Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • nach der bildzeitung berichtet auch die l'equipe dass der wechsel von marc roca zu bayern kurz bevor steht.

    bayern und der spieler sind sich einig. man sei bereit, die ak von 40 mio zu ziehen.

    ONE LIFE - ONE CLUB - ONE LOVE - FCBM <3

  • Wenn wir Roca jetzt tatsächlich für 30 Mio. bekommen sollten, dann würde ich sehr gerne ein kleines "Sorry" von denjenigen lesen, die in der Causa Roca ordentlich gewütet hatten, wie lächerlich das alles sei, bei einem Spieler mit AK noch verhandeln zu wollen.


    Entweder ein "Sorry" bzw. ein "Wir sind unwürdig" oder bitte zusammenlegen und den Differenzbetrag i.H.v. 10 Mio. aufbringen und für einen karitativen Zweck spenden ;)

  • Nachdem ich mich auch immer wieder über die Transferperiode ausgelotzt habe, muss ich gestehen, dass mit Roca der Kader ziemlich perfekt wäre. Ein Winger von Format wäre noch ganz nett, aber man scheint ja an Sane und CHO dran zu bleiben. So richtig in Fahrt gekommen ist das alles aber erst, nachdem man die Transfers zur Chefsache erklärt hat.

  • Wenn wir Roca jetzt tatsächlich für 30 Mio. bekommen sollten, dann würde ich sehr gerne ein kleines "Sorry" von denjenigen lesen, die in der Causa Roca ordentlich gewütet hatten, wie lächerlich das alles sei, bei einem Spieler mit AK noch verhandeln zu wollen.


    Entweder ein "Sorry" bzw. ein "Wir sind unwürdig" oder bitte zusammenlegen und den Differenzbetrag i.H.v. 10 Mio. aufbringen und für einen karitativen Zweck spenden ;)

    Geh mal runter vom Gas. "Gewütet"? Wir hatten zuletzt viel größere Probleme und haben einige immer noch. Gewütet wird über andere Dinge. Dumm ist es trotzdem, falls man Roca NICHT holt, weil er 40 Mio. zu viel sind. Und da ist der Ärger auch nicht darauf bezogen, einen günstigeren Preis anzufragen. Der Ärger ist darauf bezogen, dass wir angeblich 15 Mio. oder sowas geboten und dann wegen der AK verzichtet hätten, was lächerlich wäre.

  • Den Gedanken hatte ich auch, wobei ich auch einer der Kritiker war. Letztlich könnte man dann sagen, alles richtig gemacht. Allen voran, wenn Sanches für 25 Mio gehen sollte und Roca für 30-35 Mio hier aufschlägt.


    Dennoch darf man auch weiterhin bemängeln, dass die Idee ein wenig auf Kante genäht war. Was wäre, wenn Esp. Barcelona weiterhin auf 40 Mio beharrt? Dann hätten wir nichts gewonnen und der Spieler hätte hier 6-8 Wochen vorher aufschlagen, mittrainieren und sich eingewöhnen können.


    Auch muss man anmerken, dass wir in diesem Fall jeden Euro sparen wollen, auf der anderen Seite aber Spieler wie Vidal oder Bernat wie Sauerbier verkauft haben, obwohl aus meiner Sicht ein Mehrerlös im zweistelligen Millionenbereich möglich gewesen wäre. Vertragslaufzeit hin oder her. Bernat bringt scheinbar die Qualität mit, beim französischen Meister regelmäßig in der Startelf zu stehen und gar in der CL gute Leistungen zu bringen.

    0

  • falls nun roca auch noch kommt war das unterm strich eine gute transferperiode.


    Nachdem ich mich auch immer wieder über die Transferperiode ausgelotzt habe, muss ich gestehen, dass mit Roca der Kader ziemlich perfekt wäre. Ein Winger von Format wäre noch ganz nett, aber man scheint ja an Sane und CHO dran zu bleiben. So richtig in Fahrt gekommen ist das alles aber erst, nachdem man die Transfers zur Chefsache erklärt hat.

    Wir haben weder Ribery, noch Robben ordentlich ersetzt. Perisic spielt 1-2 Ligen drunter und Coutinho ist ein ganz anderer Spielertyp. Damit hat man die wichtigsten Brandherde nicht gelöscht. Man hat James durch Coutinho ersetzt, was uns mit dem Extragehalt (13 Mio. mehr) und der Leihgebühr nun über 20 Mio. kostet, anstatt James fest zu verpflichten und einen ordentlichen Flügelspieler zu verpflichten. Ich bin nicht unglücklich mit Coutinho, aber das sind alles Notlösungen und keine durchdachte Strategie. Der Kader ist unausgewogen und weit davon entfernt, perfekt zu sein. Und das mit einem Minus von 150 Mio.


    Gleichzeitig vergraulen wir Sanches, anstatt ihn für die tolle Vorbereitung zu belohnen, vergraulen unter gleichen Voraussetzungen unseren derzeit besten Innenverteidiger der das Spiel eröffnen kann wie kein anderer und wollen am liebsten auch Arp gleich wieder verschicken, setzen ihm und Davies Perisic (und weiterhin Müller) vor die Nase.

  • Den Gedanken hatte ich auch, wobei ich auch einer der Kritiker war. Letztlich könnte man dann sagen, alles richtig gemacht. Allen voran, wenn Sanches für 25 Mio gehen sollte und Roca für 30-35 Mio hier aufschlägt.


    Dennoch darf man auch weiterhin bemängeln, dass die Idee ein wenig auf Kante genäht war. Was wäre, wenn Esp. Barcelona weiterhin auf 40 Mio beharrt? Dann hätten wir nichts gewonnen und der Spieler hätte hier 6-8 Wochen vorher aufschlagen, mittrainieren und sich eingewöhnen können.


    Auch muss man anmerken, dass wir in diesem Fall jeden Euro sparen wollen, auf der anderen Seite aber Spieler wie Vidal oder Bernat wie Sauerbier verkauft haben, obwohl aus meiner Sicht ein Mehrerlös im zweistelligen Millionenbereich möglich gewesen wäre. Vertragslaufzeit hin oder her. Bernat bringt scheinbar die Qualität mit, beim französischen Meister regelmäßig in der Startelf zu stehen und gar in der CL gute Leistungen zu bringen.

    Ich verstehe nicht, dass dann manch andere diese Wischi-Waschi-Vorgehensweise als intelligentes Verhandeln darstellen können.

  • den sanches-verkauf würde ich nun nicht als kritikpunkt anbringen. ob der hier noch was geworden wäre ist für mich äußerst fraglich; ich glaube eher nicht.


    für den preis war das ein gutes geschäft für beide seiten.

    0

  • den sanches-verkauf würde ich nun nicht als kritikpunkt anbringen. ob der hier noch was geworden wäre ist für mich äußerst fraglich; ich glaube eher nicht.


    für den preis war das ein gutes geschäft für beide seiten.

    Auch nur als Workaround, nachdem man ihn von Trainer bis Vorstand durch diverse Vorgänge verbrannt hat. Die Krone hat dem ganzen Kovacs Verhalten diese Saison aufgesetzt.

  • Auch nur als Workaround, nachdem man ihn von Trainer bis Vorstand durch diverse Vorgänge verbrannt hat. Die Krone hat dem ganzen Kovacs Verhalten diese Saison aufgesetzt.

    natürlich ist da vorher vieles (oder fast alles) eher unglücklich gelaufen. aber man muss ja trotzdem betrachten wie die situation nun war. da finde ich den verkauf ok.

    0

  • für mich wäre der kader perfekt mit einem weiteren ms.

    Sorry das finde ich etwas bescheuert. Im Mittelfeld haben wir mehr Spieler als wir brauchen, wozu jetzt ein Roca? Anstatt in Angriff etwas zu tun holen wir gefühlt den 10 Mittelfeldspieler. Roca alles schön und gut wozu dann Cuisance? Was ist wenn Lewa ausfällt ? was ist wenn Coman ausfällt? Perisic ist kein Winger. Ein guter Winger der eventuell als Stürmer einsetzten kann muss her und damit meine ich um Gottes Willen nicht Werner. Anstatt von Cuisance hätte ich Roca und Carrasco geholt. Hätte wäre wenn ......

  • Der Satz beschreibt zum einen die Planlosigkeit in unserem Verein und zum anderen die völlige Selbstüberschätzung von Franck

    Es hat doch nichts mit Planlosigkeit zu tun, wenn man Ribery die Scholl-Rolle anbot. Natürlich plante man nicht mehr mit ihm als Stammspieler, aber 20-30 Minuten gegen müde Gegner hat er allemal noch drin.

    Zu Sane/Coman/Gnabry (was damals vermutlich angedacht war - bzw CHO statt Sane) wäre er doch eine ordentliche Ergänzung.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Auch muss man anmerken, dass wir in diesem Fall jeden Euro sparen wollen, auf der anderen Seite aber Spieler wie Vidal oder Bernat wie Sauerbier verkauft haben, obwohl aus meiner Sicht ein Mehrerlös im zweistelligen Millionenbereich möglich gewesen wäre

    Und genau das wage ich zu bezweifeln. Wenn man unseren Verantwortlichen um UH, Dreesen und KHR eines nicht unterstellen kann, dann dass sie unnötig Geld auf der Strecke liegen lassen.


    Entweder man denkt, wie im Fall Vidal, strategisch und gewährt ein wenig Nachlass, was sich dann aufgrund des freundschaftlichen Verhältnisses der beiden Clubs bei den unkomplizierten Verhandlungen und der günstigen Leihgebühr im Fall Coutinho wieder auszahlt.


    Oder es gibt den Markt, der hier oftmals konstruiert wird, maximal in der Theorie aber in der Praxis hingegen schlichtweg nicht, wie im Fall Bernat. Ein Transfer ist doch kein einseitiges, fiktives Wirtschaftsmodell. Da müssen ganz konkrete Willenserklärungen vorliegen, und das von mehreren Parteien. Allen voran muss auch der Spieler überhaupt zu Club XY wechseln wollen. Und das ist doch auch etwas, wofür der FCB steht (Ausnahmen wie bei Boateng bestätigen die Regel) und was im Fall Sanches aktuell wieder angemahnt wurde: Spielern keine Steine in den Weg zu legen.

  • Wenn wir Roca jetzt tatsächlich für 30 Mio. bekommen sollten, dann würde ich sehr gerne ein kleines "Sorry" von denjenigen lesen, die in der Causa Roca ordentlich gewütet hatten, wie lächerlich das alles sei, bei einem Spieler mit AK noch verhandeln zu wollen.


    Entweder ein "Sorry" bzw. ein "Wir sind unwürdig" oder bitte zusammenlegen und den Differenzbetrag i.H.v. 10 Mio. aufbringen und für einen karitativen Zweck spenden ;)

    Was machst du nun eigentlich, wenn Roca doch für 40 Mio hier auftaucht?:thumbsup:

    0