Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Der Zeitpunkt ist schon witzig. Heute war er wieder im Teamtraining?

    Ich sehe darin das übliche "Wogenglätten" vor dem Comeback bei City.

    Kann schon sein. Dass die Meldung von der Sane-Seite lanciert ist, ist natürlich klar. Das machen die ja schon die ganze Zeit so, auch die Meldung, dass er unbedingt im Winter schon zu uns will. Das Medienspiel beherrschen die auf jeden Fall, und er ist ja nicht der einzige deutsche Nationalspieler, der die BILD-Zeitung dafür instrumentalisiert.


    Ich glaube, wenn es nur darum ginge, die Wogen zu glätten, hätten die das über die englische Presse lanciert. Ich glaube eher, dass das Verhandlungsstrategie der neuen tollen Berater ist und Sane noch mehr Kohle rausschlagen will, vor allem, wenn die da jetzt noch mehr bzw neu verhandeln müssen.


    Da ich gerade sehe, dass der ganze Inhalt des Artikels praktisch aus diesem einen Nebensatz besteht, glaube ich auch eher nicht, dass man sich Gedanken machen muss bzw. dass das jetzt ein großer Grund zur Aufregung ist. Die wollen uns kitzeln. Wenn da mehr hinterstecken würde, würde das weiter ausgebreitet werden bzw. hätten die der BILD dann vermeintliche Details gesteckt. Die Frage ist halt, wie lange wir das mitmachen. Bisher scheint man das zu tun, weil man die größte Qualität haben möchte und nicht auf B-Lösungen zurückgreifen möchte. Wie lange wir das noch mitmachen, keine Ahnung. Ich bin auf jeden Fall dafür, da schnell Tatsachen zu schaffen und das Ding durchzuziehen. Wenn sich andeutet, dass die uns verarschen oder es eine Hängepartie bis in den August hinein wird, würde ich da frühzeitig Abstand von nehmen.


    Grundsätzlich vertraue ich da aber auch den Fähigkeiten eines KHR. Trotzdem ist das Thema nervig (vermutlich auch intern) und sollte nicht mehr allzu lange ausgereizt werden.

  • Kann schon sein. Dass die Meldung von der Sane-Seite lanciert ist, ist natürlich klar. Das machen die ja schon die ganze Zeit so, auch die Meldung, dass er unbedingt im Winter schon zu uns will. Das Medienspiel beherrschen die auf jeden Fall, und er ist ja nicht der einzige deutsche Nationalspieler, der die BILD-Zeitung dafür instrumentalisiert.


    Ich glaube, wenn es nur darum ginge, die Wogen zu glätten, hätten die das über die englische Presse lanciert. Ich glaube eher, dass das Verhandlungsstrategie der neuen tollen Berater ist und Sane noch mehr Kohle rausschlagen will, vor allem, wenn die da jetzt noch mehr bzw neu verhandeln müssen.


    Da ich gerade sehe, dass der ganze Inhalt des Artikels praktisch aus diesem einen Nebensatz besteht, glaube ich auch eher nicht, dass man sich Gedanken machen muss bzw. dass das jetzt ein großer Grund zur Aufregung ist. Die wollen uns kitzeln. Die Frage ist halt, wie lange wir das mitmachen. Bisher scheint man das zu tun, weil man die größte Qualität haben möchte und nicht auf B-Lösungen zurückgreifen möchte. Wie lange wir das noch mitmachen, keine Ahnung. Ich bin auf jeden Fall dafür, da schnell Tatsachen zu schaffen und das Ding durchzuziehen. Wenn sich andeutet, dass die uns verarschen oder es eine Hängepartie bis in den August hinein wird, würde ich da frühzeitig Abstand von nehmen.


    Grundsätzlich vertraue ich da aber auch den Fähigkeiten eines KHR. Trotzdem ist das Thema nervig (vermutlich auch intern) und sollte nicht mehr allzu lange ausgereizt werden.

    Es gilt einen Mittelweg zu finden aus 1. nicht zu lange warten(ich würde sagen spätestens zur EM muss Klarheit sein, so dass danach immer noch 2 Monate Transferfenster ist) und 2. so viel Gewissheit wie möglich zu haben, wie fit und dauerhaft stabil Sane die Verletzung überstanden hat (sollte er in einem Monat wieder spielen können, sollte man schon dann nochmal mind. 6-8 Wochen nutzen um zu sehen welche Form er dann hat).


    Zu den Beratern: die haben vermutlich Blut geleckt, da die Ablöse 2020 nicht ansatzweise an die (gerüchteten) bis zu 150 Mio. rankommen wird. Wäre ja nicht unüblich, dass Spieler dann irgendwo an gesparten Ablösesummen partizipieren wollen.

    Die Theorie dass Sane enttäuscht ist weil wir zu wenig Wertschätzung ihm gegenüber zeigen, macht keinen Sinn. Durch die Gehaltsangebote und die Leihgeschäfte zeigen wir doch deutlich, dass das unser Mann ist.

    0

  • davedavis


    Mal unter uns.. Erkennst du denn nicht, dass du Brazzo glaubwürdiger und aus stärkerer Position heraus kritisieren würdest, wenn du die positiven Tendenzen und Entwicklungen am Campus nicht auch noch ins Lächerliche ziehen würdest?


    Damit schießt du dir doch nur selbst ins Knie, denn sobald du so unsachlich und gar missbilligend wirst, verlierst du automatisch auch Autorität in den anderen - tatsächlich angebrachten -Themengebieten.

    Ich höre immer nur wie herausragend die Jugendarbeit unter Brazzo sein soll. Sein Scouting auf Europa auszuweiten und mit Geld anstatt aus den umliegenden regionalen Vereinen nun europaweit Jugendliche einzukaufen soll also „herausragend“ sein?


    Einzigartig war das Chaos um Klose oder Demichelis, ausgelöst durch die Beförderung von Hoeneß junior.


    Also. Zeig doch mal deine Position der Stärke und führe bitte im Detail aus, was denn so besser wurde.

    0


  • Sane steigt ins Training ein und hat einen neuen Berater. Das wird dann in der Redaktion schnell in den Bullshit Topf geworfen, einmal umgerührt, und zack steht der neue Bild Plus Artikel^^

    Und für so einen Rotz zahlen die Leute monatlich Geld. Nicht zu fassen...

    lesen und kommentieren tust du es dennoch :thumbsup: aber klar Sané ist ja so sicher :thumbsup:

    0

  • wobei ich bei Sane nicht von "verpassen" reden würde - würde er sagen: da ist der Kelch....vorbeigegangen....

    Grundsätzlich muss es die Prämisse des Vereins sein, verletzte Spieler NICHT zu holen. Punkt!

    Bei Ausnahmekönnern (Robben z.b.) gilt es abzuwägen, ob sich das Risiko lohnt.

    Das Sane-Paket allerdings scheint mir persönlich mit zu vielen Unwägbarkeiten behaftet.

    Ergo: Finger weg!

    0

  • Grundsätzlich muss es die Prämisse des Vereins sein, verletzte Spieler NICHT zu holen. Punkt!

    Bei Ausnahmekönnern (Robben z.b.) gilt es abzuwägen, ob sich das Risiko lohnt.

    Das Sane-Paket allerdings scheint mir persönlich mit zu vielen Unwägbarkeiten behaftet.

    Ergo: Finger weg!

    im Sommer auch? Wenn er da schon wieder 5 Monate spielt?

    0

  • Ich höre immer nur wie herausragend die Jugendarbeit unter Brazzo sein soll. Sein Scouting auf Europa auszuweiten und mit Geld anstatt aus den umliegenden regionalen Vereinen nun europaweit Jugendliche einzukaufen soll also „herausragend“ sein?


    Einzigartig war das Chaos um Klose oder Demichelis, ausgelöst durch die Beförderung von Hoeneß junior.


    Also. Zeig doch mal deine Position der Stärke und führe bitte im Detail aus, was denn so besser wurde.

    In der letzten Abstellungsphase hatten wir 13 Jugendnationalspieler oberhalb U16. 13! Und das nur beim DFB! Vergleich das mal mit uns vor 4 oder 8 Jahren.. Also nichts von wegen "nun international einfach alles aufkaufen", nein, da sind wir im Gegensatz zu anderen sogar noch als zurückhaltend einzuordnen. Könnte man wissen, wenn man sich auch mal mit dem Campus näher beschäftigt. Internationale Transfers sind weiter die große Ausnahme, und auch nur in den höheren Stufen, wo sich Positionen als nicht ausreichend intern entwickelt haben. Was immer vorkommt, bei jedem Jahrgang.

    Ansonsten: Ausnahmslos alle Jugendteams stehen in den Ligen gut da. Und das obwohl wir die Mannschaftserfolge hinten anstellen und die Durchlässigkeit dramatisch erhöht haben. D.h. in jedem Jahrgang viele frühzeitig hochgezogene Talente haben, um sie absichtlich zu überfordern. Das ist ein neuer Weg der Individualförderung, und schau dir die 2003er oder 04er an, was das für ein Jahrgang ist, was das neue Fördersystem gebracht hat. Sowas gab es bei uns seit Müller, Hummels und Badstuber nicht in der Masse! Wer sich heute nur die Amateure ansieht, um über die Campusarbeit zu urteilen, ist also auf dem Holzweg. Tendenziell werden jetzt jedes Jahr bessere Talente hochkommen.


    Natürlich gibt es weiteren Verbesserungsbedarf, niemand sagt dass alles perfekt ist. Hängepartien wie die 19er Trainerbesetzungen darf es nicht mehr geben. Das Thema übergeordnete Spielphilosophie wird gerade umgesetzt, aber das benötigt noch weitere Zeit. Ist auch nicht so leicht, wenn man sich absichtlich immer physisch in die David-Rollen steckt durch die vielen Jungjahrgänge. Ich persönlich würde mir auch noch mehr Mut wünschen, und die Rheins, Tillmans oder Kabadayis noch früher oben vorstellen. Andere Vereine sind da forscher.


    Insgesamt geht es jedenfalls total in die richtige Richtung. Wer diese Entwicklungen nicht anerkennt, kann dies meiner Meinung nach nur aus Böswilligkeit oder Ahnungslosigkeit tun. Was trifft auf dich zu?

    0

  • Ob der Sané-Deal platzt, lasse ich mal offen, aber dass der Wechsel des Beraters nicht gerade dafür spricht, dass bereits alles fix war, ist doch offensichtlich. Das macht ja keinerlei Sinn. Man sollte sich an der Stelle aber zwei Dinge fragen. Erstens: Wie sehr will er wirklich nach München? Seit über einem halben Jahr hängt gefühlt alles an den Befindlichkeiten von Sané. Zweitens: Will man sich einen Spieler mit Beraterstab ins Haus holen, bei dem quasi vorprogrammiert ist, dass es sehr bald Theater um neue Verträge, Gehaltsaufbesserungen, oder Wechsel geben wird.


    Genau darauf läuft es doch hier hinaus.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Jetzt sollten wir erstmal abwarten, was an den Gerüchten überhaupt dran ist. Fakt ist, dass Brazzo in diesem Sommer liefern muss! Nochmal so rumzueiern wie letztes Jahr wäre ein Desaster, da bringen dann auch keine Leihspieler was, die man als Transfercoup bezeichnet.

    Live Life like it´s 4th and Goal

  • Ob der Sané-Deal platzt, lasse ich mal offen, aber dass der Wechsel des Beraters nicht gerade dafür spricht, dass bereits alles fix war, ist doch offensichtlich. Das macht ja keinerlei Sinn. Man sollte sich an der Stelle aber zwei Dinge fragen. Erstens: Wie sehr will er wirklich nach München? Seit über einem halben Jahr hängt gefühlt alles an den Befindlichkeiten von Sané. Zweitens: Will man sich einen Spieler mit Beraterstab ins Haus holen, bei dem quasi vorprogrammiert ist, dass es sehr bald Theater um neue Verträge, Gehaltsaufbesserungen, oder Wechsel geben wird.


    Genau darauf läuft es doch hier hinaus.

    Wir sind hier nicht beim BVB sondern beim FC Bayern. Wenn wir ihm einen 5 Jahresvertrag geben, der extrem gut dotiert sein muss damit der Wechsel überhaupt stattfindet, dann haben wir damit auf Sicht Ruhe. Wer zu uns kommt weiß, dass es keinen Wechsel nach Wunsch gibt, keine Gehaltsaufbesserungen oder sonst für einen Schabernack. Das Thema wird dann erst in ein paar Jahren zur Vertragsverlängerung wieder akut.


    Die Frage "wie sehr will er nach München"? ist gerade sehr widersprüchlich. Einerseits will er so sehr nach München, dass er enttäuscht sein soll dass der Transfer in Januar noch nicht stattfindet...andererseits führt dies dazu, dass der Wechselwunsch zukünftig zweifelhafter wird? Da tappen wir zu sehr im Dunkeln, finde ich. Hauptsache Kalle, Brazzo und Olli wissen was wirklich los ist.

    0