Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Die Gefahr besteht grds. im Jugendfußball und wenn Spieler beraten werden, dann binden sie sich nicht frühzeitig über den Jugendbereich hinaus.

    Das wird sich auch nicht verhindern lassen, da die Regeln es nun einmal erlauben. Unterschreibt das Supertalent in der Jugend eben nicht den Amateurvertrag oder gar Profivertrag und spielt weiter mit dem Ausbildungsvertrag, kann ein Verein halt nicht viel machen.

    Cool an der Sache finde ich ja, dass es ausgerechnet beim Brazzo genau so gelaufen ist damals, als der freundlichen Herr Wehmeyer als Manager des HSV diesen vielversprechenden Jungen noch eine geraume Zeit hinhalten wollte mit seinem Vertrags-Amateur-Status. Und dann kam Uli und sagte "Komm doch mal rüber zu uns..." und der Uli brachte den richtigen Vertrag gleich mit...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Link

    Zwei Wechselperioden im Sommer - die erste dauert nur einen Tag

    Das erste ist nur einen Tag, das zweite fast drei Monate geöffnet: Im Sommer wird es in Deutschland ausnahmsweise zwei Transferfenster geben.


    Eigentlich war die Wechselperiode wie immer vom 1. Juli bis 31. August vorgesehen, dieser Zeitraum musste jedoch wegen der Verschiebungen durch die Corona-Pandemie angepasst werden. Und so legte der DFB-Vorstand gemeinsam mit der DFL und in Abstimmung mit der FIFA am Montag fest, dass es 2020 eine zweigeteilte Wechselperiode geben wird.

    Demnach ist das Transferfenster am kommenden Mittwoch, 1. Juli 2020 (Wechselperiode I.1), sowie vom 15. Juli bis zum 5. Oktober 2020 (Wechselperiode I.2) geöffnet. Dabei ist die erste, eintägige Phase insbesondere für die Registrierung bereits abgeschlossener Verträge mit Beginn zum 1. Juli vorgesehen. Die davon betroffenen Spieler erhalten nur eine Spielerlaubnis für 2020/21 - die Spielzeit 2019/20 ist dann ja zum Teil noch nicht beendet.


    Die zweite Wechselperiode ist diesmal besonders lang, "damit die Klubs - auch international - möglichst lange und flexibel Transfers tätigen können". Damit folge man auch einer Empfehlung des UEFA-Exekutivkomitees, das alle Mitgliedsverbände dazu aufgerufen hatte, den 5. Oktober als gemeinsames Enddatum für das Sommer-Transferfenster zu bestimmen. Am 6. Oktober läuft die Frist für die Registrierung von Spielern für die Gruppenphasen in Champions und Europa League ab.

  • Sane war seit der Corona-Pause in allen 4 City-Spielen im Kader und hat dabei insgesamt 11 Minuten gespielt. Heute saß er wieder 90 Minuten draußen. Und er ist ja schon seit Monaten wieder fit. Dazu darf man 5 Spieler einwechseln und selbst dann kommt er nicht.


    Halte ich für ein gutes Zeichen, offenbar wird gar nicht mehr mit ihm geplant. Ich hoffe, dass wir das nun möglichst bald fix machen. Deutlicher als Pep es auf der PK gesagt hat und auch durch das Nichtberücksichtigen zeigt, kann man es doch nicht machen. Dieser Transfer muss Priorität haben, die weitere Kaderplanung kann man danach in Ruhe angucke. Das ist nun mal die größte Problemstelle.

    Pep hat ihn aber schonmal verheizt, kurz bevor der Transfer feststand. Abwarten ...

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Man sollte mitterweile ernsthaft über Dennis Diekmeier als Lewy-Backup nachdenken, die Frequenzerhöhung bei den Toren ist mehr als beeindruckend.

    Wäre der Top Transfer gewesen wenn der HSV aufgestiegen wäre.

    Hätte unser 8:0 dann entgültig gesichert.

  • Ob das wirklich so sinnig war, konnte man ja diese Saison sehen. Die 3 Leihen sind allesamt mehr oder weniger gefloppt und haben uns sportlich kaum was gebracht. Ganz abgesehen von den finanziellen Ausgaben, die man nie wieder bekommt. Man hatte einfach keinen Plan B und das kommt eben dabei raus.


    Gibt es mittlerweile eigentlich ein offizielles Statement bezüglich dieser Leihspieler, ob die Verträge bis Ende August verlängert werden konnten?


    Ich habe gestern gelesen, dass wir maximal 15 Mios Prämie bekommen würden, falls wir es ins CL-Finale schaffen. Da halte ich es für deutlich sinniger, die Verträge übermorgen ausflaufen zu lassen. Die 3 waren in der Rückrunde leider ohnehin kaum ein Faktor....

    Erstmal hat uns Perisic bis zu Corona durchaus weitergeholfen.

    Zum Anderen, was wäre die Alternative gewesen? Bergwijn und Co holen und dann jetzt langfristig an der Backe haben.

    Und wie soll man denn einen Plan B zu Sane haben? Das ist nunmal die Kategorie Spieler, für die es keinen Plan B geben kann, weil es sonst keinen Spieler dieser Kategorie auf dem Markt gibt.

    Die einzig echte Alternative wäre Dembele gewesen. Während ich mir das durchaus hätte vorstellen können, kann ich sehr gut verstehen, dass man lieber ein Jahr auf Sane wartet und die Zeit überbrückt, statt es mit Dembele zu probieren.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Weil Bergwijn ja so schlecht gewesen wäre.

    Er zeigt ja auch in der PL das er weiß wo das Tor steht und für 30 mio post Corona und WP Transfer sicherlich ein fairer Preis gewesen.

    Sicherlich kein Spieler für unsere erste 11 aber durchaus einer zum rotieren.

  • Erstmal hat uns Perisic bis zu Corona durchaus weitergeholfen.

    Wäre ja auch schlimm, wenn er das überhaupt nicht gewesen wäre. Das war Coutinho ja auch. Wenn sie uns nicht zumindest zeitweise geholfen hätten, würden sie auf der gleichen Stufe wie Odriozola oder Tasci stehen.


    Ist für mich jetzt wirklich kein Argument, warum man die Leihe(n) nun in der Nachbetrachtung positiv betrachten könnte. Selbst an Leihspieler darf man gewisse Ansprüche haben.


    Und wie soll man denn einen Plan B zu Sane haben?

    Ich weiß auch nicht, warum man das seit einem Jahr als Totschlagargument benutzt. Plan B heißt nunmal Plan B, weil er nicht ganz so geil wie Plan A ist. Wir waren doch ohnehin zum ersten Mal in der Clubgeschichte überhaupt letzten Sommer willens für einen Spieler einen dreistelligen Mio.-Betrag auszugeben.


    Man hätte meinen können, die Kaderplanung im Sommer 2019 hätte ein Anfänger übernommen sodass ein Ereignis reicht, dass die Kaderplanung der Offensive in sich zusammenbricht....;)

  • Also ich weiß ja nicht, ob unsere Offensive so extrem schlecht aufgestellt war, wenn sie 100 Tore geschafft hat...

    Anscheinend ist da nichts „zusammengebrochen“, obwohl von den Offensiven nur Müller und Lewa eine durchgängig gute Saison spielten. Eigentlich sogar nur Lewa, da Müller immerhin ein knappes Drittel der Saison keine große Rolle spielte.


    Und zu so einem Spieler wie Sane darf es keinen Plan B geben. Denn ein Plan B wäre eine klare Verschlechterung auf Jahre, weil man sich auf Jahre mit irgendeinem Durchschnittskicker wie Bergwijn blockiert hätte.
    So einem Spieler musst du zeigen: Junge, wir bauen auf dich, wir warten auch auf dich! Du bist unser Mann. Haben wir auch - hier massivst kritisiert - bei Ribery so gemacht. Auch da hatten wir keinen „Plan B“. Und es war dennoch eine der besten Verpflichtungen, die der FcB je tätigte. Trotz des einen komplett vergeudeten Jahres und der nächsten Saison in irgendwelche Provinzkäffern.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Also ich weiß ja nicht, ob unsere Offensive so extrem schlecht aufgestellt war, wenn sie 100 Tore geschafft hat...

    Ein Grund mehr, warum wir nicht zwingend auf Sane hätten warten müssen.


    Wenn du schon ein Totschlagargument benutzt, dann musst du das auch richtig anwenden ^^


    Und bei Ribery hast du dir auch ein schönes Eigentor geschossen. Der war damals nicht der Plan A auf den man wartete, sondern tatsächlich nur Plan B - nach Deisler.


    „Es hängt nicht von Deisler ab, aber es hängt damit zusammen. Wenn Sebastian so zurückkommt, wie er das vor Weihnachten angedeutet hat, ist die Notwendigkeit eines Transfers von Franck Ribery eher kleiner. Wenn Deisler wider Erwarten nicht die Form finden wird, ist das eher ein Thema“


    - Uli Hoeneß im Januar 2007.