Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Ich habe oft geschrieben - und ich bleibe dabei - dass unser Verein reagieren kann und reagieren wird. Aber: Wenn wir jetzt keine sinnvollen Lösungen darstellen, verliere ich den Glauben an die Verantwortlichen. Wir stehen sprichwörtlich mit dem Rücken zur Wand. Es wird sich nun zeigen, in welcher Form wir auf eine Absage von Sané oder ein Scheitern der Verhandlungen mit Manchester City vorbereitet waren. Dieser Transfer-Sommer ist irrsinnig.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Netflix produziert jetzt bestimmt eine Serie: “die Ahnungslosen”


    Als Brazzo: irgendein dahergelaufener D.epp

    Als UH: Wladimir Putin


    und Claudia Roth als Ball.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Noch viel wichtiger, euch ist auch klar, dass wir da vermutlich bereits 100 Millionen für Havertz einplanen?

    Ich gehe mal davon aus, dass das kein Problem wäre, weil man die 120 Mio für Sane ja nun spart. Glaube nicht, dass wir dann jetzt in diesem Sommer ansatzweise so viel Geld ausgeben wie wir es täten, wenn Sane plus 1-2 andere kommen würden. Wie gesagt, es werden jetzt nicht plötzlich 3-4 teure Transfers wie Phoenix aus der Asche emporsteigen.


    Der Rest ist halt der Markt. Wenn Sane da nun ein halbes Jahr ausfällt und die fitten Winger ihn abhängen und er 2020 nur noch ein Jahr Vertrag hat, dann wird City keine 150 Mio verlangen können. Ablösefrei werden sie Winger Nummer 4, der trotzdem immer noch 100 Mio. wert wäre, ein Jahr später aber sicher auch nicht verlieren wollen. Es wird auf jeden Fall eine bessere Verhandlungsbasis für uns geben als heuer. Zumal wir bis dahin ja zumindest einen anderen Winger kaufen MÜSSEN, damit wir überhaupt über die Saison kommen. Wir sind also etwas weniger hilflos als jetzt.


    Dass wir den nicht für 60-80 Mio. bekommen werden, ist schon klar. Aber für 100 Mio. würde ich den auch 2020 noch holen.

  • Die Entscheidung bei Sane muss doch jetzt eigentlich zeitnah fallen, oder wollen die jetzt noch 4 Wochen mit der OP warten, egal ob Wechsel oder nicht

    Da hat der Kurpfuscher aus Spanien doch bereits seine Griffel dran. Nee lass mal, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Die Entscheidung bei Sane muss doch jetzt eigentlich zeitnah fallen, oder wollen die jetzt noch 4 Wochen mit der OP warten, egal ob Wechsel oder nicht

    Vielleicht warten die noch immer auf ein Angebot des FCB.

    Dann muss sich City nicht um die OP kümmern.

    Mal schauen, wann unsere Bosse das kommentieren. Jetzt müssen und dürfen sie sicherlich mal zum Thema Stellung nehmen.

    0

  • Da hat der Kurpfuscher aus Spanien doch bereits seine Griffel dran. Nee lass mal, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

    Wenn der FCB verhindern will, dass Sané in Spanien operiert wird, da man ihn trotzdem will, muss man wohl in den nächsten Stunden einen Transfer fix machen.

    0

  • Ich gehe mal davon aus, dass das kein Problem wäre, weil man die 120 Mio für Sane ja nun spart. Glaube nicht, dass wir dann jetzt ansatzweise so viel Geld ausgeben wie wir es täten, wenn Sane plus 1-2 andere kommen würde. Wie gesagt, es werden jetzt nicht plötzlich 3-4 Transfers wie Phoenix aus der Asche emporsteigen.

    Irgendwer muss aber kommen und wenn man jetzt trotzt des Nicht-Transfers von Sané kein Geld ausgeben will, warum sind diese günstigen B-Lösungen nicht schon längst da? Das Argument beißt sich einfach. Entweder alles hing an ihm, dann müssen jetzt andere kommen, oder es ging nicht an ihm, dann wären diese Spieler aber auch schon längst da.


    Ich bin echt gespannt, was jetzt passiert. Angeblich liest man ja schon wieder was von einem letzten Angebot für Odoi. Entweder wir präsentieren jetzt in den nächsten Tagen zwei Spieler, oder es wird erst richtig peinlich, weil wir merken, dass es keinen Plan B gegeben hat.


    Ich persönlich gehe davon aus, dass wir jetzt erst mal wieder den Markt sondieren müssen. Vielleicht kommt Roca, denn jetzt gibt es keinen Grund mehr, warum man ihn nicht holen sollte, aber auf dem Flügel bin ich gespannt. Wer ist denn da überhaupt noch zu haben? Zyiech? Ünder?

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Vielleicht warten die noch immer auf ein Angebot des FCB.

    Dann muss sich City nicht um die OP kümmern.

    Mal schauen, wann unsere Bosse das kommentieren. Jetzt müssen und dürfen sie sicherlich mal zum Thema Stellung nehmen.

    Bitte bitte bitte. Solange wir da nix zu sagen und das Buch zu machen hoffe ich immer noch das was geht...

    0

  • Sane jetzt noch zu holen wäre für mich nicht nachvollziehbar. Nicht als größten Transfer der Vereinsgeschichte, mit frischer Kreuzbandverletzung.


    Natürlich ist das jetzt scheiße gelaufen, aber wenn man sich eher drum gekümmert und das Paket geschnürt hätte, wäre es vielleicht nicht dazu gekommen. Ist aber auch nur Spekulation.


    Blöd dastehen tut man jetzt schon. Hernandez für 80 Millionen verletzt geholt, CHO totverhandelt, bis er sich schwerst verletzt hat und bei Sane jetzt wieder das gleiche Spiel. Sieht nicht so toll aus.


    Jetzt müssen sie jedenfalls liefern. Wir brauchen mehrere Verstärkungen, die Spieler schlagen Alarm, nächste Woche ist Saisonstart und zwei selbst gesetzte Deadlines haben wir schon verstreichen lassen...

  • Also wenn man jetzt 100+ Mio für einen Spieler der wohl 3-4 Monate mindestens ausfallen wird ausgibt (und für mich persönlich sind 100+ Mio auch im gesunden Zustand zu viel), dann verliere ich jeden Glauben in die Vereinsführung.

  • Irgendwer muss aber kommen und wenn man jetzt trotzt des Nicht-Transfers von Sané kein Geld ausgeben will, warum sind diese günstigen B-Lösungen nicht schon längst da? Das Argument beißt sich einfach. Entweder alles hing an ihm, dann müssen jetzt andere kommen, oder es ging nicht an ihm, dann wären diese Spieler aber auch schon längst da.

    Es gibt doch nicht mal eine teure Alternative, oder? Oder wer soll unser Budget ansatzweise so belasten wie Sane? Dembele, aber der hat keinen Bock.


    So lange wir da nicht den absoluten Mindfuck-Spieler aus dem Hut zaubern (ehrlich gesagt fällt mir nicht mal einer ein, wenn ich mir irgendwen ausdenken könnte), kostet der doch eh nicht mehr als 40 Mio.. Dann sind wir halt schnell bei Bergwijn und co. Und egal wie groß unsere Not ist: Mehr als 40 bis 50 Mio kosten die doch eh nicht, weil sich auch kleine Vereine daran orientieren müssen, dass die Spieler nicht die höchste Qualität haben. Glaube nicht, dass wir nun ansatzweise so viel Geld ausgeben wie bei einem Sane Transfer. Vielleicht 2 30-40 Mio.-Transfers und ein richtiges Schnäppchen, wenn überhaupt. Am Ende sind das immer noch 20 bis 50 Mio weniger als man für Sane hingelegt hätte. Und der ein oder andere Spieler, der zusätzlich zu Sane gekommen wäre, wäre dann ja auch schon im Preis drin. Ich glaube, selbst wenn wir so viel Geld ausgegeben wollen würden, gäbe es schlichtweg keinen Spieler, der so teuer und für uns erreichbar ist. Und einen breiten Kader wollen die Bosse ja nicht. Dann legen wir es lieber wieder aufs Festgeldkonto und spekulieren auf 2020. Wir kennen doch unsere Bosse.