Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Thiago ist einer der besten Defensivspieler in der Liga. Das inkludiert Innenverteidiger. 2018/2019 hatte er den zweit- oder drittbesten Zweikampfwert in der gesamten Liga, alleine unter Verteidigern. Müssen manche endlich mal in die Birne kriegen.


    Da gehört nicht "ein ordentlicher 6er wie Martinez" hin, sondern Thiago ist der beste im Mittelfeld gegen den Ball. Den kriegen wir auf keinen Fall ersetzt.

  • Thiago ist einer der besten Defensivspieler in der Liga. Das inkludiert Innenverteidiger. 2018/2019 hatte er den zweit- oder drittbesten Zweikampfwert in der gesamten Liga, alleine unter Verteidigern. Müssen manche endlich mal in die Birne kriegen.


    Da gehört nicht "ein ordentlicher 6er wie Martinez" hin, sondern Thiago ist der beste im Mittelfeld gegen den Ball. Den kriegen wir auf keinen Fall ersetzt.

    Amen 👏🏼

  • Dayot #Upamecano will am liebsten noch in diesem Sommer den nächsten Karriereschritt machen. Ein entsprechender Bericht der @lequipe deckt sich mit FT-Infos. Findet sich kein Käufer, verlängert der Innenverteidiger wohl um ein Jahr bei #RBL, ehe er 2021 wechseln wird.


    Quelle

    0

  • Thiago liegt seit Wochen ein unterschriftsreifer Vertrag vor, den er nur unterschreiben muss. Macht er das nicht, dann ist das halt so. Würde ich genau wie bei Alaba zwar schade finden, weil ich seine elegante und intelligente Art Fußball zu spielen wirklich schätze, aber grundsätzlich halte ich jeden Spieler für ersetzbar. Ich erinnere mich noch über das Gejammer bei den Abgängen von Hummels, Vidal oder auch Lahm, die im Grunde genommen heute doch niemand mehr vermisst. Meine ich speziell gegen Lahm nicht abwertend, weil man einen solchen Klasse-Spieler nie 1:1 ersetzen kann.


    Was ich sagen möchte ist, dass ein Verein wie Bayern so aufgestellt ist, dass Einzelspieler da nicht unbedingt eine tragende Rolle spielen. Wenn wir ehrlich sind, hatte vor der Saison zb. niemand einen Davies auf dem Zettel. Wenn Alaba heute noch LV spielen würde und ich vor einem wichtigen Spiel zwischen ihm und Davies entscheiden müsste, würde ich mich für Davies entscheiden. So gesehen wurde Alaba doch eigentlich schon längst ersetzt. Dass er jetzt in der IV spielt, ist ja eher aus der Not geboren. Hier gebe ich zu bedenken, dass ein Süle zurückkommt und auch ein Hernandez noch ein heißes Eisen im Feuer sein kann.


    Gleiches auf Thiagos Position. Der hat nach dem Restart verletzungsbedingt noch knapp 20 Minuten gespielt und war eigentlich überhaupt kein Faktor mehr. Goretzka ist sicher ein anderer Spielertyp, bei dem die Aktionen nicht so spektakulär aussehen, wie bei einem filigranen Thiago. Aber Goretzka ist für mich der deutlich bessere Allrounder. Er hat eine bessere Schusstechnik, ist kopfballstärker, schießt mehr Tore, bereitet mehr Tore vor, hat physisch mehr Dynamik und bietet aus meiner Sicht auch eine bessere Balance zwischen Offensive und Defensive, weil er immer auch zurück arbeitet. Goretzka war in seinen Jahrgängen immer einer der besten Spieler Deutschlands. Jetzt ist er 25 Jahre alt und hat halt den nächsten Schritt gemacht. Für mich nur eine logische Konsequenz. Jetzt muss man ihm diesen Schritt einfach nur noch zugestehen und seine Leistungen anerkennen. Er erinnert mich an Spieler wie Kross oder Gnabry, denen viele Kritker auch nie zugestehen wollten, dass sie das Zeug für Top-Niveau hätten. Bis sie dann widerlegt wurden.


    Klar, man muss bei eventuellen Abgängen natürlich darauf achten, dass die Qualität in der Breite weiter vorhanden ist. Aber mal ernsthaft, auch ein Cuisance hat dieses für mich unverkennbare Potenzial. Aber ähnlich wie bei Davies, müssen solche jungen Spieler dann auch ihre Chancen bekommen, wenn sie sich entwickeln sollen. Und die Kaderqualität gibt es einfach auch her, dass man da immer mal gezielt 1-2 Spieler mit einbaut - mit Flick hat man sogar einen Trainer, der wie gemacht dafür ist. Schaut euch den Unterbau mittlerweile an. Die Bayern sind der einzige Verein in Deutschland, dessen Zweitvertretung auf einem sehr hohen Niveau der 3. Liga Praxis sammeln kann. Mehr noch, man ist dort sogar Meister geworden und fährt so langsam die Früchte der neu ausgerichteten Jugendarbeit ein. Also das, worum man Vereine wie Stuttgart, Dortmund, Schalke und Co in den vergangenen Jahren immer beneidet hat. Schaut man sich dann noch Zugänge wie Koussai an, der zu den besten Spielern seines Jahrgangs in Europa zählt, wäre es grob fahrlässig, wenn man sich eines solchen Potenzials nicht auch bedient. Ein Weg, mit dem ich mich wunderbar identifizieren kann.

  • Sehr guter Beitrag. Auch das Heranziehen einer Legende wie Lahm finde ich total passend. Es ging nicht darum ihn 1:1 zu ersetzen sondern die Mannschaft weiterzuentwickeln. Dies gelang über Kimmich, der natürlich zu der Zeit ein absoluter Glücksgriff war, und jetzt mit Pavard sehr gut. Man spielt halt nicht schlechter, sondern anders.

    Gleiches gilt für mich für Thiago. An seiner außergewöhnlichen Klasse besteht kein Zweifel. Aber ohne ihn spielt man eben anders und dann nicht zwingend schlechter. Die Perspektive (und ja auch schon Gegenwart) mit Goretzka als Typ Ballack, der robust, kopfballstark und mit extremem Zug zum Tor quasi zwischen und neben Kimmich und Müller agiert, wäre doch so gesehen eine Weiterentwicklung des Bayernspiels.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Die Perspektive (und ja auch schon Gegenwart) mit Goretzka als Typ Ballack, der robust, kopfballstark und mit extremem Zug zum Tor quasi zwischen und neben Kimmich und Müller agiert, wäre doch so gesehen eine Weiterentwicklung des Bayernspiels.

    Ob das eine Weiterentwicklung ist oder eben nur eine Veränderung (schließlich erkauft man sich Goretzkas Stärken durch den Verlust der Fähigkeiten von Thiago), darüber kann man streiten. Sieht man Goretzka als genauso stark (wenn auch mit anderem Spielerprofil) wie Thiago an, dann bleiben wir in der Spitze gleich gut.


    Was aber bleibt ist der Fakt, dass man aktuell mit Thiago, Goretzka und Kimmich drei Topspieler für zwei Positionen hat, nach einem Thiago-Abgang (ohne gleichwertigen Ersatz für die D6) aber nur noch 2. Und damit würde der Kader unterm Strich schwächer werden.


    Fällt dann einer aus, dann muss man Spieler wie Cuisance, Fein oder Tolisso (falls er bleibt) bringen, die (noch) nicht das Niveau von Thiago, Kimmich und Goretzka haben.

    0

  • Du hast mit deinen Argumenten bzgl. Alaba und Thiago sicher recht. Gerade bei Thiago dachte ich mir den letzten Spielen schon, ob da nicht auch etwas "wenn du nicht unterschreiben willst, dann zeigen wir dir, dass wir es auch ohne dich können" mit dabei war. Und die Ergebnisse sind bekannt. Dennoch würden wir in der Breite enorm an Qualität verlieren, weil dann eben bei Ausfällen von Davies oder Goretzka kein Thiago oder Alaba mehr bereit stünde.

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • Was aber bleibt ist der Fakt, dass man aktuell mit Thiago, Goretzka und Kimmich drei Topspieler für zwei Positionen hat, nach einem Thiago-Abgang (ohne gleichwertigen Ersatz für die D6) aber nur noch 2. Und damit würde der Kader unterm Strich schwächer werden.


    Fällt dann einer aus, dann muss man Spieler wie Cuisance, Fein oder Tolisso (falls er bleibt) bringen, die (noch) nicht das Niveau von Thiago, Kimmich und Goretzka haben.

    Du warst einen kleinen Tick schneller als ich ;)

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • Ob das eine Weiterentwicklung ist oder eben nur eine Veränderung (schließlich erkauft man sich Goretzkas Stärken durch den Verlust der Fähigkeiten von Thiago), darüber kann man streiten. Sieht man Goretzka als genauso stark (wenn auch mit anderem Spielerprofil) wie Thiago an, dann bleiben wir in der Spitze gleich gut.


    Was aber bleibt ist der Fakt, dass man aktuell mit Thiago, Goretzka und Kimmich drei Topspieler für zwei Positionen hat, nach einem Thiago-Abgang (ohne gleichwertigen Ersatz für die D6) aber nur noch 2. Und damit würde der Kader unterm Strich schwächer werden.


    Fällt dann einer aus, dann muss man Spieler wie Cuisance, Fein oder Tolisso (falls er bleibt) bringen, die (noch) nicht das Niveau von Thiago, Kimmich und Goretzka haben.

    Eins ist klar:

    Wenn uns ein Klassesepieler wie Thiago verlässt, wird das immer erstmal einen Qualitätsverlust bedeuten.

    Aber grundsätzlich sehe ich unser ZM auch ohne ihn gut bestückt:

    Kimmich, Gotetzka als Top, dazu Tolisso dahinter, der durchaus hohes Niveau hat und die Beiden vor ihm pushen sollte. Dahinter dann die Jungen, die auch nicht locker lassen werden.

    WENN Thiago nicht verlängern will, finde ich uns da immer noch gut aufgestellt, so dass wir den Erlös auch auf anderer Position einsetzen können.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Du hast mit deinen Argumenten bzgl. Alaba und Thiago sicher recht. Gerade bei Thiago dachte ich mir den letzten Spielen schon, ob da nicht auch etwas "wenn du nicht unterschreiben willst, dann zeigen wir dir, dass wir es auch ohne dich können" mit dabei war. Und die Ergebnisse sind bekannt. Dennoch würden wir in der Breite enorm an Qualität verlieren, weil dann eben bei Ausfällen von Davies oder Goretzka kein Thiago oder Alaba mehr bereit stünde.

    Man sollte mal nicht vergessen dass es „nur“ Bundesliga war.

    Gegen Top-Gegner wird uns das Fehlen von Thiago oder Alaba weh tun. Gegen Bayer war Null-Kontrolle in Halbzeit 2 vorhanden und die hatten Chancen für 5 Tore.

    Da läßt sich Real, Juve oder City nicht 3x bitten.

    #KovacOUT

  • Man sollte mal nicht vergessen dass es „nur“ Bundesliga war.

    Gegen Top-Gegner wird uns das Fehlen von Thiago oder Alaba weh tun. Gegen Bayer war Null-Kontrolle in Halbzeit 2 vorhanden und die hatten Chancen für 5 Tore.

    Da läßt sich Real, Juve oder City nicht 3x bitten.

    Nach dem 3:0 war es für mich jetzt nicht wirklich überraschend, dass man da dann auch mal das Gas vom Pedal nimmt. Im Gegensatz zur Kovac-Ära hatte ich zu keiner Zeit das Gefühl, dass das Spiel nochmal kippen kann. Zumal man selbst ja auch einige sehr gute Chancen hat liegen lassen. Und was Thiago angeht, muss man einfach auch nochmal festhalten, dass dieser speziell bei internationalen Spielen, nur selten bis nie ein Faktor war. Etwas was ihm seine Kritiker ja immer wieder auch vorwerfen, dass er in den großen Spielen eigentlich nie zu sehen ist.


    Bitte nicht falsch verstehen, ich mag Thiagos Spielweise und würde mich freuen, wenn er bleibt. Aber ich sehe ihn jetzt nicht als Unterschied-Spieler, den man in großen Spielen benötigt. Mit anderen Worten, er ist sportlich ersetzbar. Der Teamspirit, die Balance zwischen den jeweiligen Mannschaftsteilen, der Glaube an die eigenen Qualitäten sind in gewissen Spielen für mich jetzt die Faktoren, auf die es ankommt. Aber sicher keine Einzelspieler.


    Das Argument, dass mit Thiago in der Kaderbreite Qualität wegfallen würde, kann ich dagegen gut nachvollziehen. Ist ja auch nicht von der Hand zu weisen. Allerdings bin ich davon überzeugt, dass man einen Ausfall von zb. Goretzka immer auch durch flexible Spielertypen kompensieren kann. Hier bleibt es einfach auch abzuwarten, wie sich ein Kouassi, der IV und die Sechs Spielen kann, oder ein Cuisance jetzt weiter entwickeln. Auch die Überlegung, ob man einen Martinez/Tolisso nicht noch ein Jahr als Backup halten sollte, wäre da eine Überlegung.


    Und klar, sollten gleich 2-3 Spieler aus dem Mittelfeld wechseln, müsste man auf dem Transfermarkt auch noch einmal reinvestieren. Mir fallen auf jeden Fall zahlreiche Konstellationen ein, auch systemtechnisch, wie man sich völlig losgelöst von einem Einzelspieler, hervorragend für die kommende Saison aufstellen könnte.


    Thiago ist sicher auch ein wenig Fanliebling und ich kenne es ja von mir selbst, dass man sich immer schwer damit tut, langjährige Spieler ziehen zu lassen. Sie sind halt ein Teil des Ganzen, dessen man über Jahre mitfiebert. Aber rein sportlich sehe ich die Dinge mittlerweile viel pragmatischer. Irgendwann musste man auch bei Spielern wie Ribery, Lahm, Hummels, Vidal oder Robben dann einfach auch mal loslassen können und das Leben ist weiter gegangen.

  • Nehmen wir mal an, Thiago geht und wir suchen einen günstigen Ersatz... gäbe es da nicht jemanden bei Real, der das recht ähnlich spielt und München ganz gut kennt? *duck und weg*

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Das klappt aber nicht von jetzt auf gleich und auch nicht, wenn du über Wochen hinweg gar nicht gespielt hast. Im Grunde war das doch ein typischer Saisonbeginn, wo sich erst mal alles wieder finden muss. Deshalb blicke ich ja besorgt auf die CL, weil wir jetzt wieder so eine Unterbrechung von 4 Wo. haben, während die anderen nicht eine so lange Pause haben.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Nehmen wir mal an, Thiago geht und wir suchen einen günstigen Ersatz... gäbe es da nicht jemanden bei Real, der das recht ähnlich spielt und München ganz gut kennt? *duck und weg*

    Zizou spielt das bestimmt gut auf der 6

    rot und weiß bis in den Tod

  • War Modric öfter mal in München im Urlaub?


    :S

    Ich wüsste auch nicht, wieso Kroos günstig zu haben sein sollte.

    Davon ab, dass ich den hier nun wirklich nicht mehr sehen will.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind