Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • jetzt kommen gleich wieder der laxe oder Schnitzel und argumentieren in die andere Richtung.

    Fakt ist, Stammspieler im besten Alter, sollte man doch spätestens 2 Jahre vor Ablauf vertraglich adaptieren. Geht auch darum, bei Müller Zb, kann man länger warten, der droht zwar immer hat aber keinen Markt außer bei uns, hier spielt er grandios und darf dementsprechend verdienen, aber ernsthafte Gefahr eines Wechsels gab es nur einmal (vGaal mit United), besteht da nicht.


    Thiago und Alaba haben halt Markt ohne Ende, die können auch warten und nächstes Jahr zweistellige Handgelder kassieren.

    Die zentralen sinngemäßen Aussagen welche derzeit so mitschwingen:

    * Wir sind wirtschaftlich am Limit

    * 5 Auswechslungen kosten 3-5 Millionen und das ist finanziell ein Thema

    * Backup Aussenverteidiger suchen wir immer noch

    * Thiago, jeder sagt was anderes, Flick sieht keine Einfache Situation, dennoch keine deadline von unserer Seite

    * Alaba, dem man angeblich einen ZM Platz versprochen hat, feilscht immer noch um 20 Mio und wir sind nach Monaten bei 11+6. Bitte was?


    Da passt doch einfach gar nichts. Das ist amateurhaft.

    0

  • Zumindest in Sachen RV bin ich bei davedavis Das Thema zieht sich jetzt nicht erst seit gestern durch und man sucht hier auch nicht nach einem zweiten Lahm. Wenn man mittelfristig mit Pavard plant, was legitim ist, dann kann es hier so schwer nicht sein, einen soliden Spieler zu finden, der 5-10 Spiele macht und den Mund hält. Es wurde ja nicht ohne Grund oft genug gesagt, dass selbst Rafinha für diese Ansprüche taugen würde. In der Liga allemal.


    Bei den anderen Positionen kann ich das Zögern verstehen, aber dort nicht.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • „Wir sind im Austausch, dass wir auf ihren Positionen auch wieder Qualität reinholen.”

    Oha. Ich denke wir sind wirtschaftlich am Anschlag und es kommt bis auf einen RV und evtl. Thiago Ersatz niemand mehr.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Ist ja auch vollkommen klar.

    Es ist einfach schlechtes Management wenn 2 so wichtige Verträge immer noch nicht geklärt sind.

    Nehmt mal den Fuß vom Gas. Was soll denn gemacht werden? Thiago hat im April (!) den unterschriftsreifen Vertrag nicht unterschrieben. Wenn aber Liverpool nicht konkret wird, wie kann man den Verantwortlichen auf unserer Seite schlechtes Management vorwerfen? Bei Alaba wird seit Monaten gepokert. Auch hier die Frage, warum ist das schlechtes Management unsererseits?


    Es gehören immer noch zwei Parteien zu Vertragsverlängerungen. Und auch dieses leidige Thema, man müsse Verlängerungen frühzeitiger angehen. Wer von euch kann den mit Gewissheit sagen, dass das nicht unser Ziel war, der Spieler aber nicht wollte? Der Gedanke kommt scheinbar nie auf. Abwegig ist das bei der damaligen Trainer Konstellation aber keineswegs.

  • Nehmt mal den Fuß vom Gas. Was soll denn gemacht werden? Thiago hat im April (!) den unterschriftsreifen Vertrag nicht unterschrieben. Wenn aber Liverpool nicht konkret wird, wie kann man den Verantwortlichen auf unserer Seite schlechtes Management vorwerfen? Bei Alaba wird seit Monaten gepokert. Auch hier die Frage, warum ist das schlechtes Management unsererseits?

    Ja bei Thiago ist der Fall schon länger klar, aber bei Alaba verhandeln wir immer noch. Das man hier im September immer noch keine Klarheit hat ist einfach nur schwach.

  • Weiß nicht... Denke man ist sich ziemlich sicher, dass Alaba auf diesem Markt kein besseres Angebot in Aussicht hat und erwartet dementsprechend zumindest ein Entgegenkommen. Dies lässt natürlich dann die Hintertür ablösefreier Wechsel nächste Saison offen.

    Dann könnte man aber mit nem Gerüst aus Süle, LH, Upa und Tanguy auch noch ganz gut arbeiten.

  • mM. ist das immer gefährlich,wenn maneinen kleinen Kader hat und eigentlich immer die selben spielen,da ist kein großer Konkurrenzkampf da,weil die wissen ja,das sie immer spielen.

    Und so sieht es jetzt bei z.b.Alaba auch aus.

    Der weiß,dann wir Ihn brauchen und dementsprechend kann er und sein Berater machen wie Sie wollen!

    Geht er,ham wir keinen großen Ersatz,

    Bleibt er,geht's nach seiner Pfeife (Gehalt)

    Traurig,aber wahr..

  • Also wenn Alaba und Papa Alaba meinen hier durchzudrehen, dann haben wir mit Hernandez nicht den schlechtesten Ersatz.


    Dann kann er seine Leibchen mit "Jesus lenkt mich" beim Wort nehmen. "Geh mit Gott, aber geh!" wäre dann wohl eine sinngemäße Antwort.

    0

  • Zumindest in Sachen RV bin ich bei davedavis Das Thema zieht sich jetzt nicht erst seit gestern durch und man sucht hier auch nicht nach einem zweiten Lahm. Wenn man mittelfristig mit Pavard plant, was legitim ist, dann kann es hier so schwer nicht sein, einen soliden Spieler zu finden, der 5-10 Spiele macht und den Mund hält. Es wurde ja nicht ohne Grund oft genug gesagt, dass selbst Rafinha für diese Ansprüche taugen würde. In der Liga allemal.


    Bei den anderen Positionen kann ich das Zögern verstehen, aber dort nicht.

    Gerade deswegen macht es hier uU Sinn, zu warten. So einen Spieler findet man immer, aber wenn es eine Woche später (der Markt hat ja gefühlt immer noch nicht begonnen) plötzlich unerwartet doch eine bessere Lösung gibt dann ists blöd gelaufen.

    Irgendeinen RV Ersatz werden wir schon finden, da mache ich mir Null Sorgen. Gibt ja auch keine Eile da es eh keine richtige "Vorbereitung" gibt.

    0

  • zur Not ja wenn die Verhandlungen zu keinem Ergebnis kommen.

    Und du wärst der erste gewesen, der dann gebrüllt hätte: Wie kann man nicht bis zur letzten Sekunde mit solch einem Spieler verhandeln, was für ein schlechtes Management!


    Was soll es denn bringen, frühzeitig die Verhandlungen abzubrechen?

  • Und du wärst der erste gewesen, der dann gebrüllt hätte: Wie kann man nicht bis zur letzten Sekunde mit solch einem Spieler verhandeln, was für ein schlechtes Management!


    Was soll es denn bringen, frühzeitig die Verhandlungen abzubrechen?

    Wie bitte kommst du darauf?

    Ich hab schon im Frühjahr geschrieben das man sich dann halt im Sommer trennen muss wenn man zu keiner Einigung kommt.

  • Weiß nicht... Denke man ist sich ziemlich sicher, dass Alaba auf diesem Markt kein besseres Angebot in Aussicht hat und erwartet dementsprechend zumindest ein Entgegenkommen. Dies lässt natürlich dann die Hintertür ablösefreier Wechsel nächste Saison offen.

    Dann könnte man aber mit nem Gerüst aus Süle, LH, Upa und Tanguy auch noch ganz gut arbeiten.

    wenn wir so denken, wird er nächstes Jahr gehen. Niemand kann ihm zwingen sofort zu wechseln und das Handgeld alleine nächsten Sommer wird im Bereich von 2 Jahresgehältern liegen.

    0

  • Flick: „Wir haben mit Ivan - so ist eben aktuell der Stand - Philippe und Álvaro drei Spieler mit großer Qualität verloren. Ivan und Philippe haben vor allem in der CL-Endrunde gezeigt, welche Qualität sie haben. Aber es ist jetzt so entschieden, dass wir auf diese drei nicht mehr zurückgreifen. Wir müssen jetzt gucken, dass wir Qualität auf diesen Positionen auch wieder bekommen. Ich bin da guter Hoffnung.“

    Flick fordert Verstärkung: „Ich bin mit Hasan (Sportvorstand Salihamidzic; d. Red.) im Austausch, dass wir nachlegen und vor allem in der Breite eine gute Qualität haben.“ Denn: Bis Weihnachten haben die Bayern zwei Spiele pro Woche – ein hartes Pensum!

    Und wie steht es um die Zukunft von Thiago (29) und David Alaba (28)? Flick: „Solange beide im Kader sind, plane ich auch mit beiden. Die Situation ist nicht ganz einfach, wir wissen nicht, wer uns noch verlässt und wer noch dazu kommt.“

  • Wie bitte kommst du darauf?

    Ich hab schon im Frühjahr geschrieben das man sich dann halt im Sommer trennen muss wenn man zu keiner Einigung kommt.

    Wir sind hier aber nicht bei Wünsch dir was. Was ist denn die Alternative, wenn Alaba in diesem Fall einem Verkauf nicht zustimmt? Dann nimmt er das letzte Vertragsjahr mit, wechselt ablösefrei, kassiert ein Handgeld und wir schauen auf allen Ebenen in die Röhre, weil wir Alaba die Tür schon früh zugemacht haben.

  • Es klingt immer so einfach: Dann muss man sich trennen.


    Dazu gehören aber (ebenso wie zu einer Verlängerung) leider beide Seiten. Und wenn der Spieler sagt "nö, danke, euer Angebot nehme ich nicht an, aber wechseln will ich auch nicht, hab noch Vertrag bei euch", dann kann der Verein recht wenig machen.


    Mit der Tribüne drohen, ist ein stumpfes Schwert. Den Spieler ins Schaufenster stellen hilft nichts, wenn der nicht wechseln will. Mobben über "Trainingsgruppe 2" oder solchen Unfug ist stillos.


    Egal, ob KHR oder User in diesem Forum es nicht wollen, aber niemand kann einem Spieler verbieten, seinen Vertrag zu erfüllen und dann ablösefrei zu wechseln. Niemand kann einen Spieler, der ins letzte Jahr der Vertragslaufzeit kommt, zwingen, entweder zu verlängern oder einen Verein zu präsentieren, der dann auch noch bereit ist, eine uns genehme Ablösesumme zu bezahlen.

    0