Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Mittlerweile 115 Genesene in Deutschland. Die Zahl ist deswegen so niedrig, weil offenbar keine Meldepflicht für Wiedergenesene besteht. Fände besser, wenn die auch gemeldet würden, das würde ein gutes Gegengewicht zu der schnell steigenden Zahl der Infizierten darstellen, weil inzwischen Hunderte Menschen wieder aus der Quarantäne entlassen worden sein müssten, und täglich steigt auch diese Zahl bald immer schneller.

    Schau dir mal so die Berichte und Filmberichte und Interviews aus Italien an - alles ganz easy! Da entscheiden dann die Ärzte schon, wer noch versorgt wird und wer nicht.

    Mal sehen, ob die Spezialisten aus Italien recht behalten oder hoffentlich nicht.

    In Südtirol und in den Super-Hotspots wie Ischgl hat das auch alles keiner ernst genommen. Und die , die trotz allem lieber den Frühling genießen, werden dann die gleichen sein, die anfangen zu meckern, wenn es eine Ausgangssperre geben wird.

    Mittlerweile reden die Leute von "Corona-Ferien", "ich bin ein freier Büger, ich lasse mich nicht einsperren" .

    Bei uns in der Nachbarschaft, ist der Arzt auch infiziert und in Quarantäne - er war auch in Ischgl im Skiurlaub.


    Egal, alles nur Panikmache - oder wie. Meine Tochter wollte eiggentlich nach drei Jahren endlich mal Urlaub machen - und sitzt jetzt mit ihrem Mann in Costa Rica fest. Ihr Tauchzentrum auf den Malediven ist geschlossen, da wird keiner von Staats wegen mehr reingelassen - nicht mal der Leiter des Zentrums.

    Und das Zahlenspiel, das du forderst, ist das was uns China gerade vorspielt - zu Recht oder zu Unrecht?

    Von 80.000 Infizierte landesweit auf Null? Nein keine Infizierte mehr - wie in Nordkorea, da gibt es auch keine.

    In GB gibt es angeblich keine 3.000 aber nach inoffiziellen Schätzungen Zehntausende - ja was denn nun?


    Und da helfen und dann die paar Wiedergenesenen?

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Und da helfen und dann die paar Wiedergenesenen?

    Es sind nicht ein paar, es sind, je nach Rechenweise, 96,5 bis 99,75 Prozent der Betroffenen. Ich halte es psychologisch für wichtig, auch diese Zahlen zu veröffentlichen. Dir, Deiner Tochter, ihrem Mann und dem Tauchzentrum mag das nicht viel nutzen; aber es gibt viele Menschen, die hoch beunruhigt sind, und denen positive Nachrichten sehr helfen.

  • Denke auch dass es zuerst "die Kleinen" finanzschwachen Vereine treffen wird.

    wenn das so kommt.. was ich zwar immer nich nicht glaube, aber was absolut nicht auszuschließen ist, könnte dies der Einstieg für eine Europa Liga sein.. denn wenn jetzt nur die finanzstärksten übrig bleiben müsste dann ja diese Liga kommen, wenn sonst quasi niemand mehr da ist.. auf Sicht muss der Ball wieder rollen und auch das Leben wieder normaler werden.. und ich rufe jetzt NICHT dazu auf die Massnahmen nicht zu unterstützen.. es muss JETZT was passieren damit es nicht unendlich lange dauert.. sonst fürchte ich echt um den gesellschaftlichen Frieden.. wenn sich jetzt schon so wenig Leute dran halten wie soll das erst in vielleicht 8 Wochen aussehen.. da könnte dann eine totale LMAA Haltung kommen.. das macht mir echt Sorgen.. alle nach dem Motto: mir doch egal, selbst wenn ich es kriege.. wird schon nicht schlimm.. puuuh.. das kann ganz haarig werden... Also: Zuhause bleiben:!:

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Es sind nicht ein paar, es sind, je nach Rechenweise, 96,5 bis 99,75 Prozent der Betroffenen. Ich halte es psychologisch für wichtig, auch diese Zahlen zu veröffentlichen. Dir, Deiner Tochter, ihrem Mann und dem Tauchzentrum mag das nicht viel nutzen; aber es gibt viele Menschen, die hoch beunruhigt sind, und denen positive Nachrichten sehr helfen.

    Nein, diese Zahlen sind höchstens Wasser auf die Mühlen derer, die das sowieso alles nicht ernst nehmen - wir sind doch sowieso nicht davon betroffen!!!

    Mittlerweile gibt es Studien, dass ausgerechnet die Personengruppe, die am wenigsten zu befürchten hat - die 20- bis 30jährigen - die sind, die das Virus am weitesten verbreiten, denn sie merken es ja noch nicht mal.

    "Was interessiert uns so eine Merkel, so ein Söder und wie die alle heißen." Wie war das heute im Fernsehen -"ich bin eine freie Bürgerin und lasse mich doch nicht einsperren!"

    Wenn über die notwendige Eindämmung sozialer Kontakte gesprochen wird - auch von den Virologen - und dann das "Volk" vor dem Landtag auf der Wiese in der Sonne sitzt, sozusagen vor dem Fester des Ministerpräsidenten - was du willst, geht uns sowieso am Arxxx vorbei.

    Dann lieferst du denen noch die Daten der mittlerweile wieder Genesenen - why not! " Sag ich doch, alles Panikmache!"

    In Italien dürfen mittlerweile die Ärzte entscheiden, wen sie denn retten wollen/können und wer leider Pech gehabt hat.

    Diesen Scheixx hat noch keiner unter Kontrolle. Da gibt es dann plötzlich ohne Vorwarnung in einem Land 4000 neue Infizierte und 500 Tote in 24 Stunden.

    Kann bei uns nicht passieren? Haben sie in anderen Ländern auch gesagt.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ich sehe die Situation für den FCB gerade als Chance und Risiko an:


    Risiko:

    - aktuell kann keiner sagen, wann und wie wieder gespielt werden kann. Die Einnahmenseite ist damit schwer kalkulierbar.

    - beim derzeitigen Kader besteht dringend Handlungsbedarf, um dann, wenn es denn mal wieder weitergeht, nicht mit einem Rumpfkader dazustehen.


    Chance:

    - Uli ist halt ein Fuchs. Er hat das Geld aufs Festgeldkonto gelegt, um nach einer Marktkorrektur zugreifen zu können. Diese dürfte nun kommen, da es auf breiter Front hart einschlagen dürfte, und kaum ein Verein noch Ablösen wie bisher zahlen kann.


    Die Kunst ist nun, beides auszutarieren, um nicht das Geld verfrüht und zu noch zu hohen Kursen auszugeben.

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • Quote

    Fredi Bobic hat die möglichen Schwierigkeiten hinsichtlich der Kaderplanung während der Coronakrise skizziert. Auf der vereinseigenen Website sagt der Sportvorstand von Eintracht Frankfurt: Neue Positionen werden sicher zurückgestellt, geplante Dinge lange nach hinten verschoben. Deswegen gehen wir sehr gewissenhaft vor, weil niemand die Auswirkungen für den kommenden Transfersommer absehen kann.“

    Generell gelte: „Eines ist auch klar: Es wird ein ganz spannender Sommer in dieser Hinsicht – wenn wir wieder zum Fußballspielen kommen. Wenn du nicht zum Fußballspielen kommst, dann brauchen wir über Transfers nicht zu reden.“

    Bobic mit Einsicht in die Transferplanungen in Zeiten von Corona. Ohne klaren und sicheren Rückkehrtermin des Fussballs machen Transfers also keinen Sinn..wieso sollte man auch einen neuen Topstar ab 1.7. kaufen und teuer bezahlen, wenn vielleicht erst im Februar wieder gespielt werden wird..

    0

  • Wäre für uns auch ein großes Problem. Wenn man die Verträge nicht verlängern würde könnten 6 Spieler nächstes Jahr ablösefrei wechseln. Absolute Katastrophe.


    Aber kein Mensch kann sagen wie das alles weitergeht. Wird eine sehr schwierige Situation.

    Alles wird gut:saint:

  • Quote

    Wie der “Kicker” berichtet, hat der BVB sämtliche Planungen für die kommende Spielzeit aktuell wegen der Ausbreitung des Coronavirus auf Eis gelegt.

    Sportdirektor Michael Zorc merkt an, dass “bei allen Klub große Unsicherheit” herrsche. Zunächst müsse die bestehende “Krisensituation” gelöst werden, bevor man weiter nach vorne schauen könnte.

    Zorc schlägt in diesselbe Kerbe bzgl. Transferaktivitäten.

    0

  • Das Dilemma ist: aus wirtschaftlicher Sicht bräuchte man den Spielbetrieb so schnell wie möglich - wann auch immer das ist. Für Planungssicherheit im Kader müsste man sich auf einen festen Termin einigen - und der müsste konservativ gestaltet werden, z.B. Saison 21/22.

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • Angeblich plant doch die UEFA schon mit diversen Szenarien für die CL, die trotz allem vorsehen, dass man bis Juni das Ding über die Bühne bringt. Mediziner sprechen davon, dass man mindestens 12 Monate lang keine vollen Stadien sehen werde und Ligen müssen auch irgendwann beendet werden. Vor allem müssen sich die Ligen untereinander ja auch abstimmen, denn es nützt ja nichts, wenn die PL Monate vor der Bundesliga fertig ist und die Serie A noch später endet.


    Das ist doch ein dermaßen großer Rattenschwanz, der da dran hängt, dass du den Fußball in seiner derzeitigen Form doch total knicken kannst. Wenn du dann noch Experten wie Watzke hast, die sich öffentlich gegen Solidarfonds stellen, dann weißt du wo der Hase lang läuft.


    Hier werden einige Vereine wirklich an den Rand des Ruins kommen. An Transfers brauchst du da gar nicht zu denken. Da wird wohl jeder abwarten und dann schauen, was Ablöse frei geht, denn Sion wird nicht der letzte Klub gewesen sein, der Spielern kündigen muss.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."