Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Schade, dachte Lahms Karriere ging nach dem KBR 2005 noch ganz brauchbar weiter? Nur geträumt?

    Unzählig viele Ausnahmen bestätigen die Regel...oder so ähnlich.


    Klar ist ein KBR ein Risiko. Aber es ist kein Karriereende, so wie es manche hier darstellen Möchten. Man kann ganz entspannt beobachten, wie er sich nach seiner Verletzung so macht, das Training hat er nämlich wieder aufgenommen.

  • Außerdem war es bei Sanè ja auch nur ein Anriss, das Kreuzband war nicht komplett durch.

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Außerdem war es bei Sanè ja auch nur ein Anriss, das Kreuzband war nicht komplett durch.

    Was aber angeblich schlimmer sein soll als ein kompletter Riss. Zumindest habe ich das so von Leuten vernommen, die auf dem Gebiet bewandert sein sollen.


    Davon abgesehen gibt es sportlich an Sané nichts auszusetzen. Das gab es nie. Wohl aber am Gesamtpaket, welches man für ihn berappen müsste. Je nachdem, was bei City nun passiert, könnte die Ablöse sinken. Oder aber die Bereitschaft steigen, ihn für einen besser dotierten Vertrag verlängern zu lassen. Mehr als 50, 60 Millionen darf er aber mit einem Jahr Restlaufzeit nicht kosten und selbst das ist eine enorme Hausnummer.


    Da vernehme ich es schon mit Freude, dass man scheinbar auch im Verein langsam beginnt, sich Gedanken zu machen, was Sané und Havertz angeht. Vor allem vor dem Hintergrund, dass wir noch 2-4 weitere Transfers dieser (sportlichen) Größenordnung brauchen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Dieser Fantasiewert 50-60 Mio. hat rein gar nichts mit dem heutigen Marktumfeld zu tun. Völlig utopisch!

    Dann muss man sich eben nach einem anderen Spieler umsehen. Uns sind irgendwo gewisse Grenzen gesetzt, die man bei Hernandez schon überschritten hat. Diese 100 Millionen-Deals kann man machen, wenn der Kader komplett steht und nur noch ein Puzzle-Teil zum CL-Titel fehlt. Uns fehlt es aber an 5, 6 Positionen. Alles oberhalb dieser Grenze empfinde ich für unsere Verhältnisse einfach als zu hoch. Erst recht, wenn man weiterhin auf dem Punkt beharren will, keine Spieler zu verkaufen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Dann muss man sich eben nach einem anderen Spieler umsehen. Uns sind irgendwo gewisse Grenzen gesetzt, die man bei Hernandez schon überschritten hat. Diese 100 Millionen-Deals kann man machen, wenn der Kader komplett steht und nur noch ein Puzzle-Teil zum CL-Titel fehlt. Uns fehlt es aber an 5, 6 Positionen. Alles oberhalb dieser Grenze empfinde ich für unsere Verhältnisse einfach als zu hoch. Erst recht, wenn man weiterhin auf dem Punkt beharren will, keine Spieler zu verkaufen.

    Gibt nur Sane und Havertz-alles andere sind Pumpen.

    Keep calm and go to New York

  • Dann muss man sich eben nach einem anderen Spieler umsehen. Uns sind irgendwo gewisse Grenzen gesetzt, die man bei Hernandez schon überschritten hat. Diese 100 Millionen-Deals kann man machen, wenn der Kader komplett steht und nur noch ein Puzzle-Teil zum CL-Titel fehlt.


    Ich sehe uns in eben dieser Situation: wir brauchen keine 5 oder 6 weiteren Spieler.


    Wir müssen die auslaufenden Verträge verlängern. Das ist erstmal das wichtigste. Dann benötigen wir a) einen Top RV und b) einen Top-Dribbler.


    Fertig ist der Kader. Dafür haben wir ein 200 Mio. Budget.


    Weitere Abgänge (Boateng, Tolisso, Javi?) bringen weiteres Budget und finanzieren so ihre Nachfolger mit, wobei man einen Tolisso nicht mal ersetzen muss wenn man auf Cuisance setzt und für Javi Fein kommt.

    0

  • Man darf aber auch nicht vergessen, dass es nicht automatisch bedeutet, dass wir das Geld, das man sparen würde, wenn man Sane nicht holen würde, automatisch in die Breite investieren. Ich finde, es deutet eigentlich nicht viel darauf hin, dass wir unseren Kader breiter aufstellen wollen. So ist man dann schnell in der Situation, dass man einen schwächeren Spieler kauft, die Kadergröße sich aber überhaupt nicht zum Positiven ändert. Holt man den nächsten Costa oder Shaqiri, schauen wir in 2-3 Jahren wieder blöd aus der Wäsche, weil man merkt, dass es nicht für ganz oben reicht. Kann man anders sehen, aber für mich gilt eher „hohe Qualität und kleiner Kader“ als „weniger Qualität und kleiner Kader“. Es kann sein, dass wir am Ende keine andere Wahl haben, aber so lange man die höchstmögliche Qualität bekommen kann, sollte man dies auch versuchen. So lange da vertretbar ist. Für 50-60 Mio. kriegt man Sane selbstverständlich nicht, deshalb werden wir, falls es dann wirklich klappt, auch locker 30 Mio. bezahlen. Aber so ist das halt, wenn man in dem Regal einkaufen möchte.


    Daher sehe ich das auf dieser Problemposition nicht so locker. Spieler wie Ziyech oder Bergwijn haben sicherlich ihre Daseinsberechtigung, sind aber halt auch auf einem niedrigeren Level. Das ist schon ein schmaler Grat.

    An den großen Ausverkauf glaube ich übrigens nicht. Tendiere da eher zu „viel Wirbel um nichts“ und glaube, dass maximal Martínez, Ulreich und Boateng nicht verlängern würden. Und die Kosten für deren Ersatz halten sich absolut im Rahmen. Bzw haben wir die zum Teil schon zum Nulltarif im Sack (Nübel, Fein). Und für Tolisso würde man sogar noch vergleichsweise viel Geld bekommen.

  • Wir brauchen einen Winger der Kategorie 1a+ den wird man wohl nicht viel günstiger bekommen auch wenn er nicht Sanè heisst.

    Einen anderen Winger auf dem Niveau wird man überhaupt nicht kriegen. Die sind halt in der Regel bei ihren Vereinen gesetzt. Gibt halt auch kaum Vereine, die so gut auf den Flügeln besetzt sind wie City.


    In meinen Augen ist klar, dass wir eine Kategorie tiefer einkaufen müssen als Sane, falls es mit dem nicht klappt. Wäre auch keine Schande, gleichzeitig ist es aber legitim, bei Sane möglichst viel zu versuchen, um das Beste herauszuholen. Dass wir überhaupt eine Chance auf den haben, ist ja schon eine glückliche Fügung. Eine Kategorie tiefer hätten wir sonst sowieso einkaufen müssen. Werden wir dann auch, wenn es mit ihm nicht klappt.

  • Einen anderen Winger auf dem Niveau wird man überhaupt nicht kriegen. Die sind halt in der Regel bei ihren Vereinen gesetzt. Gibt halt auch kaum Vereine, die so gut auf den Flügeln besetzt sind wie City.


    In meinen Augen ist klar, dass wir eine Kategorie tiefer einkaufen müssen als Sane, falls es mit dem nicht klappt. Wäre auch keine Schande, gleichzeitig ist es aber legitim, bei Sane möglichst viel zu versuchen, um das Beste herauszuholen. Dass wir überhaupt eine Chance auf den haben, ist ja schon eine glückliche Fügung. Eine Kategorie tiefer hätten wir sonst sowieso einkaufen müssen. Werden wir dann auch, wenn es mit ihm nicht klappt.

    Wir sehen ja auch immer wieder wie wichtig es ist zwei Winger auf dem Feld zu haben die auch mal ins 1gg1 oder 1gg2 gehen können. Das hat einfach priorität. Wenn man da einen Spieler wie Sane haben kann muss man das machen. Das wäre auch endlich 100% zum Bedarf gekauft, bei Havertz sieht das ein bisschen anders aus.

  • Eines der größten Probleme sehe ich in der Abwesenheit eines dominanten defensiven Mittelfeldspielers, der in der Lage ist, das Tempo zu kontrollieren, wie Alonso und Schweinsteiger in ihrer besten Zeit es konnten. Kimmich ist dieser Spieler bislang nicht, und ich habe Zweifel, ob er es je wird. Zumindest sehe ich nichts, was darauf hindeutet. Er ist auch auf der 6 gut, aber nicht dominant. Für den FCB ein Dilemma. Meiner Ansicht nach liegt in der Position auch eine - von mehreren - Gründen für den langsam üblich werdenden Leistungsabfall in unseren zweiten Halbzeiten.


    Sollte aufgrund der Uefa-Strafe gegen Manchester City Rodri verfügbar werden, würde ich an Salihamidzics Stelle noch mal über ihn nachdenken. Die Flügel zu verstärken, ist wichtig, aber in meinen Augen nicht wichtiger als zu versuchen, das defensive Mittelfeld wieder zu unserer Schaltzentrale zu machen.

  • Wir sehen ja auch immer wieder wie wichtig es ist zwei Winger auf dem Feld zu haben die auch mal ins 1gg1 oder 1gg2 gehen können. Das hat einfach priorität. Wenn man da einen Spieler wie Sane haben kann muss man das machen. Das wäre auch endlich 100% zum Bedarf gekauft, bei Havertz sieht das ein bisschen anders aus.

    Definitiv. Havertz wäre was für die Zeit nach Müller, aber das wird noch dauern. Sane bzw einen Winger braucht man JETZT. Bzw. eigentlich schon seit einigen Jahren, wenn man ehrlich ist.

  • Qualitativ ist Sané im Bereich des Möglichen die 1A Lösung. Alles andere ist ne Kategorie drunter und eine Verpflichtung in die Kaderbreite und nicht in die Spitze.

    -12-

  • Eines der größten Probleme sehe ich in der Abwesenheit eines dominanten defensiven Mittelfeldspielers, der in der Lage ist, das Tempo zu kontrollieren, wie Alonso und Schweinsteiger in ihrer besten Zeit es konnten. Kimmich ist dieser Spieler bislang nicht, und ich habe Zweifel, ob er es je wird. Zumindest sehe ich nichts, was darauf hindeutet. Er ist auch auf der 6 gut, aber nicht dominant. Für den FCB ein Dilemma. Meiner Ansicht nach liegt in der Position auch eine - von mehreren - Gründen für den langsam üblich werdenden Leistungsabfall in unseren zweiten Halbzeiten.

    Ich glaube schon das Kimmich zu dieser Figur werden kann. Allerdings muss man ihm da auch ein bisschen zeit einräumen, der hat bis vor kurzem noch dauernt als RV gespielt.