Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Weiß der Verein das auch? In den letzten Jahren hat doch gerade Müller ohne jede Not immer neue Verträge bekommen.

    Was heißt ohne Not? Perspektivisch auslaufende Verträge müssen verlängert werden.


    Einzig wenn ein Spieler dramatisch unterbezahlt ist wie aktuell Davies sollte man sich frühzeitig an einen Tisch setzen. Aber auch dann als Wertschätzung aber inkl. Verlängerung.

    Kommt Sane, wäre er Spitzenverdiener. Das wäre also das Gegenteil von dramatisch unterbezahlt.

    0

  • Was heißt denn, "perspektivisch auslaufend"? Jeder Vertrag läuft mit Tag der Unterschrift perspektivisch aus und Müllers Verträge liefen zu jedem Zeitpunkt noch Jahre. Und wenn Sané sich jetzt neue Berater holt, weil alles doch noch nicht so fix war wie berichtet, dann kannst du davon ausgehen, dass es hier immer wieder Theater geben wird. Egal, ob der Vertrag noch 2 oder 3 Jahre läuft. "Perspektivisch auslaufen" tut er trotzdem.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Weiß der Verein das auch? In den letzten Jahren hat doch gerade Müller ohne jede Not immer neue Verträge bekommen.

    genau so schaut’s aus. Wenn sein Gehalt bei Verlängerung wieder steigt fall ich vom Glauben ab. Er spielt gut, aber in seinem Alter und bei seinen Leistungsdellen (die er eben auch hatte) kann man zwar verlängern aber zu geringeren Konditionen. Müller zb hat schon wieder via Medien Verlauten lassen das er sich was anderes vorstellen kann, das kennen wir schon von seinen letzten Verlängerungen, ist halt ein Profi auch bei Eigenvermarktung.

    0

  • Insgesamt geht es jedenfalls total in die richtige Richtung. Wer diese Entwicklungen nicht anerkennt, kann dies meiner Meinung nach nur aus Böswilligkeit oder Ahnungslosigkeit tun. Was trifft auf dich zu?

    Also, ein Sportdirektor ohne jegliche Erfahrung als eben jener, ohne Erfahrung im Scouting, der Trainingsarbeit usw. hat also das vollbracht?


    Oder ist es nicht eben dem NLZ mit all seinen neuen Möglichkeiten zuzuschreiben und das dort Personen arbeiten, die das Geschäft schon lange machen, davon Ahnung haben und die erweiterten Möglichkeiten jetzt ausnutzen?


    Nach wie vor wird hier eine Korrelation unterstellt zwischen dem Amtsantritt von Brazzo und Erfolgen in der Jugendarbeit ohne auch nur eine konkrete Maßnahme zu benennen, die Brazzo ersonnen hat und die umgesetzt wurde.


    Die Entwicklung in den letzten Jahren ist ja so maßgeblich, dass der Masterplan des Brazzo und seine Rolle als Spiritus Rektor doch konkreter skizziert werden können müssen.


    Und das hat nichts mit Böswillligkeit oder Ahnungslosigkeit zu tun, sondern folgt einfach der Tatsache, dass hier jemand ohne Erfahrung, Netzwerk und anderen Qualifikationen werkelt und diesem Wunderdinge zugeschrieben werden, während die öffentlich beobachtbaren Fehler diese Schlussfolgerung nicht zulassen.

    0

  • Britischer Journalist zu Sane:


    Not sure how serious these Sane “second thoughts” are (2-3 weeks ago team mates expect him to leave) but a colleague says Sane’s new agents have annoyed Bayern by re-negotiating personal terms. Seems like a game to me and I wouldn’t be surprised to see a Sane to Madrid story soon. Obviously there’s always an opportunity for Sane to change his mind because nothing has been signed. That was the case in August and nothing had changed in six months. Maybe it will in the next six, but this is when Bayern will be in contact again to agree terms regardless of how annoyed Bayern are about Sane's agents, you would imagine (I certainly do) that the opportunity to buy somebody as good as Sane, for a very good price, will trump anything else. I'd guess that only astronomic new demands from LIAN would seriously change things.



    Quelle

    0

  • Also soll noch mehr rausgeschlagen werden für Sane. Köstlich.

    0

  • die Frage wird halt sein, wie dringend die Bayern diesen Transfer durchziehen wollen.. es gibt sicherlich eine Schmerzgrenze wo man es nicht mehr machen will.. aber für das neue Management ist natürlich legitim diese Grenze einmal auszutesten.. ob das zum Vertrauensaufbau beiträgt lasse ich mal dahingestellt.. verbiegen sollte man sich aber nicht..

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Hallo,


    sollte der Transfer von Leroy Sane im Sommer zustande kommen, wäre er für den FC Bayern in der Summe sicher günstiger als 2019. Da ist es meiner Meinung nach logisch, dass sowohl der Spieler als auch die neuen Berater an der Ersparnis partizipieren möchten.


    Ralf

  • Hallo,


    sollte der Transfer von Leroy Sane im Sommer zustande kommen, wäre er für den FC Bayern in der Summe sicher günstiger als 2019. Da ist es meiner Meinung nach logisch, dass sowohl der Spieler als auch die neuen Berater an der Ersparnis partizipieren möchten.


    Ralf

    Wenn man sich im Sommer 2019 so gesehen mündlich einig war was Gehalt, Rückennummer und sonstige Benefits betrifft, dann ist es nichts anderes als schlechter Stil jetzt nachzuverhandeln, vor allem weil der Spieler in den letzten Monaten verletzt war.


    Hätte er mal eben noch die Wahl zum Weltfussballer gewonnen und seinen sportlichen Wert deutlich erhöht, dann wäre das irgendwie nachvollziehbar, aner so hat das kein Niveau.

    0

  • In der Sportbild steht:


    Havertz auf dem Weg zur 130 Millionen-Euro-Form... :thumbsup:

    oh jeh .. ich ahne schlimmes.. vermutlich habe ich den immer falsche gesehen.. aber 130 Mio.. das ist ja völlig irre und jenseits dessen was die Bayern für ihn bezahlen sollten.. das ist doch totaler Quatsch

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Ich war immer dafür bei Sané all-in zu gehen, weil das für mich der beste Spieler ist, den wir realistisch gesehen, erreichen können. Sollten wir uns mit ihm tatsächlich schon weitestgehend einig gewesen sein und von seiner Seite jetzt noch einmal das Fass aufgemacht werden, sollten wir zeitnah Abstand nehmen und uns neu orientieren. Ich denke, dass wir für Sané finanziell sowieso schon ziemlich an unsere Grenzen gehen, wenn das immer noch nicht genug ist und wir ihn trotz allem nicht voll überzeugt haben, steht der Transfer unter keinem guten Stern.

    Noch habe ich die Hoffnung, dass das mehr heiße Luft als alles andere ist, aber verarschen lassen sollten wir uns nicht. Dann lieber auf einen Spieler diese Kalibers verzichten und was neues probieren.

  • Ich war immer dafür bei Sané all-in zu gehen, weil das für mich der beste Spieler ist, den wir realistisch gesehen, erreichen können. Sollten wir uns mit ihm tatsächlich schon weitestgehend einig gewesen sein und von seiner Seite jetzt noch einmal das Fass aufgemacht werden, sollten wir zeitnah Abstand nehmen und uns neu orientieren. Ich denke, dass wir für Sané finanziell sowieso schon ziemlich an unsere Grenzen gehen, wenn das immer noch nicht genug ist und wir ihn trotz allem nicht voll überzeugt haben, steht der Transfer unter keinem guten Stern.

    Noch habe ich die Hoffnung, dass das mehr heiße Luft als alles andere ist, aber verarschen lassen sollten wir uns nicht. Dann lieber auf einen Spieler diese Kalibers verzichten und was neues probieren.


    Guter Beitrag, so sehe ich das auch.

    0

  • Gute Sache mit Jeong. In Freiburg kommt er nicht zum Zug und den Amas wird er gut helfen können. So habe beide Parteien etwas davon. Vielleicht kam der Schritt nach Freiburg auch ein Jahr zu früh.

  • Ich war immer dafür bei Sané all-in zu gehen, weil das für mich der beste Spieler ist, den wir realistisch gesehen, erreichen können. Sollten wir uns mit ihm tatsächlich schon weitestgehend einig gewesen sein und von seiner Seite jetzt noch einmal das Fass aufgemacht werden, sollten wir zeitnah Abstand nehmen und uns neu orientieren. Ich denke, dass wir für Sané finanziell sowieso schon ziemlich an unsere Grenzen gehen, wenn das immer noch nicht genug ist und wir ihn trotz allem nicht voll überzeugt haben, steht der Transfer unter keinem guten Stern.

    Noch habe ich die Hoffnung, dass das mehr heiße Luft als alles andere ist, aber verarschen lassen sollten wir uns nicht. Dann lieber auf einen Spieler diese Kalibers verzichten und was neues probieren.

    Sehe ich auch so. Sofern es vertretbar ist, unbedingt weiter um Sane bemühen. Einen besseren Spieler kriegen wir nicht. Merken wir aber, dass es nicht vertretbar ist, muss man halt wohl oder übel eine Kategorie darunter einkaufen. Immerhin käme man dann billiger dabei rum, auch wenn es aus qualitativer Sicht sehr schade wäre. Höchste Qualität muss zwar immer am wichtigsten sein, aber man muss in dem Fall dann abwägen. Verarschen lassen müssen wir uns in der Tat nicht. Ich hoffe, da herrscht schnell Klarheit.


    Wenn das nun ein laues Berater-Lüftchen ist, okay. Wenn das nun aber vollkommen überzogen wird oder sich ewig hinzieht: wohl oder übel Abstand nehmen. Immerhin scheint auch der englische Journalist weiter oben davon auszugeben, dass der Transfer nur an überzogenen Forderungen scheitern kann. Wäre dann auch absolut verständlich unsererseits.

  • Sehe ich auch so. Sofern es vertretbar ist, unbedingt weiter um Sane bemühen. Einen besseren Spieler kriegen wir nicht. Merken wir aber, dass es nicht vertretbar ist, muss man halt wohl oder übel eine Kategorie darunter einkaufen. Immerhin käme man dann billiger dabei rum, auch wenn es aus qualitativer Sicht sehr schade wäre. Höchste Qualität muss zwar immer am wichtigsten sein, aber man muss in dem Fall dann abwägen. Verarschen lassen müssen wir uns in der Tat nicht. Ich hoffe, da herrscht schnell Klarheit.

    Betonung muss auf "schnell" liegen und dann ganz klar Alternativen für die Position bzw. durch frei werdende Gelder gleich auch für andere Positionen benennen und verhandeln.

    0

  • Betonung muss auf "schnell" liegen und dann ganz klar Alternativen für die Position bzw. durch frei werdende Gelder gleich auch für andere Positionen benennen und verhandeln.

    Ja, das sollte sich ja eigentlich schnell klären lassen. Und falls das für uns tatsächlich nicht mehr machbar sein, sollten wir auch die Info durchstecken, dass wir die Verhandlungen abgebrochen haben und uns anders orientieren. Dann stehen wir nicht ganz so dumm da als würde Sané uns erst hinhalten und dann absagen.

    Ich denke aber, dass die Sache relativ zeitnah geklärt ist.