Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Will jetzt hier keinen anmachen, aber viele, einst große Vereine der ersten und auch zweiten Liga wären heilfroh wenn Sie einen Ulli gehabt hätten auf dessen Pfaden Sie heute wandern könnten.

    Bitte immer ein wenig Respekt dem Mann gegenüber der erst mal das möglich gemacht hat was wir hier erleben.

    Ulles Verdienste bis zu seiner Haft wird keiner jemals in Frage stellen. Sein zweites Kapitel nach seiner Haft war allerdings wenig ruhmreich, auch hier wird es keine zwei Meinungen geben.

    0

  • Darunter so Granden wie Williams, Woodburn, Jones oder Van de Bergh. Talente dieser Güteklasse können wir auch recht problemlos mit in den Kader nehmen dank des Campus.

    Es geht um die Breite mit gestandenen Profis. Stell dich doch bitte nicht so doof.

    -12-

  • In Anbetracht der Corona Entwicklung, gehe ich nicht davon aus dass im November noch eine dreifach Belastung stattfindet.

    Man muß schon vorsichtig sein mit der Finanzplanung.

    Es wird nach Corona viele namhafte Vereine in Europa geben die ihre Fahne einrollen müssen.

    Spielergehälter fallen immer an, auch wenn nur noch Buli gekickt wird, vor leeren Rängen.

    Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Erinnert mich alles ein bisschen an die Serie "Sunderland ´til I die". Da gibt es ne Szene, wo der Sportdirektor 5 Minuten vor Ende der Transferphase noch einen Stürmer holen will und das in völligem Stress ausartet und er jede Minute ein bisschen mehr Kohle bietet. :thumbsup:

    -12-

  • In Anbetracht der Corona Entwicklung, gehe ich nicht davon aus dass im November noch eine dreifach Belastung stattfindet.

    Man muß schon vorsichtig sein mit der Finanzplanung.

    Es wird nach Corona viele namhafte Vereine in Europa geben die ihre Fahne einrollen müssen.

    Spielergehälter fallen immer an, auch wenn nur noch Buli gekickt wird, vor leeren Rängen.

    Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste.


    Das wäre natürlich die ultimative Taktik. Wir gehen davon aus dass aufgrund von Corona die Saison abgebrochen wird und sparen uns dann natürlich jede Menge an Gehalt wenn wir niemanden verpflichten. Vielleicht ist das ja der Masterplan?!

  • In Anbetracht der Corona Entwicklung, gehe ich nicht davon aus dass im November noch eine dreifach Belastung stattfindet.

    Man muß schon vorsichtig sein mit der Finanzplanung.

    Es wird nach Corona viele namhafte Vereine in Europa geben die ihre Fahne einrollen müssen.

    Spielergehälter fallen immer an, auch wenn nur noch Buli gekickt wird, vor leeren Rängen.

    Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste.

    Du willst also ernsthaft behaupten, dass in 2 Monaten spätestens Wettbewerbe - und das wären für uns Bundesliga, CL und nationaler Pokal - ausfallen, weil Vereine Insolvenz anmelden? Nö, wird nicht passieren, zur Not wertet man alle Spiele 0:3.


    Auch ist es doch ein wenig weit hergeholt zu behaupten die Vereine in Italien, Spanien oder England würden noch zwei Monate durchhalten, bis es dort die ersten zerreisst. Und nach deiner Aussage sogar die namhaften.


    Dieses Szenario hätte von Hoeness persönlich kommen können. Sorry.

    0

  • Das Problem während dieses Transferfensters sind m.E. nicht in erster Linie fehlende Gelder (Festgeldkonto), sondern die enormen Aufwendungen für die Gehälter. Im Laufe dieses Jahres las ich von Beträgen zwischen 315 und 336 Millionen Euro, die unsere Mannschaft po Saison kostet. Diese Kosten in Zeiten bis auf Weiteres drastisch einbrechender Einnahmen sind für mich die einzig plausible Erklärung für das zögerliche Agieren auf dem Transfermarkt. In dieser Hinsicht erscheint übrigens auch der Thiago-Verkauf in einem anderen Licht: 12 Millionen von der Gehaltsliste.


    Möglicherweise ist es an der Zeit, unsere Gehaltspolitik zu überdenken, und die Verhandlungen mit Alaba könnten ein erstes Indiz dafür sein, dass ein Umdenken stattgefunden hat. Dass die Gehaltsstruktur ist, wie sie ist, kann man im Übrigen nicht Salihamidzic anlasten. Dass der FCB aber zum dritten in Folge für dringend notwendige Transfers auf die letzte Woche einer Transferphase angewiesen sein wird, stellt Salihamdzics diesbezügliche Fähigkeiten dennoch in kein gutes Licht.

  • Unfassbar.

    Und das alles weil wir jetzt einmal verloren haben.

    Ich bin zu alt für diese Welt.

    Was hat die eine Niederlage damit zu tun? Ok, sie ist das Ergebnis einer erneut schwachen Kader- und Transferpolitik. Hansi wusste das, die Spieler wissen das, alle äussern sich mittlerweile in Dauerschleife öffentlich (!), nur der Sportdirektor und sein Schattenmann im AR leben noch in einer Art Parallelwelt.

    0

  • Du willst also ernsthaft behaupten, dass in 2 Monaten spätestens Wettbewerbe - und das wären für uns Bundesliga, CL und nationaler Pokal - ausfallen, weil Vereine Insolvenz anmelden? Nö, wird nicht passieren, zur Not wertet man alle Spiele 0:3.


    Auch ist es doch ein wenig weit hergeholt zu behaupten die Vereine in Italien, Spanien oder England würden noch zwei Monate durchhalten, bis es dort die ersten zerreisst. Und nach deiner Aussage sogar die namhaften.


    Dieses Szenario hätte von Hoeness persönlich kommen können. Sorry.

    Nein, die Aussage bezog sich darauf, dass in der momentanen Situation es durchaus möglich ist, dass die Champ. League wieder abgebrochen wird und dadurch natürlich auch Einnahmen wegfallen, zumal wahrscheinlich eh nur ohne ZUschauer gespielt werden würde.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • In Anbetracht der Corona Entwicklung, gehe ich nicht davon aus dass im November noch eine dreifach Belastung stattfindet.

    Man muß schon vorsichtig sein mit der Finanzplanung.

    Es wird nach Corona viele namhafte Vereine in Europa geben die ihre Fahne einrollen müssen.

    Spielergehälter fallen immer an, auch wenn nur noch Buli gekickt wird, vor leeren Rängen.

    Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste.

    Da hast du schon recht. Ich erinnere an Zorc, der am Wochenende die Frage gestellt hat, wie denn die CL laufen soll, wenn viele Spielorten in Risikogebieten liegen? Mittwochs CL und danach 2 Wochen Quarantäne funktioniert nicht.


    Wenn man aber wirklich derart konservativ und vorsichtig plant, dann macht wiederum der Sané Deal keinen Sinn. Dann hätte man sich diese 50 Mio sparen und aufheben sollen für schlechte (oder bessere) Zeiten. Oder eben aufteilen auf mehrere Spieler. Mit dem Kader können wir im schlimmsten Fall im Dezember den Spielbetrieb einstellen.

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • Will jetzt hier keinen anmachen, aber viele, einst große Vereine der ersten und auch zweiten Liga wären heilfroh wenn Sie einen Ulli gehabt hätten auf dessen Pfaden Sie heute wandern könnten.

    Bitte immer ein wenig Respekt dem Mann gegenüber der erst mal das möglich gemacht hat was wir hier erleben.

    Ich kann es nicht glauben, dass schon wieder reflexartig dieser Spruch kommt.

    Kann man nicht mal zu der sachlichen und erwachsenen Einsicht kommen, dass es einen Unterschied zwischen Vergangenheit und Gegenwart gibt?

    NIEMAND bestreitet die Verdienste von UH für die Positionierung dieses Vereins. Da ist jeder Respekt angebracht.

    Aber in der Gegenwart wäre er besser ein Ehrepräsidetn im R uhestand am Tegernsee.

    Ohne jeglichen Einblick in das Tagesgeschäft und ohne jedliche Macht in den Entscheidungen.

    Er ist ein Mann von gestern.

    Da war er gut.

    Heute verhindert und blockiert er, ja: er schadet der modernen Entwicklung des Vereins.

    0

  • Das Problem während dieses Transferfensters sind m.E. nicht in erster Linie fehlende Gelder (Festgeldkonto), sondern die enormen Aufwendungen für die Gehälter. Im Laufe dieses Jahres las ich von Beträgen zwischen 315 und 336 Millionen Euro, die unsere Mannschaft po Saison kostet. Diese Kosten in Zeiten bis auf Weiteres drastisch einbrechender Einnahmen sind für mich die einzig plausible Erklärung für das zögerliche Agieren auf dem Transfermarkt. In dieser Hinsicht erscheint übrigens auch der Thiago-Verkauf in einem anderen Licht: 12 Millionen von der Gehaltsliste.

    Wir sind unter dauerhaft unter den Top 5: Sportlich, wirtschaftlich und Überraschung, auch was die Gehälter betrifft. Unsere Relation Gehalt zu Umsatz ist mit knapp 50% sehr gut. Probleme hat hier Barcelona, die die 70% Marke überschritten haben.


    "Bis auf weiteres" bedeutet aber nicht die nächsten 24 Monate oder länger. Es ist ja nicht so, dass wir uns zurückhalten. Wir lassen den Kader ausbluten. Wie sich das sportlich niederschlägt ist kein Geheimnis. Schlechterer Kader > weniger Erfolg > weniger Einnahmen > Kader weiter ausdünnen > wieder weniger Erfolg > wieder weniger Einnahmen. Das nennt man downward spiral.


    Die 12 Mio Gehalt von Thiago machen überspitzt das Kraut nicht fett. Und wenn ich finanziell was bewegen will, dann lasse ich mich nicht auf 24 Millionen Ablöse in Raten ein. Als CL Sieger. Für einen Spieler der in der CL in den entscheidenden Spielen deutlich den Unterschied gemacht hat.

    Möglicherweise ist es an der Zeit, unsere Gehaltspolitik zu überdenken, und die Verhandlungen mit Alaba könnten ein erstes Indiz dafür sein, dass ein Umdenken stattgefunden hat. Dass die Gehaltsstruktur ist, wie sie ist, kann man im Übrigen nicht Salihamidzic anlasten. Dass der FCB aber zum dritten in Folge für dringend notwendige Transfers auf die letzte Woche einer Transferphase angewiesen sein wird, stellt Salihamdzics diesbezügliche Fähigkeiten dennoch in kein gutes Licht.

    In der Tat sollte man seine Gehaltsstruktur aber überdenken. Es sind nämlich die Kaderfüller, die überproportional im internationalen Vergleich als fix Gehalt verdienen.


    Arp 5 Mio, Nübel 7 Mio, usw. Hier wäre ein Hebel über Erfolgsabhängigkeit, den man durchaus auch mit Ausnahme der absoluten Signature Spieler ansetzen könnte.


    An bestehenden Verträgen rumdoktern oder durch hanebüchene Verhandlungen Säulen unserer Mannschaft verprellen löst das Problem nicht. Es muss ein grundsätzlicher Plan her wie wir unsere Mannschaft aufstellen. Und hier sieht es momentan so aus, dass wir die falschen holen (Hernandez), die falschen behalten (Tolisso) und die falschen gehen lassen (Thiago). Die letzten 3 Jahre sehen wie folgt aus: 2018 (Transfers sind ein Zeichen von Schwäche (O-Ton Brazzo), 2019 (wir haben Zeit, viel Zeit und machen dann Panikleihen) und 2020 kommen nur noch WischiWaschi Parolen oder für kanzeln Alaba mal eben medial sowas von ab. Bravo. Hier müssen wir schnellstens ein Umdenken hinkriegen.


    Und verdammt noch mal ... mit einem ausreichend grossen Kader muss einer wie Musiala eigentlich jedes dritte oder vierte Spiel ran dürfen, wenn ich sehe wie Gnabry derzeit schon auf der letzten Rille läuft.

    0

  • Unfassbar.

    Und das alles weil wir jetzt einmal verloren haben.

    Ich bin zu alt für diese Welt.

    Nein, NICHT weil wir einmal verloren haben; sondern weil Trainer und Spieler - die also, die die Politik zweimal die Woche am eigenen Leib erfahren - nicht müde werden, zu sagen: es muss der Kader verbreitet werden. Und bis zum heutigen Zeitpunkt geht der Trend ausschließlich in die Falsche Richtung: Verkaufen und Verleihen.

    0

  • Im Laufe dieses Jahres las ich von Beträgen zwischen 315 und 336 Millionen Euro, die unsere Mannschaft po Saison kostet.

    Wie kann das sein? Wir haben keine 20 Mann im Profikader, die auch nicht im Schnitt >15 Mio kassieren. Wie kommen da solche Beträge zusammen?

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • Nein, die Aussage bezog sich darauf, dass in der momentanen Situation es durchaus möglich ist, dass die Champ. League wieder abgebrochen wird und dadurch natürlich auch Einnahmen wegfallen, zumal wahrscheinlich eh nur ohne ZUschauer gespielt werden würde.

    Wobei die Zuschauereinnahmen da noch das kleinste Problem wären. Falls die CL abgesagt werden würde, fallen ein Haufen Prämie und TV Gelder aus, was dann tatsächlich für einige Vereine der Todesstoß sein dürfte.


    Und wenn man die positiven Testzahlen in den anderen Ländern anschaut, ist das Szenario gar nicht so unwahrscheinlich.


    8ch bin auch Mal gespannt, wann die Aussetzung der Pflicht zur Insolvenzeröffnung wieder aufgehoben wird, da könnte es auch in Deutschland noch einige böse Überraschungen geben, wenn auch nicht unbedingt in der ersten Liga, wobei Schalke da ein Kandidat sein könnte...

    0

  • Dass der FCB aber zum dritten in Folge für dringend notwendige Transfers auf die letzte Woche einer Transferphase angewiesen sein wird, stellt Salihamdzics diesbezügliche Fähigkeiten dennoch in kein gutes Licht.

    Absolute Zustimmung bis auf das hier. Die Perisic´dieser Welt können wir uns auch noch drei Tage vor Schluss leihen, und bis dahin weiter versuchen, die Top-Alternativen an Land zu ziehen. Abgerechnet wird am 5.10.

    Man sollte endlich mal aufhören, alles Brazzo anzulasten, der wohl vor KHR und Kahn so ziemlich das drittletzte Glied der Kette sein dürfte, außer es muss der Aufsichtsrat zustimmen, der aber auch ansonsten im Bilde gehalten werden dürfte. Was macht denn die Scouting-Abteilung das ganze Jahr über, wenn nicht Plan A,B,C etc. für die Transfer-Phase ausarbeiten?

    Wenn nichts liefe, wären Flick, die Spieler und andere doch schon ganz anders steil gegangen.