Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Es ist ja nichts Neues, dass sich unsere Spieler im 4-2-3-1 sehr wohl fühlen. Da gehört ein 10er oder eine hängende Spitze jedenfalls dazu. Lewandowski darf nicht hinter sich eine riesige Lücke haben, sondern braucht Unterstützung.


    Im Gegensatz zu den anderen potenziellen Abnehmern für Coutinho können WIR ihn diesen Spielertypen tatsächlich brauchen.

  • Die Meinung hast du wohl exklusiv. Coutinho ist brasilianischer Nationalspieler und Stammspieler. Das toppt bei der internationalen Wahrnehmung jeden deutschen Nationalspieler.

    Du siehst es alleine am Interesse und Follower auf den Social Media - Seiten. Coutinho hat mehr Follower als Müller und Neuer zusammen. Denn auch der Mittelklasseclub Liverpool wurde in China besser vermarktet und war im TV präsenter als der FCB. Aber lass mich raten. Da siehst du die Zahlen sicherlich als Fake und nur bei Müller authentisch. Der einzige FCB-Spieler, der sonst noch eine besondere internationale Wahrnehmung genießt, ist Lewandowski. Er ist unser Zugpferd und jede internationale Fußballplattform, die den FCB thematisiert, bebildert mit Lewandowski und in letzter Zeit Coutinho.

    Es sei aber daran erinnert, dass du gerade mal ein Jahr her der Meinung warst, dass Lewandowski nicht solch ein Zugpferd sei, da er nur für Polen spiele und dies nicht vergleichbar sei mit den deutschen Nationalspielern. Bei Coutinho liegst du ebenso komplett daneben.

    Und Neuer? Der Neuer-Hype ist leider vorbei. International hat ihm, was Hype angeht, ter Stegen den Rang abgelaufen.

    Du unterschätzt bei der Einstufung der Spieler offenbar die Macht und den Einfluss von EA FIFA. Die populärsten Spieler im heutigen Fußball sind auch populär bei dem Spiel. Und die Zahl der Leute im Ausland, die mit Müller spielen, ihn nicht aus der FCB-Elf kicken, ist wohl überschaubar.

    0

  • Die Meinung hast du wohl exklusiv. Coutinho ist brasilianischer Nationalspieler und Stammspieler. Das toppt bei der internationalen Wahrnehmung jeden deutschen Nationalspieler.

    Du siehst es alleine am Interesse und Follower auf den Social Media - Seiten. Coutinho hat mehr Follower als Müller und Neuer zusammen. Denn auch der Mittelklasseclub Liverpool wurde in China besser vermarktet und war im TV präsenter als der FCB. Aber lass mich raten. Da siehst du die Zahlen sicherlich als Fake und nur bei Müller authentisch. Der einzige FCB-Spieler, der sonst noch eine besondere internationale Wahrnehmung genießt, ist Lewandowski. Er ist unser Zugpferd und jede internationale Fußballplattform, die den FCB thematisiert, bebildert mit Lewandowski und in letzter Zeit Coutinho.

    Es sei aber daran erinnert, dass du gerade mal ein Jahr her der Meinung warst, dass Lewandowski nicht solch ein Zugpferd sei, da er nur für Polen spiele und dies nicht vergleichbar sei mit den deutschen Nationalspielern. Bei Coutinho liegst du ebenso komplett daneben.

    Und Neuer? Der Neuer-Hype ist leider vorbei. International hat ihm, was Hype angeht, ter Stegen den Rang abgelaufen.

    Du unterschätzt bei der Einstufung der Spieler offenbar die Macht und den Einfluss von EA FIFA. Die populärsten Spieler im heutigen Fußball sind auch populär bei dem Spiel. Und die Zahl der Leute im Ausland, die mit Müller spielen, ihn nicht aus der FCB-Elf kicken, ist wohl überschaubar.

    Ist halt schon erstaunlich wie sehr einem die Müller liebe das Hirn vernebeln kann.

    Dabei ist doch gerade das ein Bereich bei dem man vieles durch zahlen belegen kann, aber natürlich kommt gerade da nichts.

    Coutinho ist ein absoluter Weltstar, daran kann man eigentlich nicht zweifeln. Ob er das auf dauer auf dem Platz zeigt wird man sehen, enorm wichtig wäre er für uns aber auch neben dem Platz.

    0

  • Ich finde auch, dass einiges dafür spricht, dass Coutinho hier bleibt. Allein die Tatsache mit der Nummer 10 hat mich am Tag seiner Verpflichtung schon stutzig gemacht. Wir fragen bei der Vereinslegende Robben nach, ob Coutinho als Leihspieler für ein Jahr die Nummer 10 haben darf? Barcelona braucht Kohle, eigentlich können sie also nicht tiefer gehen bei der Ablöse, es sei denn, es ist offensichtlich, dass kein Verein so viel investiert. Dann sitzen die weiter auf seinem Gehalt und bekommen überhaupt keine Ablöse, also Ablösesumme runter. Dann frage ich mich aber dennoch was wir mit Havertz planen, Kontakt wird es doch sicher schon gegeben haben und das wir bereits ne Absage von ihm haben, kann ich mir auch nicht vorstellen. Bleibt noch das Gerücht um Eriksen. Eigentlich ein typischer Transfer für uns, ablösefrei, im besten Fußballalter, also die günstigste Variante. Es hängt wohl mMn. alles am Sané Transfer. Müssen wir da richtig tief in die Tasche greifen, wäre Eriksen ne Option. Kommt uns City entgegen, wären auch Coutinho oder Havertz realistisch.

  • Ich finde auch, dass einiges dafür spricht, dass Coutinho hier bleibt. Allein die Tatsache mit der Nummer 10 hat mich am Tag seiner Verpflichtung schon stutzig gemacht. Wir fragen bei der Vereinslegende Robben nach, ob Coutinho als Leihspieler für ein Jahr die Nummer 10 haben darf? Barcelona braucht Kohle, eigentlich können sie also nicht tiefer gehen bei der Ablöse, es sei denn, es ist offensichtlich, dass kein Verein so viel investiert. Dann sitzen die weiter auf seinem Gehalt und bekommen überhaupt keine Ablöse, also Ablösesumme runter. Dann frage ich mich aber dennoch was wir mit Havertz planen, Kontakt wird es doch sicher schon gegeben haben und das wir bereits ne Absage von ihm haben, kann ich mir auch nicht vorstellen. Bleibt noch das Gerücht um Eriksen. Eigentlich ein typischer Transfer für uns, ablösefrei, im besten Fußballalter, also die günstigste Variante. Es hängt wohl mMn. alles am Sané Transfer. Müssen wir da richtig tief in die Tasche greifen, wäre Eriksen ne Option. Kommt uns City entgegen, wären auch Coutinho oder Havertz realistisch.

    Ich bleibe dabei, dass Havertz Plan A ist und Coutinho nur Plan B. Barca müsste schon weit runtergehen, dass wir das machen. Das Gehalt von Coutinho und die Ablöse für einen 28-jährigen halte ich für wenig realistisch.


    Wenn man 100 Mio für ihn zahlen muss und er weiter das Gehalt will (was dann um die 25 Mio brutto sein dürften), dann wäre das ein 200-Mio.Paket für 4 Jahre.


    Havertz (nehmen wir mal 15 Mio brutto an) würde man wohl für das gleiche Gesamtpaket für 5 Jahre bekommen und hätte nach 4 Jahren immer noch einen hohen Wiederverkaufswert.


    Dazu kommt, dass ein so hohes Gehalt für Coutinho nachhaltig unser Gehaltsgefüge nach oben verschieben würde.

    0

  • Ich finde auch, dass einiges dafür spricht, dass Coutinho hier bleibt. Allein die Tatsache mit der Nummer 10 hat mich am Tag seiner Verpflichtung schon stutzig gemacht. Wir fragen bei der Vereinslegende Robben nach, ob Coutinho als Leihspieler für ein Jahr die Nummer 10 haben darf?

    Das würde ich nicht zu hoch hängen. Guck doch einfach mal unter welchen brutalen Druck wir standen einen Spieler der Klasse Coutinho zu verpflichten, nachdem Sané sich verletzt hat. Und außer Coutinho war denke ich kein solcher Spieler, außer eventuell noch Dyballa, zu haben. Wir mussten da in die Vollen gehen damit er zu uns wechselt und deshalb wird man sich da auch nicht schwer getan haben ihm die 10 zu geben, wenn dass die Entscheidung in unsere Richtung beeinflussen konnte.


    Was ich hingegen nicht verstehe ist, warum wir Cuisance die 11 gegeben haben. Die hätte ich mir für einen großen Transfer im nächsten Jahr in der Hinterhand behalten. Bei der 10 besteht ja eigentlich kein Risiko, wenn wir die KO bei Coutinho ziehen behält er die 10, ziehen wir die KO nicht haben wir sie nächsten Sommer wieder zur Verfügung.

  • Wir stehen unter Druck einen Spieler mit der Klasse wie Coutinho zu holen und geben ihn nach einem Jahr wieder ab ... ne ne einen James 2.0 wird es nicht geben .. glaube nicht, dass Kalle das mitmacht

    0

  • Halte das mit der Nummer auch für eher unwichtig. Im Verein wird man diesbezüglich wohl etwas unromantischer denken, am Ende ist es ja auch eine Vermarktungssache. Und wenn Coutinho die 10 will (eine der populärsten Nummern überhaupt), dann bekommt er die, egal, wie lange er bleibt. Die 10er-Coutinho-Trikots lassen sich halt sehr gut verkaufen. Dass man vorher bei Robben Bescheid gibt, gehört meiner Meinung nach zum guten Ton. Das muss man bei so einer Legende machen, genauso wie man mit Ribery bald über eine Neuvergabe der 7 sprechen muss und wird.


    Ich glaube, dass Sané Priorität hat und man darüber hinaus alles versuchen wird, Havertz zu kaufen. Coutinho war ein Coup, um unsere Transferphase zu "retten", denn dass man da nur auf den großen Namen geachtet hat, zeigt sich ja schon darin, dass wir nun tatsächlich mit Coman, Gnabry und Perisic auf den Flügeln in die Saison gegangen sind. Bei Coutinho stand der Name im Vordergrund, nicht die gravierende Vakanz im Kader auf den Flügelpositionen. Die stand noch im Fokus, als man Sané holen wollte, denn Coutinho wäre nie gekommen, wenn wir Sané bekommen hätte. So ging es aber nun vor allem darum, ein dickes Ausrufezeichen zu setzen.


    Ich finde, Coutinho ist ein absoluter Top-Spieler, bin was einen Verbleib angeht aber noch skeptisch. Je länger Kovac hier bleibt, desto mehr Potenzial gibt es, dass das so endet wie mit James. Am Ende wäre ja selbst eine einjährige Leihe mit fairer Trennung eine gute Sache für alle Parteien gewesen: Barca hat ihn von der Payroll, wir kaschieren unsere schwache Transferphase (was die Offensive angeht) und Coutinho kann 1 Jahr lang bei einem Top-Club eine gute Rolle spielen. Und nach der Saison könnte ja vielleicht Liverpool wieder anklopfen.


    Ich glaube, dass auch Müller ein Problem darstellen wird. Der ist einfach das größte Politikum in unserem Verein seit die anderen Großen weg sind und ich habe schon den Eindruck, dass diese Personalie Kovac demnächst den Gnadenstoß versetzen könnte. Ich glaube, dass es weiterhin schwer ist, einen Weltklasse-Spieler auf Müllers Position zusätzlich zu ihm im Kader zu haben, ohne dass irgendein Trainer damit auf die Fresse fällt bzw. der Vorstand in die Aufstellung reinlabert. Spieler wie Müller hatten immer eine enorme Lobby bei uns und ich gehe davon aus, dass man ihn nicht einfach am Ende der Saison abgeben wird. Da passt es dann schon eher, wenn man ihn noch 1-2 Jahre in den Konkurrenzkampf mit dem jungen Havertz stellt, der einfach noch keine Coutinho-Ansprüche haben "darf" und dann mal langsam schaut, ob Müller das Zepter komplett übergibt.


    Ich persönlich fände es schon toll, wenn man Coutinho hier 4-5 Jahre zaubern sehen würde. Aufgrund der Personalien Müller, Sané und Havertz glaube ich aber, dass Coutinho am Ende der sein könnte, der runterfällt. Eine Chance sehe ich eigentlich nur, wenn Sané nicht mehr als 100 Mio. kostet, Havertz woanders hinwechselt, Müller seine Lobby verliert und Barca maximal 70-80 Mio. für Coutinho haben möchte. Am besten noch in Kombination mit einer Fabelsaison von Coutinho mit 25 Scorerpunkten in der Liga und einer elementaren Rolle in der CL, oder so. Ich lasse mich gerne eines besseren Belehren, weil ich von Coutinho zu 100% überzeugt bin, aber wenn ich den FCB-Maßstab der letzten 2-3 Jahre anlege, kann ich mir das wahrscheinlichste Szenario leider schon ganz gut vorstellen.

  • Das Problem Müller dürfte es eigentlich nicht geben, denn egal, ob er mit Coutinho oder Havertz um seine Position streiten muss, in einem vernünftigen Rotationsprinzip ist immer für zwei Spieler Platz. Natürlich würde es einem Müller nicht schmecken, wenn er merkt, dass er in den großen Spielen eher die B-Lösung ist und vermutlich würde er mit Havertz als Konkurrent noch häufiger die A-Lösung sein als bei Coutinho. Aber wenn man ihm klarmacht, dass er eben nicht mehr die natürliche erste Wahl ist, ihm aber dennoch klar macht, dass er aufgrund einer vernünftigen Rotation (momentan offenbar nicht möglich... anderes Thema) auf jeden Fall auf seine Einsätze kommt und daher auch immer noch wichtig ist, dann wird er hier bestimmt nicht so schnell das Weite suchen.


    Coutinho oder Havertz ist schwierig... Für Coutinho spricht, dass man mit ihm leistungstechnisch vermutlich eher auf der sicheren Seite ist, für Havertz spricht sein Alter und damit verbunden die wirtschaftlichen Aspekte. Das Gehalt Coutinhos sehe ich dabei als elementar schwierig an, da wie bayernfan_89 richtig schrieb, das Gehaltsgefüge gesamt auf das nächste Level gehoben würde.

    You can blow out a candle. But you can't blow out a fire.