Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Erschreckend, wie viele hier Klostermann für eine gute Alternative halten. Das kann und darf nicht unser Anspruch sein.

    sorry bei Goretzka haben doch damals auch auch alle gefeiert als der kam und keine Ablöse gekostet hat

    0

  • sorry bei Goretzka haben doch damals auch auch alle gefeiert als der kam und keine Ablöse gekostet hat

    Das Forum war doch von Anfang an bzgl. Goretzka gespalten. Bei vielen hatte er nie eine Chance. Andere sehen den Qualitätsunterschied zwischen ihm und Thiago nicht (oder andersrum).

  • Klostermann ist kein bissel besser als RV als Pavard. Den kann man sich komplett sparen.

    Immerhin hatte er schon mal einen Kreuzbandriss-von dem her paßt er schon ins Bild.

    Sind unsere Bosse nicht in der Lage da wirklich eine Verstärkung zu finden sollte man einen 6er holen und Kimmich weiter auf Rechts einplanen.

    Keep calm and go to New York

  • sorry bei Goretzka haben doch damals auch auch alle gefeiert als der kam und keine Ablöse gekostet hat

    Der Vergleich hinkt gewaltig. Klostermann würde man als potentiellen Stammspieler holen und entsprechende Ablöse zahlen. Goretzka als ablösefreier B2B Konkurrent für Tolisso war ein No-Brainer und die Verpflichtung seinerzeit absolut richtig.

  • Der Vergleich hinkt gewaltig. Klostermann würde man als potentiellen Stammspieler holen und entsprechende Ablöse zahlen. Goretzka als ablösefreier B2B Konkurrent für Tolisso war ein No-Brainer und die Verpflichtung seinerzeit absolut richtig.

    Ansichtssache! Ich halte die Verpflichtung von Goretzka nach wie vor für falsch ...

    0

  • ne vielleicht einfach nicht zwingend die Qualität die wir brauchen ?

    Doch, gerade Goretzka wäre dumm gewesen wenn man den nicht geholt hätte. Er ist in der Offensive stark und hat bisher besser gespielt als es einige hier zugeben möchten. Dass das vielleicht nicht für die Stammelf reicht mag ja sein. Dann wird er eben irgendwann verkauft. Aber wir können hier keine 23 Spieler auf dem allerhöchstem technischen Niveau a la Thiago haben. Es braucht eben auch andere Spieler und einen Goretzka mal von Anfang an, mal auf der Bank hätten viele Vereine gerne.

    Pura Vida

  • Einen Perisic leihen weil man auf Sane wartet ergibt wenig Sinn...


    Hinter unseren Transfers steht nicht immer ein tieferer oder nachvollziehbarer Sinn. Das sollte auch der letzte irgendwann begriffen haben.

    Du vermischst da etwas. Hinter Perisic' Leihe steht ein nachvollziehbarer Sinn: der ist eindeutig schwächer als Sane und daher nur als kurzfristiger Leihe hin zu Sane zu erklären (ohne die generelle Qualität von Perisic im Vergleich zu anderen Wingern diskutieren zu wollen).


    Man muss also auf den Topspieler (Sane) aus gewissen Gründen warten und überbrückt die Zeit mit einem Notpflaster Perisic.



    Hier hätteen wir jedoch eine umgedrehte Situation: Cancelo wäre der Topspieler, und Klostermann derjenige der qualitativ dagegen abstinkt. Wenn man hier also jemanden kurzfristig leihen sollte, um auf den anderen zu warten, dann Klostermann für Cancelo, und nicht andersrum.

    0

  • der ist eindeutig schwächer als Sane und daher nur als kurzfristiger Leihe hin zu Sane zu erklären (ohne die generelle Qualität von Perisic im Vergleich zu anderen Wingern diskutieren zu wollen).

    Wobei man auch hier sagen muss, dass "jemand" Perisic wollte, der Verein ihn aber als zu schlecht ablehnte. Dann war er auf einmal wieder gut genug... System haben wir einfach nicht. Wir sind gut darin, jedes Jahr, oder jedes zweite Jahr einen deutschen Spieler ablösefrei zu holen, aber darüber hinaus sind wir einfach unfähig gezielt Spieler zu identifizieren und diese dann auch zu überzeugen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Der Vergleich hinkt gewaltig. Klostermann würde man als potentiellen Stammspieler holen und entsprechende Ablöse zahlen. Goretzka als ablösefreier B2B Konkurrent für Tolisso war ein No-Brainer und die Verpflichtung seinerzeit absolut richtig.

    Sehe ich völlig anders. Der Verein gibt vor, dominanten Ballbesitzfußball sehen zu wollen; und da Rummenigge das in anderen Worten schon in Kovacs erster Saison wiederholt gesagt hat, gilt das auch nicht erst seit diesem Herbst. Und was soll man dann mit einem Spieler wie Goretzka? Auch ablösefrei kostet er viel Geld, das man besser in andere Spielertypen investiert hätte. Nicht jeder überdurchschnittliche gute ablösefreie Spieler ist per se ein No-Brainer; er muss schon zur Spielweise eines Vereins passen.

  • Trotzdem musst du auch reagieren können und einen anderen Stil spielen können. Zumal du bei einem Verkauf von Goretzka das Gehalt mehrer Jahre wieder drin hast. Man darf auch nicht vergessen, dass man eine gewisse Anzahl an deutschen Spielern im Kader haben muss. Warum bekommen denn hier Spieler wie Dorsch und co hier immer wieder Verträge? Doch nicht, weil man ihnen wirklich was zutraut. Man muss die Quote erfüllen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Aber doch nicht mit derart teuren Spielern wie Goretzka. Laut Vermögenmagazin verdienen, abgesehen von den geliehenen Spielern, nur sieben Spieler besser als er. Und da ist das Handgeld noch nicht mit eingerechnet. Mir kommt es nicht so vor, als sei das Goretzka-Geld effektiv eingesetzt.

  • Aber doch nicht mit derart teuren Spielern wie Goretzka. Laut Vermögenmagazin verdienen, abgesehen von den geliehenen Spielern, nur sieben Spieler besser als er. Und da ist das Handgeld noch nicht mit eingerechnet. Mir kommt es nicht so vor, als sei das Goretzka-Geld effektiv eingesetzt.

    Rechne halt mal davon einen Ablösegewinn ab und übrig bleibt ein verdammt günstiger Spieler. Jeder Flop mit Ablöse ist viel schlimmer. Davon abgesehen hat er hier auch schon so seine Tore gemacht und auch gute Spiele gezeigt. Ich bin der Meinung, dass wir zu viele Spieler seiner Art haben und ich könnte auf ihn verzichten, d.h. er ist sicher nicht viel Geld wert, aber er kostet ja laut deinem Magazin ohnehin nur 8 Mio. im Jahr.


    Übrigens liest du deine Liste sehr willkürlich. Zunächst ist es so, dass dort nicht 7, sondern 9 Spieler über ihm gelistet sind, d.h. in unserem Fall etwa der halbe Profikader und er liegt mit Kimmich und Coman in der Mitte.


    Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass Gnabry nach seiner Verlängerung nur 4,5 Mio. verdient. Grundsätzlich kann man die Liste etwas hinterfragen.


    Dann kommt dazu, dass es bisschen wurscht ist, an welcher Stelle er kommt. Das täuscht eine Linearität vor, die nicht vorhanden ist. Er verdient angeblich 8 Mio. im Jahr. Das ist realistisch, da er ohne diese Ablösefreiheit sicher 40 Mio. gekostet hätte.


    Übrigens: Falls Arp wirklich 5 Mio. verdient, dann ist er das Problem und ganz sicher nicht Goretzka.

  • Zunächst ist es so, dass dort nicht 7, sondern 9 Spieler über ihm gelistet sind, d.h. in unserem Fall etwa der halbe Profikader und er liegt mit Kimmich und Coman in der Mitte.

    Ich schrieb ja: "abgesehen von den geliehenen Spielern".


    Rechne halt mal davon einen Ablösegewinn ab und übrig bleibt ein verdammt günstiger Spieler. Jeder Flop mit Ablöse ist viel schlimmer. Davon abgesehen hat er hier auch schon so seine Tore gemacht und auch gute Spiele gezeigt. Ich bin der Meinung, dass wir zu viele Spieler seiner Art haben und ich könnte auf ihn verzichten, d.h. er ist sicher nicht viel Geld wert, aber er kostet ja laut deinem Magazin ohnehin nur 8 Mio. im Jahr.

    Erstens lässt Du das Handgeld außer acht, zweitens kennen weder Du noch ich Goretzkas Ablöse, und drittens sind acht Millionen Euro pro Jahr für den FCB eine Menge Geld.


    Übrigens: Falls Arp wirklich 5 Mio. verdient, dann ist er das Problem und ganz sicher nicht Goretzka.

    Ich sehe Goretzka sehr wohl als Problem. Arp ist aber fraglos ein anderes Problem. Beide Verpflichtungen waren falsch und überflüssig und sind Indizien für einen fehlenden Gesamtplan.

  • Immer diese Verweise aufs Handgeld. Sorry, aber ich glaube einfach nicht, dass das gerade bei Spielern aus der Bundesliga wirklich ins Gewicht fällt. Das mag bei Spielern so sein, die von Raiola vertreten werden, aber ein Goretzka darf durchaus froh sein, wenn der FCB bei ihm anklopft. Von daher wird mir das als Totschlagargument immer ein wenig zu oft benutzt.


    Goretzka tut dem Kader sicherlich gut. Die fehlende Stragie insgesamt ist ein anderes Thema.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Arp kriegt ja vor allem deswegen 5 Mio., weil er praktisch keine Ablöse kostete. Wieso ein Transfer eines jungen Perspektivstürmers in keinen Gesamtplan passen soll, erschließt sich mir nicht. Von mir aus können wir noch 5 weitere solcher Transfers (Kimmich, Cuisance, Davies...) tätigen. Setzt sich auf Sicht auch nur einer davon durch, hat es sich schon gelohnt, und die anderen sind re-finanziert.


    Eine 100% Quote bei Talentetransfers gibt es eh nicht. Siehe Dortmund, wo auf jeden Sancho drei Sergio Gomez kommen.

    0

  • Ich gebrauche das Handgeld nicht als Totschlagargument, ich verweise lediglich darauf, dass es in die Bilanz mit einzurechnen ist. Du kannst ja mal Geschäftsführer von anderen 750-Millionen-Euro-Unternehmen als dem FC Bayern fragen, ob 10 oder 20 Millionen Euro mehr oder weniger in deren Bilanz ins Gewicht fallen.