Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Cuisance hat bisher nicht besonders viel gezeigt aber schon oft Auffälligkeiten bezüglich Team Player raushängen lassen. Bei 20 Millionen sollte man Freigabe erteilen.


    Ersatz benötigt es natürlich, allerdings einen anderen Spieler, eher Richtung 6, vorne ist ein OA oder Allrounder ohnehin notwendig. Braucht Müller Pausen kann das gnabry Sane Mr.X dann auch. Depay würde wirklich vorne alle Themen abhaken lassen.


    verstehe gar nicht das cuisance hier ne Lobby hat, das bisher gezeigte trau ich Musiala auch zu und vor allem hat der mehr Potential.

    0

  • Viele der Kritiken hier lesen sich wie die aus dem Vorjahr - und unter dem Strich stand dann das Triple, mit dem alle Kritiker widerlegt wurden. Wir leben aktuell in einer globalen Pandemie, dessen wirtschaftliche Auswirkungen sich für die Zukunft überhaupt nicht seriös kalkulieren lassen. Daher bin ich voll und ganz bei den Verantwortlichen, bedacht und zurückhaltend zu agieren. Fällt mir persönlich, nach einer so tollen Ära wie in den vergangenen Jahren, mit so vielen Titeln, die man kaum noch zählen kann, auch gar nicht wirklich schwer.


    Fakt ist auf jeden Fall, dass man einen Top-Kader hat. Da macht es wenig Sinn, diverse Backups für die Kaderbreite mit teuren Weltstars zu füllen. Bei manch Erwartungshaltung, kann man gelegentlich nur mit dem Kopf schütteln. Zumal nicht nur die Bayern in dieser Saison mit Mehrfachbelastungen umgehen müssen - das betrifft die meisten Mannschaften in Europa ebenfalls. Man muss sich in diesem Kontext ja nur mal die Transferpolitik von Clubs wie Real oder Barca anschauen und sollte Clubs wie Chelsea oder City da nicht als seriösen Benchmark nehmen.


    Am 05.10 werden die Bayern wie immer in den vergangenen Jahren einen konkurrenzfähigen Kader haben. Und da diese Saison für die meisten Clubs eine Art Wundertüte wird, hätte ich speziell nach der erneuten Triple-Saison auch wenig Probleme damit, wenn man mal nicht alles gewinnt. Klingt vielleicht altmodisch, aber ich vertraue den Leuten, die ganz nah am Geschäft dran sind wirklich mehr, als den ganzen Hobby-Trainern an der Tastatur daheim. Den Rest wird man in den nächsten Tagen und Monaten dann sehen........

  • Cuisance hatte etwas mehr als 300 Spielminuten bei den Profis in Gladbach. "Einer der Besten" ist deshalb vielleicht leicht überzogen.


    Meine Aussage bezog sich einzig und alleine auf Cuisance. Und Max Eberl ist nicht dafür bekannt, öffentlich gegen Spieler zu ledern oder unqualifizierte Aussagen zu machen bzw. Lügen zu verbreiten. Aber Deine Meinung in allen Ehren. Ist korrekt.

    Eben nicht. Das ist faktisch falsch.


    Er kam neu hin, etablierte sich, spielte fast 3/4 der Spiele, wurde von den Fans zum Spieler des Jahres gewählt. Er war dort die Zukunft, zumindest dachte man das dann. Und dann durfte er im Jahr darauf fast gar nicht mehr spielen, deshalb wollte er zu uns. Und Eberl hat sich danach öffentlich mal ein wenig an Uli orientiert.

  • bin ernsthaft am überlegen, ob ich mir gleich die transferupdate-blödelshow reinziehen soll. vielleicht hat ja der bielefeld wieder ein paar neue namen am start.:D

  • bin ernsthaft am überlegen, ob ich mir gleich die transferupdate-blödelshow reinziehen soll. vielleicht hat ja der bielefeld wieder ein paar neue namen am start.:D

    So sehr kann man sich selbst doch nicht hassen, dass man sich die freiwillig gibt ||

  • Auch der wird keine Namen haben wo nur ansatzweisse was dahinterstecken könnte. Es kussiert schlicht und ergreifend kein Name über der Säbener. Entweder man tut wirklich aktuell nix oder man arbeitet so im geheimen das niemand was mitbekommt.

    Tendiere eher zu dem ersten Punkt aber wer weiss schon. Meine Hoffnung auf Qualität verschwindet allerdings von Tag zu Tag mehr. Da läuft die Zeit weg um einen großen Transfer noch abzuwickeln.

  • Eben nicht. Das ist faktisch falsch.


    Er kam neu hin, etablierte sich, spielte fast 3/4 der Spiele, wurde von den Fans zum Spieler des Jahres gewählt. Er war dort die Zukunft, zumindest dachte man das dann. Und dann durfte er im Jahr darauf fast gar nicht mehr spielen, deshalb wollte er zu uns. Und Eberl hat sich danach öffentlich mal ein wenig an Uli orientiert.

    Ja. Er spielte dann nicht mehr oft, weil die Leistung nicht stimme und er sich zu Höherem berufen sah. Leeds ist ja nun auch nicht gerade der Nabel der Fußballwelt.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ich weiß nicht, warum so viele der Meinung sind, wir hätten Thiago verschenkt. Wir haben 30 Mio Ablöse kassiert - für einen Spieler mit einem Jahr Restlaufzeit. Natürlich hätte man da mehr rausholen können, mit Pech aber auch weniger. Ich bin mit den 30 Mio zufrieden.

    Na, dann ist ja alles gut.

    0

  • Ja. Er spielte dann nicht mehr oft, weil die Leistung nicht stimme und er sich zu Höherem berufen sah. Leeds ist ja nun auch nicht gerade der Nabel der Fußballwelt.

    Das wird man nie wissen, weil er eben nahezu gar nicht mehr aufgestellt wurde.


    Dass er sich zu höherem berufen sah ergibt ja Sinn, weil er dort ja zu den starken Spielern gehörte. Das geht halt manchen nicht in den Kopf, dass er aus seiner Perspektive ja dort Stammspieler hätte sein können, ergo als Talent zu Bayern kommen können. Wenn ihn dann dort der Trainer nicht ranlässt, hat er einen Grund mehr, wegzugehen, weil er dort die aus seiner Sicht verdienten Minuten ja nicht kriegt.


    Für uns ist er vielleicht nicht geeignet. Ob er das für Leeds ist und was nach Bayern für ihn kommt, ist mir völlig egal.

  • Fakt ist auf jeden Fall, dass man einen Top-Kader hat. Da macht es wenig Sinn, diverse Backups für die Kaderbreite mit teuren Weltstars zu füllen. Bei manch Erwartungshaltung, kann man gelegentlich nur mit dem Kopf schütteln. Zumal nicht nur die Bayern in dieser Saison mit Mehrfachbelastungen umgehen müssen - das betrifft die meisten Mannschaften in Europa ebenfalls. Man muss sich in diesem Kontext ja nur mal die Transferpolitik von Clubs wie Real oder Barca anschauen und sollte Clubs wie Chelsea oder City da nicht als seriösen Benchmark nehmen.


    Am 05.10 werden die Bayern wie immer in den vergangenen Jahren einen konkurrenzfähigen Kader haben. Und da diese Saison für die meisten Clubs eine Art Wundertüte wird, hätte ich speziell nach der erneuten Triple-Saison auch wenig Probleme damit, wenn man mal nicht alles gewinnt. Klingt vielleicht altmodisch, aber ich vertraue den Leuten, die ganz nah am Geschäft dran sind wirklich mehr, als den ganzen Hobby-Trainern an der Tastatur daheim. Den Rest wird man in den nächsten Tagen und Monaten dann sehen........

    Top-Kader?

    Wie wir gestern gesehen haben.

    Was machen wir, wenn Pavard einen verkorksten Tag hat oder verletzt oder gesperrt ist?

    Kimmich da hin?

    Was machen wir, wenn Kimmich oder Goretzka verletzt sind oder eine Pause brauchen?

    Im Angesicht der Tatsache, dass Thiago weg ist, Cuisance womöglich auch, Tolisso die Leitung nicht (mehr) bringt, Javi fast schon weg ist?

    Bei den Winger haben wir drei - einer noch nicht wirklich wieder fit, einer durchaus verletzungsanfällig, einer mit Formschwankungen.

    Und das bei dem Programm, ständig 2 Spiele pro Woche, fast ausnahmslos Nationalspieler.


    Top-Kader?

    Naja, jedem seine Meinung.

    0

  • Klar, das ist nur die Diskussion mit der Henne und dem Ei. Gladbach hat den ja sicher nicht auf die Bank gesetzt, weil sie sich gedacht haben, dass er zu gut für sie ist ;)


    So oder so wirft unsere Transferpolitik Fragen auf. 10 Millionen für einen jungen Gladbacher, der hier auch nie was auf die Reihe bekommen, der nun wiederum für 20+ nach England geht. Finanziell sicher kein schlechtes Geschäft, aber eben ein weiterer, der ohnehin schon wenigen Transfers von Brazzo, der keine langfristige Rolle spielt. Wirklich nachhaltig sind bisher nur Pavard, Davies und Sané. Alles andere waren Leihen, oder Spieler, die schon wieder weg sind bzw Spieler wie Hernandez, die nie die Leistung werden bringen können, die man für die Ablöse erwarten darf bzw muss.


    Man kann nur hoffen, dass da in den kommenden Tagen noch zwei, drei positive Überraschungen folgen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • So oder so wirft unsere Transferpolitik Fragen auf. 10 Millionen für einen jungen Gladbacher, der hier auch nie was auf die Reihe bekommen, der nun wiederum für 20+ nach England geht. Finanziell sicher kein schlechtes Geschäft, aber eben ein weiterer, der ohnehin schon wenigen Transfers von Brazzo, der keine langfristige Rolle spielt.

    Naja, solche Transfers hatten wir früher doch auch.


    Die 10 Mio waren vor Corona relativ "wenig" Geld.


    Das war ein Transfer der Marke Schlaudraff, Baumjohann, Sosa, Karimi, etc...


    Solche Transfers versucht man immer mal wieder, in der Hoffnung, dass es klappt.


    Und es geht ja auch oft genug gut. Kimmich war doch ein ähnlicher Transfer.

    0

  • Rumhirnen:


    Perché no Verratti?


    Warum nicht Götze?


    Por que no Cavani?

    Das ganze Stadion wird gegen uns sein bis auf die Bayernfans wird ganz Deutschland gegen uns sein, was Schöneres gibt es nicht!

  • die bild hat wieder einen rausgehauen.

    wir suchen noch einen rechtsverteidiger, einen mittelfeldspieler, einen für den flügel, und ein sturm backup


    4 neue spieler. ich wäre froh, wenn es am ende wenigstens 2 werden.

  • die bild hat wieder einen rausgehauen.

    wir suchen noch einen rechtsverteidiger, einen mittelfeldspieler, einen für den flügel, und ein sturm backup


    4 neue spieler. ich wäre froh, wenn es am ende wenigstens 2 werden.

    Würde mich überhaupt nicht wundern. Drei sind Minimum, eigentlich sind vier Pflicht.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!