Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Ich versteh noch immer nicht, warum man CHO hier solche Vorwürfe macht, aber gut. Das Thema ist doch eh durch.

    Du bist doch an sich pfiffig , erstaunt mich daher, dass du das hinterfxxxige Spiel von Odoi und seinem Clan nicht erkennen wolltest

  • Doch, aber ich erkenne daran nichts hinterfotziges. Das ist schlicht und ergreifend das übliche Geschäft. Mich erinnert das ein wenig an die Vorwürfe, die die Schalker Fans jetzt Nübel machen. Es ist halt völlig überzogen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • CHO wurde leider zum Prestigesubjekt der beiden Clubs. Für seinen Geldbeutel war das gut, für seine Karriere nicht unbedingt förderlich.


    Im Winter schlägt Chelsea wieder wie gewohnt auf dem Transfermarkt zu. Vielleicht ist er für uns im Sommer zu haben. Ich würde mich freuen. Der Junge ist sauschnell und kann was am Ball. Nur sein aktuelles Gehalt sehe ich als Problem.

  • Neuer bleibt Nr. 1, Ter Stegen wird Nr. 2 und Nübel Nr. 3, Ulreich bleibt als Nr.4. Damit schließen wir sämtliche Verletztungsrisiken aus. Sicher ist sicher. Für den Rest bleibt dann zwar kein Geld mehr, aber einen kleinen Feldspielerkader sind wir ja gewöhnt. Ich würde sogar vorsichtshalber noch Buffon als zusätzlichen 5. TW ausleihen.


    Und der FCB stellt alle Nationalkeeper... :thumbsup:

    0

  • Ich versteh noch immer nicht, warum man CHO hier solche Vorwürfe macht, aber gut. Das Thema ist doch eh durch.

    Odoi hat ja auch nichts verbrochen. Er wollte wegen dem alten Trainer einen Vereinswechsel, hat den auch forciert, das ist das normalste der Welt. Genauso wie es normal ist, die Situation dann unter einem neuen Trainer neu zu bewerten.


    Haben wir ja selbst oft genug auch erlebt, dass gewisse Spieler mit Trainern nicht konnten und deswegen gingen(oder gehen wollten, und der Trainer ist dann vorher gefeuert worden). Thats Business.


    Aber ja, das Thema ist eh durch. Der Vertrag ist lang und hoch dotiert, die Tür wird sich nicht wieder öffnen.;)

    0

  • erfolgsfioe du wirst mit immer sympathischer, du hast ja mittlerweile auch einen ziemlichen weitblick und lockere seriösität

    Seit meinem 7ten Lebensjahr, nur meinen Fc Bayern München:!:

    Matthäus ist der beste Fussballspieler aller Zeiten, ein General

  • Es hat nirgendwo jemand geschrieben das er ne Luftpumpe war, sondern nur, dass er niemals die Klasse hatte, um 120-150 bzw aktuell 100+ Mios zu rechtfertigen. Das ist ein immenser Unterschied!!!


    Es gab und gibt kaum Spieler für die 100+ bezahlt wurden und außer 2-3 scheichinduzierte Ablösen, wurden all diese nur für richtige Weltstars gezahlt. Sané ist nicht mal uneingeschränkter Stamm LA oder RA gewesen und soll über 120+ Mios wert gewesen sein oder nach der schweren Verletzung 100+? Ist doch lächerlich. Natürlich entwickeln sich Preise weiter, aber wäre Sané sportlich wirklich mal 120-150 Mios wert gewesen, hätten ganz andere Vereine mitgeboten, als nur der FC Bayern!

  • Das war bevor PSG und Shitty den Markt gefixxxt haben. Der Neymar Deal hat endgültig alles ruiniert

    Ist das so? Ich denke eher, dass hier das Premier League Geld das Problem ist. Neymar war doch nur ein Deal und City kann auch ohne den Scheich gut einkaufen. England hat auch schon vor 10, 15 Jahren horrende Summen gezahlt, meist schob man sich das Geld aber auf der Insel hin und her bzw. waren Barca und Real da noch ebenbürtig. Seit ein paar Jahren sind aber selbst die Spanier nur noch die zweite Reihe, wenn es um solche Transfers geht, denn gerade Barca kann doch ohne Verkäufe gar niemanden mehr kaufen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Es hat nirgendwo jemand geschrieben das er ne Luftpumpe war, sondern nur, dass er niemals die Klasse hatte, um 120-150 bzw aktuell 100+ Mios zu rechtfertigen. Das ist ein immenser Unterschied!!!


    Es gab und gibt kaum Spieler für die 100+ bezahlt wurden und außer 2-3 scheichinduzierte Ablösen, wurden all diese nur für richtige Weltstars gezahlt. Sané ist nicht mal uneingeschränkter Stamm LA oder RA gewesen und soll über 120+ Mios wert gewesen sein oder nach der schweren Verletzung 100+? Ist doch lächerlich. Natürlich entwickeln sich Preise weiter, aber wäre Sané sportlich wirklich mal 120-150 Mios wert gewesen, hätten ganz andere Vereine mitgeboten, als nur der FC Bayern!

    Ob die Bales, Pogbas, Dembeles, Felix dieser Welt wirklich Weltstars waren und sind, sei mal dahin gestellt und die haben auch alle sogar vor einigen Jahren - bis auf Felix schon 100 und mehr gekostet.

    Dass spätestens seit der Neymar-Geschichte die Aablösesummen völlig aus dem Ruder gelaufen sind, ist doch unübersehbar.

    Und wenn im Sommer ein Sancho den BVB verlassen wird, dann geht der auch nicht unter 100 Mio un ist auch kein Weltstar.

    Was bitte ist an einem Pepe 70 Mio wert - bezahlt werden sie trotzdem. Havertz wird der nächste aus dem Regal. Und so wird es weitergehen.

    Vor mittlerweile 7 Jahren regten sich alle auf über 40 Mio für einen Martinez - welchen wirklich guten Spieler bekommt man heute für 40 Mio?

    Da musst du auf der Top-Liste aber schon bis auf Platz 148 runtergehen, um den ersten zu finden. Alleine die ersten 27 auf der Liste liegen bei 90 Mio und mehr - alles Weltstars?

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ja jeder versucht jetzt verzweifelt da irgendwie mitzukommen. Wie ich gelesen habe hat Barca noch nicht mal Coutinho ansatzweise abbezahlt.

    Der Neymar-Deal hat aber die Benchmark was ein Spieler wert sein kann auf einmal um 100 Millionen verschoben. Daran orientieren sich doch jetzt alle.

    Wenn man drüber nachdenkt wo dieses ganze Geld herkommt, dass jetzt auf dem Markt ist macht das eigentlich keinen Spass mehr. The Show Must Go On.

    Danger is my business

  • Der Markt ist eben so.


    Diesen Sommer sind 15 Spieler für 50 Mio oder mehr gewechselt.


    58 Spieler für 25 Mio oder mehr.


    Umso wichtiger ist es für uns immer wieder Schnäppchen einzusammeln (Kimmich, Gnabry, Lewandowski, Süle, Goretzka, Nübel(?), Davies)

    0

  • Der Marktist seit Neymar völlig aus den Fugen geraten. Und solange sich Leute finden, die jeden Preis bezahlen, wird das so weiter gehen.

    Wer hätte denn vor Mbappe und Felix allen ernstes daran gedacht, für einen 19jährigen Kicker mehr als 100 Mio zu bezahlen.

    Heute wird das ohne mit der Wimper zu zucken gemacht.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Messi und CR7 nähern sich dem Karriereende und jetzt will jeder den nächsten Topstar so früh wie möglich haben. So kommen dann die Preise für Sanè, Havertz und Felix zu Stande.

    Danger is my business

  • Mbappe ist aber auch ein Ausnahmetalent.

    Der spielt in dem Alter schon durchgehend auf Weltklasseniveau.

    Da sind Felix, Havertz oder auch Sane meilenweit weg.


    Und die Ablöse für Felix war auch komplett verrückt. Da wollte man einfach das Geld wieder ausgeben.

  • Das die Preise aufgrund der englischen Liga und der Scheichs angezogen haben, bestreitet niemand. Aber es gibt kaum Vereine die bereit und fähig sind 80+ Mios zu berappen und noch viel weniger Spieler wo diese Preise auch wirklich aufgerufen werden. Fast immer wenn Topsummen bezahlt werden, liegen lange Vertragslaufzeiten vor und nen englischer Topklub oder Scheich bezahlt den Müll.... Aber auxh diese Vereine kaufen selten für 100+ Mios nen Spieler. Mir wurde keiner einfallen, wo die 100+ Mios gefallen sind, der nur noch 1 Jahr Vertrag hatte, schwer verletzt war und vor der Verletzung nur Spieler 12-15 war!!!

  • Mich interessiert wieder eure Meinung:

    Myron Boadu (AZ Alkmar).

    Ist von Hause aus Mittelstürmer, aber auch als Winger einsetzbar (polyvalent 😅, sorry ich kann nicht anders).

    Hat gute Scoring-Werte ist schnell, technisch sehr gut, gute Übersicht und hat inzwischen schon sein erstes Länderspiel für Holland gemacht...und ist noch bezahlbar.

    Eure Meinung?!

  • Im Prinzip ist es doch egal, ob die Preise gerechtfertigt sind oder nicht. Sie werden gezahlt bzw werden sie aufgerufen. Die entscheidende Frage ist, ob wir uns diese Summen leisten können und da habe ich meine Zweifel. Ein mal werden wir das können, aber doch nicht jedes Jahr und unser Anspruch muss es nun einmal sein, jedes Jahr oder jedes zweite, einen Weltklassespieler zu holen.


    In Zukunft wird das nur gehen, wenn du auch Einnahmen generierst. Entweder durch den Nachwuchs, oder Spieler, die man teuer verkauft. Einen anderen Weg wird es nicht geben, denn so stark können wir Umsatz und Gewinn gar nicht steigern als dass wir diese Preisexplosion mitgehen können.


    Btw erst die Tage habe ich auf einer der Internetsportseiten die Durchschnittsgehälter der Bundesliga gesehen. Leverkusen mit 3,5 Millionen auf Platz 3, Dortmund mit 5 auf Platz und wir mit 8 auf Platz 1. Allein daran sieht man schon welche Summen hier im Spiel sind (und welches Gefälle es in der Liga gibt). All das muss eben auch finanziert werden. Da reicht aber eben auch eine US Tour, oder Saudi-Winterlager nicht mehr aus.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."