Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob wir aufgrund der Vielzahl finanzieller Schwergewichte in den anderen Top-Ligen Europas wirklich noch in der Position sind, bei Talenten wie Olmo noch den nächsten Schritt abzuwarten oder ob wir nicht anfangen sollten, solche Spieler eher zu holen und eben nicht erst, wenn die komplette erste Garde scharf auf die ist. Das mag ja lange funktioniert haben, hat aber für mich mittlerweile eine gewisse Überheblichkeit, die wir uns nicht mehr leisten können.

    Das mit der Überheblichkeit ist zumindest nicht ganz von der Hand zu weisen. Wer sind wir denn, dass wir uns um Spieler von RB Salzburg kümmern.

    Und dann geht halt ein Mane zum "Schwergewicht" Southampton und ein Keita in die 2. Liga zu RB Leipzig.

    Und von der Sorte gibt es noch so einige - nicht nur in Salzburg.

    Mo Salah - FC Basel, war auch ein Schnäppchen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Wichtig ist halt, dass man aus den 3 Leihen im Sommer 3 feste Spieler macht, und zwar zwingend nicht aus denselben 3 Spielern.

    Hab das mal korrigiert ;)


    Coutinho kann keine Option sein. Preis/Leistung passt nicht mal annähernd.


    Perisic höchstens, wenn er mit der BU-Rolle einverstanden ist und sehr günstig wird.


    Höchstens der neue RV wäre eine Option, falls er einschlägt. Aber auch da könnte ich mir vorstellen, dass wir noch die Augen nach besseren Optionen offen halten.

    0

  • Höchstens der neue RV wäre eine Option, falls er einschlägt. Aber auch da könnte ich mir vorstellen, dass wir noch die Augen nach besseren Optionen offen halten.

    Ich bin da völlig ergebnisoffen. Aber ich halte es für eine realistische Option, dass man im Sommer '20 wieder ein altes Transferziel aus dem Sommer '19 aus der Tasche zieht: einen dominanten 6er. Sehr schade, dass Rodri, obwohl wir 70 Millionen für ihn bezahlt hätten, sich für Manchester City entschieden hat. Sehr schade auch, dass wir nach Rodris Absage keine Alternative zu diesem Transferziel hatten.


    Ich halte es keineswegs für ausgemacht, dass Kimmich die Königslösung auf der 6 ist. Die Rückrunde wird auch in dieser Frage hoffentlich Aufschluss geben.

  • Eine sportliche Einschätzung von der Süddeutschen, hilft für die Erwartungshaltung:





    In dieser Saison kam Odriozola nur auf vier Erstligaspiele, einige auffällige Abwehrfehler und eine rote Karte nagten an seinem Selbstvertrauen und stärkten nicht gerade das Vertrauen von Trainer Zidane.

    Dennoch haben sie in München die Fantasie, dass dieser Spieler ihnen weiterhilft - auch wenn er technisch und taktisch eher als mittelbegabt gilt. Zu den Schwächen, die Odriozola bei Real offenbarte, gehörte etwa sein Mangel an Kontrolle über das, was sich in seinem Rücken abspielte. Wobei mildernde Umstände gelten: Kaum einer hat einen undankbareren Job als ein Verteidiger beim stets nach vorne ausgerichteten Real Madrid.


    Zu Odriozolas Stärken zählt indessen, dass er mit hoher Wahrscheinlichkeit einer der ersten wäre, der im Sprint bei den warmen Duschen ankommt. Bei den Bayern rühmen sie vorab schon mal die herausragende Schnelligkeit des Neuen, er könnte mit Alphonso Davies auf der gegenüberliegenden Seite ein rasendes Außenverteidiger-Pärchen bilden. Auch die Qualität seiner Flanken gilt als überdurchschnittlich. Eine Art seitenverkehrter Juan Bernat sei dieser Odriozola, sagen sie in Spanien, nur vielleicht nicht ganz auf dessen Niveau.

    0

  • Also die Einschätzung lässt nichts gutes vermuten.

    Deckt sich mit meiner Einschätzung. Für einen Topgegner auf CL Niveau ist er defensiv ein großes Risiko. Für die normalen Bulispiele aber eine deutlich belebendere rechte Seite als es Pavard wäre. Gegen Hertha zB wäre es ein ganz anderes Spiel geworden wenn wir rechts auch noch einen schnellen Mann gehabt hätten.

    0

  • Dass Real Madrid bereit ist, einen Spieler an einen Champions-League-Konkurrenten abzugeben, ist nur auf den ersten Blick überraschend. Odriozola spielte in Madrid in anderthalb Jahren kaum eine Rolle. Er war 2018 zu Real gekommen, für 35 Millionen Euro - damals wurde gerade Julen Lopetegui Trainer bei Real, der Odriozola schon als spanischer Nationaltrainer gefördert und für die WM 2018 berufen hatte. Als Lopetegui aber noch vor der WM als Nationalcoach geschasst wurde und die Spanier im Turnier wegen Carvajals Ausfall rechts hinten Bedarf hatten, spielte nicht Odriozola, sondern Nacho.


    Dasselbe wiederholte sich im Klub. Auch bei Real kam Odriozola nie an Carvajal vorbei, und falls der mal unpässlich war, zog Trainer Zinédine Zidane sowohl den gelernten Innenverteidiger Nacho als auch den gelernten Stürmer Lucas Vázquez vor. In der Hinterhand hatte Zidane auch noch den Brasilianer Militão. Hart gesagt ist es also so: Sportchef Hasan Salihamidzic hat den Bayern den fünften Rechtsverteidiger von Real Madrid gesichert.


    https://www.sueddeutsche.de/sp…zola-real-leihe-1.4766379

  • Ein sehr merkwürdiges Fazit. Bernat ist zwar per se nicht langsam, aber auch nicht der Sprinter vor dem Herrn und seine größte Schwäche war die, stets im gegnerischen Drittel die falsche Entscheidung zu treffen.

  • Dass Real Madrid bereit ist, einen Spieler an einen Champions-League-Konkurrenten abzugeben, ist nur auf den ersten Blick überraschend. Odriozola spielte in Madrid in anderthalb Jahren kaum eine Rolle. Er war 2018 zu Real gekommen, für 35 Millionen Euro - damals wurde gerade Julen Lopetegui Trainer bei Real, der Odriozola schon als spanischer Nationaltrainer gefördert und für die WM 2018 berufen hatte. Als Lopetegui aber noch vor der WM als Nationalcoach geschasst wurde und die Spanier im Turnier wegen Carvajals Ausfall rechts hinten Bedarf hatten, spielte nicht Odriozola, sondern Nacho.


    Dasselbe wiederholte sich im Klub. Auch bei Real kam Odriozola nie an Carvajal vorbei, und falls der mal unpässlich war, zog Trainer Zinédine Zidane sowohl den gelernten Innenverteidiger Nacho als auch den gelernten Stürmer Lucas Vázquez vor. In der Hinterhand hatte Zidane auch noch den Brasilianer Militão. Hart gesagt ist es also so: Sportchef Hasan Salihamidzic hat den Bayern den fünften Rechtsverteidiger von Real Madrid gesichert.


    https://www.sueddeutsche.de/sp…zola-real-leihe-1.4766379

    Heute Morgen war es noch KHR und alles war gut und jetzt ist wieder alles der blöde Brazzo schuld.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Hat sich die Süddeutsche nun bereits negativ auf Odriozola eingeschossen? Als ob einer dieser Hampelmänner dort Odriozola je hat spielen sehen.

    Ja haben sich wohl eingeschossen. Alleine schon der Blödsinn von wegen "5. Rechtsverteidiger" bei Real. Weder Militao, Vazquez noch Nacho kamen in dieser Saison als RV zu einem Einsatz, jedes Mal wenn Carvajal eine Pause bekam hat Odriozola gespielt.

    0

  • Ja haben sich wohl eingeschossen. Alleine schon der Blödsinn von wegen "5. Rechtsverteidiger" bei Real. Weder Militao, Vazquez noch Nacho kamen in dieser Saison als RV zu einem Einsatz, jedes Mal wenn Carvajal eine Pause bekam hat Odriozola gespielt.

    Er wird ja bald dir Chance haben sich zu beweisen.


    Ob der Verein mit ihm auf Dauer plant ist jedenfalls unklar. Durchaus denkbar, dass man einfach nur die Rückrunde überbrücken will und für den Sommer jemand anderen im Blick hat.

    0

  • Ja haben sich wohl eingeschossen. Alleine schon der Blödsinn von wegen "5. Rechtsverteidiger" bei Real. Weder Militao, Vazquez noch Nacho kamen in dieser Saison als RV zu einem Einsatz, jedes Mal wenn Carvajal eine Pause bekam hat Odriozola gespielt.

    Wenn man in der legendären PK die gesamten Medien verteufelt, dann dauert es eben, bis das bei denen vergessen ist.

    Und einige haben eben ein Gedächtnis wie ein Elefant.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Hat sich die Süddeutsche nun bereits negativ auf Odriozola eingeschossen? Als ob einer dieser Hampelmänner dort Odriozola je hat spielen sehen.

    Bleib ruhig. Javier Cáceres, Co-Autor des Artikels, ist Chilene, lebt in Spanien und ist Spanien-Korrespondent für die SZ auch für den Sport.

  • Hat sich die Süddeutsche nun bereits negativ auf Odriozola eingeschossen? Als ob einer dieser Hampelmänner dort Odriozola je hat spielen sehen.

    Siehe die mediale Behandlung von Thiago hierzulande im Vergleich mit deutschen Spielern.

    #KovacOUT