Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Genau. Wir sind eigentlich der Verein der Welt, der das meiste Geld ausgeben kann.

    Und nur weil da lauter Stümper bei uns in der Vorstandsetage sind, kaufen wir uns keinen Kader mit 20 gleichwertigen Weltklassespielern + die gnädig dazu akzeptierten 4 Talente.

    Du hast recht.

    Dieser Beitrag ist er endgültige Beweis, dass du null Ahnung hast um was es eigentlich geht. Einfach mal dagegen sein ohne jegliches Argument.


    Keiner spricht von 20 Weltklassespieler auf einem Niveau. Keiner spricht davon, dass wir der Verein sind der das meiste Geld ausgeben kann. Weiter will ich das gar nicht ausführen da die meisten hier verstehen um was es geht. Aber du willst es halt nicht kapieren.


    Stümperei waren tatsächlich die letzten Transferperioden für einen Club der den Anspruch hat in den Top 5 in Europa zu spielen und das auch als ZIEL ausgibt.

    Alles wird gut:saint:

  • moenne In der SB steht, dass wir von Barca und Real nicht glauben, diese Summen bei Havertz auf den Tisch zu legen und dass da kein nachhaltiges Interesse besteht.


    Das sind aber nicht die einzigen Mitbewerber...

    Wenn irgendwelche Engländer 130 Mio hinlegen wollen, soll er halt dahin gehen. Dann müssen wir da auch nicht mitbieten, denn dann ist der Mehrwert und eine vernünftige Relation einfach nicht mehr gegeben. Aber selbst bei den Engländern kann ich mir nicht vorstellen, dass die das derzeit bezahlen würden.

  • Bei Havertz ist doch seit dem neuen Sport BILD Bericht sowieso überliefert, dass wir nicht 130 Mio. für den ausgeben werden und man davon ausgeht, dass es auch keine Mitbewerber gibt, die das tun würden. Also: Rudi geht stark runter mit den Forderungen oder Havertz bleibt halt noch ein Jahr in Leverkusen, bis sich das Thema automatisch anpasst.


    Havertz wäre nice to have für einen vertretbaren Preis, in meinen Augen bleibt er weiterhin eines der 2-3 größten deutschen Talente, da ändert die derzeitige Phase auch nichts dran. Aber dringenden Bedarf haben wir woanders. Sane ist für mich weiterhin jemand, für den man an die Schmerzgrenzen gehen muss, weil der einfach DIE Problemstelle der letzten Jahre beheben würde. Da hätte man dann halt wirklich mal richtig viel Geld für eine absolut sinnvolle Position rausgehauen (so wie bspw Pool das mit van Dijk tat). Die ansonsten eher konservative Einkaufspolitik dürfen wir gerne beibehalten, bei Nübel taten wir das bereits und auch Dest wird, sofern er denn kommt, für einen vernünftigen Preis verpflichtet werden.


    Wenn man alle 2-3 Jahre mal 100 Mio. für die größte Problemstelle raushaut, ist das vollkommen in Ordnung und in meinen Augen auch vernünftig. Anders kann man nicht mithalten. Aber die ganz teuren Transfers müssen halt auch echte Probleme beheben. Bei Havertz wird das Problem irgendwann entstehen, wenn Müller mal aufhört, aber bei Sane haben wir das Problem seit Jahren.


    Priorität hätte für mich daher ganz klar Sane. Bei allen anderen möglichen Transfers können wir perspektivisch/billiger handeln, weil wir mehr Entwicklungsspielraum haben, aber nirgendwo außer auf den Flügeln haben wir derartige Probleme. Da gibt es schon Möglichkeiten, klug und rational zu agieren.


    Rashica, Upamecano, Ziyech, Van De Beek, Dest, Neres wären Spieler die uns gut zu Gesicht stehen würden! Und den Kader qualitativ und quantitativ VERBESSERN!


    Da wäre man nicht einmal 300 Mio. los


    Man hat ja auch für die vermeintliche Problemstelle 85 Mio. investiert.

    Nur ob der Spieler so einschlagen wird wie Van Dijk?

  • Wenn irgendwelche Engländer 130 Mio hinlegen wollen, soll er halt dahin gehen. Dann müssen wir da auch nicht mitbieten, denn dann ist der Mehrwert und eine vernünftige Relation einfach nicht mehr gegeben. Aber selbst bei den Engländern kann ich mir nicht vorstellen, dass die das derzeit bezahlen würden.

    Ach, so ein verzweifeltes ManUtd wäre schon so ein Kandidat um überzubezahlen:D


    Wir können es ja nüchtern beobachten. Die geforderten Summen halten wir für utopisch, also entweder der Markt springt nicht darauf an und Havertz nähert sich unserem Preis, oder wir sehen uns woanders um.


    Wie du sagst, wichtig ist diesen Sommer Speed, Torgefahr und Dribbling auf außen, also Sane. Klappt das nicht, sehe ich keinen ansatzweise so guten Spieler(auch wenn gleich wieder welche mit Rashica und co ankommen...).

    0

  • Ach, so ein verzweifeltes ManUtd wäre schon so ein Kandidat um überzubezahlen:D


    Wir können es ja nüchtern beobachten. Die geforderten Summen halten wir für utopisch, also entweder der Markt springt nicht darauf an und Havertz nähert sich unserem Preis, oder wir sehen uns woanders um.


    Wie du sagst, wichtig ist diesen Sommer Speed, Torgefahr und Dribbling auf außen, also Sane. Klappt das nicht, sehe ich keinen ansatzweise so guten Spieler(auch wenn gleich wieder welche mit Rashica und co ankommen...).


    Rashica wäre ok um den Kader zu vergrößern.

    Das Gesamtpaket wird wohl nicht viel teurer sein als das bei Perisic.

    Und falls Bremen absteigen sollte, wäre er wohl für lau zu haben. :thumbsup:

  • Rashica wäre ok um den Kader zu vergrößern.

    Das Gesamtpaket wird wohl nicht viel teurer sein als das bei Perisic.

    Und falls Bremen absteigen sollte, wäre er wohl für lau zu haben. :thumbsup:

    Sollte am Ende noch Geld da sein für einen 4. Winger, ok. Aber doch bitte nicht solche Namen in einer "anstelle von Sane" Diskussion?

    0

  • An die musste ich gerade auch denken, nachdem ich den Beitrag abschickte :D das wären wohl wirklich die Einzigen. Aber da dürfte Havertz vermutlich keinen Bock drauf haben.

    Zum Thema Bock: Ein BVB Kumpel kennt das Gerücht, dass Havertz selbst am liebsten zu Dortmund gehen will. Um wieder mit Brandt zu spielen. Zumal er noch nicht bereit ist für einen Stammplatz im ZM bei einem größeren Club.

    0

  • Havertz ist auch in dieser "Vizekusen-Wohlfühl-Oase" Falle. Der macht für uns derzeit noch gar keinen Sinn. Und wenn er zu den Zecken geht ist es eh rum.

    Alles wird gut:saint:

  • Zum Thema Bock: Ein BVB Kumpel kennt das Gerücht, dass Havertz selbst am liebsten zu Dortmund gehen will. Um wieder mit Brandt zu spielen. Zumal er noch nicht bereit ist für einen Stammplatz im ZM bei einem größeren Club.


    Wäre quasi der logische Schritt...

  • Dortmund wäre doch der nächste Wohlfühlschritt. Er bleibt in seiner Umgebung, will mit Kumpel Brandt Fußball spielen und hätte quasi einen Stammplatz ohne groß zu kämpfen. Auf solche Spieler kann man dann sowieso verzichten.

  • Dortmund wäre doch der nächste Wohlfühlschritt. Er bleibt in seiner Umgebung, will mit Kumpel Brandt Fußball spielen und hätte quasi einen Stammplatz ohne groß zu kämpfen. Auf solche Spieler kann man dann sowieso verzichten.

    Ballack hat es doch gut beschrieben-hat Havertz überhaupt (schon) die Mentalität für den FCB.

    Und ein Olli Kahn scheint ja auch gerade das bei Neuverpflichtungen als wichtige Voraussetzung zu sehen wenn man den letzten Meldungen Glauben schenken darf.

    #KovacOUT

  • Also von Leverkusen zum FCB braucht man als gestandener Spieler doch wirklich den Zwischenschritt BVB nicht mehr. Wenn er sich das jetzt noch nicht zutraut sollt er lieber noch 1 bis 2 Jahre in Leverkusen dran hängen.

  • Ich frage mich da eher, ob er es wirklich bis nach ganz oben schaffen, bzw. alles dafür tun will. So ein bisschen Champions League, fette Kohle, Top 3 in Deutschland mit Dortmund und abends mit Kumpel Brandt PS4 zocken ist ja auch ganz nett, wird allerdings dann nie für die ganz große Karriere reichen.

  • Dieser Beitrag ist er endgültige Beweis, dass du null Ahnung hast um was es eigentlich geht. Einfach mal dagegen sein ohne jegliches Argument.


    Keiner spricht von 20 Weltklassespieler auf einem Niveau. Keiner spricht davon, dass wir der Verein sind der das meiste Geld ausgeben kann. Weiter will ich das gar nicht ausführen da die meisten hier verstehen um was es geht. Aber du willst es halt nicht kapieren.


    Stümperei waren tatsächlich die letzten Transferperioden für einen Club der den Anspruch hat in den Top 5 in Europa zu spielen und das auch als ZIEL ausgibt.

    Doch, genau davon sprichst du.

    20+4. 20 Spieler auf Augenhöhe.

    Denn schließlich werden ja Spieler wie Cuisance zB aktuell nicht bei den normalen Spielern mitgezählt.

    Wie man das finanzieren soll, ist natürlich so Experten wie dir völlig jacke.

    Umgekehrt werden irgendwelche Kackspieler wie Bergwijn als das next best Thing erkoren, nur um dem FcB an den Karren zu fahren, wenn man sie nicht holt.


    Klar, hier ist komplett alles schaiße. Seit x Jahren sind hier nur Stümper am Werk und wenn man doch nur einmal auf so Helden wie den großen tagano hören würde, wäre die CL das Einfachste der Welt.


    Das Absurde ist, dass keiner seinen eigenen Müll im Nachhinein überprüft.

    Permanentes Gejammer, das so gut wie nie eintritt. Bei jeder Transferperiode gab es Gejammer ohne Ende. Erst verließ uns die halbe Mannschaft, dann würde keiner kommen, dann war Dortmunds Arbeit ach so brillant mit den kommenden Superstars und No-Brainern Brandt, Hazard und Schulz.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Trolldave hat mit am Tisch gesessen. Ich dachte bei ManC wurde niemand kontaktiert, und Sané wollte eh nie zu uns, wie kann es dann zu so einem Hochbieten gekommen sein, oder konnten Sané solche Zugeständnisse gemacht worden sein?

    Die Aussagen, Berichte, etc. aus diversen Quellen decken sich hier eindeutig. 23 Mio Gehalt vs. 13 Mio und einer Ablöse von bis zu 146 Mio Euro. Man muss es nur verstehen wollen und nicht den Wachfiffi im Forum für Brazzo spielen.

    Von Götze hat sich Sammer in der Tat derart vorführen lassen, das ausgehandelte Gehalt war gänzlich absurd, und zerschoss uns das gesamte Gefūge. Die schlechtesten Verhandlungen der Vereinsgeschichte.

    Klar, nach fast drei Jahren Pleiten, Pech und Pannen und einem Bruttogehalt von 26 Millionen EUro bei Coutinho ist natürlich Götze der schlechteste Transfer. Ich dachte das sei laut dem Pfälzer Benatia? Ihr zwei Trollos könntet euch wenigstens einig werden.

    0

  • Ein Wechsel nach Dortmund macht für Havertz absolut keinen Sinn. Das kannst du machen, wenn du noch in Augsburg oder Hannover spielst, aber doch nicht, wenn du schon bei Leverkusen die Nummer 1 bist und international spielst. Zumal der BVB sich weder die Ablöse, noch das Gehalt wird leisten wollen (!), das Engländer oder Spanier bieten. Für Dortmund ist da doch auch wenig Raum für finanziellen Gewinn, dafür aber um so mehr Risiko.


    Entweder er bleibt in Leverkusen, wechselt nach München, oder ins Ausland. Dortmund als Zwischenschritt ist absurd. Ich rechne nicht damit, dass die beiden Spanier im Rennen sind. Es wird sich am Ende wohl zwischen uns und Liverpool entscheiden. Da Liverpool mit Firminho auch eher mit einer sehr tief hängenden Spitze spielt, statt einer echten Neun, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass Havertz genau dort zum Einsatz kommen könnte. Bei uns sehe ich dessen Position nämlich noch nicht so wirklich. Havertz vor Thiago und Kimmich ist schon sehr verlockend, aber defensiv auch nicht unbedingt sattelfest.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."