihm klar ist und City gerade der Flaschenhals ist?


    Wer hier Probleme bei Sané sucht und diese in seiner Einstellung manifestiert, hat in der Vergangenheit bei uns stets weggesehen wenn es um neue Verträge ging. Hier werden die tollkühnsten Dinge in Sané Verhalten bzw. Nicht-Verhalten interpretiert, das ist nicht mehr feierlich. Dabei hat Sané bislang nichts falsch gemacht, wie tm1416 es auch schon dargestellt hat.


    Und nüchtern betrachtet finde ich Müllers Verhalten in der Vergangenheit um einiges fragwürdiger. Muss er als Bayer und Jugendspieler den Verein nicht von Grund auf so sehr lieben, dass diese Liebe einen Teil des Gehalts kompensiert? Nein? Stattdessen hat er hier mehrfach die Pistole gezückt und diese den Verantwortlichen auf die Brust gedrückt. Ist das nicht viel verwerflicher, obwohl Müllerlein gar nachweislich in Bayern-Bettwäsche geschlafen hat?


    Manch einer täte gut daran, mal ein oder zwei Gänge herunterzuschalten, statt die Mistgabel auszupacken und Sanés Charakter in Frage zu stellen. Denn niemand spielt hier für Luft und Liebe. Nicht mal diejenigen, die in Bayern-Bettwäsche geschlafen haben.

  • hat Brazzo Ergebnisse aufzuweisen ??


    Wie lange zieht sich der Transfer schon? Hat sich Sane seitdem einmal "pro Bayern" geäussert?

    Er hat sich doch überhaupt nicht geäussert. Damit verhält er sich genau so, wie alle User es hier bei Transfers auch gerne von den Vertretern des FCB hätten, einfach mal die F... halten. Versteh nun nicht, wie man ihm daraus was negatives anhängen kann / will.

  • Ich hoffe dieser überteuerte Wahnsinn hat morgen ein Ende und Sane bleibt wo er ist!


    Obwohl! Verkaufen dürfen Sie ja weiterhin, auch wenn in England die Transferperiode schließt!:(

    0

  • Er hat sich doch überhaupt nicht geäussert. Damit verhält er sich genau so, wie alle User es hier bei Transfers auch gerne von den Vertretern des FCB hätten, einfach mal die F... halten. Versteh nun nicht, wie man ihm daraus was negatives anhängen kann / will.

    Also von einem Sommerloch kann man wohl in diesem Jahr nicht reden. So viel Spannung gab es schon lange nicht mehr. Sane äußert sich nicht, eigentlich nicht mal dazu, dass er überhaupt wechseln wird. ManCity äußert sich zu gar nichts, weder zum Wechsel noch zu der Verletzung von Sane. Die Presse jagt jeden Tag neue Statements von angeblichen Transfersummen raus, die dann aber zwischen 110 und 147 Millionen schwanken. Nur einer hat die totale Ruhe: das ist unser Sportdirektor, der nach Pressemitteilungen gestern entspannt im Liegestuhl im Trainigslager am Tegernsee zu sichten war. Also danach sind also entweder alle Transfers schon abgeschlossen und wir basteln im Moment nur noch an dem Galatermin, an dem die ganzen Errungenschaften präsentiert werden sollen, oder meine Vorstellung von der Arbeit eines Sportdirektors ist völlig wirklichkeitsfremd.;)

    0

  • Ich fasse es mal sachlich zusammen. Abwehr steht, Abgänge wurden kompensiert. Verstärkung, muss man sehen.


    Ansonsten sagen die Führungsspieler es müssen drei Offensive kommen. Ich schränke ein, ich denke es ginge sogar mit 2, bezogen auf die Abgänge, James, Robben, Ribery spielten ja nicht regelmässig als Stammspieler. Dann fehlt noch ein Ersatz für den Sturm, eventuell kann Arp das. Man kann es drehen wie man will, es fehlen zwei Spieler, mindestens, nicht einer!

    Ich glaube, darin sind sich die Meisten einig.

    Einzig die Positionen sind diskutabel, aber dass ein Winger ein Muss ist, ist klar und dahinter wird man dann sehen.

    Mir würde ein flexibler Offensiver reichen, der idealerweise auf Außen was taugt, aber vor Allem im Zentrum seine Qualitäten hat.


    Ich bin aber auch ein klarer Fan von Martinez, deshalb brauche ich nicht dringend einen 6er.

    Wenn man das anders sieht, dann sollten noch 3 Leute kommen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich frage mich ja, wann wir zum ersten Mal mit Sané in Kontakt getreten und unser Interesse bekundet haben. Hoffentlich nicht erst im April.

    Frühestens in der Woche vor dem Frankfurt Spiel.

    Versuch`s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit....