Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Der war gut.


    Du kriegst dich ja nicht mal ein wenn wir einen langsamen Ü30 Hummels verkaufen :D:D


    Bei einem deutlich jüngeren Spieler wie zB Kimmich würdest du (natürlich!) auf die Geldeinnahme verweisen und die Chance, damit perspektivische Transfers zu tätigen, die uns mal weiter bringen könnten! NATÜRLICH :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Hummels wurde verkauft bzw. wollte das, weil so ein Schlaumeier vor der Saison beschlossen hat, dass es in der IV keinen Konkurrenzkampf gibt. Das ist das entscheidende Detail, was den Verkauf schon ziemlich dämlich macht, vor allem auch wenn man die Schießbuden Zeit mit Hernandez/Süle/Parvard miteinbezieht.


    Und ich sagte ja bereits, wenn man entsprechend Ersatz hat, also nicht ersatzlos verkauft.


    Du musst schon trotz dir zu eigenen Rechthaberei alles lesen und verstehen wollen, auch wenn es schwer fällt.

    0

  • Wir werden noch gewaltig auf die Fresse fliegen wenn wir weiterhin alles auf einen Ü 30-Lewandowski setzen.

    Unfaßbar dilettantisch wenn es Verein und Trainer nicht hinbekommen Lewandowski plus Stürmer 2 bei Laune zu halten oder mit Spieler-Ausleihe zu arbeiten.

    Wo wir doch nun auch so einen innovativen und fleißigen Sportdirektor haben.

    Na gut, Demnächst dann über 200 Millionen für 2 Spieler ausgeben, ein am Kreuzband verletzter und eine Wundertüte, das kann auch nicht jeder.

    #KovacOUT

  • Hummels wurde verkauft bzw. wollte das, weil so ein Schlaumeier vor der Saison beschlossen hat, dass es in der IV keinen Konkurrenzkampf gibt. Das ist das entscheidende Detail, was den Verkauf schon ziemlich dämlich macht, vor allem auch wenn man die Schießbuden Zeit mit Hernandez/Süle/Parvard miteinbezieht.


    Und ich sagte ja bereits, wenn man entsprechend Ersatz hat, also nicht ersatzlos verkauft.

    Schießbudenzeit mit Hernandez, ist klar. Mit ihm auf dem Platz haben wir abzüglich Elfmeter 5 Gegentore gefangen. Da kann man schon mal von Schießbude oder "kein Ersatz" für Hummels reden. ^^


    Also da kommen wir nicht zusammen.


    Bevor ich sehe, dass du einen Verkauf eines unserer jungen Kernspielers nicht zum Dauermeckern nutzen würdest (diesmal wäre es zur Abwechslung ja sogar mal angebracht), sehe ich wie sich am 24., ein dicker, rot bekleideter Mann durch unseren Schornstein quetscht.

    0

  • Schießbudenzeit mit Hernandez, ist klar. Mit ihm auf dem Platz haben wir abzüglich Elfmeter 5 Gegentore gefangen. Da kann man schon mal von Schießbude oder "kein Ersatz" für Hummels reden. ^^


    Also da kommen wir nicht zusammen.


    Bevor ich sehe, dass du einen Verkauf eines unserer jungen Kernspielers nicht zum Dauermeckern nutzen würdest (diesmal wäre es zur Abwechslung ja sogar mal angebracht), sehe ich wie sich am 24., ein dicker, rot bekleideter Mann durch unseren Schornstein quetscht.

    Jo. Du beurteilst ja unser Transferverhalten als supi und denkst mit Sane und Havertz für 200 Mio plus x wäre es getan. Ich sehe das bei einem mit Kreuzbandriss und bei einem Havertz mit grottenschlechter Leistung in der aktuellen CL dann doch anders.

    0

  • Havertz vs Van De Beek...

    Wer für Havertz das Doppelte auf den Tisch legt ist von allen guten Geistern verlassen!

    National läuft es nicht, international hat er gar nichts gezeigt.

  • Jo. Du beurteilst ja unser Transferverhalten als supi und denkst mit Sane und Havertz für 200 Mio plus x wäre es getan. Ich sehe das bei einem mit Kreuzbandriss und bei einem Havertz mit grottenschlechter Leistung in der aktuellen CL dann doch anders.

    Schön. Sane oder Havertz haben jetzt genau was mit dem Thema "wir sollten unsere junge Kernspieler wie der BVB verscherbeln" zu tun?

    0

  • Havertz scheint wohl nun seine erste Schwächephase zu haben. Ändert allerdings nichts daran, dass er das größte Talent Deutschlands ist und man Talente nicht auf Basis von 20 schwächeren Spielen bewertet. Dass der was Besonderes ist, konnte man schon sehen, als er 17 war. Für mich daher eigentlich auch keine Wundertüte, weil solche Spieler ihren Weg sowieso gehen.


    Der wird sich schon wieder erholen. 130 Mio auf einen Schlag würde ich für den jetzt erstmal auch nicht hinlegen, aber 90 Mio. plus Staffelung über die Jahre wäre marktgerecht. Ist leider so und muss man machen, wenn man das größte deutsche Talent und den Müller-Nachfolger (auch wenn er ein anderer Spielertyp ist) der nächsten 10 Jahre haben möchte.

  • Havertz scheint wohl nun seine erste Schwächephase zu haben. Ändert allerdings nichts daran, dass er das größte Talent Deutschlands ist und man Talente nicht auf Basis von 20 schwächeren Spielen bewertet. Dass der was Besonderes ist, konnte man schon sehen, als er 17 war. Für mich daher eigentlich auch keine Wundertüte, weil solche Spieler ihren Weg sowieso gehen.


    Der wird sich schon wieder erholen. 130 Mio auf einen Schlag würde ich für den jetzt erstmal auch nicht hinlegen, aber 90 Mio. plus Staffelung über die Jahre wäre marktgerecht. Ist leider so und muss man machen, wenn man das größte deutsche Talent und den Müller-Nachfolger (auch wenn er ein anderer Spielertyp ist) der nächsten 10 Jahre haben möchte.

    Ob er besser ist als VDB und ob er das Doppelte kosten soll?

  • Ob er besser ist als VDB und ob er das Doppelte kosten soll?

    Schätze schon. Ohne van de Beek seine Qualitäten absprechen zu wollen, im

    Gegenteil. Aber Havertz ist das alleroberste Regal, auch wenn viele Fans das im Fußball innerhalb kleinerer Schwächephasen oft vergessen.


    Mal schauen, wie van de Beek ohne ten Hag spielt. Sicherlich ein sehr guter Spieler, aber wenn man die Chance auf das oberste Regal hat, sollte man sie nutzen. Was in einer Umbruchphase eigentlich am schlimmsten ist, ist, sich Kaderstellen auf 10 Jahre vollzupacken und dabei nicht das Optimum rausgeholt zu haben. So lange Havertz realistisch ist, ist er das Optimum. Spielt er wieder eine starke Rückrunde, werden die meisten Fans das aber ohnehin auch wieder so sehen. Für uns wäre gut, er spielt sie nicht, weil das den Preis vielleicht etwas drücken würde. Wie gesagt, man kauft junge Spieler ja nicht aufgrund von Momentaufnahmen, sondern weil man ihnen langfristig eine Entwicklung zur Weltklasse zutraut.

  • Havertz scheint wohl nun seine erste Schwächephase zu haben.

    Samstag gegen Schalke war er wieder stark.


    Ich erkläre mir die Leistungsschwankungen diese Saison vor allem mit dem Wechselhickhack(zu was er fähig ist, hat er ja trotz des jungen Alters mehr als angedeutet). Im Sommer hätte er schon einen Sprung zu einem Topverein haben können wenn Rudi verkauft hätte. Die Enttäuschung und Aussicht noch ein weiteres eher verschenktes Jahr im alten Verein lähmt manche Spieler. Dazu wird ihm gerade der Kopf platzen, wenn er jeden Tag zu Hause sitzt und die Angebote von uns, Barca, Liverpool und so weiter da rumliegen und er sich jetzt entscheiden muss.


    Ich bin gespannt wie gut und befreit er in der RR spielt, wenn der Wechsel im Winterpause verkündet werden sollte.

    0

  • Schätze schon. Ohne van de Beek seine Qualitäten absprechen zu wollen, im

    Gegenteil. Aber Havertz ist das alleroberste Regal, auch wenn viele Fans das im Fußball innerhalb kleinerer Schwächephasen oft vergessen.


    Mal schauen, wie van de Beek ohne ten Hag spielt. Sicherlich ein sehr guter Spieler, aber wenn man die Chance auf das oberste Regal hat, sollte man sie nutzen. Was in einer Umbruchphase eigentlich am schlimmsten ist, ist sich Kaderstellen auf 10 Jahre vollzupacken und dabei nicht das Optimum rausgeholt zu haben. So lange Havertz realistisch ist, ist er das Optimum. Spielt er wieder eine starke Rückrunde, werden die meisten Fans das aber ohnehin auch wieder so sehen. Für uns wäre gut, er spielt sie nicht, weil das den Preis vielleicht etwas drücken würde. Wie gesagt, man kauft junge Spieler ja nicht aufgrund von Momentaufnahmen, sondern weil man ihnen langfristig eine Entwicklung zur Weltklasse zutraut.

    Wenn man Havertz will, dann sollte man ihn frühzeitig eintüten.


    Nochmal so eine Transferperiode wie diesen Sommer braucht es nicht.

    0

  • Fakt ist das wir Van den Beek nicht bekommen haben, also was bringt uns dieser vergleich?

    Hm, noch ist VDB ja nicht gewechselt.

    Der Kosten-Vergleich bringt aber aus einem anderen Grund nichts: weder Havertz' noch VDBs Preise lassen sich heute abschließend analysieren.

    Nachdem die Spieler gewechselt sind kann man dann schauen, welche Preis Leistung man besser findet. Jetzt einfach zu sagen "VDB kostet die Hälfte" ist unsinnig.



    Was wir tun können, ist zu schauen welcher Spieler für uns besser passt. Für mich ist es Havertz, auf Grund VDBs eher schwachem Passspiel. Zudem ist Havertz über 2 Jahre jünger.

    0

  • Schön. Sane oder Havertz haben jetzt genau was mit dem Thema "wir sollten unsere junge Kernspieler wie der BVB verscherbeln" zu tun?

    Ich habe nie davon gesprochen junge Kernspieler zu verscherbeln. Lern lesen. Es ging um den Haaland Transfer. An diesem Spieler sind wir nicht mal interessiert, geschweige könnten wir ihm Einsatzzeiten in ausreichender Form bieten, ihn verleihen und ggf. dann mit riesen Gewinn weiterverkaufen.


    Und da landen wir dann bei "der FCB ist kein Verkaufsverein", was von dir so ausgesprochen wurde und ähnlich zeitgemäß ist wie "der Trainer muss deutsch sprechen". Wir können als solide wirtschaftender Verein ohne Investor oder PL-Fernsehgelder eigentlich nicht darauf verzichten Spieler auch für teuer Geld zu verkaufen und durch die Erlöse Transfers von 100 Mio finanziell weniger risikohaft zu gestalten. Nur haben wir in unserem Minikader gar nicht die Möglichkeit, weil bei uns ja Unzufriedenheit herrscht, wenn nicht alle spielen usw. Komisch, dass das alle großen Vereine mit größerem Kader irgendwie nicht zu stören scheint.


    Unsere Kader-/Transferpolitik ist einfach Käse. Der Kader ist zu klein und auf Kante genäht, an Stammspielern/heiligen Kühen wird maximal festgehalten und keine Backuplösung oder zeitnahe Nachfolge geplant, Perspektivspieler versauern entweder in der zweiten Mannschaft oder kommen gar nicht, weil wir es nicht auf die Reihe bekommen 3-5 Spieler zu verleihen und dann zu verkaufen oder zurückzuholen. Man muss es nicht pervertieren wie Chelsea das macht, aber so wie wird das bewerkstelligen ist ebenfalls suboptimal.

    0

  • Wird Havertz der neue Götze hat man über 100 Millionen in den Sand gesetzt.

    Wenn ich 100 Millionen ausgebe dann nicht für ein Talent wo man hoffen muß, das er hält was er verspricht.

    100 gebe ich aus für einen Top-Mann der sofort hilft.

    Ich sehe es schon kommen-Sane wird nicht mehr der Alte und Havertz entwickelt sich nicht wie gehofft-und dafür ist das Festgeldkonto leer.

    #KovacOUT

  • Was wir tun können, ist zu schauen welcher Spieler für uns besser passt. Für mich ist es Havertz, auf Grund VDBs eher schwachem Passspiel. Zudem ist Havertz über 2 Jahre jünger.

    Wenn man sieht wie Havertz teilweise über den Platz schleicht und null Scorer in der CL Vorrunde aufweisst, was bringt dann sein Passspiel.


    Den Havertz vor einem Jahr hätte jeder mit Kusshand genommen. Der aktuelle wirft bei 130 Mio, welche im Raum stehen, dann doch Fragen auf, ob das Leon Bailey Effekt nicht auch bei ihm eintrat.

    0

  • Ich habe nie davon gesprochen junge Kernspieler zu verscherbeln. Lern lesen. Es ging um den Haaland Transfer. An diesem Spieler sind wir nicht mal interessiert, geschweige könnten wir ihm Einsatzzeiten in ausreichender Form bieten, ihn verleihen und ggf. dann mit riesen Gewinn weiterverkaufen.

    Mit einem gescheiten Trainer würde auch ein Haaland bei uns genug Spielzeit bekommen.

  • Den Havertz vor einem Jahr hätte jeder mit Kusshand genommen. Der aktuelle wirft bei 130 Mio, welche im Raum stehen, dann doch Fragen auf, ob das Leon Bailey Effekt nicht auch bei ihm eintrat.

    Also Havertz würde ich auch immer noch mit Kusshand nehmen für einen "vernünftigen" Preis in Regionen von einem De Jong.

    Alles drüber wäre kompletter Nonsense.