Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Hast natürlich ganz bewusst „in der Phase“ überlesen.

    Und wieviele Spieler aus der 2. Liga hat denn der FCB verpflichtet und wie oft war das erfolgreich. Also hier Kimmich ist als Pflichttransfer zu erklären, kann nur jemand, der ein Topscout ist.

    Welche Zweitligaspieler würdest du uns denn aktuell empfehlen? Denn da spielt aktuell ganz sicher der ein oder andere Jungprofi, der mal durchstartet.

    Dann lass mal hören bzw. lesen.


    Ich habs jetzt mehrfach versucht, du willst nicht verstehen was ich meine, belassen wir es dabei.

  • Werner passt nicht zum FC Bayern. Bei uns hätte er nur äußerst selten den Platz, den er braucht.

    Leipzig spielt unter Nagelsmann auch recht dominant, und da funktioniert er sogar auf dem Flügel. Was die letzten Spiele eindrucksvoll zeigten. Nagelsmann könnte einige lügen strafen...

    Deutscher Fußballmeister 2021

  • Leipzig spielt unter Nagelsmann auch recht dominant, und da funktioniert er sogar auf dem Flügel. Was die letzten Spiele eindrucksvoll zeigten. Nagelsmann könnte einige lügen strafen...

    Und die Spiele davor? Die waren zum Vergessen. Wird aber anscheinend vergessen.

  • Du nimmst Robben hier als Referenz. Einen Spieler, der ohne diese Verletzungshistorie auf einem Level mit Messi und Ronaldo gewesen wäre.

    Merkst du es selbst? Bei diesen Spielern siehst du IMMER sofort diese Klasse.


    Und wenn man dann über Reschke diskutiert, wäre es doch hilfreich, seine Tätigkeit auch richtig darzustellen. Der Mann war hier weit mehr als Scout oder Chefscout. Er war hier mit der Kaderplanung beauftragt. Also: welche Schwachstellen hat der Kader, wo muss man etwas tun?

    Das ist viel mehr als Scout, weil da auch sehr intensiv die Analyse des aktuellen Spiels gefragt ist.

    Nicht umsonst gab es damals Backups für RAV und LAV. Oder das Sturmzentrum.

    Das soll nicht heißen, dass Reschke diese Dinge erfunden hat. Aber dass der Kader seit seinem Abgang etwas unrund und immer mehr auf die Bedürfnisse eines gewissen Ex-Trainers (Gott, fühlt es sich gut an, das zu schreiben!) abgestimmt daherkommt, fällt doch mittlerweile fast jedem auf.

    Reschke hat hier mal eine perfekte Beschreibung dessen abgegeben, was der FCB im Innenverhältnis braucht.

    Reschke selbst war dabei nie an vorderster Front zu finden. Warum er irgendwann durchdrehte und unbedingt Sportdirektor und so werden wollte, weiß der Geier...


  • OK, ich bin noch recht frisch hier und wußte noch nicht, daß hier jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird.


    Ich habe Robben stellvertretend für Spieler erwähnt, denen man ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten spätestens bei der dritten Ballberührung ansehen kann.


    Ich hätte auch Scholl nehmen können, oder von mir aus auch Bernd Schuster, den ich in Köln live erleben durfte.

    Da konnte man in jungen Jahren -und eben bei der dritten Ballberührung- erkennen, was für unfaßbar talentierte Fußballer das waren.


    Was dann unterm Strich rauskommt liegt natürlich an jedem selbst.

    Talent und Fähigkeiten reichen nicht, man muß den Weg an die Spitze auch wirklich wollen.

  • Ein neuer Trainer wird kommen. Das ist erstmal die schönste Neuigkeit. Und der wird, sofern es der Trainer ist, mit dem ich, Stand jetzt, ganz fest rechne, seine Vorstellungen vom Fußball auch umsetzen wollen. Und einen Plan haben.

    Sowas ist beim FC Bayern dann erstmal wieder neu, aber weckt Hoffnung.


    Da bin ich dann auch ganz gespannt, was da beim Scouting ins Auge gefasst wird. Vielleicht der ein oder andere aus der holländischen Liga?

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Havertz ist der kommende deutsche Topstar. Den lässt man sich nicht entgehen und wird alles, aber auch wirklich alles versuchen. Wenn er absagt, dann könnte van de Beek eine Rolle spielen, aber Havertz wird der Prestige-Transfer zusammen mit Sané.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."