Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Weitsichtige Kaderplanung sieht anders aus. Unter der Prämisse darfst du auch keinen Nübel holen, weil Neuer besser ist.


    Und in 2 Jahren gehst du dann auf der Reste f..cken Rampe shoppen.

    warum in 2 Jahren. Leihen was bei drei nicht auf dem Baum ist machen wir seit 2 Jahren bereits.

    0

  • Weitsichtige Kaderplanung sieht anders aus. Unter der Prämisse darfst du auch keinen Nübel holen, weil Neuer besser ist.


    Und in 2 Jahren gehst du dann auf der Reste f..cken Rampe shoppen.

    Der Vergleich hinkt doch sehr. Zwischen Nübel und Havertz liegen 100 Millionen Ablöse, das kommt mir bei der Bewertung viel zu kurz. Wir sind uns fast alle einig, dass Havertz ein klasse Fußballer ist aber wenn wir so eine Summe in die Hand nehmen muss das voll den Bedarf treffen. Eine kann-das-auch, Allrounder oder mögliche Zukunftslösung darf niemals solch einen Betrag verschlingen.

  • Laut Sky Sport UK beobachten wir und der BVB, Antonio Rüdiger. Und wenn Boa geht wäre er eine mögliche Alternative weil wir ja noch einen IV holen wollen.


    Hier der Artikel: Quelle


    Hoffe die Engländer spinnen sich da was zusammen.

    0

  • Kann Sanè auf der 8 und auf der 10 spielen?

    Kann Werner das?

    Als Allrounder ist Havertz ganz weit vorne und das eben ohne großen Qualitätsverlust.

    Sane kann als RA, LA, HS und MS spielen.

    Davon haben wir auf RA und LA dringenden Bedarf und können einen Backup als MS gut gebrauchen.


    Havertz kann 8, 10, HS und RA spielen.

    Davon brauchen wir den RA dringend, auf allen anderen Positionen sind wir mit Thiago, Müller und Goretzka hervorragend besetzt.


    Dabei mag es sein, dass der Qualitätsverlust der „falschen“ Position bei Havertz etwas geringer ist als bei Sane.

    Aber dafür ist der Nutzen auf der „richtigen“ Position um Welten größer bei Sane. Denn auf Sanes Sahneposition sind wir einfach ungenügend besetzt, haben dort aktuell nur Gnabry, der verlässlich liefert, dazu Coman und - vermute ich - Perisic, die beide aus unterschiedlichen Gründen derzeit nicht das Niveau für einen Startspieler eines Spitzenteams haben. (Perisic grundsätzlich, Coman ist in einem Loch).
    Dazu sind die beiden grundsätzlich stärksten extrem anfällig, so dass man einfach damit rechnen muss, dass einer immer fehlt, was bei der 10 oder der 8 so nicht derFall ist.
    Denn da sind wir nicht nur quantitativ besser besetzt, sondern auch mit Spielern, die bis auf Goretzka nicht als anfällig bekannt sind.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • jarlaxle2002


    Sane als MS(Backup)? Das sehe ich so gar nicht. Ich sehe ihn nicht mal als HS. Der bietet uns keine Polyvalenz wie es Werner tut, der bietet uns dagegen absolute Topqualität auf dem Flügel (wenn er den KBR gut übersteht was wir ja leider immer noch nicht wissen...).


    Sane ist ein lupenreiner Winger wie Robbery. LA und RA Potenzial Weltklasse!

    0

  • Grundsätzlich würde ich den Post von jarlaxle unterschreiben, aber mit einer Einschränkung. Sane hat als RA dauerhaft zuletzt bei Schalke gespielt. Das ist jetzt knapp 4 Jahre her.


    Der Junge ist bei ManC mittlerweile so deutlich LA wie es Ribery bei uns gewesen ist.

  • Weitsichtige Kaderplanung sieht anders aus. Unter der Prämisse darfst du auch keinen Nübel holen, weil Neuer besser ist.


    Und in 2 Jahren gehst du dann auf der Reste f..cken Rampe shoppen.

    Nübel kostet nicht viel. Das ist der Punkt. Niemand ist gegen weitsichtige Kaderplanung, auch wenn Nübel wieder so ein diskutabler Fall ist, weil der Spieler sich dann eben auch entwickeln können muss. Havertz wäre preislich jedenfalls eine ganz andere Kategorie, hätte dann ja auch etwas andere Erwartungen. Der öffentliche Druck wäre auch riesig.


    Der macht nicht 3 Jahre den Backup, bis Müller vlt. aufhört, Jahr für Jahr der beste Vorlagengeber der Liga und einer der besten der Welt zu sein, seine Mitspieler Spiel für Spiel optimal zu unreratützen. Das Letztere ist ja jetzt wie erwartet dank unserer zurückkehrten Spielkultur mit-zurückkehrt.


    Über Thiago fange ich gar nicht erst an zu diskutieren. Und der ist noch weniger in einem Alter, wo die Gefahr droht, dass er demnächst nachlässt. Bestes Alter und noch einige Jahre im Tank. Hinzu kommt ein Goretzka, der schon bei der aktuellen Besetzung jammert, obwohl übrigens alle fantastisch abliefern und er eigentlich doch viel spielte, obwohl er viel fehlte.


    Das ist kackschwierig für Havertz und der löst auch kein einziges Problem in unserem Kader. Der Schuh drückt auf 2 anderen Positionen, wo wir 2-3 Spieler brauchen. Und dann stellt sich immer noch vorher die Frage, was mit der unterbesetzten 9 ist. Dann erst kommt Havertz, der wohl viel zu teuer dafür ist, dass wir dort top besetzt sind und wohl zu viele Ansprüche hätte. Das könnte seiner Entwicklung alles auch richtig schaden und richtig in die Hose gehen. Sowas muss man bedenken.

  • Bei Havertz bin ich auch zwiegespalten aktuell.

    Wenn Flick auch über die Saison anders mit den Wingern plant, als wir es hier jahrelang gesehen haben, wäre Havertz in meinen Augen tatsächlich eine Möglichkeit. Gnabry hat über die linke Seite auch einen leicht anderen Spielstil als über rechts, hat über links aber bspw. gegen Tottenham und Chelsea überragende Spieler abgeliefert. Havertz könnte das entsprechende Pendant auf der rechten Seite sein.

    In Leverkusen kam er in der Rückrunde bis dato sehr oft die rechte Seite zum Einsatz und hat das Scorern wieder für sich entdeckt.


    Sane wäre mir aber dennoch lieber, weil wir einen Spieler mit den Fähigkeiten und entsprechenden Scorerwerten nicht mehr im Kader haben.

    Solch ein Spieler kann aufgrund seiner Fähigkeiten auch den Lucky Punch gegen ein Bollwerk setzen...

    0

  • Interessantes Interview mit Sane.

    Leider keine Frage zum Transfer.


    DFB.de: Hand aufs Herz: Hatten Sie, als von der EURO-Verschiebung erfuhren, kurz den Gedanken: Vielleicht ist das für mich gar nicht so schlecht, damit ich das Turnier im Topzustand spielen kann?

    Sané: Nein, überhaupt nicht! Ich denke, pünktlich zur EURO 2020 wäre ich wieder bei 100 Prozent gewesen. Ich hätte noch zwei Monate Wettkampfpraxis sammeln können. Am Ende wäre es vielleicht sogar ein Vorteil gewesen, dass ich ohne 50 Saisonspiele in den Knochen relativ frisch in das Turnier hätte gehen können.



    https://www.dfb.de/news/detail…rstellbar-gewesen-214747/