Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Vom Holzfuß zum entwicklungsfähigen Spieler, der sich unter Nagelsmann bestimmt doch noch so richtig formen lässt. Plötzlich wäre Werner doch die Alternative auf außen und die bessere Wahl als andere Spieler gewesen. Perisic ist sicher nicht mein Wunschspieler, aber für ein Jahr eine kostengünstige und sichere Alternative, bevor wir dann im Winter oder nächsten Sommer hoffentlich endlich mal einen Angriff für außen starten. Ich bin eher der Meinung vieler User hier, dass die Verlängerung von Werner eine sehr gute Nachricht für uns ist.

    Nicht, dass ich ihn wollte. Aber Werner wäre auch eine sichere Alternative gewesen. Während Perisic nur eine Leihe ist und sowohl Leih-, als auch Kaufgebühr einfach weg wären, ist Werner auch 2-3 Jahre später noch was wert - und jetzt schon nicht teuer. Risiko war da nicht dabei.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Nicht, dass ich ihn wollte. Aber Werner wäre auch eine sichere Alternative gewesen. Während Perisic nur eine Leihe ist und sowohl Leih-, als auch Kaufgebühr einfach weg wären, ist Werner auch 2-3 Jahre später noch was wert - und jetzt schon nicht teuer. Risiko war da nicht dabei.

    Werner war hier in diesem Forum als Außenspieler überhaupt keine Alternative. Was wäre bloß los gewesen, wenn wir den ernsthaft jetzt gekauft hätten, das Forum wäre explodiert. Ablösefrei + ordentlich Handgeld nächstes Jahr okay, aber wir brauchten für diese Saison ne Lösung und man hatte wohl keinen Plan B nach Sané. Und Perisic werden wir schätzungsweise auch eher nicht kaufen in der nächsten Saison.

    Status: Scheißdreck

  • Es gab hier doch schon immer Werner-Befürworter. Auch wenn es hier eine Insel ist, gibt es doch unterschiedliche Meinungen.

    Ich halte von Werner nicht viel und glaube nicht, dass er sein Spiel wesentlich verbessern wird, was die Komplexität betrifft und passender für den FCB macht. Nagelsmann kann ihn aber taktisch weiterentwickeln und ist da eine gute Nachfolge für Ralle als sein Förderer.

    Daher verstehe ich die Entscheidung, dass er in Leipzig bleibt und an sich arbeitet.

    Denn der FCB war mMn die falsche Entscheidung für ihn, da wir ihm nebst dem passenden Stil auch nicht den Kaderplatz bieten können, den er beansprucht.

    Es gab offenbar nur die andere Option mit Atlético, was doch taktisch gut gepasst hätte, aber er will nicht ins Ausland.

    Er kann nun noch mehr an seinem Stil arbeiten und dann ähnlich wie Aubameyang ins Ausland wechseln und seinen Stil spielen oder zum BVB wechseln, falls die die 47 Millionen zahlen wollen im nächsten Sommer.

    0

  • Werner war hier in diesem Forum als Außenspieler überhaupt keine Alternative. Was wäre bloß los gewesen, wenn wir den ernsthaft jetzt gekauft hätten, das Forum wäre explodiert. Ablösefrei + ordentlich Handgeld nächstes Jahr okay, aber wir brauchten für diese Saison ne Lösung und man hatte wohl keinen Plan B nach Sané. Und Perisic werden wir schätzungsweise auch eher nicht kaufen in der nächsten Saison.

    Also als Perisic geholt wurde, war die Reaktion mancher inkl. mir, dass wir lieber Werner gehabt hätten. Hat wenigstens theoretisch/potenziell Zukunft.


    Gewollt hatte ich beide nicht.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Den Perisic-Transfer bewerte ich abhängig vom nächsten Transfersommer.


    Bekommt man 2020 einen Top-Flügel und Perisic war wirklich nur zur Überbrückung, dann kann ich damit leben, auch wenn ich ihn trotzdem nicht gebraucht hätte.


    Hat man 2020 wieder keine passende Lösung, dann war der Perisic-Transfer ein schlechter Scherz.

    0

  • Den Perisic-Transfer bewerte ich abhängig vom nächsten Transfersommer.


    Bekommt man 2020 einen Top-Flügel und Perisic war wirklich nur zur Überbrückung, dann kann ich damit leben, auch wenn ich ihn trotzdem nicht gebraucht hätte.


    Hat man 2020 wieder keine passende Lösung, dann war der Perisic-Transfer ein schlechter Scherz.

    Perisic kann man ruhig als Backup behalten wenn der einigermaßen performt.

    Von den genannten Coutinho, Sane und Havertz werden wohl maximal zwei hier aufschlagen. Alle drei wären erstens zu teuer und zweitens auch unnütz.

  • Am wichtigsten ist ein Top-Winger Typ Tempodribbler. Denn den haben wir dieses Jahr schon wieder nicht geholt. Wollten es aber immerhin und werden es hoffentlich spätestens im Sommer 2020 tun. Von Havertz/ Coutinho braucht man in der Tat nur einen. Einen sollten man aber definitiv haben, da sich auch Müllers Zeit langsam dem Ende zuneigt, vor allem leistungstechnisch. Dass wir ab 2020 2/3 aus Sane, Coutinho und Havertz im Kader haben werden, glaube ich schon. Wäre dann auch absolut angemessen geregelt.


    Aber ein 3. Top-Winger muss 1000%ige Priorität haben. Wir gehen nun mit Coman, Gnabry und Perisic in die Saison, dazu 1-2 (in unserer Spielanlage) "kann das auch"-Lösungen. Das ist sehr, sehr dünn und weiterhin die größte quantitative Schwachstelle im Kader.

  • Wir sollten perspektivisch auch mal wieder einen deutschen Spieler für die erste Elf holen. Werner hätte zumindest diesen Anspruch bedient.


    Hätte ihn ganz gerne bei uns gesehen. Nicht um jeden Preis. Aber wenn die Konditionen stimmen, warum nicht?


    Wenn es stimmt, was der Blätterwald schreibt, gibt es im neuen Vertrag keine Bayern-Klausel. Schade eigentlich.

  • Hallo,

    Deine Meinung bleibt dir unbenommen. Aber falls du tatsächlich gestern Kimmichs bestes Spiel gesehen hast, habe ich leider ein anderes Spiel gesehen. Das war wohlwollend ausgedrückt eine durchwachsene Leistung. Kein Vergleich zu Thiago.

    ich schrieb nicht, dass ich Joshua Kimmich bestes Spiel am Samstag sah, sondern sein bestes Spiel auf der 6 für uns. Seine bisherigen Auftritte in unserem Trikot auf der 6 waren aus meiner Sicht deutlich schlechter. Durchwachsen finde ich zu negativ, ich würde eine glatte 3 vergeben, jedenfalls eine Leistung auf der man aufbauen kann.

    Und natürlich ist Thiago um Längen besser und hätte unserem Spiel sehr gut getan nach dem 2:0.


    Ralf

  • Perisic kann man ruhig als Backup behalten wenn der einigermaßen performt.

    Ob da Preis/Leistung zusammenpassen, das wage ich zu bezweifeln. Bei der Leihe hält sich das finanzielle ja noch in grenzen, aber 20-25 Mio für einen dann 31-jährigen Ergänzungsspieler ohne jeglichen Wiederverkaufswert auszugeben, das halte ich dann doch für zu teuer.



    Wir sollten perspektivisch auch mal wieder einen deutschen Spieler für die erste Elf holen. Werner hätte zumindest diesen Anspruch bedient.

    Und wen genau hätte Werner aus der ersten Elf verdrängen sollen?


    Wenn man ihn günstig bekommen hätte, dann hätte man das schon machen können, da man ihn dann auch 1-2 Jahre später wieder für gutes Geld verkaufen kann, wenn er sich nicht durchsetzt. Aber ich sehe absolut nicht wie er bei uns in die erste Elf hätte kommen sollen...

    0

  • Aber ich sehe absolut nicht wie er bei uns in die erste Elf hätte kommen sollen...


    Erste Elf war vermutlich zu eng gedacht von mir. Hatte dabei einen anderen kürzlich geholten deutschen Offensivspieler im Hinterkopf, der hoffen muss, überhaupt mal Einsätze zu bekommen.


    Werner hätte man ja als taktische Alternative zu Lewa sehen können, bei dem es durchaus Sinn gemacht hätte, ihn bei dem einen oder anderen Gegner von Beginn an zu bringen.

  • Völler bestätigt Bayern-Interesse an Havertz

    Rudi Völler, Geschäftsführer von Bayer Leverkusen, hat bestätigt, dass der FC Bayern Interesse an Kai Havertz bekundet hat: "Es ist kein Geheimnis, dass es ein paar Telefonate und großes Interesse gab. Ich habe dann direkt und völlig freundschaftlich mit Kalle Rummenigge telefoniert", sagte Völler in der Sendung Wontorra on Tour bei Sky. Rumennige habe Verständnis für die Absage geäußert. Die Bayern seien nicht der einzige Klub gewesen, der wegen Havertz angefragt hat. Der 20-Jährige ist bis 2022 ohne Ausstiegsklausel gebunden. Im Falle eines Abgangs - Bayer würde dem Nationalspieler bei einem passenden Angebot wohl keine Steine in den Weg legen - hofft Völler auf einen Wechsel ins europäische Ausland, um keinen Bundesliga-Konkurrenten zu stärken. Völler sehe ihn "am liebsten bei uns. Wenn das eines Tages nicht mehr der Fall sein sollte, gibt es ja noch Sky und DAZN. Dort kann man alle europäischen Topligen verfolgen."



    _______________________



    Quelle: Spox Ticker.


    Steht aber auch nichts Neues drin. Auch nicht, dass Völler lieber ins Ausland als an uns verkauft, auch wenn dann wieder gejammert wird, dass die Topspieler nicht in der Liga gehalten werden können.


    Auf jeden Fall können wir davon ausgehen, dass für Havertz auch ordentlich in den Geldbeutel gegriffen werden muss. Ich gehe da von 80-100 Mio. Euro aus.

    #nichtmeinpräsident

  • Bei Havertz gehe ich von 100 Mio + X aus. Bestimmt werden es 120 Mio Euro. Normal würde Völler den Havertz glaube ich auch lieber für 10 Mio weniger ins Ausland als zu uns verkaufen, aber das geht ja mit Bayer nicht oder?

    Status: Scheißdreck

  • Keine Ahnung, aber Havertz wird sich, performt er weiter, wie bisher, die Vereine aussuchen können. Der ist nach Mbappe im europ. Fußball das "Next Big Thing".

    #nichtmeinpräsident

  • Völler hat auch schon gesagt, dass Havertz selber entscheidet wo er hingeht. Geld wird nicht das Problem sein, denn wir werden ähnlich viel Geld bieten können wie die anderen Top Clubs. Mehr als 100-120 Mio wird auch kein anderer für ihn bieten, da er kein fertiger Superstar ist.

  • Bei Havertz müssen wir hoffen, dass unsere neue Aufstellung (bzw. ein vernünftiges Konzept) mit Kahn und co. ihn überzeugt. Wenn wir das schaffen, werden wir ihn kriegen. Wie schon geschrieben wurde: Völler hat gesagt, dass Havertz entscheidet, wohin er geht. Wenn er heute dann noch so offen über das respektvolle Gespräch mit Kalle redet (der das ja auch schon mal ansprach), glaube ich nicht, dass er Havertz nicht an uns verkaufen würde.