Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Ich finde die Idee mit Götze gar nicht so schlecht. Das ist doch für uns kaum ein Risiko, da er ablösefrei ist und sowieso nur als Rotationsspieler eingeplant ist. Grundsäztlich kann er ja wirklich gut kicken, zudem haben wir mit Flick einen Trainer der wahrscheinlich wie gemacht für Götze ist. Wir haben ein sehr gut funktionierendes Grundgerüst in dem es sicher auf für Götze einfacher ist seine Leistung zu bringen. Als Kirsche auf der Sahne ist dann noch die Möglichkeit, dass er den Dortmundern einen einschenkt :D

  • Wer Götze kategorisch ablehnt, soll selbst alternative Vorschläge machen. ja, ich kenne die Geschichte, Und ja, ohne Corona würden wir uns vermutlich nicht mit dem Gedanken beschäftigen. Wenn man aber coronabedingt den Geldbeutel zuhalten , gleichzeitig aber sich im Kader auch qualitativ breiter aufstellen will, ist er durchaus eine Überlegung wert.

    bisher ist noch keiner mit Rashica um die Ecke gekommen......

  • Für mich gibt es exakt nur einen Grund, Götze nicht zu verpflichten und das wäre eine zu hohe Gehalts-/Handgeldforderung von ihm. Sollte es finanziell passen, wäre er in meinen Augen sogar ein Coup. Er kann kicken, hat hier einen Trainer, der ihm absolut guttun wird und er wird aufgrund der letzten Jahre vermutlich selbst sehr genau wissen, dass er nicht mehr die erste Geige spielt (spielen muss). Das wird dann auch wieder Druck von ihm nehmen. Wenn man ihn verpflichtet und seine Rolle als Backup in der Öffentlichkeit auch so kommuniziert, dann kann er auf jeden Fall ein Top-Kaderspieler sein. Das Risiko dabei ist jedenfalls für uns sehr gering. Machen!

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • bisher ist noch keiner mit Rashica um die Ecke gekommen......

    ist der ablösefrei? :thumbdown:

    Von den Anlagen und dem immer noch vorhandenen Potential her sehe ich Götze grundsätzlich bestimmt ein Regal über Rashica. :/

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • einen ganz großen Vorteil hat ein Götze deal …


    entweder er kommt ist und bleibt Kader Spieler … sagt jeder war klar … (aber wir haben einen Kader Spieler)


    aber sollte er frei drehen und alles in Grund und Boden spielen (ich weiß unwahrscheinlich :p ) dann können sich alle feiern


    am ende ist es eine kostengünstige win win Situation

    #nurweildudenkstdasdurechthastheisstdasnichtdasanderedenkendasdurechthast <38o

  • Für mich gibt es exakt nur einen Grund, Götze nicht zu verpflichten und das wäre eine zu hohe Gehalts-/Handgeldforderung von ihm. Sollte es finanziell passen, wäre er in meinen Augen sogar ein Coup. Er kann kicken, hat hier einen Trainer, der ihm absolut guttun wird und er wird aufgrund der letzten Jahre vermutlich selbst sehr genau wissen, dass er nicht mehr die erste Geige spielt (spielen muss). Das wird dann auch wieder Druck von ihm nehmen. Wenn man ihn verpflichtet und seine Rolle als Backup in der Öffentlichkeit auch so kommuniziert, dann kann er auf jeden Fall ein Top-Kaderspieler sein. Das Risiko dabei ist jedenfalls für uns sehr gering. Machen!

    Das ist auch das einzige, was mich abhalten würde. Allerdings ertappe ich mich auch regelmäßig bei dem Gedanken, dass Flick den schon wieder zurechtbiegen mit. Da ist natürlich viel Wunschdenken dabei. Allerdings wäre Götze eben genau dieser Offensivallrounder, den du bedenkenlos bringen kannst, wenn du den Stammkräften Pausen verschaffen willst.


    Irgendwie wäre es ja auch ein schöne Geschichte für ihn, wenn er das Kapitel, dass er einst hier angefangen hat, aber aufgrund einer verdammten Krankheit nie zu Ende schreiben konnte, doch noch zu einem versöhnlichen Abschluss bringen kann.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Da äußert der Trainer einen Spielerwunsch, der nicht mal Ablöse kostet, und das Management lehnt von Vornherein ab? Das kann ich mir kaum vorstellen.


    Um dem Kerl mal ein etwas anderes Bild zu verpassen:

    "Götze war allgegenwärtig, wirkte aber irgendwie fremdgesteuert, maskenhaft. Als hätte ihn jemand in einem fremden Habitat ausgesetzt, vor dem er sich schützen wollte mit der Fassade des Schnösels. Das alles schien zu passen. Götzes öffentliches Bild verfestigte sich wie Blitzzement. Einer, der seinen Job nicht ernst nimmt, hieß es immer öfter. Der mehr auf Blitzlicht als auf Flutlicht steht. Sein Talent verschleudert. Experten wie Lothar Matthäus arbeiteten sich an ihm ab.

    Die Realität für all jene, die genauer hinschauten, sah anders aus. Mit wem man auch über Götze spricht – er wird als harter, fleißiger Arbeiter beschrieben. Zu Hause im Wohnzimmer hat er ein kleines Fitnessstudio, auf seinen Urlaubsreisen begleitet ihn ein Privattrainer. Götze arbeitete wie ein Besessener an seiner Bestform. Warum er sie nicht mehr erreichte – jetzt weiß er es."


    https://www.welt.de/sport/fuss…ario-Goetzes-Rettung.html

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • Was ist denn das Pro von Götze? Er kostet keine Ablöse, kennt den Verein, spielt die Position

    Und das Contra? Verdienen wird er nicht wenig, seine sportliche Leistungsfähigkeit ist zu hinterfragen, seine damalige Anstellung bei uns verlief nicht gerade glücklich und mit ihm würde man auch wieder Medientheater haben, welches man nicht wirklich braucht.


    Jetzt kann man abwägen, wie man all das gewichtet. Ich für meinen Teil sehe jetzt keinen gravierenden Nachteil, aber eben auch keinen Vorteil. Wenn es nur darum geht, dass da einer auf der Bank sitzt, dann kann man auch ein 20 Jähriges Talent holen, oder eben Spielern wie Cuisance und co Einsätze gönnen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Druck ist da, aber der ist immer da, wenn man beim FCB unterschreibt.

    Aber das ist nicht mehr Götze, das Wunderkind. Das ist nun ein Spieler, der fast schon als gescheitertes Talent gilt. Er wird hier nur als Rotationsspieler geholt und er hat den Druck, dass er wenigstens die Rolle meistert. Legt er eine Saison hin wie Perisic wird das vollkommen reichen. Dass er hier einen der Offensivspieler aus der Startelf verdrängt, kann keiner ernsthaft erwarten.

    Denke daher, dass die Bosse das Gespräch mit Götze suchen werden, um zu sehen, ob er mental bereit ist für diese Rolle und wenn er nicht zu viel Gehalt verlangt, da dürfte er eh schon gut geerdet worden sein die letzten Wochen, wird man Flick den Wunsch erfüllen.
    Wir haben einen Kaderspieler mehr, der den FCB und die Bundesliga kennt. Und du kannst Götze bringen.

    Könnte mich mit der Idee mit Götze als Kaderspieler (bei gleichzeitig vertretbarem Gehalt) anfreunden. Flick traue ich übrigens zu, Götze wieder einigermaßen hinzubekommen.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Geklaut aus dem KHR-Fred:


    Quote

    Rummenigge: Wir haben durch die Spiele ohne Zuschauer im Ticketing, im Sponsoring und im Bereich Merchandising Mindereinnahmen im zweistelligen Millionenbereich gehabt. Das gilt analog für alle Profivereine. Borussia Dortmund hat etwa ein Minus von 43 Millionen Euro vermeldet. Aber noch größer als in der zurückliegenden Spielzeit werden die Schmerzen für den gesamten Fußball in Europa in der kommenden Saison, egal ob die Vereine nun Bayern München, Real Madrid, Mainz 05 oder Eintracht Frankfurt heißen. Es wird alle finanziell hart treffen.


    Vielleicht glaubt man KHR in dem Fall einfach mal und hat dann auch mehr Verständnis für den Sparkurs, den wir fahren. Der wird da schon sehr gut wissen, von was er spricht.

  • Und das Contra? Verdienen wird er nicht wenig, seine sportliche Leistungsfähigkeit ist zu hinterfragen, seine damalige Anstellung bei uns verlief nicht gerade glücklich und mit ihm würde man auch wieder Medientheater haben, welches man nicht wirklich braucht.

    Laut Bild ist ihm bewusst, dass er deutliche Abstriche beim Gehalt machen muss.

    Die erste Zeit bei uns war lange nicht so schlecht, wie viele sie machen wollen...

    Medientheater haben wir immer. Aber wir werden es nicht wegen Götze haben - warum auch?

  • Bevor wir irgendwelche Panikleihen à la Coutinho machen, finde ich Götze mit einem 1+1 Vertrag und entsprechend leistungsbezogenem Gehalt (zu dem er ja laut Bild bereit wäre) durchaus sinnvoll.

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • Villeicht glaubt man KHR in dem Fall einfach mal und hat dann auch mehr Verständnis für den Sparkurs, den wir fahren. Der wird da schon sehr gut wissen, von was er spricht.

    Was für ein absurder Ansatz. Wir sollen einem Verantwortlichen glauben, der alle Zahlen kennt, in die vereinsinternen Planungen involviert ist und über viele Jahre einer der Garanten für stabiles, seriöses Wirtschaften war? Der direkte Kontakte zu seinen Pendants in den anderen Clubs hat und sich mit denen austauscht? Der vermutlich auch ziemlich gute Kontakte zu den maßgeblichen politischen Entscheidungsträgern hat und damit einschätzen kann, wie leicht oder schwer eine Rückkehr von Zuschauern sein wird?


    Ne, ne, da glaube ich lieber meinem eigenen ungesunden wirtschaftlichen Bauchgefühl und kritisiere alles und jeden für die zögerliche Transferpolitik.

    0

  • Was ist denn das Pro von Götze? Er kostet keine Ablöse, kennt den Verein, spielt die Position

    Und das Contra? Verdienen wird er nicht wenig, seine sportliche Leistungsfähigkeit ist zu hinterfragen, seine damalige Anstellung bei uns verlief nicht gerade glücklich und mit ihm würde man auch wieder Medientheater haben, welches man nicht wirklich braucht.


    Jetzt kann man abwägen, wie man all das gewichtet. Ich für meinen Teil sehe jetzt keinen gravierenden Nachteil, aber eben auch keinen Vorteil. Wenn es nur darum geht, dass da einer auf der Bank sitzt, dann kann man auch ein 20 Jähriges Talent holen, oder eben Spielern wie Cuisance und co Einsätze gönnen.

    Als pro sieht da Flick wohl, dass Götze Fußball versteht. Es scheiterte beim ihm an der Physis und der mentalen Stärke. Er ist aber kein Spieler, der die falschen Wege läuft, Mitspieler übersieht oder Großchancen versiebt.
    Weltklasse wird er nicht mehr, aber mit Vertrauen und Fitness liefert er gute Scorerwerte. Das zeigte songokuxl sehr schön auf als Antwort auf die sehr kreative Annahme, dass er nicht einmal in Bestform halb so gut sei wie Perisic. Wobei auch Perisic hier die Auferstehung erlebte.
    Unser Team funktioniert und selbst wenn man “nur” mitschwimmt, kann man seine Stärken einbringen. Und Götze hat Stärken. Selbst wenn er nur durchsteckt auf Lewa, Müller, Gnabry & Co oder ihnen Pausen vor und nach CL-Spielen ermöglicht.

    0