Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Sollte uns aber auch zu denken geben, oder? Bisherige Interessenten für Bergwijn sind also Watford und Sevilla. Ohne ihn schlecht reden zu wollen, aber wenn das sein Level ist, würde der uns nicht mal in der Breite weiterhelfen. Erst recht nicht unter Kovac, dessen System nicht in der Lage ist, schwächere Spieler mit möglichst wenig Qualitätsverlust einzubinden.

    Auch Ajax will Bergwijn haben


    Ganz klar ist Bergwijn noch nicht der super Spieler den wir brauchen aber er ist noch jung und kostet nur max 35 mio und kann bei uns reifen, er ist niederländischer Nationalspieler (3 einsätze) wir brauchen solche Spieler auch in der breite. Nennt mir bezahlbare Alternativen!!

    Coman saß bei Juve auf der Bank und wieder bei uns zum richtigen winger.

    0

  • Hudson-Odoi wäre auf jeden Fall eine bessere Lösung als manch andere Namen, vom Potenzial und Spielertypen her. Aber der wird mindestens nächste Saison bei Chelsea spielen leider.

  • Bei all der Kritik an den bisherigen (Nicht-) Transfers, aber der Plan auf Sane zu setzen, war in meinen Augen richtig. MIr fällt kein Spieler ein, der diese Qualitäten hat und verfügbar ist.

    Letzten Endes ist das auch für mich ein wichtiger Aspekt. Ich weiss, dass manchen das anders sehen, und ich kann deren Argumente auch verstehen. Aber:


    Wir benötigen eigentlich sowohl Quantität als auch Qualität im Kader. Wie moenne schon so "schön" dargelegt hat, verzichtet der Verein aktuell bewusst auf Quantität. Das wird von Vielen auch zu Recht kritisiert, ist aber eine klar kommunizierte Richtlinie des Vereins.


    Damit bleibt noch Qualität: Wenn ich schon wenige Spieler hole, dann müssen das die bestmöglichen sein. Und da ist es mir schon fast (aber auch nur fast) egal, wie wann und wo Sané zu einem Transferziel wurde. Sobald die Information da war, dass er möglicherweise verfügbar ist, musst Du als Verein die anderen Transferbemühungen hintenanstellen. Egal, ob es bis zu diesem Zeitpunkt einen Plan A oder gar keinen Plan gegeben hat, der neue Plan A ist Sané. Denn der ist der mit Abstand "bestmögliche" Winger, der mehr oder weniger auf dem Markt ist.


    Jetzt kann man über Randaspekte unseres Vorgehens sehr gerne streiten:


    Muss ich wirklich alle anderen Transferbemühungen einstellen, oder kann ich nicht den ein oder anderen Transfer unabhängig von der Entwicklung im Fall Sané tätigen? Da fallen mir zwei Aspekte ein, die das Vorgehen unserer Verantwortlichen zumindest erklären, auch wenn ich sie nicht teile: (1) Wir wollen auf Quantität verzichten (s.o.). Das bedeutet, dass neben Sané nur noch ein weiterer Spieler kommt. So viele Transfers, die ich unabhängig von dem Ausgang der Sané-Saga machen könnte, gibt es also gar nicht. (2) Wir haben keine unbegrenzten Finanzmittel. Der Preis für den einen Spieler, den ich neben Sané verpflichten kann, wird deutlich niedriger sein als der Preis, die ich für die beiden Spieler ohne Sané zahlen kann. Das sollte man nicht unterschätzen.


    Damit ist es durchaus nachvollziehbar, dass die Verhandlungen rund um Sané unsere anderen Transferbemühungen blockieren. Und genau deshalb stellt sich mir die andere Frage: Wie lange darf ich an dem Sané-Transfer werkeln und ab welchem Zeitpunkt muss ich sagen "that's it - es soll nicht sein, ich muss jetzt meine Transferziele ändern"? Also die Spatz-Hand-Taube-Dach-Thematik. Das finde ich angesichts der unglaublichen Chance, die ein Leroy Sané darstellt, eine massiv schwierige Frage. Ich glaube nicht, dass wir das seriös beantworten können, weil das von zu vielen Parametern abhängt, die wir nicht einschätzen können: Wie weit sind die Verhandlungen mit Sané und City fortgeschritten? Sind noch halbwegs sinnvolle alternative Transferziele auf dem Markt, oder wird der Markt an Alternativen langsam leer?


    Gut, es kann natürlich auch sein, dass bei uns niemand mehr einen Plan hat, und alle nur so vor sich hinwerkeln. Aber das weigere ich mich einfach zu glauben, obwohl es genug Themen in der jüngeren Vergangenheit gab, die einen zu diesem Schluss bringen können...

    0

  • Auch Ajax will Bergwijn haben


    Ganz klar ist Bergwijn noch nicht der super Spieler den wir brauchen aber er ist noch jung und kostet nur max 35 mio und kann bei uns reifen, er ist niederländischer Nationalspieler (3 einsätze) wir brauchen solche Spieler auch in der breite. Nennt mir bezahlbare Alternativen!!

    Coman saß bei Juve auf der Bank und wieder bei uns zum richtigen winger.


    Der ist doch nur EL tauglich habe ich hier gelesen...

    0

  • Hudson-Odoi wäre auf jeden Fall eine bessere Lösung als manch andere Namen, vom Potenzial und Spielertypen her. Aber der wird mindestens nächste Saison bei Chelsea spielen leider.

    Das kannst du nach seinen drei Pflichtspielen für Chelsea beurteilen?

    Man fasst es nicht!

  • Das kannst du nach seinen drei Pflichtspielen für Chelsea beurteilen?

    Spielertypen kann ich auf jeden Fall beurteilen, das kann man in der Regel sogar auf Basis von Ausschnitten.


    Was seinen Talentstatus angeht, verlasse ich mich aufs Internet und auf Leute, die Ahnung haben. Ich tue nicht so, als hätte ich von diesen ganzen Exoten, die ständig als Pflichttransfers betitelt werden, 20 Spiele gesehen. 99% der User hier verlassen sich aufs Hörensagen. Oder glaubst du, hier hat jeder, der sie fordert, reihenweise Spiele von Bergwijn oder Oyarzabal gesehen? Kommt halt darauf an, wie genau man sich mit diesem Hörensagen auseinandersetzt. Und ja, insgesamt halte ich ihn für einen geeigneteren Spieler als viele Alternativvorschläge aus schwachen Ligen. Eine Garantie hat man bei einem 18 jährigen natürlich nicht, vollkommen klar. Aber die hat man nirgends, bei Talenten hat man immer Risiko.

  • kann sein dass er für die CL noch nicht taugt

    Ich halte ihn für fast genauso gut wie unsere winger coman und gnabry und nochmal der Preis

    wäre absolut vertretbar

    Technik Schnelligkeit und Robustheit sind vorhanden

    Torabschluss muss er dran arbeiten.

    Ich versuche ihn hier nicht zu promoten aber viele Alternativen in Europa sehe ich momentan nicht.

    0

  • Korrekt. Wenn überhaupt

    Du hast keine Ahnung, Blofeld, deine Abneigung von Spielern aus Holland kennen wir ja schon lange


    Bergwijn ist definitiv kein Braafheid (und ein neuer Robben wird es wohl auch nicht) und wenn du mit alternativen kommst können wir darüber urteilen ob sie zu uns passen.

    0

  • FT-Meinung:

    Der FC Bayern muss in der Offensive noch tätig werden. Viele Spieler, die den Rekordmeister direkt verstärken, sind nicht mehr auf dem Markt. Coutinho ist einer davon und dazu per Leihe problemlos finanzierbar. Ob der Nationalspieler nach München kommen würde und ob die Bayern tatsächlich konkretes Interesse haben, bleibt abzuwarten.


    nicht schlecht.

    auch Brazzo muß gehen