Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Völlig unnötige öffentliche Aussagen

    Es gibt weder nötige öffentliche Aussagen (es sei denn man steht vor Gericht) noch unnötige nicht-öffentliche Aussagen (denn dann würde man die gar nicht kennen, und als unnötig einordnen können).


    Also... eine unnötige öffentliche Aussage von dir 8o

    0

  • Seine öffentlichen Kommentare (basierend auf dem was da wiedergegeben wird- FAZ ist noch nicht raus-) sind zu


    -Havertz und Transfers unnötig

    -Sancho Interessant

    -BVB absolut zutreffend

    -Wichtigkeit von Identifikation mit dem Club hervorragend und absolut zutreffend

  • Es gibt weder nötige öffentliche Aussagen (es sei denn man steht vor Gericht) noch unnötige nicht-öffentliche Aussagen (denn dann würde man die gar nicht kennen, und als unnötig einordnen können).


    Also... eine unnötige öffentliche Aussage von dir 8o

    diese unnötige öffentliche Aussage kommt einer Schelte gleich was aber in diesem Fall total nachvollziehbar ist!

  • Kann mich noch erinnern als er sich damals aus dem Knast raus äußerte, ging um Reus. „Wollts ihr denn schon zu Weihnachten Meister sein“ damals wurde beim FC-BAYERN vieles richtig gemacht und Weichen gestellt.
    nun in der Post-Uli Zeit sieht es wieder so aus, Uli sorgt sich halt um die Liga. Er kann selber nimma in solchen Momenten gegensteuern, mit einem Stallgeruch triefenden Unpassenden Lauf Brate Trainer um es spannend zu machen. Also sagt er dem Bvb halt wie es ginge.

    0

  • Im Grunde hat er ja recht im Bezug auf den BVB. Diese Fluktuation ist halt das große Problem bei denen und wird, wenn die das beibehalten, für immer dafür sorgen, dass sie niemals ein echter Top-Verein werden. Die sind halt einfach nur ein Sprungbrett.


    Ob er sich dazu äußern muss, ist natürlich wieder die andere Sache. Immerhin kann man ja froh sein, dass er zuletzt echt oft die Füße still gehalten hat.

    Zu Havertz ist eigentlich interessant, dass er ein Hintertürchen offen lässt (sinngemäß, dass man den ohne Verkäufe(!) nicht finanzieren kann). Aber auch da schätze ich die Chance auf weniger als 5%, dass wir da doch noch mal einsteigen.


    Dass wir mit Sancho einig waren, wusste ich so nicht, nur dass wir da dran waren. Sehr schade, aber da sind wir wieder beim Thema Sprungbrett. Wenn man eh in die PL will, passt der BVB einfach besser.

  • Im Grunde hat er ja recht im Bezug auf den BVB. Diese Fluktuation ist halt das große Problem bei denen und wird, wenn die das beibehalten, für immer dafür sorgen, dass sie niemals ein echter Top-Verein werden. Die sind halt einfach nur ein Sprungbrett.


    Ob er sich dazu äußern muss, ist natürlich wieder die andere Sache. Immerhin kann man ja froh sein, dass er zuletzt echt oft die Füße still gehalten hat.

    Zu Havertz ist eigentlich interessant, dass er ein Hintertürchen offen lässt (sinngemäß, dass man den ohne Verkäufe(!) nicht finanzieren kann). Aber auch da schätze ich die Chance auf weniger als 5%, dass wir da doch noch mal einsteigen.


    Dass wir mit Sancho einig waren, wusste ich so nicht, nur dass wir da dran waren. Sehr schade, aber da sind wir wieder beim Thema Sprungbrett. Wenn man eh in die PL will, passt der BVB einfach besser.

    so hart es klingt, der Fazke war vermutlich der richtige um den bvb damals vor Insolvenz zu retten, jetzt müssten sie aber konsequent sein und sich neu erfinden.
    Stichwort Sprungbrett Zwischenschritt etc.

    geht nur mit neuen Führungspersonal.

    Also war das eine Rücktrittsforderung😷

    0

  • BVB können weder bei Sponsoren größere Sprünge machen noch Anteile verkaufen.

    Die einzige Möglichkeit größere zusätzliche Einnahmen zu generieren sind eben durch Transferüberschüsse. Die haben ja auch ganz gut eingenommen Mikitarian Aubameyang Dembele etc jetzt Sancho aber sie haben auch ganz schön verprasst. Und eben keine Kontinuität auf der Trainerposition was Spielphilosophie angeht.


    Denke das RBL die bald abgehängt hat.

  • Vollkommen überflüssig sich über andere Vereine so zu äußern.

    Was war/ist hier los wenn Watzke sich über den FCB ausgelassen hat.

    Wir haben im eigenen Verein genug zu tun, da muss man nicht andere Vereine über die Medien belehren.

    #KovacOUT

  • Müsste der nicht mal langsam anfangen seinen Tannenbaum zu schmücken wenn er im Dezember fertig sein will?


    Echt komplett unnötiges Interview aus genau der Kategorie, die er sich früher bei Beckenbauer und Breitner immer verbeten hat.

  • Müsste der nicht mal langsam anfangen seinen Tannenbaum zu schmücken wenn er im Dezember fertig sein will?


    Echt komplett unnötiges Interview aus genau der Kategorie, die er sich früher bei Beckenbauer und Breitner immer verbeten hat.

    Sie haben, außer einem Platz im Aufsichtsrat, kein Amt mehr.

    Ich bin nach wie vor nah dran. Immer wieder ein persönlicher Austausch oder ein gemeinsames Essen. Wenn sie mich brauchen mit meinem Netzwerk, stehe ich zur Verfügung. Ich entscheide nichts mehr, aber bei Bedarf sage ich meine Meinung.

  • Vollkommen überflüssig sich über andere Vereine so zu äußern.

    Was war/ist hier los wenn Watzke sich über den FCB ausgelassen hat.

    Wir haben im eigenen Verein genug zu tun, da muss man nicht andere Vereine über die Medien belehren.

    Sehe ich völlig unproblematisch. Und ich bin ja bekanntlich jetzt nicht Ulis bester Freund.

    Aber er wird zur Liga und zur Konkurrenz befragt. Da sind die gegebenen Antworten völlig legitim.


    Viele andere Dinge wie seine Angst vor Technik und sein Schwelgen Erinnerungen, wie toll es doch damals war, sind halt wie sie sind. Gibts ja oft bei alten Männern. Zumindest blockiert er damit bei uns nix mehr, weil er formal raus ist, von daher egal.

    Den schwarzen Klinsmannpeter wieder zu KHR zu schieben, ist halt daneben. Entweder ich trage alle Entscheidungen gemeinsam, oder halt nicht, da hat sowas nix zu suchen.


    Alles in allem ein ziemlich nichtssagendes Interview, da hat er schon viel schlimmere gegeben, aus denen man dann aber auch ein paar Erkenntnisse ziehen konnte...